In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Chill mal, Frau Freitag auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Chill mal, Frau Freitag: Aus dem Alltag einer unerschrockenen Lehrerin [Kindle Edition]

Frau Freitag
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (215 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

»Hitler hat die Mauer gebaut«, glauben Abdul und Ronnie. Esra stylt sich im Disco-Islam: rosa oder türkis mit Glitzer und natürlich Kopftuch. Und Samira, die Klassenqueen, kann sich keine Sekunde von ihrem Handy trennen und hält hyperaktive Siebtklässler in Schach. An Frau Freitags Schule geht es immer voll ab. Ihr Alltag als Lehrerin ist absurd-komische Realsatire - verrückt, anrührend und vor allem sehr lustig. Aber Frau Freitag findet: Ich habe den schönsten Beruf der Welt.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frau Freitag, geboren 1968, wollte schon immer Lehrerin werden. Seit über zehn Jahren unterrichtet sie Englisch und Kunst. Sie unterricht lauter überdrehte, dafür recht leistungsschwache Klassen und lebt in einer deutschen Großstadt.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 492 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 340 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3548373992
  • Verlag: Ullstein eBooks; Auflage: 1. (11. März 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004WSO67Y
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (215 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #25.743 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
64 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus dem wahren Leben 26. April 2011
Von G Schmidt
Format:Taschenbuch
Ich habe Frau Freitags Buch genossen. Denn sie beschreibt ihren Beruf, ihre Kollegen und ihre Schüler in einer Weise, wie ich es selten der Fall ist: unverblümt echt. Jeder der unter ähnlichen Bedingungen im Bildungsbereich gearbeitet hat weiß, das sich die Realität tatsächlich so darstellt und hier kein bisschen übertrieben wurde. Das es Frau Freitag gelingt, dies auch im O-Ton zu formulieren und sie Dialoge festzuhalten, die man mehrmals Lesen kann und immer noch schmunzeln muss ist ihre besondere Fähigkeit und macht einfach Spaß ('Ich war Arzt'). Sie versteckt sich nicht hinter pädagogischen Floskeln oder Schönfärberei.
Im Laufe des Schuljahres lernt man Frau Freitag und ihre Schüler kennen und kann mit Frau Freitag und einzelnen Schülern mitfühlen-mit ihrem Leben, ihrem Blick auf die Welt und ihren Zukunftsplänen. Man merkt, wie Frau Freitag trotz unterschiedlichster Methoden wenig Veränderung im Hinblick auf die schulischen Leistungen ihrer Schüler erreicht und freut sich, wenn es dann doch immer wieder kleine, positive und überraschende oder gar charmante Lichtblicke gib. Frau Freitag ist dennoch eine engagierte Lehrerin geblieben und mag ihre Schüler-obwohl sie verständlicherweise manchmal selber an ihre Toleranzgrenzen stößt. Sie probiert es immer wieder. Es wird auch klar, warum die Schüler meist leistungsschwach und chaotisch sind (ihre Familien, ihre Freunde, ihre Sozialisation) und es auch nicht gerade besonders einfach haben.
Das Buch ist unterhaltsam und gleichzeitig kann es dazu dienen, Veränderungen anzustoßen. Denn der erste Schritt zu einer Lösung besteht darin, die wahren Tatsachen und Umstände an den Schulen zu beschreiben, statt die letzten Ergebnisse der Pisastudie im naturwissenschaftlichen Bereich zu diskutieren. Vielen Dank, Frau Freitag !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Buch zum chillen 22. März 2011
Von Wiebke D.
Format:Taschenbuch
Frau Freitag ist Lehrerin an einer deutschen Gesamtschule und nimmt uns ein Schuljahr lang mit in ihren Alltag. Somit beginnt das Buch nach den Sommerferien und endet genau ein Jahr später vor den Sommerferien. In diesem Schuljahr kann man als Leser so einiges lernen: Über arabische Schimpfwörter, Freestyle-Rap, über die Zukunftsvorstellung mancher Jugendlicher (Traumberuf: Bäcker, da verdient man 5000 Netto) und über die Freuden und die Leiden eines Lehrers. Endlich erfährt man (als Nicht-Lehrer und Ex-Schüler) was wirklich im Lehrerzimmer passiert, was Lehrer wirklich über ihre Schüler denken und dass man sich nicht nur eingebildet hat, dass Lehrer ihre Lieblingsschüler haben.

Man merkt, dass Frau Freitag ihren Beruf liebt und ihn trotzdem manchmal auch von Herzen hasst. Man merkt, dass sie ihre Schüler mag und akzeptiert, aber auch, dass diese Schüler sie manchmal beinahe in den Wahnsinn treiben. Für mich als Außenstehende ist das amüsant zu lesen und gleichzeitig auch sehr interessant. Und doch, auch wenn Frau Freitag immer wieder betont, dass ihr Beruf der schönste der Welt sei, bin ich gerade durch dieses Buch sehr froh, keine Lehrerin zu sein - denn lange würde ich das wohl nicht ertragen.

"Chill mal, Frau Freitag" ist eine herrlich witzige, kurzweilige und interessante Beschreibung des heutigen Schulalltags - oder zumindest des Schulalltags einer "Problemschule" wie sie vermutlich nur in deutschen Großstädten zu finden ist. Das Buch besteht aus vielen kurzen Kapiteln (meistens gerade mal 2 Seiten lang), da es aus Blog-Einträgen entstanden ist. Durch diese kurzen Kapitel lässt sich das Buch gut zwischendurch lesen, ich habe es allerdings mehr oder weniger in einem Stück gelesen, da es wirklich angenehm locker geschrieben und somit leicht zu lesen ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gechillt und gelacht 13. Januar 2012
Format:Taschenbuch
Wenn man Freude an Sarkasmus, Ironie und abstrus-witzigen Gedankenspielchen hat, kann man mit Frau Freitags Alltagsgeschichten aus einer großstädtischen Gesamtschule sehr vergüngliche Stunden verbringen und mitunter brüllend vor Lachen unter dem Sofa liegen (Hässlichkeit! Opferarzt! :-))

Das Buch ist: irgendsowein Zwischending aus realem Lehrerwahnsinn im sozialen Untergrund in Form von Dialogen und glossenhaften Anekdoten, die sich - höchstwahrscheinlich - so oder zumindest glaubhaft ähnlich so zugetragen haben. Das alles mündet immer wieder in den persönlichen Phantastereien und Bekenntnissen von Frau Freitag, die mitunter etwas abwegig, häufig aber wohltuend offenherzig sind.

Das Buch liefert hingegen keine: Anleitungen zur Bewältigung von Schwierigkeiten im pädagogischen Bereich. Frau Freitag zeigt vielmehr, wie es ist, wenn Pädagogik auf ihre unumstößlichen Grenzen trifft. Was tun, wenn kein Konzept der Welt fruchtet? Mit Gelassenheit, Toleranz, Herz, Humor und einem gesunden Anteil Resignation bezüglich des deutschen Bildungssystems wurschtelt sich Frau Freitag so durch.

Fazit: Ein etwas unzusammenhängendes, diffuses aber trotzdem sehr lesenwertes Sammelsurium zynischer Anekdoten, die es wundersamerweise schaffen, Sympathie zu wecken für eine Horde bildungs-, erziehungs- und integrationsresistenter Halbwüchsiger.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Rafterman
Format:Taschenbuch
Frau Freitags Buch "Chill mal, Frau Freitag" findet sich in den Bestsellerlisten. Und dort habe auch ich es gefunden. Das ist wichtig, denn Frau Freitag und ihre Kollegin Frau Krise betreiben auch ein Blog zum selben Thema, aus dem die Geschichten für dieses Buch übernommen wurden. Von diesem Blog wusste ich nichts, sodass mir gleich die zerstückelte und sprunghafte Erzählweise auffiel. Als Leser fühlte ich mich da nicht gut geführt.
Die Thematik des Buches ist - das ist nicht neu - eine humorvolle Betrachtung der Beziehung Schüler-Lehrer und der alltägliche Wahnsinn in deutschen Klassenzimmern. Da gibt es den Macho Abdul, die renitente Samira (bekopftuchte Punkerin) und viele andere Gestalten. Die Sprüche der Schüler sind lustig zu lesen, die geschilderten Situationen sind realistisch beschrieben und Frau Freitag versucht mittendrin der ruhende Pol zu sein.
Soweit ist das alles in Ordnung. Aber mir drängt sich eine Frage auf, die der Autorin nicht nur hier in den anderen Rezensionen, sondern auch in der gängigen Kritik gestellt wurde: Was genau soll das Buch sein? Der Klappentext und der Verlag wollen es als "Humor" verstanden wissen. Ein reines Witzbuch? Bestimmt nicht. Dafür finde ich die Schilderungen, die stellenweise den Bankrott unseres Bildungssystems beschreiben, zu ernst.
Ist es eine Satire? Ironische Durchbrechung? Dafür schwingt zu viel Überzeugung mit, dass der Job "Lehrer" wirklich "der schönste Beruf von allen" ist. Und dafür bleibt Frau Freitag zu nah an der Wirklichkeit.
Ist es eine Warnung? Will Frau Freitag das Schulsystem überwinden? Bestimmt nicht! Dafür scheint zu sehr auf jeder Seite durch, dass doch irgendwie alles gut ist - oder irgendwie gut werden wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Chill mal,Frau Freitag
Lustig ,spannend und das richtige für Kinder ab 10 Jahre.Ein schönes Geschenk zu Weihnachten oder Geburtstag.Die Kinder werden
viel freude beim Lesen haben.!!!!
Vor 3 Tagen von ingrid kunz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Als Geschenk sehr gut
Das Buch war ein Geschenk für eine angehende Lehrerin. Ihrem Feedback nach zu urteilen war das Buch wohl durchaus unterhaltsam;-)
Vor 11 Tagen von Cabbage veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen TOP
Eine gute Leistung braucht nicht so viele Wörter :) Ich werde bei Ihnen wieder bestellen :) Top Service,danke schön :)
Vor 1 Monat von Gerhard Wotka veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mies super, Frau Freitag!
Nein! Ich gebe mir hier keinerlei Mühe, eine gute Rezension zu schreiben, oder etwas, das irgendwie einer Rezension ähnelt, denn es gibt ja schon mehr als 200 Rezensionen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Fabert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mal was ganz anderes
Mal kein Thriller oder Krimi, dafür wirklich lustig. Das ideale Buch um gute Laune zu bekommen.
Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.
Vor 2 Monaten von Rüdiger Schmidt veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Chillt mal!
Fr. Freitag ist Lehrerin an einer Ganztagsschule und betreut eine "schwierige" Klasse. Sie beschreibt die Höhen und Tiefen ihres Lehrerberufes, die Schwierigkeiten... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Patricia Stopp veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Dieses Buch ist einfach klasse. Man kann sich sehr gut in die Situation von Frau Freitag versetzen und die
Komik ist wirklich gut.
Vor 4 Monaten von CW veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Lehreralltag: Traumjob oder Albtraum?
"*Fehlzeitenspitzenreiter in meiner Klasse ist Emre. Er ist eigentlich öfter nicht da als da. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von sommerlese veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Chill mal, Frau Freitag
Leider muss ich sagen, dass mir dieses Buch zu sehr "gehypt" wurde und ich dadurch wahrscheinlich zu hohe Erwartungen hatte. Die konnte das Buch nicht erfüllen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Schwarzes Schaf veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Na ja
Wurde mir empfohlen. Hat mich aber leider nicht "vom Hocker gerissen."
Für mich eher langweilig erzählt. Hätte man mehr draus machen können.
Vor 5 Monaten von Sybille Eichhorn veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden