• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Chronik des Konstanzer Ko... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: verlagsneu und unbenutzt, kleine Mängel (z. B. Ecke bestoßen, einige Seiten etwas geknickt, Druckstelle, kleiner Schmutzfleck, .... o. ä.), keine Mängelkennzeichnung, 170 x 240 mm, 252 S., Aufl. 2011, Einband: Pappband, ISBN: 978-3-7995-6841-8, Gewicht: 640 g. Deutschlandweiter Versand. Gratis-Lesezeichen zu Ihrer Buchbestellung.. Fragen? Bitte kontaktieren Sie uns mit Angabe unserer Best.-Nr. SPB-124611. Freundliche Grüße, Ihre Gerd Spann Verlagsbuchhandlung
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,77 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Chronik des Konstanzer Konzils 1414-1418 von Ulrich Richental: Eingeleitet und Herausgegeben von Thomas Martin Buck Gebundene Ausgabe – 10. Juni 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 10. Juni 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90
EUR 29,90 EUR 21,01
62 neu ab EUR 29,90 7 gebraucht ab EUR 21,01

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Chronik des Konstanzer Konzils 1414-1418 von Ulrich Richental: Eingeleitet und Herausgegeben von Thomas Martin Buck + Konstanz 1414-1418: Eine Stadt und ihr Konzil + In Nomine Diaboli
Preis für alle drei: EUR 62,84

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 252 Seiten
  • Verlag: Jan Thorbecke Verlag; Auflage: 4., Auflage 2014 (10. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3799568417
  • ISBN-13: 978-3799568418
  • Größe und/oder Gewicht: 17,7 x 2,8 x 24,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 161.000 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 19. Juli 2014
"Hienach volgett, wie das concilium gelait ist worden gen Costentz, und wie es dar kam, und wie es anfieng, und was sachen sich also ze Costentz in dem cocilium volgiengen und da beschach, und wie es zerging, und wie vil herren dar koment, sy wärindngaistlich oder sy während weltlich, und mit wie vil personen; das alles ich Ůlrich Richental zesammen bracht hab...."
(cc. 1,1)

Der heute als "Chronik des Konstanzer Konzil 1414 - 1418" bezeichnete Bild- und Textkorpus geht auf Aufzeichnungen zurück, die der Konstanzer Bürger Ulrich von Richental (um 1360 - 1437) aus eigenem Antrieb in den Jahren nach 1420 niedergelegt hatte. Als lokaler Zeitzeuge hatte er das Spitzenstreffen der römisch-katholischen Christenheit miterlebt und seine persönlichen Erfahrungen in einem tagebuchartig aufgebauten, dem Kirchenjahr folgenden Werk dokumentiert, welches er zusätzlich auf eigene Kosten mit Bildern und Wappen ausschmücken ließ....

....hieraus entstanden ab 1460 insgesamt achtzehn, bis heute bekannt gewordene Handschriften und ihre Variationen, von denen der Codex Salemitanus verloren gegangen und der Codices Ottenburani verschollen sind. Die "Konstanzer Handschrift" ist die einzige der Chronikhandschriften die sich heute noch am Konzilsort (im Konstanzer Rosengartenmuseum) befindet. Die anderen 15 Handschriften befinden sich heute in Bibliotheken und Museen des Landes Baden-Württemberg, dem niedersächsischen Wolfenbüttel, Österreichs, Tschechiens und der Schweiz. Die als ältestes Dokument angesehene 'Aulendorfer Bilderhandschrift' des schwäbischen Adligen Hans von Königsegg (1440 - 1480) hat anlässlich der Ausstellung 'Das Konstanzer Konzil – Weltereignis des Mittelalters' (27. April bis zum 21.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heinrich Bernhardt am 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf
Die Chronik stellt eine wertvolle Ergänzung der Historie dar, zu der man bereits einiges im Bücherregal haben sollte. Ich schätze das Buch.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen