Chillerama (Uncut) [Blu-r... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von SPEICHERPUNKT
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,18 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Chillerama (Uncut) [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Chillerama (Uncut) [Blu-ray]

41 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Topbilliger und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 6,70 7 gebraucht ab EUR 4,09

Amazon Instant Video

Chillerama sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Chillerama (Uncut) [Blu-ray] + John Dies at the End [Blu-ray] + Grabbers [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 27,61

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: David Joel Moore, Lin Shaye, Ray Wise, Adam Rifkin
  • Regisseur(e): Adam Rifkin, Adam Green, Joe Lynch, Tim Sullivan
  • Format: Dolby, PAL
  • Region: Region B/2
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Tiberius Film
  • Erscheinungstermin: 11. April 2013
  • Spieldauer: 120 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00BBTNEN4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 43.067 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Chillerama – das ultimative Trash-Feuerwerk von einen der besten Horror-Regisseuren unserer Zeit

 Chillerama 01
 Chillerama  02
 Chillerama  03

Menschenfressende Killerspermien, schwule Werwölfe, sexbesessene Zombies und ein Frankenstein-Monster von Hitler persönlich geschaffen, das sich als Jude herausstellt. Chillerama ist die ultimative Hommage an das Grindhouse-Kino. Als sich ein paar Freunde in einem Autokino treffen um einen Horrorfilm-Marathon zu sehen, ahnen sie nicht, dass sich direkt unter den Gästen eine Zombie-Epidemie ausbreitet, die in einem ultimativen Massaker endet…

 Chillerama 04
 Chillerama  05
 Chillerama  06

Die Kult-Regisseure Adam Green (Hatchet), Joe Lynch (Wrong Turn 2), Tim Sullivan (2001 Maniacs) und Adam Rifkin (Detroit Rock City) zünden ein Trash-Feuerwerk, das die Herzen aller Genre-Fans vor Freude explodieren lässt.


Extras:

  • Audiokommentare mit den Filmemachern
  • Making of: Anne Frankenstein
  • Alternatives Ende
  • Famous Monsters Comic-Con Interview
  • Salfen Comic-Con Interview
  • Trailer: Werebear, Wadzilla, Chillerama
  • Werebear: Full Moon Fever (Making of)
  • Wadzilla Deleted Scenes
  • Zom-B-Movie Deathication Shit & Deleted Scenes
  • Music Video: Psycho Charger Chillerama

Pressestimmen:

''Der Partyfilm des Jahres''
(filmstarts.de)

"Ein knallbuntes, respektloses, ultra-trashiges Kult-Feuerwerk"
(VIRUS)

''Eine wunderbar originelle Liebeserklärung an das Grindhouse-Kino voller abgedrehter Ideen und Geschmacklosigkeiten''
(Deadline Magazin)

''Vorhang auf für Chillerama: sehr lustig, sehr blutig...sehr gelungen''
(X-Rated)

''Das Publikum schreit - vor Lachen und vor Angst''
(Play DVD)

''So, und nicht anders, müssen trashige Splatterkomödien aussehen, dann frohlockt der Filmfan''
(Amazon.de-Kundenrezension)

VideoMarkt

Das Kaufman-Drive-In-Autokino soll abgerissen werden und einem modernen Bürokomplex weichen. Am letzten Abend lädt Besitzer Cecil Kaufman seine treue Fangemeinde zu einem Screening der ganz speziellen Art ein, bei dem der Meister einen Pack der verbotensten Kurzfilme aller Zeiten aus dem Giftschrank hervorholt. Die Filme verfehlen ihre Wirkung nicht, und doch ist dem Publikum bis zuletzt nicht bewusst, dass es sich um mehr als nur die letzte Vorstellung des Autokinos handelt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D.T. am 10. Februar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mit den Worten eines John Waters Films zu beginnen: "It's a dirty shame!"
Diese Perle des Trash-Genres ist das Beste, was ich seit Jahren gesehen habe. Sie ist widerlich, pervers und einfach nur brilliant. Zombies mit blauem Leuchtblut, Spermzilla, schwule Wärbären im Teenie-Singfilm-Stil, Hitler und der Golem und vorallem der Scheiße-Film sind eine scheiße-geile Mischung.

Wer John Waters Filme mag, wirklich guten Trash oder einfach mal seinen guten Geschmack und seine biederen Vorstellungen wegblasen möchte, sollte sich für diesen Film Zeit nehmen und viele Freunde teilhaben lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Jozefiak TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. April 2013
Format: DVD
"Chillerama" stammt eigentlich aus dem Jahre 2011, hat es aber erst jetzt geschafft, in Deutschland auf DVD zu erscheinen. Den Film wirklich zu beschreiben ist so gut wie unmöglich, denn ein jeder sollte sich selbst ein Bild von dem wilden Szenario machen, das sich dem Zuschauer hier präsentiert. In ein filmisches Grundgerüst eingepackt, wird man mit einem vierteiligen Episoden-Horror konfrontiert, dessen Inhalt so dermaßen skurril-und trashig ist, das man kaum die richtigen Worte dafür finden kann. Sexuell ausgehungerte Zombies, schwule Werwölfe und eine wunderbare Karikatur von Adolf Hitler sind dabei nur 3 Beispiele, mit welchen Absurditäten man hier bedient wird. Dabei sollte man das Ganze als herrliche Hommage an die guten alten Zeiten ansehen, bei der man mit unzähligen Anspielungen auf Genre-Klassiker, sowie auf etliche Trash-Produktionen bedient wird, was schon fast zwangsläufig für einen äußerst hohen Unterhaltungswert garantiert. Die Umsetzung der einzelnen Episoden gestaltet sich dabei beabsichtigt billig und erinnert phasenweise an Produktionen aus der berühmten Troma-Schmiede, die ja nun weitaus mehr als nur eine Trash-Granate auf den Markt gebracht hat. Gerade die Folge " I Was A Teenage Werebaer" lässt so auch Anlehnungen an Troma's "Poultrygeist" erkennen, offenbart sich hier doch ein mit Kunstblut angereichertes Rockabilly-Musical, bei dem man die Lachtränen nur schwerlich unterdrücken kann.

Zuvor wird man jedoch mit "Wadzilla" bekannt gemacht, wobei es sich hier ganz eindeutig um die skurrilste Episode handeln dürfte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Strauß am 18. August 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich habe durch Zufall einen Trailer dieses Films gesehen und wusste als Trash-Fan gleich: Den MUSS ich sehen!

Der Film beinhaltet 4 Episoden-Filme, die in eine Auto-Kino Rahmenhandlung eingepflegt sind.
Nun zu den Episoden (ich versuche nicht großartig zu Spoilern):
Die 1. Episode ist meiner Meinung nach die Bekloppteste, bleibt aber hinter den nachfolgenden zurück.
Die 2. gefällt mir besser. Sie ist lustig und bescheuert, obwohl sie das eigentlich ernste Thema des Coming-Out eines Schwulen behandelt.
Dann kommt die 2.Hälfte des gesamten Films und die find ich wirklich einfach nur zum Schießen!
Die 3. Episode mit dem Kauderwelsch-sprechenden Hitler und der notgeilen Eva Braun ist wirklich genial. Danach folgt die 4.Episode und...naja....der Würge-Reflex des Menschen könnte beansprucht werden. Ich will dazu gar nicht mehr sagen, unterhalten tut es definitiv! Da ist keinem langweilig.
Die Rahmenhandlung im Auto-Kino bietet dann auch noch Einiges an Unterhaltung-Wert...

Bis zur angesprochenen 2. Hälfte des Films war ich minimal enttäuscht. Ich hatte irgendwie erwartet, dass mir der Mund vor Ungläubigkeit offen steht und zum Glück kam das doch noch mit dem Anbruch der 3.Episode. Dementsprechend bin ich etwas verwundert, dass der Film Uncut ab 16 freigegeben wurde - auch wenn die dargestellte Gewalt natürlich in einem humorösen Kontext steht. Auf jeden Fall wird der Splatter-Fan auch noch zufrieden gestellt. ;)

Man merkt auch , dass hier Film-Verliebte Leute am Werke waren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zachary am 19. April 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
ein altes autokino, das nur grindhouse filme zeigt, steht vor seiner letzten vorstellung. gezeigt werden folgende filme:

adam rifkin präsentiert "wadzilla". der unfruchtbare miles bekommt von seinem urologen ein "inoffizielles" mittelchen verschrieben. eigentlich sollte es seine spermien vermehren, doch leider werden stattdessen die wenigen existierenden spermien vergrößert ... und zwar extrem. bis sie die stadt zerstören ...

tim sullivan, der macher von "2001 maniacs" zeigt "i was a teenage werbear". das filmchen persifliert herrlich sämtliche vampir- und werwolf filmchen der frühen 80er mit einem touch musical. man könnte auch sagen: "twilight" in schwul ... also RICHTIG schwul.

der 3. und meines erachtens abgefahrenste teil ist von niemandem geringeren als adam green. "das tagebuch der anne frankenstein" ist genauso bekloppt wie's klingt:
hitler will sich aus menschlichen körperteilen eine killermaschine erschaffen (gespielt von kane hodder!!), doch leider ist sein monster jude und vergreift sich an den "falschen".

die vierte story ist die rahmenhandlung selber und wer denkt, das alles wäre an schwachsinn nicht mehr zu überbieten, der wird noch einmal ordentlich überrascht.
während die filme im autokino liefen, ist das komplette publikum zu sexbesessenen zombies verkommen.
joe lynch liefert "zom b-movie" und sorgt für ein hammerhartes finale, bei dem kein auge eines filmfans trocken bleiben kann.

fazit: kritiken wie "exploitation-overkill", "partyfilm des jahres" oder "hommage an das grindhouse kino" treffen den nagel auf den kopf. eigentlich sollte man wissen, worauf man sich einlässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen