newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip
Chiko [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,50
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: SchwanHM
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Chiko [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Chiko [Blu-ray]

58 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,51 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 12,51
EUR 9,96 EUR 9,19
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
11 neu ab EUR 9,96 2 gebraucht ab EUR 9,19

LOVEFiLM DVD Verleih

Chiko auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Chiko [Blu-ray]
  • +
  • Stereo [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 21,50
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Denis Moschitto, Volkan Özcan, Moritz Bleibtreu
  • Regisseur(e): Özgür Yildrim
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 28. Februar 2012
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (58 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006LGD6AI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.883 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Chiko (Denis Moschitto) will ganz nach oben. Gemeinsam mit seinem besten Freund Tibet (Volkan Özcan) will er sich als Drogendealer Einfluss und Reichtum verschaffen. Ein Weg, der nur über den Big Boss Brownie (Moritz Bleibtreu) führt. Mit Mut und Schlagfertigkeit verschafft sich Chiko dessen Aufmerksamkeit, und schon bald bekommen er und Tibet ihre Chance. Als aber Tibet ihren neuen Geschäftspartner hintergeht, kommt es zu einer Zerreißprobe: Brownie will mit ihm nichts mehr zu tun haben. Und Chiko muss sich entscheiden, was zählt: die Loyalität zu seinem besten Freund - oder sein Bedürfnis nach Anerkennung, Respekt und Macht, sein unbedingter Wille, es ganz nach oben zu schaffen.

Extras: Interview mit Cast & Crew, Kinotrailer

VideoMarkt

Die beiden Freunde Chiko und Tibet leben in einem Problemviertel der Hamburger Vorstadt und machen sich keine Illusionen über ihre Zukunft. So will es Chiko wenigstens als Drogendealer zu etwas bringen und verprügelt einen Gras-Dealer, der für die Kiezgröße Brownie arbeitet, um so dessen Aufmerksamkeit zu erregen. Prompt stellt ihn der Drogenboss und Musikproduzent an, bestraft aber Tibet im Gegenzug für heimliche Straßendeals. Das wird Folgen haben, für alle Beteiligten. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Retro Kinski TOP 500 REZENSENT am 8. April 2013
Format: Blu-ray
FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

Zwar wirkt der Film für mich auf den ersten Blick als hätten ein paar Dutzend Bushido-Klone zusammen einen Film gedreht. Aber Moritz Bleibtreu muss man immer eine Chance geben und die Geschichte von Chiko der mit seiner Dealerei in Hamburg groß rauskommen will und auf Brownie (Moritz Bleibtreu) trifft ist derart stimmig inszeniert – ich will nicht authentisch sagen – dass ich am Bildschirm gebannt fest hing.

Es ist eben nicht das typische Ghetto der sogenannten "Unterschicht", sondern eher normale Kleindealer mit ihren Schwächen bis hin zu einer liebenswerten Dusseligkeit. CHIKO war schnell, heftig, direkt und "in da Face" so dass es eine richtige Erfrischung nach vielleicht allzu viel verkopftem Kino in der letzten Zeit war. Auch der Soundtrack passt wie die Faust aufs zugedröhnte Auge und ergab einen permanenten Soundteppich von gefühlten Single B-Seiten von Sabrina Setlur oder Tic, Tac, Toe (ok, nicht wirklich...) ;-)

Dies soll alles nicht abwertend sein, denn CHIKO ergibt durch diese Elemente eine Einheit wie sie nicht viele deutsche Filme hinbekommen. Es gefällt die schöne düstere Bildsprache, die engagierten Charaktere und er hat das gewisse Etwas. Die Kommentare hier – Ironie oder nicht – wie "Bombe Film" oder Krass, Alter, ich liebe ihn" zeigen doch schön, dass der Film seine Zielgruppe getroffen hat.

3,5/5 Sternen

PRODUKT (Blu-ray/DVD) Bewertung (Review):

- BILD: 16:9 Vollbild, recht körnig (ggfs. Stilmittel?)
- TON: relativ frontlastig, räumlich wo nötig, Blu-ray: DTS-HD HR 5.1, DVD: DD 5.1
- EXTRAS: teilweise in HD: making of "Chiko", Entfernte Szenen, Impro-Szene, Interviews, Kinotrailer, Kurzfilm "Alim Market" von Özgür Yildirim,
Audiokommentar von Autor & Regisseur Özgür Yildirim, BD Live
- SONSTIGES: FSK 16 uncut
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von thejack am 25. Februar 2015
Format: DVD
aber doch unterhaltsam.
Im Kern weniger Gangsterfilm als Drama, besticht dieser Film vor allem durch eine ganze Reihe wirklich glänzender schauspielerischer Leistungen (natürlich Bleibtreu und Moschitto, aber auch Özcan und Yardim und auch "Lady Bitch Ray" Reyhan Şahin).
Insbesondere die Chemie zwischen den tragenden Charakteren ist wirklich stimmig und glaubhaft.

Umso seltsamer fällt mir bei jedem Sehen erneut wieder eine wirklich bemerkenswerte Fehlbesetzung auf.. die schon fast etwas comichaftes an sich hat:
Lucas Gregorowicz ist so ziemlich der Schauspieler, der mir als aller letztes - nein, ehrlich gesagt noch nicht mal dann ;) - für die Rolle eines Koksdealers einfallen würde.
Er hat einfach eine dermaßen nette, sensible und weiche Ausstrahlung, dass man eigentlich auch einem rosa Stoffelefanten die Rolle hätte geben können.. (mit der richtigen Synchronstimme unterlegt.. warum eigentlich nicht?!)

Alles in allem: Ein überzeugendes, hartes Drama.. das zwar einerseits seine Lektionen bei den Don Corleones und Tony Montanas gelernt hat, sich aber andererseits zum Glück nicht allzu sehr an diese großen Vorbilder anbiedert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oliver Imhof am 14. November 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein deutscher Gangsterfilm - der Trailer von "Chiko" überzeugt zunächst, dass so etwas möglich ist. Zu Beginn des Films wirken der titelgebende Antiheld und sein Kumpel Tibet jedoch nicht wie ihre großen amerikanischen Vorbilder, sondern wie gefährlichere Varianten von Erkan und Stefan. Zwei vertrottelte Kleindealer aus der Hamburger Unterschicht, die zwar grau ist, aber von Ghetto noch weit entfernt. Doch spätestens als Chiko gemeinsame Sache mit dem Untergrundboss Brownie macht und sich von seinem besten Freund abwendet, da dieser nicht das Potenzial für höhere Aufgaben besitzt, entwickelt sich der Streifen zu dem, was er wirklich ist: ein temporeiches Drama, das neben einer im hiesigen Kino noch nicht gesehenen Härte, vor allem eines beweist - außergewöhnliche Einfühlsamkeit in eine Welt, die parallel zu unserer Gesellschaft existiert. "Chiko" stellt perfekt das Prekariat dar, ein abgehängtes Abteil des rasant fahrenden Zuges Deutschland, in dem andere Gesetze und Werte gelten, ein Gefängnis ohne Gitter, dem man zumeist nur auf fragwürdigem Wege entkommen kann. Regisseur Yildirim ist es gelungen die Abgründe unserer Republik erschreckend real und ohne überladene Klischees auf die Leinwand zu bringen. Die herausragenden schauspielerischen Leistungen von Moschitto und Bleibtreu sowie die rasanten Schnitte untermauern die Authenzität dieses urbanen Meisterwerks. "Chiko" kann als modernisierte Ausgabe von "Scarface" betrachtet werden, ohne dabei dessen Zähigkeit zu besitzen. Chiko - der Tony Montana aus Hamburg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von App-Rezensionen TOP 500 REZENSENT am 5. Mai 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Chiko ist ein Film, in dem es hauptsachlich um Drogen geht. Chiko und sein Freund wollen es im Drogengeschäft ganz nach oben bringen. Doch dann eskaliert die Sache, weil Chiko besser als sein Freund darsteht. Die zwei streiten sich und jeder geht seinen eigenen Weg. Doch lasst euch überraschen, das ist nicht alles. Kann euch dieses Film sehr empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Consumer am 4. August 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Ich habe mir gerade zum Spaß mal die (wenigen) 1-Stern-Bewertungen durchgelesen und wundere mich über so viel Arroganz.
1. Es ist ein Gangsterfilm. Wer so etwas nicht mag. sollte sich andere Genres ansehen.
2. Der Film spielt in Hamburg. Auch wenn ihr es schon 1000 mal gehört haben wollt. Die Gangster mit Migrationshintergrund (was ich hier eig schreiben wollte, wurde gelöscht) sagen "Digger", "Alder", "Was geht Mann?", "Diesen" und den ganzen Mist ... das tun sie schon lang und es ist sprachlich sicher auch nicht sehr kreativ, aber absolut authentisch - auch, dass sie Frauen mit "Alder" anreden, was ich immer lustig finde.
3. Keine Ahnung, was an dem Film langweilig ist. Das bedeutet für mich in Filmen immer, eine Szene ist entweder "überspielt", hat Längen (ja, wir haben es begriffen, nächste Szene) oder die Geschichte ist dünn, es fehlt ihr an Dichtheit, Nachvollziehbarkeit.
Beides habe ich nicht eine Sekunde empfunden. Eine "Fatih Akim"-Produktion eben... fand die bisher alle sehr gut.
4. Denis Moschitto ist in der Hauptrolle für meinen Geschmack ideal. Der Typ Türkenprolet 2. Generation ohne echte Wurzeln, ohne Halt und Respekt und irgendwie selbsternannter Philosoph (aus Gangstersicht) - top gespielt.
...
Geiler Film, der auch nach 7 Jahren irgendwie noch nicht abgedroschen wirkt!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen