Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 59,95
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Novovivo
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

HOBERG Chromalon Keramik Bratpfannenset 3-teilig V2 mit CERASLIDE BIO-LON CERAMIC Antihaftversiegelung, Edelstahl

von Hoberg

Unverb. Preisempf.: EUR 89,00
Preis: EUR 59,95 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 29,05 (33%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
3 neu ab EUR 59,76
  • Original BIO-LON® KERAMIK-Antihaftversiegelung
  • Fast braten wie auf natürlicher Keramik
  • PTFE und PFOA frei!
  • Kein Festbrennen, kein Ankleben der Speisen - Müheloses Reinigen
  • Für alle Herdarten geeignet, auch Induktion

Alles rund um Silvester
Festlich kochen, Beleuchtung, Partyzubehör und vieles mehr. Feiern Sie mit.

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Artikelgewicht: 2 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 2,6 Kg
  • Modellnummer: F2000091
  • ASIN: B00GSITNWO
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 20. November 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 258.929 in Küche & Haushalt (Siehe Top 100 in Küche & Haushalt)

Produktbeschreibungen


Chromalon Keramik Bratpfannenset

Mit dem Chromalon Keramik Bratpfannenset von BEEM sind Sie bestens ausgerüstet, wenn es ums Dünsten, Braten oder Flambieren geht. Dank der hitzebeständigen MARATHON BIO-LON KERAMIK Antihaftversiegelung, brennt nichts an und die Reinigung, selbst in der Spülmaschine, geht kinderleicht.

Chromalon Keramik Bratpfannenset


Das vielseitig verwendbare Pfannen-Trio besteht aus rostfreiem Edelstahl und ist zudem hygienisch, pflegeleicht und geschmacksneutral. Besonders kratzbeständig, hart und
langlebig. Mit dem geschmiedeten Megatherm Thermo-Induktions-Kapselboden (Edelstahl-Aluminium-Edelstahl, verkapselt) sind die drei Pfannen auf allen Herdarten zu Hause - auch für Induktionskochfelder geeiegnet!

Details

  • Original BIO-LON® KERAMIK-Antihaftversiegelung - braten fast wie auf natürlicher Keramik
  • Geschmiedeter Megatherm® Kapselboden (Edelstahl-Aluminium-Edelstahl, verkapselt)
  • Kein Festbrennen, kein Ankleben der Speisen
  • Außen hochglanzpoliert – Boden fein satiniert
  • Ideal zum fettarmen und gesunden Dünsten und Braten
  • Bratpfanne 28 cm Durchmesser, 5 cm Höhe
  • Bratpfanne: 20 cm Durchmesser, 4 cm Höhe
  • Bratpfanne 24 cm Durchmesser, 4,5 cm Höhe

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von Neutralmodus2000 TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Im parallelen Test eines Tefal- und eines Beem-Pfannensets geht dieses Produkt hier ganz klar als Verlierer vom Platz. Die Pfannen wölben/verformen sich nach mehrmaligem Gebrauch, die Griffe sind nicht hitzeisoliert und nach dreimaligem Gebrauch pappt Essen bereits an und der Boden sind unschön aus.

Fazit: Leider ein unterdurchschnittliches Produkt. Sieht zwar ganz nett aus, ist aber nicht wirklich zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mathias Tietke TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Das Set sieht im NEU-Zustand zunächst sehr gut aus.
Leider hält der anfänglich positive Eindruck nicht lange vor.
Was sofort als Minuspunkt auffällt, ist die starke Erhitzung der Griffe. Ist die Pfanne längere Zeit auf dem Feuer, kann man nur noch mit einem Topflappen o. ä. zufassen.
Die Beschichtung verhindert tatsächlich das Festkleben oder Anhaften von Zutaten am Boden, aber nach dreimaligem Gebrauch löst sich die weiße Beschichtung und die Oberfläche sieht verkratzt aus, obwohl nicht Scharfkantiges eingesetzt wurde und nur mit einem Holzlöffel gearbeitet wurde.
Das reicht für einen positiven Gesamteindruck NICHT aus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Thunderlips TOP 1000 REZENSENT am 3. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Schon beim ersten anfassen merkt man das etwas am Material gespart wurde. Der Pfannenboden ist recht dünn, auch die Griffe sind nur recht simpel mit 2 Nieten befestigt. Man sollte sich vorher überlegen was man in der Pfanne anrichtet, Fisch, Filet oder Steaks würde ich nicht unbedingt darin braten. Der Boden ist recht dünn, es ist schwierig konstant die Temperatur zu halten. Hab ein Rinderfilet darin versucht anzubraten. Die Temperatur wird zuwenig gespeichert im Pfannboden. Ich hab meine Filets einfach nicht so hinbekommen.

Die Pfanne hat aber eine andere Stärke, der dünne Pfannboden schafft einen ungewollten Vorteil, die Pfanne ist ideal für in den Ofen zu schieben. Ich sag nur J. Olivers Pfannen Pizza, die wird in der Pfanne vorbereitet.

Positiv finde ich auch die Hohlwölbung der Pfanne, in der Preisklasse kennt man das so nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von mhorrighan TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Ich hatte mich auf das Keramik-Pfannen-Set durchaus gefreut, aber das hat leider nicht lange gedauert. Meine Mängelpunkte sind die folgenden:

1. Zwei der drei Pfannen waren verformt, wie genau das geht, ist mir nicht ganz klar, vor allem dass die vom Start gegangen sind. Eher oval und mit Dellen sind die gleich von mir aussortiert worden. Die dritte Pfanne läuft zur Mitte hin etwas hoch, man kann zwar in ihr braten, aber so richtig gut ist sie entsprechend nicht und bringt lange keine so guten Ergebnisse, wie meine alte.

2. Die Antihaftbeschichtung war entweder nie vorhanden oder ist in Rekordgeschwindigkeit flöten gegangen. Alles pappt an.

3. Die Pfannen sind sehr sehr leicht und die kleinste (nicht benutzt wegen Verformungen), nur mal auf den Herd gestellt, steht nicht gerade, da der Griff wohl schwerer ist und die Pfanne deswegen "hochkippt".

Ich bin wirklich entsetzt, dass derartige B-Ware (eher C oder D eigentlich) überhaupt verkauft wird.

Absolut nicht zu empfehlen!

0 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sonja von Faltin TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Januar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Nach dem Auspacken war ich erstmal sehr angetan von den Beem-Pfannen. Drei gute Größen zum Kochen, die Griffe ergonomisch geformt und sehr gut zu halten, die Verarbeitung auf den ersten Blick einwandfrei.
Ausserdem sind die Pfannen sehr leicht.
Die Anleitung ist ausserdem ausführlich und leicht verständlich, und macht klar, dass die Pfannen nur zum Dünsten, aber nicht zum Anbraten geeignet sind, also einem Betrieb bis auf maximal mittlerer Hitze.
Nur die Beschichtung macht einen sehr dünnen Eindruck.

Die Pfannen wurden per Hand gewaschen und dann wurden Gemüse und Fisch gedünstet. Alles soweit in Ordnung. Bis hierhin war ich echt angetan von den Beem-Pfannen. Nichts klebt an, toller Anti-Haft-Effekt wie versprochen.

Aber die große Enttäuschung folgte prompt: Fladenbrote backen, die Pfannen ohne Fett auf mittlerer Stufe erhitzt. Weil es mir nicht schnell genug ging, habe ich einen passenden Deckel auf die Pfanne gelegt.
Nach fünf Minuten wollte ich die Fladenbrote rausholen, öffne den Deckel und mir kommt eine dicke Wolke chemischen Geruchs der übelsten Sorte entgegen. Offensichtlich war mir dies vorher nicht aufgefallen, da ich immer ohne Deckel gekocht habe.
Also den Test mit den anderen beiden Pfannen gemacht: leer auf den Herd, mittlere Stufe und mit einem passenden Deckel verschlossen. Bei allen Pfannen dasselbe Ergebnis: fürcherlicher Gestank nach verbranntem Plastik/Chemie.

Fazit: Hände weg. Was da so stinkt, kann ich nur mutmassen. Aber eine Keramikbeschichtung sollte NICHT stinken, hier stehen und standen schon einige Modelle anderer Hersteller, dieses Problem hatte ich so noch nicht. Die Firma Beem muss hier unbedingt nochmal überarbeiten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Anette1809 TOP 500 REZENSENT am 12. Januar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts ( Was ist das? )
Nachdem die ersten Rezensionen, die ich zu Chromalon Keramik Pfannen und Töpfen gelesen habe, durchweg recht negativ waren, hat es mir beinahe die Lust zum Testen verleidet, aber wie sagt man so schön: Versuch macht kluch!
Also musste sich das Pfannenset meinem "Rohgerösteten"-Test unterziehen, da diese Variante von Bratkartoffeln oft viel Fett benötigt und zum Verbrennen neigt, wenn man sie nicht ausreichend beaufsichtigt.
Was soll ich sagen:
Außer dem Teelöffel Öl zu Beginn der Bratphase habe ich nichts mehr hinzugefügt, weder Kartoffeln noch Zwiebeln sind verbrannt. Der Boden hat sich gleichmäßig erwärmt (Test auf Ceranfeld). DieRußspuren, die sich während dem Bratvorgang ab und an gebildet haben, haben sich beim Umwenden des Bratguts jedesmal rückstandsfrei wieder gelöst.
Die Pfanne ging leicht zu reinigen, allerdings hat sich zwischen Bratende (noch alles in Ordnung) und vorsichtigem Reinigen plötzlich eine kleine Macke in der Keramikbeschichtung gezeigt. Da gibt es also noch Verbesserungspotential, ob das Material wohl empfindlich auf Temperaturschwankungen reagiert und man es vor der Reinigung komplett auf einer kalten Herdplatte auskühlen lassen sollte? Ich weiß es nicht und man findet dazu auch nichts in der Herstellerbeschreibung. Außerdem wäre das meiner Meinung nach ein seeehr langer Prozess, wenn ich Pfannen jedesmal bevor ich sie saubermachen darf komplett auskühlen lassen müsste.
Sonst gibt es aber bislang nichts zu meckern. Die Pfannen sind übrigens wahre Leichtgewichte. Nach dem Erlebnis mit der per Zauberhand entstandenen Macke in der Beschichtung empfehle ich sie nur dann ineinandergestapelt im Schrank aufzubewahren, wenn man Folie oder Papier dazwischen legt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen