Christian Gerhaher

Top-Alben von Christian Gerhaher (Alle Alben anzeigen)


Alle 38 Alben von Christian Gerhaher anzeigen

Song-Bestseller von Christian Gerhaher
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 327
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Bilder von Christian Gerhaher
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

Der deutsche Bariton Christian Gerhaher studierte an der Münchner Hochschule für Musik und gemeinsam mit seinem festen Klavierpartner Gerold Huber Liedgesang. Neben einem Medizinstudium rundete er seine stimmliche Ausbildung in Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Inge Borkh ab. Inzwischen ist Christian Gerhaher selbst ein passionierter Lehrer und unterrichtet in ausgesuchten Meisterklassen oder gibt im Rahmen einer Honorarprofessur Workshops an der Münchner Musikhochschule.
Wie kaum ein anderer setzt er gemeinsam mit Gerold Huber Maßstäbe in der ... Lesen Sie mehr

Der deutsche Bariton Christian Gerhaher studierte an der Münchner Hochschule für Musik und gemeinsam mit seinem festen Klavierpartner Gerold Huber Liedgesang. Neben einem Medizinstudium rundete er seine stimmliche Ausbildung in Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Inge Borkh ab. Inzwischen ist Christian Gerhaher selbst ein passionierter Lehrer und unterrichtet in ausgesuchten Meisterklassen oder gibt im Rahmen einer Honorarprofessur Workshops an der Münchner Musikhochschule.
Wie kaum ein anderer setzt er gemeinsam mit Gerold Huber Maßstäbe in der Liedinterpretation - ihre Aufnahmen sind preisgekrönt. Das Schubert-Album „Abendbilder“ erhielt den Gramophone Award 2006, im selben Jahr wurde Christian Gerhaher beim Schleswig-Holstein Musik Festival der NDR Musikpreis verliehen. 2009 wurde er für das Schumann-Album „Melancholie“ sowohl mit dem Echo Klassik als Sänger des Jahres als auch mit dem BBC Music Award geehrt, darüber hinaus wurde er mit dem Rheingau-Musikpreis ausgezeichnet. 2010 folgten für das Mahler-Album der MIDEM classical award als Sänger des Jahres, der holländische Edison Klassiek und der Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik.
Das Liedduo ist auf den Bühnen der internationalen Liedzentren zu erleben: In der Londoner Wigmore Hall, im Concertgebouw Amsterdam, in der Kölner und Berliner Philharmonie, im Konzerthaus und im Musikverein in Wien. Christian Gerhaher ist regelmäßiger Gast bei Festivals wie den Schwetzinger Festspielen und dem Rheingau Musik Festival, den London Proms, dem Edinburgh und Lucerne Festival, den Salzburger Festspielen oder in den USA bei den Festivals in Aspen und Tanglewood. Liederabende mit der Musik Gustav Mahlers führen nach Freiburg, Baden-Baden, Rom und Florenz. Im September 2011 gestaltete das Duo auf Einladung der Londoner Wigmore Hall alle drei Schubert-Zyklen innerhalb einer Woche, im Oktober widmeten sie sich gemeinsam mit Martin Walser Brahms' Schöner Magelone– Martin Walser las seine eigens für diese Aufführungen mit Christian Gerhaher bearbeitete Fassung des Tieckschen Textes. Im Mai 2012 gibt Christian Gerhaher Liederabende mit András Schiff in den USA, u. a. in der New Yorker Carnegie Hall.
Obwohl Christian Gerhaher sein Hauptaugenmerk auf den Lied- und Konzertgesang richtet, ist er immer wieder in ausgewählten Opernproduktionen zu erleben, oft am Frankfurter Opernhaus, dem er eng verbunden ist. Unter Riccardo Muti sang er bei den Salzburger Festspielen, gastierte am Theater an der Wien, am Teatro Real in Madrid, an den Staatsopern von Wien und München und am Royal Opera House Covent Garden in London, wofür ihm der berühmte Laurence Olivier Award 2011 verliehen wurde. In Zukunft stehen Partien wie Pelléas – wieder in Frankfurt – und der Posa/Don Carlos in Toulouse an. Nach zahllosen Auszeichnungen für seinen Liedgesang kürte ihn 2010 die Zeitschrift „Opernwelt“ zum „Besten Sänger des Jahres“.
Die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Simon Rattle, Nikolaus Harnoncourt, Herbert Blomstedt, Heinz Holliger, Kent Nagano, Mariss Jansons, Bernard Haitink und Christian Thielemann führt ihn in die bedeutenden Konzertsäle der Welt. Seine intensive Beschäftigung mit der Musik Gustav Mahlers brachte ihn mit Riccardo Chailly, Daniel Harding, Gustavo Dudamel und Pierre Boulez zusammen. Zu den Orchestern, die Christian Gerhaher regelmäßig einladen, zählen darüber hinaus die Berliner, Münchner und Wiener Philharmoniker oder das Royal Concertgebouw Orchestra. Auch außerhalb Europas ist er bei den großen Orchestern zu Gast, so beim NHK Symphony Orchestra, dem Boston Symphony Orchestra, dem Cleveland Orchestra oder dem Chicago Symphony Orchestra.
Als Exklusiv-Partner veröffentlicht Christian Gerhaher seine CDs bei Sony Music. Mit seinem Klavierpartner Gerold Huber liegen Schumann-, alle Schubert-Zyklen sowie viele andere Liedeinspielungen vor. Darüber hinaus kann man Christian Gerhaher auf CDs mit Orchesterwerken hören: u.a. Mendelssohns Elias, Mahlers Lied von der Erde und Wunderhornlieder. Mit Nikolaus Harnoncourt liegen unter anderem Einspielungen beider Oratorien von Joseph Haydn, von Bachs Weihnachtsoratorium sowie Schumanns „Das Paradies und die Peri“ vor. Ende 2010 wurde die vielfach ausgezeichnete CD mit Gerold Huber mit Liedern von Gustav Mahler veröffentlicht. Außerdem war er auf den beiden Volkslieder CDs "Wenn ich ein Vöglein wär" und "Geh aus mein Herz" zu hören. 2011 erschien die CD „Wolf: Italienisches Liederbuch“, im Frühjahr 2012 das Album „Ferne Geliebte“ mit Liedern von Beethoven, Schönberg und Haydn. Seine aktuelle CD „Romantische Arien“ ist seine erste Aufnahme mit orchestralen Arien, begleitet wird er vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Daniel Harding.
Christian Gerhaher lebt in München.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Der deutsche Bariton Christian Gerhaher studierte an der Münchner Hochschule für Musik und gemeinsam mit seinem festen Klavierpartner Gerold Huber Liedgesang. Neben einem Medizinstudium rundete er seine stimmliche Ausbildung in Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Inge Borkh ab. Inzwischen ist Christian Gerhaher selbst ein passionierter Lehrer und unterrichtet in ausgesuchten Meisterklassen oder gibt im Rahmen einer Honorarprofessur Workshops an der Münchner Musikhochschule.
Wie kaum ein anderer setzt er gemeinsam mit Gerold Huber Maßstäbe in der Liedinterpretation - ihre Aufnahmen sind preisgekrönt. Das Schubert-Album „Abendbilder“ erhielt den Gramophone Award 2006, im selben Jahr wurde Christian Gerhaher beim Schleswig-Holstein Musik Festival der NDR Musikpreis verliehen. 2009 wurde er für das Schumann-Album „Melancholie“ sowohl mit dem Echo Klassik als Sänger des Jahres als auch mit dem BBC Music Award geehrt, darüber hinaus wurde er mit dem Rheingau-Musikpreis ausgezeichnet. 2010 folgten für das Mahler-Album der MIDEM classical award als Sänger des Jahres, der holländische Edison Klassiek und der Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik.
Das Liedduo ist auf den Bühnen der internationalen Liedzentren zu erleben: In der Londoner Wigmore Hall, im Concertgebouw Amsterdam, in der Kölner und Berliner Philharmonie, im Konzerthaus und im Musikverein in Wien. Christian Gerhaher ist regelmäßiger Gast bei Festivals wie den Schwetzinger Festspielen und dem Rheingau Musik Festival, den London Proms, dem Edinburgh und Lucerne Festival, den Salzburger Festspielen oder in den USA bei den Festivals in Aspen und Tanglewood. Liederabende mit der Musik Gustav Mahlers führen nach Freiburg, Baden-Baden, Rom und Florenz. Im September 2011 gestaltete das Duo auf Einladung der Londoner Wigmore Hall alle drei Schubert-Zyklen innerhalb einer Woche, im Oktober widmeten sie sich gemeinsam mit Martin Walser Brahms' Schöner Magelone– Martin Walser las seine eigens für diese Aufführungen mit Christian Gerhaher bearbeitete Fassung des Tieckschen Textes. Im Mai 2012 gibt Christian Gerhaher Liederabende mit András Schiff in den USA, u. a. in der New Yorker Carnegie Hall.
Obwohl Christian Gerhaher sein Hauptaugenmerk auf den Lied- und Konzertgesang richtet, ist er immer wieder in ausgewählten Opernproduktionen zu erleben, oft am Frankfurter Opernhaus, dem er eng verbunden ist. Unter Riccardo Muti sang er bei den Salzburger Festspielen, gastierte am Theater an der Wien, am Teatro Real in Madrid, an den Staatsopern von Wien und München und am Royal Opera House Covent Garden in London, wofür ihm der berühmte Laurence Olivier Award 2011 verliehen wurde. In Zukunft stehen Partien wie Pelléas – wieder in Frankfurt – und der Posa/Don Carlos in Toulouse an. Nach zahllosen Auszeichnungen für seinen Liedgesang kürte ihn 2010 die Zeitschrift „Opernwelt“ zum „Besten Sänger des Jahres“.
Die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Simon Rattle, Nikolaus Harnoncourt, Herbert Blomstedt, Heinz Holliger, Kent Nagano, Mariss Jansons, Bernard Haitink und Christian Thielemann führt ihn in die bedeutenden Konzertsäle der Welt. Seine intensive Beschäftigung mit der Musik Gustav Mahlers brachte ihn mit Riccardo Chailly, Daniel Harding, Gustavo Dudamel und Pierre Boulez zusammen. Zu den Orchestern, die Christian Gerhaher regelmäßig einladen, zählen darüber hinaus die Berliner, Münchner und Wiener Philharmoniker oder das Royal Concertgebouw Orchestra. Auch außerhalb Europas ist er bei den großen Orchestern zu Gast, so beim NHK Symphony Orchestra, dem Boston Symphony Orchestra, dem Cleveland Orchestra oder dem Chicago Symphony Orchestra.
Als Exklusiv-Partner veröffentlicht Christian Gerhaher seine CDs bei Sony Music. Mit seinem Klavierpartner Gerold Huber liegen Schumann-, alle Schubert-Zyklen sowie viele andere Liedeinspielungen vor. Darüber hinaus kann man Christian Gerhaher auf CDs mit Orchesterwerken hören: u.a. Mendelssohns Elias, Mahlers Lied von der Erde und Wunderhornlieder. Mit Nikolaus Harnoncourt liegen unter anderem Einspielungen beider Oratorien von Joseph Haydn, von Bachs Weihnachtsoratorium sowie Schumanns „Das Paradies und die Peri“ vor. Ende 2010 wurde die vielfach ausgezeichnete CD mit Gerold Huber mit Liedern von Gustav Mahler veröffentlicht. Außerdem war er auf den beiden Volkslieder CDs "Wenn ich ein Vöglein wär" und "Geh aus mein Herz" zu hören. 2011 erschien die CD „Wolf: Italienisches Liederbuch“, im Frühjahr 2012 das Album „Ferne Geliebte“ mit Liedern von Beethoven, Schönberg und Haydn. Seine aktuelle CD „Romantische Arien“ ist seine erste Aufnahme mit orchestralen Arien, begleitet wird er vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Daniel Harding.
Christian Gerhaher lebt in München.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Der deutsche Bariton Christian Gerhaher studierte an der Münchner Hochschule für Musik und gemeinsam mit seinem festen Klavierpartner Gerold Huber Liedgesang. Neben einem Medizinstudium rundete er seine stimmliche Ausbildung in Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Inge Borkh ab. Inzwischen ist Christian Gerhaher selbst ein passionierter Lehrer und unterrichtet in ausgesuchten Meisterklassen oder gibt im Rahmen einer Honorarprofessur Workshops an der Münchner Musikhochschule.
Wie kaum ein anderer setzt er gemeinsam mit Gerold Huber Maßstäbe in der Liedinterpretation - ihre Aufnahmen sind preisgekrönt. Das Schubert-Album „Abendbilder“ erhielt den Gramophone Award 2006, im selben Jahr wurde Christian Gerhaher beim Schleswig-Holstein Musik Festival der NDR Musikpreis verliehen. 2009 wurde er für das Schumann-Album „Melancholie“ sowohl mit dem Echo Klassik als Sänger des Jahres als auch mit dem BBC Music Award geehrt, darüber hinaus wurde er mit dem Rheingau-Musikpreis ausgezeichnet. 2010 folgten für das Mahler-Album der MIDEM classical award als Sänger des Jahres, der holländische Edison Klassiek und der Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik.
Das Liedduo ist auf den Bühnen der internationalen Liedzentren zu erleben: In der Londoner Wigmore Hall, im Concertgebouw Amsterdam, in der Kölner und Berliner Philharmonie, im Konzerthaus und im Musikverein in Wien. Christian Gerhaher ist regelmäßiger Gast bei Festivals wie den Schwetzinger Festspielen und dem Rheingau Musik Festival, den London Proms, dem Edinburgh und Lucerne Festival, den Salzburger Festspielen oder in den USA bei den Festivals in Aspen und Tanglewood. Liederabende mit der Musik Gustav Mahlers führen nach Freiburg, Baden-Baden, Rom und Florenz. Im September 2011 gestaltete das Duo auf Einladung der Londoner Wigmore Hall alle drei Schubert-Zyklen innerhalb einer Woche, im Oktober widmeten sie sich gemeinsam mit Martin Walser Brahms' Schöner Magelone– Martin Walser las seine eigens für diese Aufführungen mit Christian Gerhaher bearbeitete Fassung des Tieckschen Textes. Im Mai 2012 gibt Christian Gerhaher Liederabende mit András Schiff in den USA, u. a. in der New Yorker Carnegie Hall.
Obwohl Christian Gerhaher sein Hauptaugenmerk auf den Lied- und Konzertgesang richtet, ist er immer wieder in ausgewählten Opernproduktionen zu erleben, oft am Frankfurter Opernhaus, dem er eng verbunden ist. Unter Riccardo Muti sang er bei den Salzburger Festspielen, gastierte am Theater an der Wien, am Teatro Real in Madrid, an den Staatsopern von Wien und München und am Royal Opera House Covent Garden in London, wofür ihm der berühmte Laurence Olivier Award 2011 verliehen wurde. In Zukunft stehen Partien wie Pelléas – wieder in Frankfurt – und der Posa/Don Carlos in Toulouse an. Nach zahllosen Auszeichnungen für seinen Liedgesang kürte ihn 2010 die Zeitschrift „Opernwelt“ zum „Besten Sänger des Jahres“.
Die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Simon Rattle, Nikolaus Harnoncourt, Herbert Blomstedt, Heinz Holliger, Kent Nagano, Mariss Jansons, Bernard Haitink und Christian Thielemann führt ihn in die bedeutenden Konzertsäle der Welt. Seine intensive Beschäftigung mit der Musik Gustav Mahlers brachte ihn mit Riccardo Chailly, Daniel Harding, Gustavo Dudamel und Pierre Boulez zusammen. Zu den Orchestern, die Christian Gerhaher regelmäßig einladen, zählen darüber hinaus die Berliner, Münchner und Wiener Philharmoniker oder das Royal Concertgebouw Orchestra. Auch außerhalb Europas ist er bei den großen Orchestern zu Gast, so beim NHK Symphony Orchestra, dem Boston Symphony Orchestra, dem Cleveland Orchestra oder dem Chicago Symphony Orchestra.
Als Exklusiv-Partner veröffentlicht Christian Gerhaher seine CDs bei Sony Music. Mit seinem Klavierpartner Gerold Huber liegen Schumann-, alle Schubert-Zyklen sowie viele andere Liedeinspielungen vor. Darüber hinaus kann man Christian Gerhaher auf CDs mit Orchesterwerken hören: u.a. Mendelssohns Elias, Mahlers Lied von der Erde und Wunderhornlieder. Mit Nikolaus Harnoncourt liegen unter anderem Einspielungen beider Oratorien von Joseph Haydn, von Bachs Weihnachtsoratorium sowie Schumanns „Das Paradies und die Peri“ vor. Ende 2010 wurde die vielfach ausgezeichnete CD mit Gerold Huber mit Liedern von Gustav Mahler veröffentlicht. Außerdem war er auf den beiden Volkslieder CDs "Wenn ich ein Vöglein wär" und "Geh aus mein Herz" zu hören. 2011 erschien die CD „Wolf: Italienisches Liederbuch“, im Frühjahr 2012 das Album „Ferne Geliebte“ mit Liedern von Beethoven, Schönberg und Haydn. Seine aktuelle CD „Romantische Arien“ ist seine erste Aufnahme mit orchestralen Arien, begleitet wird er vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Daniel Harding.
Christian Gerhaher lebt in München.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite