summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
Christine Falls: Quirke Mysteries Book 1 (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Statt: EUR 12,05
  • Sie sparen: EUR 1,55 (13%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Christine Falls (Quirke M... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Christine Falls (Quirke Mysteries) (Englisch) Taschenbuch – 19. Oktober 2007

5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,50
EUR 5,75 EUR 0,50
52 neu ab EUR 5,75 38 gebraucht ab EUR 0,50

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Christine Falls (Quirke Mysteries) + The Silver Swan (Quirke Mysteries) + Elegy for April
Preis für alle drei: EUR 37,37

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Pan Macmillan; Auflage: TV tie-in ed. (19. Oktober 2007)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0330445324
  • ISBN-13: 978-0330445320
  • Größe und/oder Gewicht: 13 x 2,5 x 13,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.670 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Christine Falls is a triumph, of classical crime fiction, finely, carefully made, not a single false move or wrong word--why oh why don't they write books like this anymore."--Alan Furst
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Synopsis

Quirke's pathology department, set deep beneath the city, is his own gloomy realm: always quiet, always night, and always under his control. Until late one evening after a party he stumbles across a body that should not be there and his brother-in-law falsifying the corpse's cause of death. This is the first time Quirke has encountered Christine Falls, but the investigation he decides to lead into the way she lived and died uncovers a dark secret at the heart of Dublin's high Catholic network; one with the power to shake his own family and everything he holds dear. 'A superb stylist ...His control and pacing cannot be faulted, and the final outcome is almost unbearably moving ...You're in for a treat' - Michael Dibdin, "Guardian". 'Succeeds sensationally ...An absorbing plot, beguiling characters and evocative settings ...His pacing is impeccable' - Marcel Berlins, "The Times". 'A gripping, beautifully crafted thriller ...A one sitting-read, an all-night enticement' - "Scotsman".

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 4. April 2007
Format: Taschenbuch
John Banville war bis zum Oktober 2005 nur einem kleinen Publikum bekannt. Seine kunstvollen Romane auf einem atemberaubenden sprachlichen Niveau hatten die Massen bis dato eher nicht interessiert. Erst als er 2005 für seinen Roman "The Sea" den Booker-Prize erhielt, stürmte Banville in die Bestseller-Listen. In seinem unter dem Pseudonym Benjamin Black veröffentlichtem Roman "Christine Falls" begibt sich der irische Autor nun erstmals in die Niederungen der Belletristik. Das hätte er mal lieber nicht getan.

Der Krimi spielt im Dublin der fünfziger Jahre. Der Pathologe Quirke überrascht seinen Schwiegerbruder Malachy Griffin, einen angesehen Arzt, wie er die Akte der jungen Toten Christine Falls fälscht. Quirke forscht nach und stößt in ein Wespennest, in dessen Zentrum die katholische Organisation "Knights of St. Patrick" steht. Doch erst eine Reise nach Amerika enthüllt das Ausmaß von deren Machenschaften.

Hauptproblem des Krimis ist, dass er einfach nicht spannend ist. Bereits nach den ersten Kapiteln weiß der Leser, wo der Hase langläuft und wird bis zum Ende auch nicht weiter überrascht. Das verwundert nicht, da Banvilles Stärke schon immer in der Zeichnung seiner Charaktere lag, aus dessen Genauigkeit und Präzision sich die Spannung seiner Romane ergab. Dies ist auch der Grund, warum "Christine Falls" noch drei Sterne verdient. Quirke, der verwitwete Trinker, der die Gesellschaft von Toten den Lebenden vorzieht, fasziniert durchaus: "It sometimes seemed to him that he favoured dead bodies over living ones. Yet, he harboured a sort of admiration for cadavers, these wax-skinned, soft, suddenly ceased machines [...] He suspected, too, that he was becoming more and more like them.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Donald Mitchell TOP 1000 REZENSENT am 29. Februar 2008
Format: Taschenbuch
If you are not already a fan of John Banville but like suspense stories, you will probably grade this book as a two. Why? The "mystery" is heavily contrived by holding back details that the main characters know from the beginning. That method of story telling is a John Banville specialty that makes his "serious" novels smack you with epiphanies after you are lulled into complacency by "predictable" seeming plots and his lovely prose into assuming that more is well than is.

Having a narrator who is usually drunk makes for interesting fiction, if the complication doesn't drive you away from the story. Clearly, that's a "serious" book ploy.

Quirke is a pathologist. Malachy (Mal) Griffin is an OB/GYN. They work in the same hospital. In the rest of their lives, they are rivals for the approval of Mal's father, Judge Griffin, and were rivals for the love of Quirke's life, Sarah, who married Mal. The two are brothers-in-law due to Quirke having married Sarah's sister, Delia.

Into that conflicted background, Quirke staggers down towards his office after overindulging at a staff party and finds Mal sitting at his desk writing in a patient record. The patient's name? Christine Falls. Her young body lies on a near-by gurney that Quirke accidentally undrapes.

Soon, Quirke doesn't even remember the incident until he is reminded. But he cannot get the image off his mind and starts to probe into what happened to her. Strong forces strike back to limit his progress.

If you stick it out, you'll be rewarded by appreciating some remarkable causes and effects that trace back over several decades . . . and make you realize that everything we do counts.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Donald Mitchell TOP 1000 REZENSENT am 29. Februar 2008
Format: Taschenbuch
If you are not already a fan of John Banville but like suspense stories, you will probably grade this book as a two. Why? The "mystery" is heavily contrived by holding back details that the main characters know from the beginning. That method of story telling is a John Banville specialty that makes his "serious" novels smack you with epiphanies after you are lulled into complacency by "predictable" seeming plots and his lovely prose into assuming that more is well than is.

Having a narrator who is usually drunk makes for interesting fiction, if the complication doesn't drive you away from the story. Clearly, that's a "serious" book ploy.

Quirke is a pathologist. Malachy (Mal) Griffin is an OB/GYN. They work in the same hospital. In the rest of their lives, they are rivals for the approval of Mal's father, Judge Griffin, and were rivals for the love of Quirke's life, Sarah, who married Mal. The two are brothers-in-law due to Quirke having married Sarah's sister, Delia.

Into that conflicted background, Quirke staggers down towards his office after overindulging at a staff party and finds Mal sitting at his desk writing in a patient record. The patient's name? Christine Falls. Her young body lies on a near-by gurney that Quirke accidentally undrapes.

Soon, Quirke doesn't even remember the incident until he is reminded. But he cannot get the image off his mind and starts to probe into what happened to her. Strong forces strike back to limit his progress.

If you stick it out, you'll be rewarded by appreciating some remarkable causes and effects that trace back over several decades . . . and make you realize that everything we do counts.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen