Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Charlie Bone 1: Charlie B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,02 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Charlie Bone 1: Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder Taschenbuch – 1. Januar 2007

84 Kundenrezensionen

Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 0,06
63 neu ab EUR 7,95 37 gebraucht ab EUR 0,06

Hinweise und Aktionen

  • Alle Spielsachen und Bücher von Ravensburger finden Sie in unserem Ravensburger Shop!

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Charlie Bone 1: Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder + Charlie Bone 2: Charlie Bone und die magische Zeitkugel + Charlie Bone 3: Charlie Bone und das Geheimnis der blauen Schlange
Preis für alle drei: EUR 23,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 9 (1. Januar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3473523240
  • ISBN-13: 978-3473523245
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Originaltitel: Midnight for Charlie Bone
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,6 x 18 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (84 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.522 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Wo könnte man besser fantastische Abenteuergeschichten schreiben als in einer alten walisischen Mühle mit Blick auf einen Fluss? Für Jenny Nimmo zumindest scheint es keinen angemesseneren Ort zu geben. Seit 1982 lebt die 1944 in Windsor geborene Autorin mit ihrem Mann in dem alten Gemäuer und hat inzwischen - und besonders seit ihre drei Kinder aus dem Haus sind - eine erkleckliche Anzahl Kinderbücher geschrieben, die von der walisischen Landschaft und alten Mythen inspiriert sind. Besonders populär ist ihre "Charlie-Bone"-Reihe, in deren Mittelpunkt ein Junge steht, der Bilder sprechen hören kann.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der zehnjährige Charlie Bone lebt mit seiner Mutter, einer netten und einer bösen Oma und einem geheimnisvollen Onkel unter einem Dach. Er vertreibt sich die Zeit meistens mit seinem besten Freund Benjamin und dessen Hund Runnerbean. Alles in allem ist er ein ganz normaler Junge mit einem ganz normalen Leben -- bis er eines Tages die Menschen auf Fotos sprechen hören kann.

Das Foto, das zuerst zu ihm spricht, erzählt eine traurige Geschichte von einem kleinen Mädchen, das von seiner Familie fortgerissen wurde. Von da an überschlagen sich die Ereignisse: Die böse Grandma Bone holt ihre ebenso bösen Schwestern zusammen, und gemeinsam stellen sie fest, dass Charlie eine "Gabe" hat. Das bedeutet, dass er seine alte Schule verlassen muss und auf die Boor-Akademie geschickt wird. Dort trifft Charlie neue Freunde und gefährliche Feinde. Bei der Suche nach dem verschwundenen Mädchen kommt er in den Besitz eines geheimnisvollen Kastens, und bald sind alle möglichen Leute hinter ihm her. Doch es gibt auch Hilfe von unerwarteter Seite, und so kann Charlie am Ende den Fall lösen. Und er erfährt, dass sein totgeglaubter Vater noch am Leben ist.

Auch wenn einem einiges bekannt vorkommt, wenn man Harry Potter gelesen hat, hat Jenny Nimmo hier doch eine ganz eigene fantastische Welt geschaffen. Mit vielen interessanten Figuren und jeder Menge aufregender Ereignisse. Manches Problem löst sich etwas zu schnell auf, aber dennoch bietet dieses Buch spannende Unterhaltung -– und wer es gelesen hat, wird schon gespannt auf den nächsten Band warten. --Gabi Neumayer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

Erster Teil einer packenden Trilogie -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gwandlaus am 1. Juli 2005
Format: Taschenbuch
Um es gleich vorweg zu sagen - ich habe inzwischen alle in Deutschland erschienenen Bücher um Charlie Bone gelesen. Dies ist der erste Band und ein sehr gelungener Start. Charlie Bone muß plötzlich feststellen, daß er über besondere Fähigkeiten verfügt. Er kann die Menschen auf Fotos oder Bildern sprechen hören. Mit seiner Begabung führt er eine Familientradition fort, denn fast alle seine Angehörigen haben irgendeine besondere Begabung. Charlie ist über sein Talent zunächst nicht sehr erfreut, wird er deswegen doch von seinen bösen Tanten in die finstere Bloor-Akademie geschickt, die sich begabten Kindern mit künstlerischen, musischen und besonderen Talenten annimmt. Charlie soll mit seiner Begabung - und mit Hilfe seiner Freunde - ein verschwundenes Mädchen aufspüren, was nicht ohne Turbulenzen und Gefahren von statten geht. Ein paar Kleinigkeiten bei den Abenteuern von Charlie Bone erinnern unweigerlich an Harry Potter. Aber da Jenny Nimmo eine ganz andere geheimnisvolle Welt erschaffen hat, fällt das gar nicht ins Gewicht. Und zaubern kann Charlie schließlich nicht! Weil die beiden folgenden Bände "Die magische Zeitkugel" und "Das Geheimnis der blauen Schlange" noch viel mehr zu bieten haben und der "Einsteigerband" noch etwas an der Oberfläche der Figuren bleibt, bekommt er nur 4 Sterne von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Liese, Marion am 13. Juli 2003
Format: Gebundene Ausgabe
Nimmt man das Buch in die Hand, drängt sich natürlich sofort die Ähnlichkeit mit Harry Potter auf. Natürlich gibt es Parallelen: Charlie ist etwa im selben Alter, es gibt eine besondere Schule und er muss gegen das Böse kämpfen - das war's aber dann auch schon. Charlie ist nämlich keine unglückliche Waise, sondern lebt mit seiner Mutter und Großmutter mütterlicherseits (beide absolut liebenswert) im Haus seiner Großmutter väterlicherseits: Grandma Bone (alles andere als liebenswert). Diese kümmert sich nur deshalb um die Familie ihres verunglückten Sohnes, da sie - trotz der unstandesgemäßen Ehe - hofft, daß sich bei Charlie eine besondere Begabung zeigt, die alle Mitglieder der Darkwood-Familie besitzen. Und Charlie besitzt diese Gabe wirklich: wenn er ein Foto berührt, hört er alles was zu dem Zeitpunkt der Aufnahme gesprochen wurde. Prompt wird er von Grandma Bone und ihren schrecklichen Schwestern auf die Bloor-Akademie geschickt, eine Schule für Hochbegabte. Hier beginnt für Charlie ein Abenteuer, in das er bald mit seinem besten Freund, neuen Freunden von der Schule und seinem schrägen Onkel hineingezogen wird, und das sowohl ein verschwundenes Mädchen als auch in selbst betrifft.
Das Buch ist mitreissend geschrieben, sehr spannend und macht Hunger auf mehr - denn dies ist erst der Anfang von Charlies Abenteuern...
Wer mehr von Jenny Nimmo lesen will, dem kann ich wärmsten den "Ring der Rinaldi" empfehlen - ein absolut fesselndes Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pape am 30. April 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Tja auf der Suche nach spannenden Kinderbüchern für meinen Sohn, bin ich nun auch auf Charlie Bone gestossen. Endlich wie ich meine.

Es handelt sich um ein wirkliches Kinderbuch, was man von Harry Potter nicht immer behaupten kann.

Ich war wirklich begeistert von den vielen Charakteren und habe sofort gedacht ein echter Fortsetzungsroman, da viele Fragen innerlich unbeantwortet blieben. Auch wenn einige Konstellationen an eine übermächtige Figur erinnern, so hat es eher ein Löffelchen von X-Man und einer Prise Harry Potter. Nein die Welt des Charlie Bone ist noch überschaubar, die Personen sind durchschaubar und Freundschaft hört nicht auf, oder wird in Frage gestellt, wenn Fehler gemacht werden. Jeder bekommt seine Chancen ein bisschen mehr wie im wirklichen Leben mit dem bisschen Magie gewürzt, dass man sich so wünscht. Dies Buch trägt zum Glauben an Wunder bei. Zu mindest an das Wunder, dass es noch gute Kinderbücher gibt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tagtigall am 28. Januar 2012
Format: Kindle Edition
Zum Inhalt:
Charlie Bone ist zehn Jahre alt und lebt mit seiner Mutter, seinem sonderbaren Onkel Paton (der nur nachts aus dem Haus geht), seiner netten Großmutter Maisie sowie seiner weniger netten Großmutter Bone unter einem Dach.
Mittels eines vertauschten Fotos entdeckt Charlie, dass er die Leute darin sprechen hören kann. Beim Zurückgeben des Fotos erfährt Charlie, dass das Baby auf besagtem Foto verschwunden ist. Es handelt sich um Emma Tolly. Charlie lässt diese Geschichte nicht los und er verspricht, das Rätsel um Emma zu lösen, für welches ein mysteriöser Kasten, der in Charlies Besitz gelangt, eine wichtige Rolle spielen wird.
Aber Emma und der Kasten sind nicht sein einziges Problem. Nachdem seine Großmutter und seine ebenfalls wenig netten Tanten von seiner Gabe erfahren haben, muss er die Schule wechseln und in Zukunft auf die Bloor Akademie gehen. Diese wird nur von besonders talentierten Kindern sowie von Kindern mit besonderen Gaben wie Charlie besucht. Charlie gefällt die Schule nicht besonders, aber er lernt neue Freunde kennen und macht sich mit diesen sowie seinem besten Freund Benjamin daran, das Geheimnis um Emma Tolly und den Kasten zu lösen.
Durch seine Nachforschungen kommt er dabei sogar noch einem anderen verloren geglaubten Menschen auf die Spur.

Jenny Nimmo hat mit ihren Figuren und der Bloor Akademie eine Welt geschaffen, die in manchen Details zwar etwas an Harry Potter erinnert, insgesamt jedoch ihren eigenen Charme und Charakter hat.
Der sehr flüssige und anschauliche Schreibstil macht es einem dabei leicht, sich mit den Figuren zu identifizieren und in die Geschehnisse einzutauchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen