Neu kaufen
EUR 14,26 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von zieffle

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,36

oder
 
   
Alle Angebote
all-my-musi... In den Einkaufswagen
EUR 14,27
EliteDigital DE In den Einkaufswagen
EUR 21,95
mario-mariani In den Einkaufswagen
EUR 22,90
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Charmeleon

Helloween Audio CD
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,26
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch zieffle. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Helloween-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Helloween

Fotos

Abbildung von Helloween

Biografie

Müssen wir uns wirklich sorgen? Steht unsere Zivilisation direkt am Abgrund? Hat der Maya-Kalender tatsächlich Recht, dass uns am 21. Dezember 2012 der Weltuntergang bevorsteht? In esoterischen Kreisen ist man sich sicher, dass sich diese apokalyptische Prophezeiung aus der Zeitrechnung der mittelamerikanischen Ureinwohner herauslesen lässt. „Alles Bullshit“, ... Lesen Sie mehr im Helloween-Shop

Besuchen Sie den Helloween-Shop bei Amazon.de
mit 124 Alben, 15 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Charmeleon + Pink Bubbles Go Ape (Bonus Track Edt.) + Walls of Jericho (Bonus Track Edt.)
Preis für alle drei: EUR 44,76

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (2. Januar 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sanctuary (rough trade)
  • ASIN: B0000070UA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 740.234 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. First Time
2. When The Sinner
3. I Don't Wanna Cry No More
4. Crazy Cat
5. Giants
6. Windmill
7. Revolution Now
8. In The Night
9. Music
10. Step Out Of Hell
11. I Believe
12. Longing

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Helloween nach ihrem Erfolgsalbum Keeper Of The Seven Keys II (1988) zwischen zwei Plattenfirmen gerieten und dadurch letztlich eine 4-jährige Zwangspause einlegen mussten, kam ihnen aus unerfindlichen Gründen der stilistische rote Faden abhanden, der die Band zur erfolgreichsten deutschen Metal-Band der späten 80er-Jahre gemacht hatte.

Ihr Comeback-Album Pink Bubbles Go Ape (1992) klang seltsam orientierungslos, und auch Chameleon (1993) ist weder Fisch noch Fleisch. Manchmal blitzen die alten Speed Metal-Trademarks noch auf, manchmal wird schön hart gerifft, aber größtenteils verstricken sich die Hanseaten in einem unangenehm glatt polierten, auf Mainstream-Tauglichkeit getrimmten Wirrwarr, das nur selten überzeugen kann. Dass die Herren Weikath & Co. auch zahlreiche interessante Experimente auf der Scheibe untergebracht haben, spricht für die Band, allerdings gelingen die Tüfteleien leider nur in den seltensten Fällen. Die frühen Helloween-Alben sind eine ganze Klasse besser, und auch spätere Scheiben wie Master Of The Rings und The Time Of The Oath kann man weitaus unbedenklicher weiterempfehlen. --Michael Rensen

Rezension

Wandlungsfähig wie ein Chamäleon bewegen sich die Hamburger Hardrocker helloween zwischen Power-Pop und angestammten Heavy-Metal-Schemen. AufH "Chameleon" kommen selbst innerhalb eines Songs mehrere Sound- Schattierungen zum Zug. "Giants" beginnt mit einem Gitarren-Gewitter und mündet in einem melodischen Rockfluß. Noch softer ist die fast schon übertrieben gefühlvolle Ballade "Windmill". Kontrapunkte setzen Helloween mit dem High-Speed-Rock "Crazy Cat" und dem bluesigen "Music". Nicht so flexibel und experimentierfreudig geben sich die Glam-Rocker Kiss bei "Kiss Alive III" (Phonogram 514 936-2, AAD, 73:05, I:05-06, K:05-06, R:05). Die dritte Live-Tour der schrillen Kapelle geriet zur routinierten Nabelschau mit Krachern wie "I Was Made For Loving You" und einigen wenigen neuen Songs wie "God Gave Rock'n'Roll To You". Ambitionierter klingt das dritte Album der amerikanischen Band Winger "Pull" (Atlantic/Eastwest 7567-82485-2, AAD, 47:10, I:06-07, K:07, R:06) verknüpft geschickt Rock-Ideen der 70er Jahre mit aktuellen Sounds - am stärksten: die Ballade "Who's The One", der fulminante Kracher "Jungyard Dog (Tears Of Stone)" und das progressive "Blind Revolution Mad", das im Rhythmus an Led Zeppelin erinnert. Eine große Illusion bleibt das CD-Debüt "Big Illusion" (ASP 9201/ARIS, ADD, 38:24, I:04-06, K:05, R:04) der Pforzheimer Nachwuchsband Mason. In enger Anlehnung an amerikanische Mainstream-Muster entwickelt das Quartett keine Eigenständigkeit und klingt stets wie die x-te Survivor-Kopie. ** Interpret.: 06-08

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Name ist Schall und Rauch 29. Januar 2000
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Auf die (für Helloween) eher schwache "Pink Bubbles..." folgte '93 die wohl aussergewöhnlichste Platte der Kürbisse.Vollkommen von dem gelöst was sie bekannt machte und vorallem weit weg von den Erwartunten vieler Fans veröffentlichte man ein eher dem Pop/Rock zuzuordnendes Werk:CHAMELEON.Für die Band im nachhinein ein Desaster,doch immerhin noch für viele (ich rede von den nicht "Sceuklappen-Fans"-her mit euren bösen Briefen!)das anspruchvollste Helloween-Album.Vergleiche mit Vor- und Nachfolgern sind nicht möglich.Auf diesem Album steht ein guter Song nach dem anderem .Beginnend mit dem Rocker "First Time", der zum mitsingen einläd und von dem Lied der Lieder (When the Sinner) einer kompliziert aufgebauten, sagen wir Mittempohymne gefolgt wird.Danach hat das Album seinen einzigen Tiefpunkt, in der viel zu kitschigen Ballade "i Don't Wanna Cry No More"."Crazy Cat" lässt uns mit seiner naiven und unkomplizierten Art aber wieder glücklich werden(guter Rocksong)."Giants", "Revolution Now"(mit dreist entliehenen Mittelteil-San Francisco (Be sure to wear some flowers in your hair) written by John Philips)), "Music", "Step out of Hell", "I believe" und longing sind allesamt Kleinkunstwerke, die an Orginalität nicht zu überbieten sind.Fehlt noch die (für meine Begriffe) beste Ballade allerzeiten "Windmill"-wirklich traurig.Irgendwo schade, dass Michael Kiske danach gehen musste.Fazit:Nicht jeder Helloween-Fan der Anfangstage liebt diese Werk doch es hat mehr Aufmerksamkeit verdient als es bislang erhalten hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brilliantes Album 23. Juni 2006
Von Weizi
Format:Audio CD
Dieses Album wird wohl auf ewig das am meisten diskutierte Album von Helloween bleiben, ist es doch eine fast komplette Abkehr vom alten Stil, der die Band so berühmt gemacht hat. Bis auf den Opener "First Time" gibt es eigentlich keinen einzigen Track, der an alte Alben wie Keeper 1&2 erinnert. Somit endete das ganze in einem kommerziellen Desaster, und im Rauswurf von Sänger Michael Kiske, der den Stilwechsel zum großen Teil zu verantworten hatte. All das ändert aber nichts daran, dass es ein wirklich brilliantes und aussergewöhnliches Album ist, welches man auf jeden Fall gehört haben sollte, auch dann, wenn man der Musik von Helloween sonst nichts abgewinnen kann. Hier reiht sich wirklich ein Highlight an das nächste, kaum ein Song ähnelt dem anderen, und doch sind fast alle absolut gelungen. Als Beispiel seien genannt, die erste Single "When the Sinner" das spacige "Giants", sowie die wunderschöne Ballade "Windmill". Das beste gibt es allerdings zum Schluss, "I believe" ist ein großartiges Epos, welches zum Nachdenken anregt und einen wunderschönen Mittelteil aufweist. "Longing" ist ein Song, den ich einfach schwer beschreiben kann, langsam, dramatisch, und von einer unglaublichen Intensivität und mit der wohl besten Gesangsleistung von Michael Kiske seiner gesamten Karriere. Dieser Song lässt mich seit 1993 nicht mehr los.

Ich kann allen nur raten, die Scheuklappen mal abzulegen und sich auf dieses Albun einzulassen. Der Kauf lohnt sich nun ganz besonders da dieser Exp. Ed. noch eine Zusatzdisk mit 8 Bonustracks beiliegt. Diese erreichen zwar selten die Qualität der regulären Albumtracks, sind aber dennoch eine willkommene Bereicherung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ....endlich mal gezeigt was sie wirklich können 5. November 2003
Format:Audio CD
...ja schon klar als Anhänger des deutschen Speed Metal Geträllers kann man sich mit diesem Werk nicht anfreunden. Ich bin selbst Helloween Fan der ersten Stunde aber das was die Jungs auf diesem Album zeigen ist musikalisch erste Sahne. Zwar driftet der Sound teilweise sehr in popige Lagen ab aber trotzdem ist zu sagen das es sich hierbei um ein Meisterwerk handelt. ....die facettenreiche Songstruktur....Kiske's Gesang der endlich mal voll zur Geltung kommt ohne nur rum zuquietschen....die brilliante Gitarrenarbeit.....kurz gesagt ich kenne aus deutschen Landen nur wenig vergleichbares. Schade das es die Originalbesetzung nicht mehr gibt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen welch klasse an musik!! 17. Mai 2005
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
als die scheibe vor über zehn jahren das licht der welt erblickte war ich extrem enttäuscht!! ich konnte nicht glauben, wie deutschlands beste metalband sich so gehen lassen konnte. die guten alten "mosher" zeiten waren vorbei, und "die kürbisse machen jetzt auch noch einen auf popmetal". folglich hab ich mit die cd damals auch nicht zugelegt..........heute muss ich sagen, dass diese disc mehr als gelungen ist. bin letztlich beim stöbern wieder auf diese cd gestoßen und hab sie mir nochmals angehört. mein musikalischer horizont hat sich in den letzten jahren extrem erweitert, so dass ich diese scheibe inzwischen zu meinen lieblingsalben zähle......ich denke vier sterne sind ok, im gedenken an die "keeper" alben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als der Ruf! 17. Februar 2005
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Das Album war gewiß ein Wagnis! Aber zum damaligen Zeitpunkt hatten Helloween eh schon Nichts mehr zu verlieren. Der Vorgänger war durch Rechtsstreitigkeiten mit der ehemaligen Firma Noise endlos verschoben worden und schließlich gnadenlos gefloppt. So war der Stern bereits vor Veröffentlichung von Chameleon im Sinken! Und dennoch: Die Platte ist gut! Nicht alles, was die Hamburger probieren klappt auch, so daß es auf der Scheibe einige peinliche Totalausfälle zu verzeichnen gibt, wie z.B. Crazy Cat! Aber es gibt auch absolute Highlights, wie das furiose Longing, die getragenen Believe und Giants oder den Melodicrocker First Time und das einschmeichelnde Windmill. Schade, daß nach diesem Album Gitarrist Weikath den genialen Michael Kiske vergraulte und dieser von Andi Deris ersetzt wurde, der ihm nur einmal das Wasser reichen konnte und zwar beim tollen dark Ride Album! Chameleon ist nicht die Glanztat der Band aber ein Album, das es wert ist einmal angetestet zu werden!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der Allbtraum eines jeden engstirnigen, metal-fixierten Pseudo-fans
Zuerst möchte ich hier anmerken, dass ich auf Helloween über Avantasia gestossen bin und zuallererst die beiden Keeper-Alben angeschafft habe. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Manwe veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der gemeine Heavy Metal-Fan ist hiermit überfordert
Das gute erstmal vorweg, Songs wie der Midtempo-Ohrwurm "Step out of Hell", das flotte rockige "First Time", die atmosphärische supereingängige tolle Single "When the... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Rhinoman veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Chameleon - Ausgeprägte Farbwechselfähigkeit
Hätten "Bon Jovi", (nach 1998) dieses geniale Hard Rock Album herausgebracht würden einige dieser Hammer Songs im Radio rauf und runter gespielt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Januar 2012 von G. Chatellier
5.0 von 5 Sternen Vorneweg: Ja, auch ich liebe die Keeper Alben...
...aber ich muss sagen, dass es reichlich vermessen ist, eine Band für sich zu beanspruchen. Für die damalige Zeit haben Helloween den Mut bewiesen, etwas grundlegend zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. November 2010 von Alpha.draconis
5.0 von 5 Sternen Ein Album von Helloween
Wunderbare CD, tolle Lieder. Und die Ballade Windmill ist ausgezeichnet. Ich würde sie jedem weiter empfehlen.
Veröffentlicht am 17. August 2010 von Manuel Bertrand
3.0 von 5 Sternen Nicht so schlecht, wie alle sagen - aber doch ihr Schlechtestes
Nachdem mir schon das umstrittene "Pink Bubbles Go Ape" von Helloween doch sehr gut gefallen hat, und ich auch von "Chameleon" einige Songs gehört hab, war ich überzeugt,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Juli 2010 von Metal Maniac
1.0 von 5 Sternen Abgesang...
1993 ließen Helloween den Nachfolger der schwachen *Pink Bubbles Go Ape* auf die Metalgemeinde los. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. März 2010 von Markus Schmidl
1.0 von 5 Sternen Geht nicht!
Diese Platte sowie die Pink Bubbles gehen nicht. Sie sind schlecht. Hatte beide, verkaufte sie. Man kann sie sich auch nichtmal schönreden. Nein.
Veröffentlicht am 13. März 2010 von T. Herrmann
5.0 von 5 Sternen Kreatives Helloween untypisches Album
Ganz klar, bei diesem Album sind Helloween von den Speedmetal Pfaden abgewichen und haben etwas neues gewagt.
Leider sind sie damit nicht auf die verdiente Resonanz gestossen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Juli 2008 von M. Schoen
1.0 von 5 Sternen Langweilig und öde !
Ich kann beim besten willen nicht verstehen was irgend Jemand an diese CD gut finden sollte. Hier ist totale Langeweile angesagt, ein kläglicher Versuch anscheinend modern zu... Lesen Sie weiter...
Am 22. Januar 2006 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar