Chopin: Piano Concertos Nos. 1 & 2
 
Größeres Bild
 

Chopin: Piano Concertos Nos. 1 & 2

10. April 1990

EUR 7,74 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
  Song
Länge
Beliebtheit  
1
I. Allegro maestoso
18:44
2
II. Romanze: Larghetto
9:33
3
Concerto No. 1 for Piano and Orchestra in E minor, Op. 11: III. Rondo: Vivace
9:21
4
Concerto No. 2 for Piano and Orchestra in F minor, Op. 21: I. Maestoso
13:11
5
Concerto No. 2 for Piano and Orchestra in F minor, Op. 21: II. Larghetto
8:20
6
Concerto No. 2 for Piano and Orchestra in F minor, Op. 21: III. Allegro vivace
7:58


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 10. April 1990
  • Erscheinungstermin: 10. April 1990
  • Label: Sony Classical
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:07:07
  • Genres:
  • ASIN: B0038VB0WA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 293.632 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prickelnd, glanzvoll und unglaublich brilliant! 20. April 2000
Format:Audio CD
Prickelnde, glanzvolle und unglaublich brilliante Einspielung der beiden Konzerte von Chopin! Sie übernimmt mühelos die Spitzenposition unter den zahlreichen Argerich-Aufnahmen. Hier zeigt sie was sie kann und die meisten anderen nicht können. Absolut Hörenswert!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wertvolles Konzertmitschnitt 22. Juli 2002
Format:Audio CD
Diese Aufnahmen entstanden während der Konzerte in Israel. Man hört Geräusche wom Saal, aber mir stört es gar nicht. Ich hörte persönlich zwei Konzerte von Perahia in Warschau. Er beherrscht wunderbare Technik, aber diese Technik ist nicht für sich selbst, sondern im Dienste der Musik. Bei Rubinstein ärgert mich immer sein Mut, er stellt sich selbst immer auf dem ersten Platz. In seinem Spiel höre ich immer: "Hör mal, wie wunderbar ich spiele!" Perahia zeigt nicht sich selbst, sondern die Musik. Sein Spielt redet "Hört, wie wunderbare Musik Chopin komponiert hat!" Beide Konzerte von Chopin sind für mich wahre Hörgenusse. Besonders empfehlenswert sind die langsame Teile, wo Perahia's Piano wunderbar singt. Dazu kommt gute zusammenarbeit mit der Orchester und Zubin Mehta. Tonqualität ist auch gut.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0xb5c91aec)