Gebraucht:
EUR 1,88
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Chronologie
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Chronologie


Erhältlich bei diesen Anbietern.
5 neu ab EUR 29,83 12 gebraucht ab EUR 1,87 2 Sammlerstück(e) ab EUR 9,99

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Jean Michel Jarre-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Jean Michel Jarre

Fotos

Abbildung von Jean Michel Jarre

Biografie

Der französische Komponist und Musiker Jean Michel Jarre hat mit seinem Pioniergeist die Entwicklung der elektronischen Popmusik entscheidend mitgeprägt. Als vor etwas mehr als 30 Jahren, genauer gesagt 1976, sein Album „Oxygène“ erschien, da hatte dieses sechsteilige Opus etwas gewagt Avantgardistisches, doch schon ein Jahr später befand sich dieser so ... Lesen Sie mehr im Jean Michel Jarre-Shop

Besuchen Sie den Jean Michel Jarre-Shop bei Amazon.de
mit 68 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Audio CD (13. Mai 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epc (Sony BMG)
  • ASIN: B000024GI2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 284.206 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Chronologie 1
2. Chronologie 2
3. Chronologie 3
4. Chronologie 4
5. Chronologie 5
6. Chronologie 6
7. Chronologie 7
8. Chronologie 8

Produktbeschreibungen

Rezension

Kurzweil K2000, Korg 01, TR 909, Eminent, DJ 70 - so heißen nicht etwa die Hauptfiguren eines neuen "Krieg der Sterne"-Epos um Luke Skywalker und den Megaschurken Darth Vader, sondern einige der Klimperkästen, mit denen Frankreichs Tastendrücker Jean-Michel Jarre seine achtteilige "Chronologie" einspielte. Entsprechend klingt das Ergebnis: technikverliebte Computersounds, zum Abwinken langweilig. ** Interpret.: gähn ** Repertoire.: dir>kill*.*

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hannes Geske am 4. Juni 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer halbwegs die Alben Qxygene, Equinox, Rendezvouz etc. kennt, würde auch ohne Kenntnis des Interpreten bei 'Chronologie' sofort die Handschrift von Jean-Michel Jarre erkennen. Es zischt von links nach rechts und JMJ lässt auch wieder den akustischen Sternenhagel herunterregnen. Auch im digitalen Zeitalter der Neunziger gibt es analoge gefilterte Sägezahn-Synthiesounds mit Phasereffekten. Also ganz der JMJ, wie man ihn auch kennt.
Das besondere: diesmal klingt alles etwas frischer, lebendiger; ja sogar tanzbares (Part.8) ist dabei. Auffällig, der stärkere Einsatz von Samples von 'Naturstimmen' wie Frauenvocal, Bläser, Drumkits. Mein Lieblingsstück ist Part 3, was ich so schön wie komplex finde, wenn ich versuche das Stück am Keyboard nachzuspielen. Meister Jarre hat halt im Gegensatz zu mir Musik studiert...
4 Sterne sind gerechtfertigt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Dezember 1999
Format: Audio CD
Diese neue CD von Jean-Michel Jarre aus dem Jahre 1993 ist eine der moderneren. Obwohl dies schon sein dreizehntes Album ist, beleibt er sich treu. Die Lieder sind im alt bekannten Stil komponiert, eigentlich hat er nach seinem Album "Waiting For COsteau", in dem er mit Caplypso auch einmal mehr "normale" Instrumente verwendet hat, wieder zu den mehr Synthesizer lastigen Liedern zurückgefunden. So ist dies ehr wieder eine CD zur Entspannung, da hier die wohl bekannten Spährenklänge wieder zu finden sind. Jean-Michel Jarre hat wieder einmal ein Meisterwerk der modernen elektronischen Klängen entworfen, mit denen er nicht nur alt eingesessene Fans überzeugen kann. Dieses Album lohnt sich auch für jeden, der Jarre noch nicht kennt. Die CD beinhaltet 8 Lieder, die einfach Chronologie 1 bis Chronologie 8 heißen. Sie ist wie alle anderen Alben ca. 40 Minuten lang, aber trotz der Kürze doch sehr gut und sehr zu empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Chronologie bildet Jarre's Start in die modernen 90er Jahre, und kommt mit echt guten Kompositionen daher. Einige Titel sind schneller und tanzbarer (Chronologie 2, 4, 5 und 6) und nehmen ihre Inspiration stark aus der damals in Trend kommenden Techno-Welle der frühen 90er, während die Stücke dazwischen eher ruhig und atmosphärisch wie in alten Zeiten gehalten sind. JMJ hat sich schon immer den Synthi-Klängen des jeweiligen Jahres oder Jahrzehnts angepasst, das war schon bei Oxygene so genauso wie bei allen weiteren, man kann quasi hören, wann welches Album in etwa rauskam. Was jedoch konstant bleibt, ist die unverkennbare Handschrift von ihm, und so auch bei Chronologie.
Für manche mag der Synthi-Sound der 90er vielleicht billig, wenn JMJ erstmal seine Finger ins Spiel bringt, zaubert er wie hier einige wundervolle Songs. Ich finde Chronologie allemal stärker als seine beiden Vorgänger "Waiting for Cousteau" und "Revolutions", da man hier noch wesentlich mehr den alten, typischen Jarre heraushört. Auch die chronologische (... haha!) Titelbennung wie schon bei "Equinoxe" und "Oxygène" ist hier vorhanden, dazu noch das schöne, blaue Cover... alles erinnert doch schon viel mehr an frühere Tage, was mir durchaus postiv auffällt.
Im Prinzip ist das Album Chronologie wie ein Hybrid aus den bekannten, entspannten Klangteppichen aus den 70ern und tanzbareren, beschwingten Rhythmen aus den beginneden 90ern, ein gelungener Spagat, atmosphärisch und mitreißend zugleich.

Zum neuen Sony-Remaster 2015:
Klanglich deutlich aufgepusht und ziemlich laut, was einigen Stücken aber nicht schadet (Chronologie 2 & 5).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Januar 2000
Format: Audio CD
Drei Jahre dauerte es bis Jarre wieder eine neue CD veröffentlichte. Vor dieser Veröffentlichung baute er Kontakt mit den Herstellern der Swatch-Uhren auf, und auch der CD-Titel weist in diese Richtung. Das eigentliche Thema der CD ist aber eher die Zeit allgemein und damit verbunden ist eine Danksagung an Stephen Hawking, den genialen Physiker, der "eine kurze Geschichte der Zeit" geschrieben hat. Ein Vergleich mit Jarres Frühwerken ist nur in der Nemensgebung zu finden, denn er untertitelt Chronologie in 8 Teile, musikalisch klingt alles viel moderner, reifer (aber nicht unbedingt besser, innovativer, neuer, überraschender). Der Beginn der CD ist langsam und ein dumpfer Rhythmus, wie ein Herzschlag durchzieht das erste Stück, das dann mit Jarre-typischen String-Sequenzen und Chorstimmen aufgefüllt wird. Teil 2 ist deutlich beschwingter, tanzbarer wie auch das Stück 4. Es findet ein stetiger Wechsel zwischen ruhigen und beschwingten Stücken statt, in Teil 5 wird sogar gescratcht und diese Passage wird im 8. Stück wieder aufgegriffen. Zum Ende bigt es einen Countdown und nach 42 Minuten ist alles wieder zu Ende (Schade, aber wenn man einfach keine neuen Ideen hat und selbst auf diese LP-Zeit nur durch Veröffentlichung einiger discogängiger Titel kommt...). (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen