Anhören mit
Jetzt Amazon Prime-Mitglied werden
Mit Amazon Prime haben Sie Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und Ihr ganz persönliches Radio. Unbegrenzt und ohne Werbung. Album abspielen Holen Sie sich die kostenlose Amazon Music App für iOS oder Android, um unterwegs Musik auch offline zu hören
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
3 Angebote ab EUR 31,99

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

Christmas in the Heart [Vinyl LP] [Vinyl LP]

3.8 von 5 Sternen 79 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Christmas In The Heart
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 20. November 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 39,84 EUR 31,99
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 39,84 1 gebraucht ab EUR 31,99

Hinweise und Aktionen


Bob Dylan-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (20. November 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Smi Col (Sony Music)
  • ASIN: B002SF9Y8E
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 79 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.131 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Here Comes Santa Claus (Album Version)
  2. Do You Hear What I Hear? (Album Version)
  3. Winter Wonderland (Album Version)
  4. Hark! The Herald Angels Sing (Album Version)
  5. I'll Be Home For Christmas (Album Version)
  6. Little Drummer Boy (Album Version)
  7. The Christmas Blues (Album Version)
  8. O Come All Ye Faithful (Adeste Fideles) (Album Version)
  9. Have Yourself A Merry Little Christmas (Album Version)
  10. Must Be Santa (Album Version)
  11. Silver Bells (Album Version)
  12. The First Noël (Album Version)
  13. Christmas Island (Album Version)
  14. The Christmas Song (Album Version)
  15. O' Little Town Of Bethlehem (Album Version)

Disk: 2

  1. Here Comes Santa Claus (Album Version)
  2. Do You Hear What I Hear? (Album Version)
  3. Winter Wonderland (Album Version)
  4. Hark! The Herald Angels Sing (Album Version)
  5. I'll Be Home For Christmas (Album Version)
  6. Little Drummer Boy (Album Version)
  7. The Christmas Blues (Album Version)
  8. O Come All Ye Faithful (Adeste Fideles) (Album Version)
  9. Have Yourself A Merry Little Christmas (Album Version)
  10. Must Be Santa (Album Version)
  11. Silver Bells (Album Version)
  12. The First Noël (Album Version)
  13. Christmas Island (Album Version)
  14. The Christmas Song (Album Version)
  15. O' Little Town Of Bethlehem (Album Version)

Produktbeschreibungen

Vinyl plus CD Longplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Weihnachten ist oft reine NERVENSACHE -- hiervon weiß offensichtlich auch Mr. Robert Allen Zimmerman alias Bob Dylan oder auch "his Bobness" genannt, ein Lied zu singen. Genau genommen sind es deren fünfzehn, friedlich vereint auf "Christmas in the heart", dem ersten und womöglich auch einzigen Christmas- Album seines gesamten Schaffenskreises. Die Veröffentlichung im Oktober 2009 dürfte im Vorfeld für etwas Beunruhigung unter seinen Langzeit- Fans gesorgt haben : Würde sich "der Meister", gerade frisch gestärkt durch den internationalen Nummer 1- Erfolg seines 33. Studio- Albums "Together through life" (April 2009), nun über das Hintertürchen "Weihnachten" etwa doch noch um eine Anpassung an das Bürgertum bemühen wollen ?

Nein. Natürlich nicht. Wir dürfen aufatmen. Doch die Song- Auswahl, die sich hinter dem traditionell- kitschig gestalteten Cover verborgen hält, ist in der Tat nur allzu bürgerlich : "Here comes Santa Claus", "Winter wonderland", sogar die tiefbesinnlichen "O come, all ye faithful" und "O little town of Bethleham". Ein wenig aus dem Rahmen fällt das selbstbekennende "The Christmas Blues" und das sehr rockende, ungewohnt schnelle und von Vornherein schon überdrehte "Must be Santa". Einen eigenen Titel hat er jedoch nicht beigesteuert.

Auch wenn Bob Dylan es nach Außen hin nicht selbst betonen würde, so ist er ganz gewiss ein Vollblutmusiker. Er hat "Christmas in the heart" eigenhändig produziert und auch die Arrangements sind sehr zu loben.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die gute Nachricht zuerst: Mr. Tambourine Man nimmt wieder Drogen! Die schlechte: Es sind die falschen!" So oder so ähnlich dürften die Kommentare geklungen haben, als die ersten Gerüchte im Internet zirkulierten, dass Bob Dylan (Ja, der Bob Dylan!) eine Platte mit Weihnachtsliedern veröffentlichen würde. So oder so ähnlich habe auch ich gedacht, als ich davon las. Nun ist sie also da: Christmas In The Heart" - außen ein grauenhaft kitschiges Cover mit verschneiter Dorflandschaft, Pferdeschlitten, Kutscher und muffbewehrter Lady. Innen ein Pin-Up-Girl mit Santa-Mütze, rotweißem Mantel und pelzbesetzten Stiefelchen, das dem Betrachter die üppigen Brüste entgegen reckt. Columbia Christmas Recording" lese ich auf dem in festlichem Rot gehaltenen Silberling. Und dann? Here Comes Santa Claus, here comes Santa Claus" röchelt der alte Kannibalenhäuptling, und ein gar lieblicher Engelschor säuselt: Right down Santa Claus Lane". Ja, Onkel Bob nimmt wieder Drogen - aber diesmal sind es die richtigen. Um es kurz zu machen: Diese Platte ist ein Meisterwerk. Hätte Barbara Streisand die gleichen Songs im selben Arrangement aufgenommen, wäre das der ultimative Stimmungskiller unter dem Tannenbaum geworden. Verstaubter Mainstream bis zum Abwinken. Doch Onkel Bob ist nicht Barbara Streisand. (Die, falls Sie das nicht wissen sollten, ebenfalls der jüdischen Kultusgemeinde angehört und somit eigentlich keine Weihnachtslieder singen dürfte.) Dylan - und daran kann kein Zweifel bestehen! -, liebt diese Art von Musik. Wer das nicht glauben mag, sollte mal bei einer der um die hundert Folgen seiner Theme Time Radio Hour" reinhören. Er tut das, was man von einem Genie erwarten darf: Er tut das Unerwartete.Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 46 von 54 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Rocker TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 15. Oktober 2009
Format: Audio CD
Also, jemand meinte es gut mit mir und hat mir die CD geschenkt, weil ich sonst fast keine Weihnachts-CD zu Hause habe, eigentlich nur eine einzige, nämlich das Christmasalbum von Phil Spector als Bestandteil der 4-CD-Back-to-Mono-Box und das kann man ja nicht nicht mit ansehen und da ich sonst Dylan sehr gerne mag, dachte man, das wäre doch was. Nun ja, ist es auch, im Prinzip...

Mir gefällt Dylan wesentlich besser, wenn er Songs singt, in denen er etwas zu erzählen hat. Zudem bin ich kein großer Freund amerikanischer Weihnachtsmusik, egal, ob von Sinatra oder Dean Martin oder meinetwegen auch von Interpreten aus dem Gospelbereich vorgetragen. Und genug Rockmusiker von Heavy Metal über Punk bis Mainstream, die ihr unvermeidliches Weihnachtsalbum aufgenommen haben, gibt es meiner Meinung nach auch schon. Nun also auch Bob Dylan. Das größte Manko solcher Platten ist für mich einfach die begrenzte Benutzbarkeit. Ich kann diese CD eben nur in 1 von 12 Monaten des Jahres einsetzen. Mir reicht eigentlich das alljährliche Gebimmel und Glockengeläut, dass mir das Formatradio fast den kompletten Dezember hindurch serviert. Zugegeben Dylan macht seine Sache eigentlich gar nicht mal so schlecht und ich bin nicht der Meinung, dass diese CD nun gänzlich unhörbar ist, wie einige hier befinden. Dieser Umstand hat für mich zweifelsohne auch mit den hervorragenden Musikern seiner Band zu tun. Und auch wenn Dylans Stimme nun wirklich nicht für das Singen von Weihnachtsliedern prädestiniert zu sein scheint, gibt es doch jenseits des subjektiven Klangerlebnisses einige gute Gründe diese CD zu besitzen:
- wer ein gutes Werk gegen die Armut in der sogenannten industrialisierten Welt tun
möchte; zugreifen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 30 von 37 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden