• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Charlie und die Schokolad... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Charlie und die Schokoladenfabrik Taschenbuch – 1. März 2003


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,92
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 4,99 EUR 1,49
Pappbilderbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
67 neu ab EUR 4,99 20 gebraucht ab EUR 1,49

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Charlie und die Schokoladenfabrik + Sophiechen und der Riese + James und der Riesenpfirsich
Preis für alle drei: EUR 23,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 16 (1. März 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499212110
  • ISBN-13: 978-3499212116
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,7 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (63 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.978 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Als Vater von fünf Kindern wusste Roald Dahl sehr genau, was kleine Leser fasziniert - und wurde als Kinderbuchautor weltbekannt. Er baute seine Kindheit in die Geschichten ein, ersann skurrile Dinge wie fliegende Pfirsiche. In "Charlie und die Schokoladenfabrik" erinnert er sich an Cadburys, in der Nähe seiner Schule gelegen. Mit der Figur der Großmutter in "Hexen hexen" setzte er seiner aus Norwegen stammenden Mutter und ihren Trollgeschichten ein Denkmal. Der 1916 geborene Dahl schrieb sich schon als Achtjähriger im Tagebuch seinen Schulfrust von der Seele. Im Alter von 23 Jahren flog er als Pilot Kriegseinsätze und wurde über der Libyschen Wüste abgeschossen. Mit einem Bericht über diesen Absturz begann seine Schriftstellerkarriere. Roald Dahl starb 1990 an Leukämie.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Rechtzeitig vor dem Kinostart der Hollywoodverfilmung kann man Roald Dahls Kinderbuchklassiker nun auch in einer ungekürzten Hörbuchfassung genießen. Die Interpretation von Schauspieler Ulrich Noethen beweist eindrücklich, dass diese Geschichte keine Spezialeffekte und keine großen Stars wie Johnny Depp nötig hat, um kleine und auch etwas größere Zuhörer zu begeistern. Das liegt vor allem am skurrilen, teilweise auch schwarzen Humor Roald Dahls, der auch über 40 Jahre nach dem Erscheinen von Charlie und die Schokoladenfabrik kaum von seinem Charme eingebüßt hat.

Traurig ist die Kindheit von Charly Bucket, nur zum Geburtstag können ihm seine Eltern einmal im Jahr eine Tafel der wundervollen Wonka-Schokolade schenken. Willy Wonkas Schokoladenfabrik liegt gleich nebenan und ist sagenumwoben: Aus Angst vor Spionage wurden schon vor Jahren alle Arbeiter entlassen, und doch produziert die Firma weiter die köstlichsten und ausgefallensten Süßigkeiten der Welt. Was hinter den Fabrikmauern geschieht, sollen fünf Kinder erfahren, die eine der begehrten goldenen Eintrittskarten in den Schokoladenpackungen gefunden haben.

Mit Spannung kann man verfolgen, wie Charly es schafft, doch zu diesen fünf Glücklichen zu gehören, und was es in Willy Wonkas verrücktem Schokoladenreich alles zu bestaunen und zu entdecken gibt -- von Schokoladenwasserfällen bis zu den seltsam-lustigen Umpa-Lumpas. Ein wundervolles Schokoladenmärchen, ausgezeichnet erzählt von Märchenonkel Ulrich Noethen.

Spieldauer: ca. 194 Minuten, 3 CDs, vollständige Lesung --Christian Stahl -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Wenn Kinder-Kenner und Mime Ulrich Noethen uns in Willy Wonkas Wunderwelt entführt, wird das Zuhören zum reinsten Zuckerschlecken!" (Gala) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

116 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dichtung&Kritik am 16. August 2005
Format: Taschenbuch
Vielleicht liest ja jemand diese Rezension, bevor er den neuen Film gesehen hat. Falls dies so ist, dann moechte ich nur von Herzen empfehlen: Lest lieber dieses wunderschoene Kinderbuch, als die Geschichte im Film vorgefuehrt zu bekommen.
Denn dieses Buch ist ein Zauberwerk von Phantasie und Vorstellung, es ist eines der schoensten, maerchenhaftesten Buecher fuer den Kopf, die ich als Kind gelesen habe. Und gerade, dass man es sich alles vorstellen darf, macht daraus viel viel mehr, als es je ein Film zeigen koennte.
Dies ist die Geschichte von Charlie. Charlie ist arm, er und seine Familie mit den Grosseltern leben in einem einzigen Zimmer. Nur zum Geburtstag bekommt Charlie jedes Jahr eine Tafel Schokolade geschenkt. In diesem Jahr gibt es ein grosses Ausschreiben: Willi Wonka, der geheimnisvolle Besitzer der noch geheimnisvolleren Schokoladenfabrik versteckt 5 goldene Tickets in seinen Schokoladen. Wer ein solches Ticket findet, darf einer von fuenf Kandidaten werden, die seine Fabrik, zum ersten Mal seit unzaehligen Jahren, mit ihm betreten duerfen. Einer unter diesen Kandidaten soll ausserdem der Erbe seiner Fabrik werden.
Zunaechst sieht es nicht so aus, als ob Charlie eine Chance haette. Dann aber geschieht das Unfassbare und Charlie findet ein goldenes Ticket. Was er in der Schokoladenfabrik erlebt, wie dort gearbeitet wird, die vielen vielen wunderbaren Erlebnisse, die er mit seinem Grossvater dort hat, und warum Bescheidenheit und Herzensguete ihn sehr weit bringen... ja, das muss man schon selbst nachlesen.
Ein ganz wunderschoenes bezauberndes Kinderbuch: Lesen von Herzen empfohlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 REZENSENT#1 HALL OF FAME REZENSENT am 1. Juli 2005
Format: Audio CD
Dieses Hörbuch nenne ich einen wahren Geheimtipp. Bin mirnichtsdirnichts hier darüber gestolpert und begeistert wie schon lange nicht mehr.
Hörbücher waren schon mein Steckenpferd, als es auf dem Markt ungefähr fünf bis acht verschiedene gab. Und die auch "nur" auf Kassette. So ungefähr war das vor 15 Jahren noch. Mittlerweile hat man die Qual der Wahl und mir persönlich fällt es schwer und schwerer mich überhaupt noch für ein Hörbuch zu entscheiden, weil es schlichtweg zu viele Enttäuschungen gab in letzter Zeit.
Bei "Charlie und die Schokoladenfabrik" habe ich aber sonderlicher Weise ganz schnell zugeschlagen. Knapp 15 Euro für 3 CDs sind ein sehr guter Preis. Die Namen Roald Dahl und Ulrich Nöten sind geläufig, versprechen viel. Auf dem Cover der CD-Box ist Johnny Depp als Schokoladenfabrikbesitzer Willy Wonka abgebildet. Alleine das fröhlich bunte Cover machte mich wahnsinnig neugierig. ("Charlie und die Schokoladenfabrik" wurde vor kurzem verfilmt und soll demnächst -August 2005 - ins Kino kommen.)
-Das Hörbuch-
Nach einigen Minuten Reinhören, dachte ich mir, dass mir die ganze Geschichte viel zu kompliziert wäre. Ich war gleich mal enttäuscht, weil anfangs so viele Charaktere vorgestellt werden, dass man schnell resignieren kann. Muss man aber nicht!!! Denn "Charlie und die Schokoladenfabrik" ist eine so wundersam nett erzählte Geschichte, dass man sich ihrer Aufmerksamkeit nicht entwinden kann. Ganz schnell wird man vom Schicksal des kleinen Charlie in den Bann gezogen. Das ist nicht zuletzt der schönen Vorlesekunst von Ulrich Noethen zu verdanken.
-Inhalt-
Charlies Familie ist ganz fies arm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen TOP 500 REZENSENT am 5. Oktober 2005
Format: Taschenbuch
Dies ist die Geschichte von Charlie Bucket, der so arm ist, dass er hungern muss, und die seiner Eltern und der beiden Großelternpaare.
Neben dem Häuschen der Buckets befindet sich die Schokoladenfabrik von Mr. Willy WONKA. Das Pech ist nur, dass Charlie, da alle in seiner Familie sehr arm sind, nur einmal im Jahr WONKA-Schokolade bekommt - an seinem Geburtstag nämlich.
Aber da beschließt Mr. Wonka, 5 Kindern seine Fabrik zu zeigen und sie mit Schokolade zu verwöhnen - wenn, ja wenn sie eine goldene Eintrittskarte in einer WONKA-Schokolade finden. Charlie kann sich nicht einmal e i n e Tafel kaufen....
Roald Dahl hat ein bezauberndes Buch geschrieben, das nicht nur für Kinder, sondern ebenso für Erwachsene, die ihre Kindheit nocht nicht vergessen haben, geeignet ist. Das Buch sprüht vor Phantasie - vor allem dann, wenn die Erfindungen von Mr. Wonka beschrieben werden: "Zungenleim für geschwätzige Eltern"; "Erdbeersaft-Wasserpistole"; "Unsichtbare Schokolade", die man in der Schule während des Unterrichts isst - usw.
Man lernt die Umpa-Lumpas kennen und bewundert die genialen Illustrationen von Quentin Blake.
Und außerdem ist das Buch ein flammendes Plädoyer gegen das Fernsehen und für das Lesen!
Also - nichts wie lesen - von 7 bis 97!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von chemkid am 8. Juli 2005
Format: Taschenbuch
Ich bin ein großer Fan von Roald Dahl. Ähnlich wie Dickens schaftt er es einen in seine wunderbaren Welten zu entführen und mit seinen Worten schafft er es, dass man ganz nah bei seinen Charkteren ist.
Kurz zur Geschichte: Das Buch spielt wahrscheinlich zur Weltwirtschaftskriese in den zwanziger Jahren (nur geschätzt. Das Buch enthält keine Jahres zahlen). Charlies Vater arbeitet für eine Zahnpastafabrik. Er lebt in einem kleinen Haus mit seinen Eltern und deren Eltern. Doch dann verliert Charlies Vater seine Arbeit und der Familie geht es noch schlechter. Zur gleichen Zeit hat der Schokoladenfabrikbesitzer Willi Wonka fünf goldene Eintrittskarten in seinen Schokoladfentafeln versteckt. Ein großer Run entsteht nun auf diese Tafeln. Jeder will diese sagenumwobene Traunfabrik, in der die beste Schokolade der Welt hergestellt wird, einmal von innen sehen. Charlie sehnt sich nach Schokolade. Er hat ständig Hunger, da die Familie so wenig Geld hat.
Weiter will ich nicht verraten, was passiert. Die Schilerungen in Dahls Bücher sind gerade für Kinder sehr anschaulich. Aber auch für Erwachsene ist das Buch wunderschön zu lesen. Dahl beschreibt eine Familie, der es finanziell überhaupt nicht gut geht. Vielleicht wird ein Kind, welches dieses Buch liest ein wenig dazu angehalten werden seine Sachen zu teilen und zu verstehen, dass es Kinder gibt, denen es nicht so gut geht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen