Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,65 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,00
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 10,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlinius
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Chronicle - Wozu bist du fähig? [Blu-ray]


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 5,50 14 gebraucht ab EUR 1,65 2 Sammlerstück(e) ab EUR 11,99

Amazon Instant Video

CHRONICLE ? Wozu Bist Du Fähig? sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.

  • Blu-ray-Player und Spielekonsole in einem: Alles rund um PlayStation 3 und PlayStation 4.


Wird oft zusammen gekauft

Chronicle - Wozu bist du fähig? [Blu-ray] + In Time - Deine Zeit läuft ab [Blu-ray] + Looper [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 25,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Dane DeHaan, Alex Russell, Michael Kelly, Anna Wood
  • Regisseur(e): Joshua Trank
  • Format: Letterboxed
  • Sprache: Deutsch (DTS 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS 5.1), Spanisch (DTS 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Spanisch, Türkisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: 20th Century Fox Entert.
  • Erscheinungstermin: 17. August 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (105 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007W0ZI12
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.605 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Loser Andrew, sein smarter Cousin Matt und Sonnyboy Steve sind beste Freunde an der Highschool. Andrew hat immer eine Videokamera dabei und filmt auch das Innere einer Höhle, welche sie zusammen erkunden. Nach dem Kontakt mit der darin lebenden riesigen Kristallstruktur entwickeln die drei telekinetische Fähigkeiten. Sie haben ihren Spaß, Bälle, Legosteine und Chips in der Luft schweben zu lassen, und verschrecken Hausfrauen im Supermarkt und auf Parkplätzen. Ihre Fähigkeiten steigern sich, bis es Andrew übertreibt und aus Wut den Truck eines Rednecks mit seinen Kräften von der Straße in einen reißenden Fluss fegt.

Movieman.de

Für den 18-jährigen Andrew (Dane DeHaan) stellen die zufällig erlangten Superkräfte eine Zuflucht für sein sonst trostloses Leben dar. In der Schule von den Mitschülern gemobbt und als filmedrehender Sonderling verschrien, findet er lediglich in seinem Cousin Matt (Alex Russell) einen Vertrauten. Doch auch dieser kann ihn weder über die Alkoholabhängigkeit seines Vater noch über die schwerkranke Mutter hinwegtrösten. Gemeinsame Aktivitäten mit Matt und Steve (Michael B. Jordan) helfen ihm jedoch dabei, das schicksalhafte Leben zwischenzeitlich hinter sich zu lassen, dass er stets mit seiner Handkamera festhält.  Regisseur Josh Trank charakterisiert seine drei Hauptfiguren bis ins Detail und entwirft so eine ganz spezielle Freundschaft von drei völlig unterschiedlichen Individuen, die aufgrund einer einzigen Gemeinsamkeit zueinanderfinden. Allerlei Schabernack treibt das Trio mit ihren unwissenden Mitmenschen. Es werden fremde Autos auf dem Parkplatz wie Modelle verschoben und Kinder im Spielzeugladen mit herumfliegenden Teddybären erschreckt. Bis hierhin ist die Handlung recht heiter und bewegt sich an der Oberfläche. Aber recht schnell wird aus dem anfänglichen Spaß bitterer Ernst. Andrew setzt seine telekinetischen Kräfte ein, um sich an seinen Mitschülern zu rächen oder den brutalen Attacken seines Vaters zu entgehen. Die Vorhaben werden immer riskanter und gefährlicher, womit der Film Spannung aufbaut und die Handlung rasanter vorantreibt.  Selbst als Andrew den Tod eines Freundes zu verschulden hat, kann er sich seinen gefährlichen Sinneswandel nicht eingestehen. Aus dem selbsternannten Superhelden wird so unbewusst eine tödliche Bedrohung für die ganze Stadt. Der Film lässt sich in Teilen aufgrund der als Found-Footage bewehrten Einstellung einer Handkamera mit Werken wie „Blair Witch Project“ und „Paranormal Activity“ vergleichen. Die bewussten Bildstörungen und verwackelten Bilder sind anfangs leicht befremdlich, fügen sich jedoch nach den ersten Minuten harmonisch in die Handlung ein und können dieser durch die effektvolle Inszenierung mehr Tiefe verleihen. Auch Einflüsse durch „X-Men“ sind durchaus zu erkennen, auch wenn die Handlung an einer ganz normalen Highschool beginnen mag. Das Loch des Meteoriten, in dem das Trio die übermenschlichen Kräfte erlangte, wird wenige Tage nach dem Auffinden zugeschüttet. Dadurch kann die Quelle des Bösen nicht weiter aufgriffen werden und gerät auch recht bald in Vergessenheit. Die Hauptdarsteller können in ihren Rollen durchweg überzeugen, vor allem Dane DeHaan. Im Finale überzeugt ein großartiges Actionspektakel, bei dem Scienfictionfans ihren Spaß haben werden. Fazit: Fantastischer Found-Footage-Film gespickt mit Elementen des Superheldengenres! Großartiger Low-Budget-Film!

Moviemans Kommentar: Die Bildqualität des Science Fiction-Films wechselt ebenso wie die verwendeten Kameratypen. Die Sequenzen der Handkamera weisen ein kontinuierliches Bildrieseln auf, wodurch diese authentisch wirken (0:08:37). Zwischenzeitliche Kamerastörungen verdeutlichen diesen Effekt zusätzlich. Die Szenen der Kamera, die die gesamte Handlung überwacht, bieten hingegen deutlich klarere Bilder. Die Farbebenen wirken insgesamt sehr natürlich (0:09:25), wodurch beispielsweise der Rasen besonders grün wirkt. Die Szenen sind alle gut ausgeleuchtet. Die Nacht, in der das mysteriöse Loch entdeckt wird, wird durch das Licht der Kamera erhellt. Dadurch erhält man als Zuschauer den Eindruck, einem tatsächlichem Ereignis beizuwohnen. Die Außenaufnahmen sind angenehm hell (0:19:37). Bei abnehmendem Tageslicht erscheinen die Szenen immer düsterer und passen sich damit den gewalttätigen Auseinandersetzungen mit Andrews Stiefvater an. Der Spielzeugladen wirkt im Kontrast zu der eigentlichen Umwelt der drei Teenager sehr bunt. Hier werden die Jungs wieder zum Kind (0:22:17). Die Bildschärfe nimmt im Laufe der Handlung zu. Dadurch können alle Details bestmöglich in Szene gesetzt werden. Bei den ersten Flugversuchen der Teenager können so die Sandberge und umherfliegende Steine auf dem ruhig gelegten Gelände problemlos erkannt werden (0:28:48). Insgesamt sind die Stimmen aller Charaktere gut zu verstehen. Jede Aufregung und Emotion wird gut transportiert. Andrews Stimme aus dem Off kommentiert die Veränderungen der Jugendlichen und weist auf dabei auf jede noch so kleine Besonderheit hin. Dadurch wird der Eindruck eines Tagebucheintrags erzeugt. Der Raumeindruck ist zu Beginn des Films etwas schwach. Nach und nach nehmen die Hintergrundgeräusche zu. Natürliche Geräusche wie der Regen sorgen für einen realistischen Handlungsrahmen (0:26:10). Das tobende Unwetter und der schicksalhafte Blitzschlag werden sowohl visuell als auch auditiv gut dargestellt und läuten eine höhere Handlungsebene ein. Schnell wird der Eindruck erweckt, dass sich nun das Leben der Freunde drastisch verändern wird (0:51:28). Unter den Extras findet man einen recht unspektakulären Kameratest, bei dem die Szenen geprobt werden. Dafür ist der siebenminütige Bonus "Pre-Viz" recht interessant. Anhand der Animationen kann der genaue Ablaufplan einer Szene erkannt werden. Allerdings wären durchaus noch weitere Features denkbar gewesen. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sasori am 18. August 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Chronicle:

Wirklich beeindruckend was Josh Trank hier mit seinem Regiedebut abgeliefert hat, sein Film "Chronicle" verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit. Von der Idee bis zur Umsetzung war es ein langer Weg, eigentlich sollten es virale Youtube-Videos werden, doch dann entschloss sich Herr Trank doch gleich dazu, seine Ideen zu einem Blockbuster zusammenzuschreiben. So entstand ein Film, der vor allem in der ersten Hälfte eines tut: Richtig viel Spaß machen. Der Protagonist ist ein wirklich interessanter Charakter - fast schon faszinierend, eine Charakterentwicklung mit so viel... Tiefgang möchte man fast schon sagen... ist selbst in Filmen von älteren Regiehasen noch selten, ich konnte wirklich mitfiebern, denn Chronicle hat mich absolut in seinen Bann gezogen. Wer es noch nicht weiß: Chronicle ist ein "Found-Footage Film", es wird also alles im Stile einer Handkamera dargestellt und gefilmt, eben so als hätte der Protagonist selbst alles gefilmt, was er ja auch tut, so viel kann man ja schonmal verraten. Doch die Story lässt es zu, dass es nicht wie üblich verwackelt ist, sondern sehr smooth und technisch hochwertig. Die Zielgruppe ist klar: Vor allem Jugendliche sollen hier angesprochen werden, doch auch ältere Semester könnten hier ihren Spaß haben, denn Chronicle sollte man vor allem dann ansehen, wenn man gut unterhalten sein will, dafür reicht er mindestens aus, wenn nicht sogar für mehr!

Das Steelbook:

Wie man auf der Produktabbildung von Amazon bereits erkennen kann sind FSK-Logo und blauer Blu-Ray Streifen oben entfernbar!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DerFilmRezensent am 5. Juli 2012
Format: Blu-ray
In Chronicle, dem Film des jungen Regisseurs Josh Trank, geht es um drei Teenager, die durch eine mysteriöse Entdeckung in einer Höhle spezielle Fähigkeiten, regelrechte Superkräfte, erlangen.
Der Film reiht sich in die Reihe der heutzutage so beliebten Found-Footage Filme ein und gesellt sich somit von der Machart zu Filmen wie beispielweise Rec oder Cloverfield.

In ein bestimmtes Genre lässt sich der Film nicht so einfach stecken. Die Prämisse und der Trailer versprechen ein relativ lockeres Fantasy-Superheldenfilmchen, doch es steckt mehr dahinter. Gibt es anfangs doch schon einiges zu lachen, so schlägt der Film im weiteren Verlauf traurige, tragische Töne an. Denn bei Chronicle steht die Frage im Mittelpunkt, was passieren würde wenn die Schwachen zu den Starken werden und sich auf einmal wehren. Ich würde ihn somit als ein Teenagerdrama mit Fantasyhintergrund und Actionelementen bezeichnen.

Die so gut wie gänzlich unbekannten Schauspieler agieren außerdem überzeugend und realistisch, was dem Found Footage-Prinzip auch noch eine gewisse Authentizität verleiht.
Logisch wirkt das Prinzip leider dennoch nur bedingt. Es wird nicht klar, wie diese Aufnahmen gefunden wurden, wie sie zusammengeschnitten wurden. Hauptsächlich sieht man alles durch die Kameraperspektive des Hauptcharakters, der seine Cam via Gedankenkraft steuern kann, manchmal sieht man Aufnahmen von Überwachungskameras oder eines Mädchens, das ebenfalls gerne filmt. Was jedoch wiederum gefällt, ist dass so gut wie möglich probiert wurde, die Aufnahmen so unverwackelt wie möglich zu halten, sofern das dieses Subgenre Found Footage zulässt, bzw. im Vergleich zu anderen Vertretern des Genres.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Möbius am 2. November 2012
Format: Blu-ray
Ich will mich hier nicht groß über die Vorzüge/Nachteile von Handkamera-Rumgewackel-Filmen auslassen, sondern einen Blick auf die Handlung werfen.

Drei High-School-Kids erhalten superstarke Telekinese-Kräfte. Was anfangs nur ne coole Spielerei ist, wird dann blutiger Ernst, als einer der drei Jungs, der von seiner gesamten Umwelt, Vater und Mitschülern gehänselt und gemobbt wird, die Kontrolle über seine Kräfte verliert.

************************************SPOILER*****************************************

Der tiefere Sinn des Films ist schnell klar - wie verhält man sich, wenn man über Nacht viel Macht erlangt und plötzlich viel höher über seinen Mitmenschen steht. Wer hat sich nicht schon mal im Stillen gewünscht, er könnte mit Superkräften seinen Feinden eins auswischen oder die Bewunderung und den Respekt seiner Umwelt erhalten?
Die Folgen sind altbekannt und nicht neu: Macht korrumpiert und Größenwahn tritt schnell an die Stelle von Vernunft und Mitgefühl.

In Chronicle gehts genau um dieses Phänomen bzw. Problem. Anspielungen auf derartige soziale Spannungsfelder insbesondere junger Menschen bis hin zu so tragischen Reaktionen wie Amokläufen und School-Shootings sind deutlich und sollen zum Nachdenken anregen.

Das Manko des Films ist, dass die Problemfelder viel zu plump bzw. plakativ dargestellt werden. Der trunksüchtige Vater, die prügelnde Nachbarschafts-Gang oder der Schul-Bully sind einfach zu abgedroschen und offenkundig nur Mittel zum Zweck, nämlich den lange vorhersehbaren Aggressionsausbruch einzuläuten bzw. zu erklären. Nur ist dabei leider die Racheaktion insgesamt relativ schwer nachvollziehbar.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen