Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Chonrad Stöckhlin und die Nachtschar [Broschiert]

Wolfgang Behringer
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Produktinformation

  • Broschiert: 201 Seiten
  • Verlag: Piper (1994)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492120954
  • ISBN-13: 978-3492120951
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 1,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.085.562 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte, aber schwer zu lesen 18. August 2004
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Die Geschichte von Chonrad Stoecklhin ist in der Tat sehr spannend und auch die ganzen Hintergrundinfos über Feen, Hexen, Schamanen, die katholische Kirche, alte Traditionen usw. sind wirklich interessant. Aber leider ist das Buch wie eine wissenschaftliche Arbeit geschrieben, was natürlich nicht jedermans Sache ist. Da werden Orginalzitate in Englisch, Französich und Latein verwendet, dazu noch die Zitate aus dem 16. Jahrhundert in allgäuer Dialekt. Ich muss gestehen, dass ich einiges nicht verstanden habe. Auch die Aufarbeitung der wissenschaftlichen Quellen ist wohl nicht für jeden interessant. Ich hatte von dem Buch wohl einfach eine falsche Vorstellung, da ich (nach dem Klappentext) eher eine Erzählung erwartet hatte. Vieles wird auch immer wieder wiederholt. Dazu gibt es auf fast 30 Seiten Anmerkungen über die Quelltexte. Wer nach wissenschaftlichen Erklärungen sucht (und die entsprechenden sprachlichen Fähigkeiten besitzt) liegt mit diesem Buch richtig, sonst würde ich zu publikumsfreundlicher aufbereiteten Exemplaren raten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Für Spezialisten ein gefundenes Fressen 3. Juni 2014
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
W. Behringer hat ein breites Spektrum seiner Forschungen, wenn man seine vielen Veröffentlichungen betrachtet. Von der Geschichte des Saarlandes bis zu Spezialproblemen der Hexenforschung werden flüssig lesbare Forschungsergebnisse geboten.
Ein solches Sonderthema ist auch der Fall des Alpländischen Stoecklin, der nur deshalb ein Thema werden konnte, weil die "Criminalprocesse" wegen Hexerei ausgeschöpft werden können. Eine der Fragen zu den uns so befremdlich erscheinenden Vorgängen einer "dunklen Zeit" betrifft die "Nachtschar" , die fast nur in einem begrenzten Gebiet der Nordostschweiz und des Allgäus beheimatet waren. Diese Geister waren , was eher selten ist, gutartiger Natur, und ihre Eigenschaften sind fast mit den hilfreichen "Kölner Heinzelmännchen" vergleichbar. Dagegen fällt die Verwandtschaft zu "Wilde-Jäger-Sagen auf", zu denen sie meistens dazu gerechnet werden. Obwohl Behringer klar macht, daß dies nur teilweise zutrifft, auch wegen der anderen Umgangsweise dieser friedfertigen Gestalten, im Gegensatz zu dem aggressiven dämonischen Anstrich anderer Nachtgeister.
Das Spannendste an den Schilderungen ist für mich die Frage, ob Stoecklins Beschreibungen seines Kontaktes zu der Nachschar realistische Beschreibungen von "außerkörperlichen Erfahrungen" sein könnten. Diese auch den "echten Hexen" zugeschriebenen Eigenschaften kann man aus den Gerichtsakten gut und gerne herauskristallisieren, wobei aber offen bleibt, ob es ein Nacherzählen irgendwo aufgeschnappter Erzählungen waren- oder echte Erlebnisse.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar