Chihiros Reise ins Zauberland 2001 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(245)
LOVEFiLM DVD Verleih

Auf der Fahrt von Tokio in einen Vorort gelangt die kleine Chihiro mit ihren Eltern an einen Tunnel, der zu einem gigantischen, aber menschenleeren Vergnügungspark führt. Als die Eltern sich auf ein reichhaltiges Büffet stürzen, werden sie prompt in Schweine verwandelt. Chihiro, allein auf sich gestellt, irrt hilflos umher und trifft in der Folge auf den freundlichen Jungen Haku, die mächtige Hexe Yubaba und das ominöse Ohngesicht. Dabei versucht Chihiro verzweifelt, den Zauber, mit dem ihre Eltern belegt wurden, rückgängig zu machen.

Darsteller:
Miyu Irino, Rumo Hiragi
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 2 Stunden 0 Minuten
Darsteller Miyu Irino, Rumo Hiragi
Sprecher Nina Hagen, Sidonie von Krosigk, Cosma Shiva Hagen, Tim Sander
Regisseur Hayao Miyazaki
Genres Anime, International
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 3. November 2003
Sprache Deutsch, Japanisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Spirited Away
Discs
  • Film FSK without_age_limitation
Laufzeit 2 Stunden 0 Minuten
Darsteller Miyu Irino, Rumo Hiragi
Sprecher Nina Hagen, Sidonie von Krosigk, Cosma Shiva Hagen, Tim Sander
Regisseur Hayao Miyazaki
Genres Anime, International
Studio Universum Film
Veröffentlichungsdatum 10. Oktober 2014
Sprache Deutsch, Japanisch
Untertitel Deutsch, Englisch
Originaltitel Spirited Away

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wookieetreiber am 18. Mai 2006
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe selten einen so schönen Film gesehen.

Kurz etwas zur Geschichte: Die kleine Chihiro ist mit ihren Eltern unterwegs in ihr neues Zuhause. Auf dem Weg dorthin nimmt der Vater eine Vermeintliche Abkürzung und bleibt vor einem Tunnel stehen, den die junge Familie durchschreitet. In einem kleinen Dorf wirkt alles wie ausgestorben, es gibt aber reich gedeckte Tische. Und da Chihiros Vater genug Geld bei sich hat, hauen Papa und Mama kräftig rein. Und so beginnt das Unheil...

Der Film verrückt den Zuschauer mit einer nicht endenden wollenden Welle an Phantasie. Wieder einmal ist es dem Studio Ghibli gelungen eine unendlich schöne Geschichte in unfaßbar traumhaften Bildern zu erzählen und dabei einige der liebevollsten Charaktere zu schaffen, die die Zeichentrickgeschichte je gesehen hat. Geister, Hexen, Drachen, Rußtierchen... es wird alles geboten, aber auf eine Art und Weise, die fast schmerzhaft schön ist. Die kleine Chihiro ist dabei niemals albern, im Gegenteil! Man fühlt mit ihr und kann sich wunderbar in alles hineinversetzen.

Übrigens begeistert in der deutschen Synchronisation Nina Hagen als die Stimme der Hexe Yubaba und deren Schwester Ziniba. Ein Film, den sich niemand entgehen lassen darf! Der Film wurde nicht umsonst mit den goldenen Bären und einem Oscar ausgezeichnet.

Ganz große Kino!

Die Extras sind in dieser Version mit Trailern und einem Making-of der Synchronisation eher kurz gehalten. Die deutsche Freigabe für jedes Alters schätze ich schwierig ein. Es sind zwar keine Gewaltszenen enthalten, die skurrilen Figuren sind aber vielleicht nicht jedes Kindes Sache. Ich denke, 7 Lenze sollten es schon sein.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Deitermann am 4. November 2003
Format: Videokassette
Chihiros Reise ins Zauberland ist wie schon Hayo Miyazakis letzter Film Prinzessin Mononoke ein magisches Märchen voller eigenwilliger Phantasie, dem stets eine unaufdringliche Mahnung an die wie No-Face (in der dt. Fassung Ohngesicht) unersättliche Konsumgier der Zivilisation innewohnt und nicht wie die Disney-Konkurrenz nur durch Niedlichkeit auch ein erwachseneres Publikum anspricht. So werden alle Altergruppen durch die frische Phantasiewelt angesprochen, die anders als westliche Werke nicht nur immer weiter von den Grundmustern der grimmschen Märchen zehrt, sondern überwiegend durch frische Originalität besticht. Ungewohnt ist neben der für einen Zeichentrickfilm überdurchschnittlichen Länge von 120 Minuten auch die weniger lineare Erzählstruktur. In Chihiros eigentlicher Suche nach Heilung für ihre verwandelten Eltern sind viele kleine Episoden und verflochtenen Nebenhandlungen eingewoben, die die Welt deutlich lebendiger wirken lassen ohne allzu unübersichtlich zu werden.
Das besondere an Chihiro ist in jedem Moment des Films der ungeheure Reichtum an phantasievollen Details: seien es die einzigartigen Charaktere oder die liebevoll gestalteten Schauplätze wie das beeindruckende Badehaus.
Die zeichnerische Qualität der fast durchgehend ohne Computerunterstützung entstandenen Bilder ist überragend und sollte der westlichen Konkurrenz die Schamesröte ins Gesicht treiben. Vor allem gelingt es hervorragend den Figuren glaubhaft Leben und Persönlichkeit einzuhauchen, ohne das sie je überanimiert wirken.
Völlig zurecht ist Chihiro dadurch Japans erfolgreichster Film aller Zeiten und wurde 2003 mit dem Oscar für den besten animierten Film ausgezeichnet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
106 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Teubchen am 13. November 2003
Format: DVD
Ich habe den Film mit meinen beiden Jungs im Kino gesehen, und - ganz ehrlich - mich entschlossen, spätestens mit Erscheinen von Chihiro auf DVD einen DVD-Player anzuschaffen.
Der Film ist meisterhaft in jeder Hinsicht, und ich bin keiner, der sonst auf japanische Animation stehen würde. Nicht zu unrecht gewann der Film den Oscar vor seinen populären Konkurrenten wie Ice Age oder Disneys Schatzplanet. Angefangen von der traumhaften Musik - alleine deswegen DVD mit Anschluss an vernünftige Boxen! - über die Originalität der Handlung bis hin zur Vielschichtigkeit der Charaktere - dieser Film ist ein großes Werk des ohnehin genialen Zeichners Miyazaki. Es gibt in diesem Film nicht DIE bösen und DIE guten Charaktere - was zunächst bedrohlich erscheint, kann sich als hilfreich entpuppen, was freundlich ist, kann Gefahr bedeuten.
Chihiro macht einen Wandel durch, sehr liebvoll und glaubhaft dargestellt. Die ersten 30 Minuten sind dabei - dies als Warnung - für kleine Kinder sehr schwer durchzuhalten, wenn sie zunächst aus ihrer Welt gerissen wird, ihre Eltern ihr nicht mehr beistehen können und überall Fremdes und Gefahren lauern. (Mir ist nicht ganz klar, wieso der Film ohne Altersbeschränkung freigegeben wurde). Chihiros Reise beginnt gehetzt und verwirrend, und erst am nächsten Tag, als sie zur Ruhe kommt und die Sonne scheint und sie Hilfe gefunden hat, brechen ihre Emotionen durch, scheint sie das Ausmaß zu begreifen, was passiert. Für den Zuschauer, der eher an die glatten Abläufe der Disney-Filme gewöhnt ist, kommt dies überraschend und ist um so ergreifender.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen