summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

105 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Mai 2009
Seit 2 Jahren nutze ich diese Tastatur privat und es gibt einfach keine Probleme, so wie ich es von einer Tastatur erwarte. Deswegen habe ich mir eine zweite für die Arbeit bestellt, die nun auch klaglos seit einem halben Jahr ihren Dienst tut. Die Anschläge sind super, ich persönlich finde sie besser als beim Notebook, leise ist sie zwar nicht, aber schreibt sich einfach klasse für 10 Finger Tipper. Reinigung ist auch super einfach, Tasten abziehen, mit Ohrenstäbchen sauber machen und schick. Verrutschen? Was ist das? Durch das Eigengewicht der Tastatur kein Thema. Überladen ist sie auch nicht, ich find sie einfach klasse. Würde immer und immer und immer wieder kaufen ;)

Update 25.04.11
Noch immer verrichten beide Tastaturen tadellos Ihren Dienst. Sie schreiben sich einfach nur genial und die Qualität ist 1a. Lediglich etwas Abrieb ist auf der Arbeitstastatur an der Stelle unter der Leertaste sowie auf der rechten Seite der Leertaste zu sehen, sieht aus wie ein Fettfleck, weil die Stellen mittlerweile glatt sind. Das ist nach über 2 Jahren Dienstzeit aber absolut zu vertreten. Bleibe bei dem letzten Satz des obigen Abschnitts.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Mai 2009
Beim Vorgängermodell war ich seit geraumer Zeit am überlegen, ob ich mal eine bestelle. Mit der XT habe ich es jetzt getan und bin absolut zufrieden damit. Wobei ich auch sagen muss, dass eine Tastatur doch sehr individuelle Ansprüche erfüllen muss und man sich daher nach Möglichkeit doch mal einige Tastaturen vorhen ansehen sollte.

Nachdem ich jahrelang mit den flachen Tasten einer Siemens Tastatur gearbeitet habe ist dies nun der nächste Schritt zu einer noch flacheren Tastatur.

Nachdem ich vorher einige Meinungen zur eVolution Stream gelesen habe, hatte ich so meine Befürchtungen zur Qualität, da es doch alle möglichen Meinungen von top bis problembehaftet gab. Auch wenn ich hier sicherlich noch keinen Kommentar zur Haltbarkeit der Tastatur abgeben kann muss ich sagen: Bisher bin ich sehr zufrieden. Alle Tasten funktionieren gleichermassen gut und auch wenn man nur auf eine Ecke der Tastenkappe drückt gibt es kein Problem. Cherry scheint hier mit der XT doch nachgebessert zu haben oder es gab vorher eine grosse Serienstreuung.

Ich finde die Tastatur klasse weil:

- gutes Tippgefühl (klarer Druckpunkt)
- gutes Ansprechverhalten (auch wenn Tasten nicht optimal getroffen werden)
- angenehm flach
- gute Verabeitung
- gutes Eigengewicht der Tastatur. Nicht einfach nur so ein bisschen leichtes Plastik. Da steckt auch Metall drin
- normales Tastaturlayout mit etwas schmalerer Spacetaste (keine merkwürdigen Anordnungen bei Einfg, entf ...
- Sondertasten ausschliesslich am oberen Rand der Tastatur. Dezent tiefer eingelassen und nur 6 Stück - nicht die ganze Tastatur damit zugepflastert

Ich bin mit diesem Kauf sehr zufrieden. Das einzige was ich vermisse ist eine schnurlose Variante dieser Tastatur. Aber vielleicht wirft Cherry ja die B.unlimited raus und wechselt zu diesem Modell. Alle anderen haben ja leider kein brauchbares Tastaturlayout oder eine riesige Handballenauflage davor.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2013
Habe so eben die Kirsche aus ihrer Verpackung gepellt, die ich offen gesagt schlecht konstruiert finde. Mir war es nicht möglich die Schachtel zu öffnen, ohne sie an einer Stelle zu beschädigen. Bei einer Retour wäre so was ärgerlich.
Packungsinhalt: das schicke, schwarze Hackbrett mit Kabel, der Steckeradapter für die PS2 und eine Bedienanleitung.

Erster Eindruck der Cherry:

- schick und weniger klapprig als befürchtet (hab schon 60 €-Tastaturen unter den Fingern gehabt, die haben sich billiger angefühlt)
- sehr flach mit angemessenem Tastenabstand
- die goldgelben LEDs für Num-Lock & Co leuchten durch einen sehr schmalen Schlitz, sind aber dennoch gut erkennbar, nicht zu hell und nicht zu dunkel
- Gewicht ist für eine Tastatur dieser Preiskategorie hervorragend; ein Schwergewicht gegenüber meiner Uralt-Cherry, die jetzt in den Schrank gewandert ist, nachdem sie nach dem letzten Getränke-Bad ab und an einen lästigen eigenen Willen entwickelt hat.
- die ausklappbaren Ständer sind stabil, wackeln nicht und rasten bombenfest ein. Wegen mir könnte das flache Brett ruhig noch ein wenig steiler stehen mit ausgeklappten Füßen, denn ich war eher "hohe" Tastaturen gewohnt, schreiben kann ich mit der neuen Cherry nach kurzer Eingewöhnung aber trotzdem prima
- Rahmen ist fast ein wenig groß, man hätte die Tastatur auch 1-2 Zentimeter schlanker designen können ohne auch nur eine Taste anders platzieren zu müssen. Auf meinem Schreibtisch hat sie aber dennoch prima Platz
- das mattschwarze, leicht angeraute Design ist wirklich sehr resistent gegen Flecken und hässliche Fingerabdrücke. Einzig Staub ist nach kurzer Zeit sichtbar und wird darum 1x die Woche mit dem Swiffer verjagt. Kein Vergleich zu dem furchtbar pflegeintensiven Klavierlack und daher auch für mich als eher putzfauler Mensch super, denn das Brett bleibt lange schick – auch ohne Aufwand

Erster Schreibeindruck:

Positiv:
- fühlt sich (zumindest für mich) eher wie eine Notebook-Tastatur an, so flach ist sie; ungewohnt, aber die ersten Schreibversuche klappten wunderbar, was mich sehr erfreut hat, denn ich bin immer voll auf "meine" Tastatur eingestellt und tu mir beim Tippen auf neuen oder fremden Tastaturen oft sehr schwer (beim Blindschreiben).
- die Lautstärke ist im Vergleich zu meiner alten Tastatur deutlich angenehmer. Ja, auch hier hört man natürlich klapperndes Plastik, aber (wie man es ebenfalls zumeist von Notebooks gewöhnt ist) das Klappern ist eher moderat und dumpf. Spätestens beim Zocken, Filme schauen oder Musikhören mit Kopfhörern höre ich mein Gehacke nicht mehr. Völlig ok. Aber: wer mit (langen) Fingernägeln statt Fingerbeeren tippt, erntet mehr Dezibel!
- die Tasten haben natürlich in ihrer Aufhängung leichtes Spiel, einige weniger (Mediatasten gar nicht, Leertaste, Num-Tasten, Pfeiltasten u.a. etwas), andere mehr (Shift, Tab, Einfg, Entf, Windoof-Taste), das würde mancher sicher schon als klapprig und billig bezeichnen, mich persönlich stört's jetzt weniger, da bin ich schlimmeres gewohnt. Da hat man manchmal das Gefühl, man hat die Taste beim Tippen gleich in der Hand. Ich werte es jetzt nicht negativ. Da die Tasten auch sehr flach sind, ist die Gefahr eher gering, dass man hängen bleibt und schlimmstenfalls eine Taste herausreißt.
- der Druckpunkt der Leertaste ist (wie schon in anderen Rezensionen erwähnt) für Blindtipper wirklich gewöhnungsbedürftig. Wer vorwiegend mit der Daumenseite tippt, stößt in der Tat ans Gehäuse, was dazu führen kann, dass die Leertaste nicht immer reagiert (weil nicht tief genug gedrückt). Für mich selbst nicht so das Problem, ich stoße nur manchmal an und kann's verschmerzen. Für andere Blindtipper aber womöglich lästig bis untragbar.

Negativ:
- Druckpunkt der Mediatasten ist schlecht bis nicht vorhanden, weil viel zu tief und schwammig; kein angenehmes Druckgefühl, man merkt erst, wenn sich am PC was tut, ob die Taste jetzt angesprochen hat oder nicht
- gerade die Laut/Leiser-Tasten foppen mich immer wieder. Ich drücke und drücke und drücke und es tut sich gefühlt (bzw. gehört) gar nichts. Dann erst halte ich die Taste für 1-2 sekunden gedrückt und erreiche, was ich will. Da ich die Tasten nur selten benutze (weil ich zu 99% mit Headset am PC sitze und da meinen Regler am Kabel habe), falle ich jedes mal aufs Neue drauf rein. Nervig!
- die restlichen Tasten haben einen recht klaren Druckpunkt, allerdings, aufgrund ihrer flachen Bauart, nur einen sehr kurzen "Drückweg" (wie nennt man das am besten?). Das kann ungewolltes Betätigen von Tasten begünstigen.

Das alles ist natürlich Geschmackssache. Ich persönlich mag es nicht unbedingt, aber für weniger als 20 € suche ich kein Haar in der Suppe, sondern freue mich über das, was ich dafür bekomme.
Unter'm Strich ist die Cherry auf jeden Fall keine schlechte Tastatur. Für den Billig-Sektor, in dem diese Tastatur rangiert, bekommt man (meiner Meinung nach) definitiv viel für sein Geld. Die Cherry macht nicht alles richtig, aber auch nicht alles falsch. Ich bereue den Kauf nicht und würde sie auch bei einer neuen Tastatur definitiv als Ersatz aufbewahren.

UPDATE APRIL 2014:

Habe die Cherry nun eine ganze Weile schon in Betrieb und korrigiere meine Rezension hiermit nachträglich um einen Stern nach unten.
Grund: nach vielen Zocksessions und Schreiberei muss ich doch leider sagen, dass die Tasten nicht die Präzision liefern, die man sich wünscht. Es passiert mehr als nur hin und wieder, dass die Shifttaste zu schlecht reagiert und Buchstaben unfreiwillig klein bleiben und besonders die Leertaste reagiert gerade beim Spielen teils schlecht, wenn man mit dem Daumen nicht direkt mittig auf die Taste trifft. Grund ist die wackelige Befestigung und der anscheinend zu kleine Rubberdome. Natürlich kommt keine Rubberdome je an die Präzision einer mechanischen Tastatur heran, trotzdem gibt es auch hier Modelle, die ein deutlich präzieres und zuverlässigeres Ansprechverhalten haben.
ABER: das Problem hatte ich bisher noch bei jeder meiner Tastaturen, egal aus welchem Preissegment! Zwar kommt es bei der Cherry (gefühlt) deutlich öfter vor als bei Luxus-Hackbrettern, aber ob es einmal öfter oder seltener passiert, bewahrt mich bei keiner meiner Arbeiten vor dem Korrekturlesen, insofern ändert sich für mich nichts.
Mein Eindruck ist, dass die Shift-Taste nach all den Monaten schlechter reagiert als noch zu Anfang, aber noch ist alles für mich im Rahmen und noch kein Grund zum Ärgern.

In der Zwischenzeit hatte die Cherry auch den ersten fatalen Flüssigkeitsunfall: ein Glas Orangensaft. Neben einer Riesensauerei war ein beinaher Totalausfall einiger Tasten die Folge. Unter jeder Taste befindet sich nämlich ein kleiner Gumminippel, der die Taste nach dem Drücken wieder nach oben schiebt. Eben diese waren unter anderem bei der Leertaste derart vom Fruchtzucker verklebt, dass die Taste nur in Zeitlupe wieder "nach oben kam" und zudem rohe Gewalt zum Drücken brauchte.
Ich dachte schon das könnte es gewesen sein mit meinen 20 Euro, dann habe ich mich aber dazu entschieden die Tastatur einfach mal auseinander zu nehmen und den verklebten Tasten an den Kragen zu gehen.
Die Cherry besteht aus insgesamt 3 Teilen (Rahmen oben, Rahmen unten und die eigentliche Tastatur), die erstaunlich gut verschraubt sind – insgesamt mehr als 30(!) Schrauben, ich musste am Ende zählen, weil ich es nicht glaubte – sich aber problemlos auseinander nehmen lassen.
Ich habe anschließend das Tastaturelement minutenlang unter einem kräftigen Wasserstrahl gereinigt (außer oben links, wo sich die kleine Platine der Tastatur befindet) und anschließend gründlich trocken geföhnt.
Und siehe da: beim Erneuten anschließen gab es ein AHA!-Erlebnis und alle Tasten gingen wieder reibungslos wie am ersten Tag.
Es stimmt also, dass die Tastatur relativ unempfindlich gegen Flüssigkeitsbäder ist. Wasser trocknet sowieso rückstandsfrei innerhalb weniger Stunden, doch selbst nach einem Limo- oder Saftbad muss die Tastatur nicht verloren sein, wenn die Tasten vom Zucker verkleben. Einfach so wie ich die Tasten gründlich unter fließendem Wasser reinigen und trocknen lassen. Nur oben links, wo die LEDs sitzen und somit die Platine, sollte die Tastatur vielleicht nicht unbedingt gebadet werden.

Fazit: was die Präzision des Tastenanschlags geht, ziehe ich der Cherry jetzt einen Stern ab, ansonsten überzeugt sie bislang aber mit ihrer Robustheit und ist durch all das Gummi und Plastik sehr einfach zu reinigen. Auch die Verschraubung ist eine positive Überraschung für so eine Preisklasse.
Ich bleibe nachwievor dabei der Tastatur eine Empfehlung auszusprechen. Aber wer für 20 € kauft, kann und darf keine Qualität fünffachen Preises erwarten! Es IST eine Billig-Tastatur, aber für die gebotene Leistung wären auch 30 € noch fair.

PS: Cherry ist endlich mal ein EHRLICHER Hersteller, der auf sein Produkt nicht "Made in Germany" stempelt, obwohl vielleicht nur ein Schräubchen tatsächlich in Deutschland festgezogen wurde, sondern schreibt fairerweise nur "Designed in Germany" auf das Hackbrett. So viel Ehrlichkeit eines Herstellers verdient auch mal einer Anerkennung. ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juli 2009
Habe die Tastatur nun schon 1 Monat in Betrieb und finde sie klasse. Gut verarbeitet, Tasten leicht zu drücken aber mit gut fühlbarem druckpunkt. Nichts klappert... Wer auf Makro und überflüssige Multimediatasten verzichten kann, ist mit der Tastatur gut beraten. Ich hatte vorher eine Logitech LX700 bei der man alle Multimediatasten progtrammieren konnte... Leider ist der treiber immer wieder mal abgeschmiert. Die Cherry hat 6 Multimediatasten mit denen sich auch Winamp steuern lässt insofern man denn in Winamp die richtige option aktiviert hat. Folgende Multimediatasten bietet die Cherry: Leiser, Lauter, Stumm, vorheriges Lied, nächstes Lied und Play/Pause.
Ich würde die Tastatur wieder kaufen gerade weil sie so schlicht ist im vergleich zu meiner alten LX700.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. April 2013
schon anfangs war ich skeptisch, da die tastatur nicht gerade einen robusten eindruck machte, aber nach kurzer eingewöhnungszeit war ich dann doch sehr zufrieden damit - bis vor kurzem.
jetzt nach nicht einmal einem jahr hat sich meine anfängliche meinung bestätigt. manche tasten bleiben beim drücken hängen, andere reagieren nicht richtig, oder der druckpunkt ist einfach nur undefiniert und schwammig.
so etwas kannte ich bisher von cherry nicht, alle bisherigen cherry tastaturen (3x G83, 1x G86) wurden nicht wegen derartigen fehlfunktionen oder altersschwäche ausgetauscht sondern sind entweder noch in betrieb oder sind aufgrund umgekippter getränke kaputt gegangen.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2011
... nämlich einfach, solide, mit einer angenehmen Haptik und vor allem ohne lästigen Treibermüll, wie er bei vielen, mit Funktionen überfrachteten Tastaturen mittlerweile Standard ist.
Ich kann mich den zahlreichen positiven Meinungen eigentlich nur anschließen: Nach dem Auspacken der Tastatur war ich vom Gewicht derselben sehr angenehm überrascht. Sie wirkt, für eine Tastatur des niedrigen Preissegments, schwer und solide. Die Tasten sind sehr flach und müssen nicht tief eingedrückt werden. Die Tasten stehen ausreichend weit auseinander und haben einen angenehmen Druckpunkt. Die Tastatur ist, so wie ich es bevorzuge, sehr flach gehalten, auch die ausklappbaren Füße an der Unterseite der Tastatur heben diese nicht wesentlich an. Dennoch läßt sich durch das Umklappen der Füße ein sehr angenehmer Schreibwinkel mit der Tastatur erreichen. Die Tastatur fühlt sich durch die leicht angeraute Plastikoberfäche sehr gut und angenehm an. Im Gegensatz zu einer Hochglanzoberfläche ist die matte Platikfläche dieser Tastatur nicht so empflindlich gegenüber Schmutz und Fingerabdrücken (was sich bei einer Tastatur natürlich nur schwer vermeiden läßt). Lästige Putzarbeit entfällt also. Der Geräuschpegel beim Schreiben ist meiner Meinung nach niedrig, wobei ich mir vorstellen kann, dass es sicherlich auch leisere Tastaturen auf dem Markt gibt. Letztlich darf man aber nicht vergessen, dass es sich bei der hier besprochenen Tastatur um ein Gerät aus dem niederen Preissegment handelt und in Anbetracht dessen, ist die Tastatur eindeutig eine Empfehlung wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 8. September 2011
Ich habe seit zwei Monaten zwei dieser Tastaturen im Einsatz, weil sie mir so gut gefallen haben: Eine privat und eine an einem Büro-PC. Ersterer wird seltener benutzt, letzterer häufiger (aber nicht extrem, es sitzt keine überarbeitete Sekretärin daran oder so:).

Das wenig genutzte Privat-Exemplar funktioniert noch, das Büro-Exemplar hat inzwischen bereits den Geist aufgegeben. Oder zumindest so gut wie, denn was soll man mit einer Tastatur, bei der einzelne Buchstaben/Zahlen erst nach mehrmaligen Drücken angenommen werden? Einschließlich dem "e", welches ja nun nicht gerade selten vorkommt. Nach Lektüre einiger Rezensionen stellte ich fest, daß dies leider kein Einzelfall ist (die hätte ich vielleicht früher lesen sollen).

Die Stream XT hat ein flottes Design und tolle Ergonomie, der Anschlag sagt mir ebenfalls zu. Deswegen gebe auch immerhin noch 2 Sterne. Um mehr zu bekommen, müsste Cherry jedoch dringend die Haltbarkeit verbessern. Wenn man bedenkt, daß die Firma früher eine absolute Top-Marke war, sollte das Know-how eigentlich kein Problem darstellen. Ich erinnere mich noch, daß ich vor knapp 20 Jahren für 150 Mark - damals ein stolzer Preis - eine Cherry mit phänomenal gutem Anschlag gekauft habe (in der ganzen Zeit danach habe ich keine so gute mehr gefunden), welche heute noch funktioniert - lediglich der antike DIN-Anschluß ist nicht mehr zeitgemäß.

Liebe Firma Cherry: Macht die Tastatur meinetwegen teurer - aber verbaut BITTE wieder ordentliches Material, das auch bei regelmäßiger Nutzung Jahre durchhält. Danke!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2013
Ich habe mir diese Tastatur für das Büro bestellt, da ich vorher eine extrem laute "Klaker Tastatur" hatte.
Dagegen ist diese Cherry, ja fast lautlos. Der Anschlag ist ein bisschen härter, aber nach kurzer eingewöhnung
ist das auch kein Thema mehr. Sie ist ziemlich schwer, dies würde ich aber eher positiv bewerten, denn so verrutscht
sie nicht so leicht und steht fest auf dem Tisch.
Alle Tasten sind für 10 Finger schreiber super zu erreichen und ich habe bisher auch keine großartigen Fehler gemacht.
Ich kann sie nur empfehlen!
review image review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. August 2012
Die Tastatur ist, wie man es von Cherry gewohnt ist, sauber gearbeitet und aus gutem Material
Ich hatte die Tastatur über Amazon direkt bestellt und habe etwa ein Jahr mit ihr gearbeitet und gespielt.
Sie ist sehr leise im Anschlag und auch der Druckpunkt ist gut ertastbar obwohl es eine Slim-Tastatur ist. Genau deswegen habe ich sie gekauft und geliebt.
Allerdings merkte ich schnell, dass die Tastatur für die typische "Gamerstation" ungeeignet ist, da die Tasten sehr tief sitzen macht sich schon etwas Tabak oder einige Krümel Brot/Pizza/Chips etc. bemerkbar; die betroffene Taste reagiert nicht mehr.
Das Reinigen selber gestaltet sich dennoch recht einfach, auch wenn man befürchtet das Plastikgestell darunter zu zerbrechen kann man die Tasten einfach mit einem Schraubenzieher oder Stift raushebeln.
Das Einsetzen der Tasten ist auch einfach gewesen, einfach fest rein drücken und alles springt wieder in die richtige Form.
Das Plastikgestell unter den Tasten ist sehr elastisch aber nicht unkaputtbar.
Das habe ich erst kürzlich gemerkt. Die Leertaste reagierte nicht mehr überall, die Shifttaste klemmte permament und die A Taste ist mir beim Spielen entgegen geflogen, inkl. Plastikgestell.

Für den "normalen" Hausgebrauch oder Officebereich ist die Tastatur aber dennoch zu empfehlen, nur Vielspieler oder Autoren werden die Tastatur über kurz oder lang demolieren.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 3. September 2012
Ich habe die Stream nun seit rund 3 Jahren in Betrieb und bin immer noch von ihr begeistert.
Bei der Arbeit habe ich die üblichen Microsoft oder Logitech-Tastaturen mit großem Hub, mit denen man leidlich gut arbeiten kann. Wenn ich aber schnell schreiben möchte, komme ich mit denen nicht wirklich gut zurecht. Da zeigt sich dann die Klasse der Cherry Stream. So schnell wie mit dieser kann ich mit keiner anderen Tastatur schreiben.
Auch hinsichtlich Ergonomie spielt die flache Tastatur mit kurzem Tastenhub in einer Liga, in der die anderen Tastaturen nicht mithalten können. Auch ein Verrutschen der Tastatur ist absolut kein Thema.

Die Oberfläche ist leicht angeraut, aber nach der intensiven Arbeit der letzten Jahre sind die am meisten benutzten Tasten etwas glänzend geworden. Die Schrift ist aber immer noch einwandfrei lesbar, kein Abrieb zu sehen.

Die 6 Multimedia-Tasten sind ohne Installation zusätzlicher Treiber nutzbar. Bei mir sind eigentlich nur die Lautstärketasten im Einsatz. Die anderen nutze ich nur selten. Mir ist aktuell kein Abspielprogramm bekannt, wo die Zusatztasten nicht funktionieren würden. ITunes, Winamp, Windows Media Player, VCL, Quicktime, PowerDVD, alles läuft mit den Tasten einwandfrei.

Die Tastatur würde ich mir jederzeit wieder kaufen, ich kenne keine bessere zur Zeit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 13 beantworteten Fragen anzeigen