Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,78

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

In China essen sie den Mond: Ein Jahr in Shanghai [Broschiert]

Miriam Collée
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch EUR 8,99  
Broschiert, 27. August 2009 --  

Kurzbeschreibung

27. August 2009
(Über-)Leben im Reich der Mitte Das Leben könnte so schön sein: ein kleines Haus an der Alster, ein großer Garten, Rundumbetreuung fürs Kind, gute Jobs für die Eltern und auch sonst alles, was das Herz begehrt. Wäre da nicht dieses Angebot aus China: Miriam und ihre kleine Familie stürzen sich ins Abenteuer und ziehen nach Shanghai Downtown – in eine Stadt, in der man zwar alles kaufen kann, nur keine frische Luft. In der 20 Millionen Menschen wohnen, die gern mal im Schlafanzug auf die Straße gehen und rückwärts laufen, um sich zu entspannen. In der Frauen Crispy, Toffie oder Chanel heißen und Angestellte einen im Stich lassen, weil sie sich eine westliche Nase operieren lassen. Einmalig komisch und manchmal am Rande des Nervenzusammenbruchs berichtet Miriam Collée von ihrem ersten Jahr in der schillernden Metropole Shanghai. Die STERN-Journalistin Miriam Collée erzählt von einem außergewöhnlichen Abenteuer, das sie mit viel Humor, Liebe, Verzweiflung und Tsingtao-Bier überlebte.

Hinweise und Aktionen

  • Unterawasserkameras:
    Halten Sie Ihre Urlaubserlebnisse auch unter Wasser auf Kamera fest und finden Sie hier unsere neu eingetroffenen Unterwasserkameras.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 267 Seiten
  • Verlag: Gustav Kiepenheuer; Auflage: 2 (27. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3378011068
  • ISBN-13: 978-3378011069
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 12,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 342.039 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Miriam Collée, geboren 1973, arbeitete beim STERN, bis sie 2008 ihren Job auf gab, um mit Mann und kleiner Tochter nach Shanghai aufzubrechen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert! 1. Mai 2010
Von Rodrot TOP 100 REZENSENT
Format:Broschiert
Dieses Buch ist kein Sachbuch und/oder Ratgeber für Menschen, welche beabsichtigen in China zu arbeiten, d.h. man erhält keine objektive Beschreibung von dem Leben in Shanghai, geschweige denn in China. So hätten sich sicherlich viele der "Fettnäpfchen" durch eine etwas bessere Vorbereitung vermeiden lassen. Außerdem ist es doch recht offensichtlich, dass die Erlebnisse etwas spannungstechnisch ausgeschmückt wurden.

Dies kann jedoch keine Kritik am Buch sein, da die Autorin offensichtlich in erster Linie ein Unterhaltungsbuch schreiben wollte. Und dies gelingt ihr wirklich gut. Auf eine zugleich spannende wie unterhaltsame Art und Weise beschreibt sie ihre persönlichen Höhen und Tiefen im ersten Jahr ihres Aufenthaltes in Shanghai. Dabei geht es sogar manchmal um etwas ernstere Themen (z.B. Menschenrechte), ohne dass der sonst in deutschen Medien übliche moralischen Zeigefinger erhoben wird.

Fazit:
Ein nettes kleines, mit viel Humor und Selbstironie, geschriebenes Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Familie im chinesischen Chaos 13. Juli 2013
Format:Taschenbuch
Familie Collée wandert für ein Jahr nach China, genauer Shanghai. Gut situiert in Deutschland, tolles Haus, guter Job, viele Freunde, alles bestens, aber langweilig! Was kommt da die Möglichkeit über eine deutsche Firma ein Auslandsjahr in Shanghai arbeiten udn leben zu dürfen gerade recht! die firma übernimmt alle Kosten, fast alle Verantwortung, man muss nur "Ja" sagen! Und dabei ist sich die Familie recht schnell einig: Einzige Tochter erst 3 Jahre alt, somit noch nicht schulpflichtig, also DIE Gelegenheit mal auszubrechen, Abenteuer zu erleben, den Horizont zu erweitern!
Im Buch beschreibt die Autorin, welche schönene Dinge, aber auch welche Probleme, Dramen und Fassungslosigkeiten sie durchmachen mussten, mit welchen Hindernissen, unzumutbaren Zuständen und Schwierigkeiten sie mit Land, Leuten, Kultur, essen, Wohnen und arbeit hatten.
So, und ich muss ehrlich gestehen, ich war nach wenigen Kapiteln absolut genervt! Ein Gejammer nach dem nächsten!
Vielleicht sehe ich es falsch, aber wenn ich einen solchen Schritt wage, dann bin ich mir doch im Klaren, dass ich ein Land betrete, in welchem ich Gast bin, in welchem eine komplizierte andere Sprache gesprochen wird, in der ich mich anzupassen habe und nicht umgekehrt!
Ich habe mich oft gefragt, wo denn nun die Abenteuerlust geblieben ist, wenn ich in ein fernes Land mit anderer Kultur ausreise und dann erwarte, dass mich nicht nur europäischer Luxus, sondern auch dementsprechende Kultur erwartet!
Ich war entsetzt! Nicht über die Chinesen, den Ablauf und die Besonderheiten hätte man ja auch vor Antritt der Reise recherchieren können, sondern durch dieses immer wiederkehrende Selbstmitleid über ein so schweres selbstgewähltes Schicksal.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In China essen sie den Mond - EInfach Klasse 2. März 2013
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Achtung !!! Nicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln lesen, weil sie unverständige Blicke ernten, ob ihrer Heiterkeitsausbrüche. Mann ist das Buch lustig und lehrreich zugleich !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
64 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht der WAHRHEIT entsprechend.... 2. Februar 2010
Format:Broschiert
Ich bin selber Expat-Frau in Shanghai und kann diese Erzählungen in keinster Weise nachvollziehen. Weder das gelbe Wasser, das aus dem Wasserhahn kommt, noch die Unzuverlässigkeit der chinesischen Handwerker. Ganz im Gegenteil, wenn bei uns der Wasserhahn tropft, ist binnen einer halben Stunde (auch Sonntags!) jemand zur Stelle. Der Handwerker kann oft nur chinesisch, aber ich möchte mal wissen wie viele deutsche Handwerker englisch sprechen können? Überdies werden auch die Schuhe immer ausgezogen oder blaue Überzieher werden genutzt. In Deutschland muss man nach einem Handwerkerbesuch im Winter auch mal den Boden komplett neu wischen.

Ein interkulturelles Seminar, mit dem Frau Collée sich viel Frust hätte ersparen können, wäre gut angelegtes Geld gewesen. Dort wird man nämlich auf so manche chinesische "Falle" vorbereitet und tappt nicht blindlings rein.

Auch dass es in Shanghai nur drei Orte gibt, an denen Langnasen wohnen, kann ich nicht bestätigen...Wir wohnen in einem dieser Compunds von denen im Buch die Rede ist, dass hier "nur" die Langnasen wohnen, auch dies stimmt keinesfalls. In unserem Compound leben extrem viele gut betuchte Chinesen, sogar gebürtige Shanghaier!

Apropos Geldgier der Chinesen, ich habe gerade an der Tür per Nachname einen Drucker bezahlt der 2549 RMB gekostet hat und ich habe beim 1 RBM abgewinkt, dass der Postbote ihn behalten kann und ich habe bis auf den letzten Quai die exakte Summe zurückerhalten.....Dass es nicht üblich ist Trinkgelder in Restaurants zu geben und viele andere Geschichten, wird mit keinem Wort erwähnt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nicht lesenswert sondern dumm und ignorant 31. Januar 2011
Format:Taschenbuch
Ich verstehe nicht ganz wieso ein "Erfahrungsbericht" Ignoranz und Dummheit entschuldigt.

Wie die Asiaten aus dem Witz, denen das deutsche Gebäck nicht schmeckt welches zum Bier gereicht wird (wers nicht kennt: gemeint ist der Bierdeckel), berichtet Frau Collee von Ihrer Zeit in Shanghai.

Wie schon mehrere Expats hier geschrieben haben, sind Ihre Erlebnisse nicht typisch für das Leben hier, das sicherlich seine Herausforderungen hat. Was wirklich ärgerlich ist, ist mit welcher Herablassung die Frau über die Chinesen schreibt. Ich habe mich wirklich auf fast jeder Seite für Ihre Ignoranz und Arroganz fremdgeschämt.

Frau Collee ist die typische Deutsche, die ihr Sauerkraut besser zu Hause essen sollte. Schon nach den ersten eigenen Versuchen Chinesisch zu lernen gibt sie auf, aber die Chinesen sind fast alle "blöd". Ihre Arroganz und ihr fehlendes Einfühlungsvermögen machen China natürlich zu eine echten nervlichen Belastung. Letztendlich ist sie wie ein Ballermann Urlauber, der sich mal ins spanische Hinterland verirrt und sich ärgert, daß keiner Deutsch versteht.

Die Chinesen beobachten die Ausländer, die hier in Shanghai leben, sehr genau. Wer sich so aufführt wie dieses verwöhnte Expat-Weibchen wird wenig Kontakte zu Einheimischen haben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Fernweh...
Ein wundervoll geschriebenes Buch. Ich war selber dieses Jahr in Shanghai und es ist toll, wenn man weiß, über welche Orte und über welche Verhaltensweisen er... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von summerfeeling veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Einstieg fuer China
Das Buch war luftig leicht zu lesen. Ich habe viel gelacht - nicht nur beim Lesen sondern auch spaeter in China, wo ich viele Male an die Geschichten zurueck gedacht habe oder mich... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Lulu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fabelhaft, hab mich totgelacht
Ich wohne derzeit in Shanghai und erlebe fast alles genauso, wie es in dem Buch geschrieben wird. Klar wird hier und da etwas übertrieben, aber sie Situationen sind so lustig... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Lotte veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Lektüre für die Reise oder bei Fernweh
Als ich dieses Buch las, war ich gerade selbst auf Asienreise und nach einer Abzock-Pechsträhne an einem Tiefpunkt angelangt. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von schaf veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Kein Buch für Aufgeklärte
Ein dummes Büchlein. Diejenigen, die sich auf einen längeren Aufenthalt in China einstellen wollen, lernen daraus nichts, was sie nicht schon aus altbekannten Vorurteilen... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Carol Bacchus veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der chinesische Way of life
Inhalt:
Eine Familie wandert für zwei Jahre nach China aus und begegnet dem ganz normalen chinesischen Alltagswahnsinn. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Literella veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen China sehen - ohne hinzufliegen.
selten so gelacht, selten so brillante Formulierungen gesehen. Ein Buch voller bunter und skuriler Eindrücke, dass einen tatsächlich ins Land der untergehenden Sonne... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. August 2012 von Karin El Attar
4.0 von 5 Sternen jedes Mal ein Schmunzler wert!
Also ich habe das Buch zu Weihnachten bekommen, bin zwar noch nicht durch, aber alles was ich bisher gelesen habe, lässt mich schmunzelnd mit den Augen drehen :D Es ist lustig... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Dezember 2011 von Sabine Gerwart
5.0 von 5 Sternen In China essen Sie alles - auch den Mond :-)
Da ich das nächste Jahr als Expat in Shanghai verbringen werde und von den ganzen "China-Knigge" usw. etwas gelangweilt war, habe ich mir diese Buch zugelegt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2011 von SSLF
5.0 von 5 Sternen China ist wirklich so und noch viel mehr andersartig
Was Miriam Collee mit ihrer Familie in Shanghai erlebt hat, ist wirkliche Realität in China. Sie bingt ihre Erlebnisse in humorvoller Weise dem Leser nahe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2011 von Arno
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar