Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,42

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
lobigo In den Einkaufswagen
EUR 11,60
filmrolle In den Einkaufswagen
EUR 11,60
brandsseller In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Choral des Todes

Gérard Depardieu , Joey Starr , Sylvain White    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,88 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 21. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Choral des Todes sofort ab EUR 13,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Choral des Todes + Frozen Ground
Preis für beide: EUR 19,87

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Frozen Ground EUR 7,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Gérard Depardieu, Joey Starr, Héléna Noguerra, Marthe Keller, Rüdiger Vogler
  • Regisseur(e): Sylvain White
  • Komponist: Max Richter
  • Künstler: Fabienne Katany, Philippe Saal, Denis Rouden, Gérard Moulévrier, Laurent Turner, Luc Bossi, Sébastien de Sainte Croix, Albrecht Konrad, François Maurel, Romain Le Grand, Sebastien Pierre, Stephane Sperry
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00F1MS3TC
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.287 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In einer Pariser Kirche wird der Leiter eines Kinderchores tot aufgefunden. Der Pfarrer zieht den frisch pensionierten Polizeikommissar Lionel Kasdan zu Rate. Kasdan bemerkt die ungewöhnliche Todesursache: Das Trommelfell des Toten ist geplatzt. Am Tatort befindet sich eine verstörende Fußspur, die von einem Kind zu stammen scheint. Kasdan beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Kurze Zeit später taucht der vom Dienst suspendierte Interpol-Agent Frank Salek in der Kirche auf. Er ermittelt in einem internationalen Fall von Kinderhandel und fand sonderbarerweise den Namen des Toten im Handy eines gesuchten Menschenhändlers. Salek und Kasdan bilden von nun an eine Zweckgemeinschaft und finden immer erschreckendere Details heraus. Doch Salek ist weitaus tiefer in den Fall verstrickt, als er zugibt. Weitere Morde geschehen und ihre Ermittlungen führen die beiden unkonventionellen Polizisten zurück in Europas dunkelste Vergangenheit. Sie kommen der grausamen Wahrheit gefährlich nahe: Der Schlüssel zu dem Fall scheint ein Knabenchor zu sein …

VideoMarkt

In Paris wird der Leiter eines Kinderchors tot aufgefunden, einige Umstände deuten auf eine unnatürliche Todesart. Gleich zwei Polizisten interessieren sich für den Fall mehr, als ihren Vorgesetzten lieb ist: Der pensionierte Kommissar Kasdan kannte den Toten, und der persönlich motivierte Interpol-Fahnder Salek las seinen Namen im Zusammenhang mit einer Serie von Kindesentführungen. Die beiden ungleichen Einzelgänger erkennen angesichts der Komplexität des Falles, dass Teamwork geboten wäre, und stoßen gemeinsam in ein Wespennest.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klischeebeladenes Märchen 20. November 2013
Von Ramones 16 TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD
Achtung - die Rezension enthält SPOILER.

Tja, so verschieden können Geschmäcker sein. Ich fand diesen Film erbärmlich. Hatte gerade kurz vorher "Paulette" gesehen, ebenfalls ein französischer Film, und war begeistert: Schwarzer Humor, vermeiden infantiler "Gut und Böse"- Klischees, Verachtung für "Political Correctness". So mag ich das, und so schätze ich das. Ein Film für Erwachsene. Nun, "Choral des Todes" ist das genaue Gegenteil davon. Eine so tränendrückerische Schmonzette, ich musste andauernd an ein Kindermärchen denken. Die ach so Bösen sind natürlich wieder einmal die Nazis, aber leider, die sind ja mittlerweile alle über Neunzig oder tot, blöd irgendwie, wenn man passende eindimensional-dämliche Feindbilder braucht. Aber die Lösung ist einfach - es ist der Sohn des Nazis, der seinen Vater rächen will - na toll. Kommt ja auch ständig vor.... Würg. Der ermittelnde Interpolpolizist ist nicht nur der üblich kaputte Typ, ohne Beziehung und ständig auf Psychopharmaka (Klischee, Klischee) - nein - er ist selbst unmittelbar an den lange zurückliegenden Ereignissen seines Falles beteiligt, inclusive einer Tätowierung auf seinem Körper. Ach ja, so ein Zufall aber auch. Seine Ex ist natürlich auch seine Vorgesetzte, sieht aus wie ein Model und deckt all den haarsträubenden Schwachsinn, den der Wahnsinnige von Interpol im Laufe des Films so durchzieht. Klar, so ist das bei der Interpol. Schön übrigens, als der Interpolmann, verletzt und im Krankenhaus, in einen Kampf auf Leben und Tod verwickelt wird. In dem er, in der Realität, nicht den Hauch einer Chance gehabt hätte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeichen der Engel 20. September 2013
Von MissVega
Format:DVD
(Kinoversion)

Im französischen Original heißt der Film "Marque des Anges - Miserere" und basiert auf einem Buch von Jean-Christophe Grangé, der auch die Vorlagen zu den Filmen "Das Imperium der Wölfe" und "Die purpurnen Flüsse" lieferte. "Marque des Anges" habe ich im Titel bereits übersetzt, "Miserere" ist eine berühmte A-cappella-Vertonung des 51. Psalms und wird auch "Choral des Todes" genannt. Soviel zum Titel. Nun zum Rest. "Choral des Todes" ist ein überaus spannender, komplexer und hintergründiger Krimi, der trotz seiner verschachtelten Handlung ausgezeichnet funktioniert und den Zuschauer immer tiefer in seinen Bann zieht. Dirigiert wird dieser Choral von Sylvain White ("Losers", "Stomp" the Yard"), der hier ausgezeichnet abliefert und dem Zuschauer in 106 Minuten einen erstaunlich guten und spannenden französischen Krimi serviert.

In der Gemeindekirche des just pensionierten Kommissars Kasdan (Gérard Depardieu) wird der Chorleiter tot aufgefunden. Seine Trommelfelle sind geplatzt, was zu einem Herzinfarkt führte. Vom Toten weg führen blutige Fußspuren, die allerdings zu klein sind, um zu einem Erwachsenen gehören zu können. Kasdan beginnt trotz seiner Pensionierung Ermittlungen anzustellen. Parallel ermittelt der Interpol-Beamte Salek (Joey Starr, "22 Bullets") gegen einen international operierenden Kinderhändlerring. Schon bald merken Kasdan und Salek, dass die Fäden dieser beiden so unterschiedlichen Fälle zusammenlaufen. Widerwillig, aber verbissen macht sich das ungleiche Duo daran, gemeinsam zu ermitteln. Worauf sie stoßen, ist schockierend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ...und wer ist mal wieder SCHULD??? 29. Dezember 2013
Von Platinum
Format:DVD
CHORAL DES TODES fängt spannend an: Kinder werden nach Europa verschleppt, Männer vergreifen sich an diesen, ein ganzer Pädo-ring wird aufgemischt, als es die ersten Toten gibt, und natürlich spielt die kath. Kirche auch eine Rolle, geht es doch in irhgend einer Form um die Mitglieder eines Kirchenchores. Das alles beginnt fesselnd und unterhaltsam. Herr Depardieu und sein Partner spielen überzeugend und der Film macht Spaß.

Doch dann passiert etwas, was mir die PURPURNEN FLÜSSE schon verleidet hat: der Streifen entwickelt sich zu einer vertrackte Nazi-Klamotte.

Achtung, Spoiler:

Also die ermordeten Knabenliebhaber sind ehemalige Nazis bzw. deren Nachfahren, aufgewachsen in Chile. Dort haben sie das Regime von Pinochet unterstützt und die Menschen ganz ganz grausam gefoltert. So wie dereinst in der alten Heimat. Und ein ganz böser Nazi hat Experimente an KINDERN durchgeführt und diese gelehrt so schrill zu singen, daß man mit diesen Tönen Menschen umbringen kann. Und genau das haben die bösen bösen Nazis auch vor. Denn da gibt es eine ( jüdischstämmige ) Richterin am europäischen Gerichtshof, die seit Jahrzehnten Nazis jagt und jetzt einen Prozess gegen BLACKSIDE ( uups....klingt ja wie die realexistierende Organisation BLACKWATER ) anstrengt. Natürlich wird Blackside auch von den Altnazis unterstützt, deshalb steht diese Dame dem Ewigen Bösen im Wege.

Besagte Richterin, der Engel LAURA BERNHEIM, erzählt in diversen Einspielern, wie sie selbst im KZ gesehen hat, wie man ihre "Eltern" gefoltert hat. Deshalb will sie EWIGE GERECHTIGKEIT an den Peinigern üben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen ...Pfarrer Braun!
Spannend gemachter Aktion-Streifen, der mich doch ganz stark an unseren Pater Brown erinnert....:-).. nur, dass er dramatischer daherkommt! Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Amazon Kundenrezensionen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut umgesetzter Thriller.
Wenn ich hier die schlechten Rezensionen lese, frage ich mich, was die Leute von einem Film nach Grange-Vorlage erwarten. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von musicman veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Engelsstimmen des Todes. Ein höllischer Grange'-Cocktail
Ich liebe Bücher / Filme die einen gehörigen Schuß Wahnsinn enthalten.
Einen Wahnsinn, der direkt dem Entsetzen Tür und Tor öffnet, der nicht Halt... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von RUMBURAK veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Das Böse geht nicht in Rente.
Im Gegenteil zu Kommissar Lionel Kasdan(Gerard Depardieu). Der hat den Dienst quittiert und kommt vom Job doch nicht los. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Thomas Knackstedt veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Zähe französische Thrillerkost
Der Film startet richtig gut. Kommt schnell in Fahrt. Leider stoppt das Ganze schon nach einer halben Stunde... dann wirds zäh. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Get filtered veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Absolut Enttäuschend
Ich habe kürzlich das Buch gelesen und war sehr überrascht, dass es auch eine Verfilmung gibt. Das Buch gefiel mir so sehr, dass ich unbedingt den Film sehen wollte. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Nikolay Schneider veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar