EUR 35,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Chronik der Unsterbli... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Chronik der Unsterblichen, Making of Taschenbuch – Juni 2006


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Juni 2006
"Bitte wiederholen"
EUR 35,00
EUR 27,99 EUR 17,99
47 neu ab EUR 27,99 7 gebraucht ab EUR 17,99

Wird oft zusammen gekauft

Die Chronik der Unsterblichen, Making of + Die Chronik der Unsterblichen 2: Am Abgrund II + Hohlbeins Chronik der Unsterblichen Bd.1.  Am Abgrund
Preis für alle drei: EUR 61,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Ehapa Comic Collec; Auflage: 1 (Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3770428897
  • ISBN-13: 978-3770428892
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 1,6 x 32,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 165.584 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der erfolgreichste deutsche Fantasy-Autor Wolfgang Hohlbein lieferte mit seiner Bestsellerserie "Die Chronik der Unsterblichen" die Romanvorlage zur vorliegenden Bilderzählung. Benjamin von Eckartsberg (geboren 1970) studierte an der FH in München Kommunikations-Design und ist seit 1995 Mitglied der Ateliergemeinschaft "Die Artillerie". Er arbeitet als freiberuflicher Illustrator für Verlage, Werbung, Game, Film und Fernsehen. Für die Hohlbein-Sammeleditionen vom Weltbild-Verlag hat er bis heute 52 Cover illustriert. Thomas von Kummant (geboren 1972 in München) lebt mit seiner Familie in der Nähe von München. Er arbeitet als freier Illustrator in der Ateliergemeinschaft "Die Artillerie" in München. Seinen Lebensunterhalt verdient er mit Illustrationen für Verlage, Zeitschriften, Games, Werbe- und Filmproduktionen weltweit.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Februar 2006
Es ist grundsätzlich schonmal beruhigend zu merken, dass der französiche Brauchtum der Comic-"Making of"-Bücher in dem Nachzüglerreich und Comicentwicklungsland Deutschland allmählich Fuss zu fassen scheint. Dass einem dann aber auch gleich noch ein solcher Fausthieb visueller Zeichen-und Konzeptenergie dass staunende Gesicht förmlich zu Brei zerschmettert und für vergleichsweise wenig Geld zum Kauf bereit steht...das wäre schon einen AsbachUralt wert. Auf geballten 160 Seiten wird einem detailliert die Entstehungsgeschichte der übererfolgreichen Clomicadaption des Wolfgang Hohlbein-Auswurfes "Die Chronik der Unsterblichen: Am Abgrund" nahegebracht und überdies hinaus die Erkenntnis, wieviel Mühe und Schweiss in solch einem Werk steckt, wenn man sich denn als Zeichner dazu entschlossen hat, über die hierzulande gebräuchlichen Erfolgsrezepte krakeliger Knollennasenmännchen hinauszugehen (Nichts gegen Knollennasen, aber...). Der immer wieder herausgeschobene Veröffentlichungtermin des bei Ehapa erschienenen "Chronik der Unsterblichen" mag nach dem Studieren des "makingOf"-Bandes nicht weiter verwundern: die saubere Aufgliederung in 8.Kapitel (z.B. Anatomie eines Panels) sorgt für Ordnung über Tonnen von Skizzen höchst beeindruckender Landschafts-und Hintergrundmalereien und figürlicher Darstellungen bei deren Anblick einem gern durch das Köpfchen schiesst, wie lange man eigentlich selbst dazu bräuchte, einen halbwegs ansehnlichen Baum zu Papier zu bringen. Obendrein ist das Ganze grafisch gustiös gestaltet und angenehm durchzustöbern...und das lang. Definitiv kein Larifari-Machwerk. Ein Lob an den Verlag Ehapa für den Mut, ein solch nobles Buch zu veröffentlichen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Offenmüller TOP 1000 REZENSENT am 18. Juli 2006
...die Qualität dieses Making-ofs ist definitiv unbestreitbar - mein Vorredner hat auch schon alles dazu geschrieben. Was mich aber extrem ärgert ist, dass sich die Schöpfer dieser Roman-Adaption so unendlich viel Zeit lassen. Der 1. Band kam 2004 raus - und nach Angabe des Verlags ist vor 2007(!) nicht mit dem 2. Band zu rechnen... Ich meine, klar ist der Comic sehr aufwendig gestaltet und das Making-of kam auch noch dazwischen, aber es handelt sich hier immerhin nur um 48 Seiten. Auch ist mir die Storyline völlig rätselhaft. Wenn man den 1. Band liest, dann behandelt der gerade mal die Einleitung des 1. Romans! Da wird der Autor extrem viel von der Geschichte weglassen müssen, um die Anzahl der Bände moderat zu halten. :-/
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden