• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Chew - Bulle mit Biss 1: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von stw9999
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: gebrauchtes Exemplar in sehr gutem Zustand - Name mit Beistift ins Buch geschrieben, ansonsten top - Versand aus Deutschland, keine Umwege über das Ausland etc. - auf Lager, wird sofort verschickt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Chew - Bulle mit Biss 1: Leichenschmaus Gebundene Ausgabe – Dezember 2010

9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Dezember 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 16,80
EUR 10,00 EUR 8,10
70 neu ab EUR 10,00 5 gebraucht ab EUR 8,10

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Chew - Bulle mit Biss 1: Leichenschmaus + Chew - Bulle mit Biss 2: Reif für die Insel + Chew - Bulle mit Biss 3: Eiskalt serviert!
Preis für alle drei: EUR 50,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 148 Seiten
  • Verlag: Cross Cult; Auflage: 1 (Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3942649187
  • ISBN-13: 978-3942649186
  • Originaltitel: Chew: Taster's Choice
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 1,5 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 94.056 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von breedstorm (Comic-Cookies Podcast) TOP 1000 REZENSENT am 5. Januar 2011
Tony Chu ist ein Cop, und kein schlechter. Dabei hilft ihm seine außergewöhnliche Eigenschaft; er ist Cibopath, d.h wenn er etwas ißt, bekommt er Informationen über deren Leben und Sterben. Bei Obst bekommt er einen Eindruck davon, wie es geerntet wurde, und welche Pestizide verwendet wurden. Bei Tieren bekommt er einen Eindruck über die Haltung und den Schlachtvorgang. Gleiches gilt auch für Menschen...

Bislang hat Tony seine Fähigkeit geheim gehalten. Als er aber bei der Aufklärung eines Mordfalls beim an der Leiche des Mörders kauend angetroffen wird, scheint seine Polizeikarriere zuende...

John Layman und Zeichner Rob Guillory haben hier eine morbid-komische Serie geschaffen, die den schmalen Grat zwischen Humor und Ekel zu gehen perfektioniert hat. Die Zeichnungen von Guillory erinnern wohltuend an Guy Davis (z.b. 'Als die Zombies die Welt auffraßen'), und passend dazu ist die Stimmung ähnlich wie bei 'B.U.A.P'. Das ganze findet jedoch in einer alternativen Realität statt, in der die Vogelgrippe voll zugeschlagen hat, und 116 Millionen Menschen weltweit tötete. Deswegen ist z.B. der Verzehr von Huhn verboten, und wird gleichgesetzt mit dem Konsum harter Drogen. Oder ist dies nur ein Trick der Regierung?

'Leichenschmaus' enthält die Nummern 1-5 der laufenden Serie, deren erste Ausgaben mehrfach nachgedruckt werden mußten.

Die deutsche Ausgabe von Cross Cult ist deutlich hochwertiger als das US-Trade. Zugreifen (oder besser beißen) Leute!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christina Liebeck (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT am 23. Februar 2011
"Chew - Bulle mit Biss!" ist eine neue Comicreihe aus dem Hause Cross Cult, die mit dem wohl originellsten Protagonisten und der ungewöhnlichsten Story seit langem aufwarten kann. Die Handlung schlägt bewusst neue Wege ein und ist nicht nur unkonventionell und bisweilen bizarr - wer kaut schon gerne auf einem abgetrennten Finger herum? Tony Chu jedenfalls nicht! -, sondern auch verdammt spannend. Die Handlung spielt in einer nicht näher bestimmten Zukunft, in der eine verheerende Vogelgrippe einen Großteil der Bevölkerung hinweggerafft hat, das behauptet jedenfalls die Regierung. Seitdem ist nur der synthetische Ersatz "Hynchen" erlaubt, und echtes Hühnerfleisch wird von Kriminellen auf dem Schwarzmarkt gehandelt, die für die begehrte Ware buchstäblich über Leichen gehen. Mittendrin ist Tony Chu, der Cibopath - und je mehr Geschmack er im wahrsten Sinne des Wortes an diesem Fall findet, desto mehr kommt er zu dem Schluss, dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt.

John Laymans Story ist so anders, so clever und spannend, dass man sich fragt, warum es so lange dauerte, bis dieser phantastische Comic den Weg auf den Markt fand. Layman konnte sehr lange keinen Abnehmer für seine ungewöhnliche Geschichte begeistern und entschied sich letztlich, "Chew" zunächst selbst zu verlegen, was auch den Vorteil hatte, dass er sich nicht dem Diktat der Verlage, was den Stil betrifft, unterwerfen musste. Die Idee schlug ein wie eine Bombe und heimste mehrere Preise ein, unter anderem den begehrten Eisner-Award und einen Harvey Award. Zum großen Erfolg trugen sicherlich auch die Zeichnungen von Rob Guillory ein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Tony Chu ist ein guter Polizist.

Er erledigt seinen Job nach Vorschrift, achtet auf jedes noch so kleine Detail, kann hervorragend kombinieren und sobald er sich einmal an etwas festgebissen hat ( jetzt noch nicht im wörtlichen Sinne), lässt er auch nicht locker bis er sein Ziel erreicht hat.

Tony Chu hat auch keinen Sinn für Humor und notfalls auch keine Skrupel seinen eigenen Bruder wegen illegalen Besitz von Geflügel zu verhaften ('Ist selber dran schuld'). Die Bezeichnungen, die er dafür erhält, sind oftmals nicht sehr schmeichelhaft.

Doch was am wichtigsten ist, ist der Fakt dass Tony Chu ein Cibopath ist. Das heißt er kann in ein Stück Fleisch beißen und genau feststesllen, wie das arme Tier starb und woran es sich in den letzten Momenten seines Lebens erinnern kann. Dies funktioniert allerdings auch bei Menschen und reicht über die letzten Augenblicke hinaus. Und genau das macht ihn für die Regierungsbehörde FDA, deren Spezialgebiet es ist eine von der Regierung verhängten Hühnchenprohibition durchzusetzen und bizarre Mordfälle aufzuklären, interessant, was dazu führt dass sie ihn einstellen und er leider mehr als nur einmal unter seiner ,,Gabe'' leiden wird.

,,Chew'', geschrieben von John Layman und Rob Guillory, geizt nicht mit Ekelhumor und spielt auch mit den Ängsten seiner Leser (wer sich hat nicht schon mal in einem Fast Food- Restaurant die Frage gestellt, ob einen der Mann oder die Frau hinter dem Tresen in den Becher gespuckt hat?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen