Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Charles Dickens - Eine Weihnachtsgeschichte


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
53 neu ab EUR 4,85 8 gebraucht ab EUR 2,79

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray in der Aktion 9 Tage Schnäppchenfinale.

  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

Charles Dickens - Eine Weihnachtsgeschichte + Charles Dickens' - Eine Weihnachtsgeschichte + Eine Weihnachtsgeschichte
Preis für alle drei: EUR 19,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alastair Sim, Mervyn Johns, Kathleen Harrison, Jack Warner, Sir Michael Hordern
  • Regisseur(e): Brian Desmond Hurst
  • Komponist: Richard Addinsell
  • Künstler: Clive Donner, Noel Langley, Cyril Pennington-Richards, George Minter
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Deutsch (Mono)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 2. November 2004
  • Produktionsjahr: 1951
  • Spieldauer: 74 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000641MXE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.844 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Black and White Version

Amazon.de

Charles Dickens, dem schriftstellerischen Großmeister des 19. Jahrhunderts, verdanken wir die wundervolle Weihnachtsgeschichte. Schon zu Lebzeiten erfreute er sich aufgrund seiner originellen Gestalten mit ihren humorvoll dargestellten Stärken und Schwächen großer Beliebtheit. Seine Weihnachtsgeschichte entstand in den 40er-Jahren des letzten Jahrhunderts und wurde seitdem unzählige Male filmisch umgesetzt. Diese Version aus dem Jahre 1951 zählt wohl zu den am meisten unterschätzten Interpretationen des Klassikers, denn obwohl es sich bei dieser Umsetzung nicht um die detailgetreueste Abbildung des Buches handelt, so aber um die realistischste Darstellung des viktorianischen Englands. Daher dominiert auch mehr der spätere schriftstellerische Stil von Dickens, der weniger spaßig, dafür aber um so drastischer die Realität widerspiegelt.

Der Regisseur Brian Desmond Hurst beschränkt sich in seiner Bearbeitung vollkommen auf die Lebensgeschichte und die Charakterverwandlung der Hauptfigur Scrooge, der in diesem Film sehr überzeugend von Alastair Sim gespielt wird. Sofort begreift man, warum dieser so verhasst ist: Er ist bösartig, skrupellos und geizig. Weihnachten bedeutet für ihn nicht mehr als jeder andere Arbeitstag, doch ist ihm verhasst, was seine Umwelt daraus für eine Besonderheit zu machen versucht... bis ihn einige Geister an Weihnachten besuchen kommen. Zuerst erscheint ihm sein ehemaliger, verstorbener Geschäftspartner Marley und versucht, ihn wieder auf den rechten Weg zu bringen. Ihm folgen der Geist der vergangenen Weihnachten, der Geist der gegenwärtigen und letztendlich der Geist der zukünftigen Weihnachten. Sehr eindrucksvoll erlebt man dabei die Verwandlungen von Scrooge. War er eben noch ein verbiesterter, alter Mann, so sieht man ihn im Zeitablauf als einen verzweifelten Mann, der nicht weiß, wie er seine Vergangenheit bewältigen soll und seine Gegenwart zu verändern vermag. Herzerwärmend und -ergreifend ist das Finale: Scrooge ist ein neuer Mensch: Er ist glücklich und erfreut andere durch sein sympathisches und großzügiges Wesen.

Obwohl diese schwarzweiß Verfilmung nicht die rührendste Version des Klassikers ist, so entspricht sie doch am besten dem Menschenbild des Autors. Beim Zuschauer allerdings wird dabei eine gewisse Reife vorausgesetzt, wodurch er nur für Familien mit älteren Kindern empfehlenswert ist. Doch ist dieser Film so beeindruckend, dass er fast zu schade ist, um ihn nur zu Weihnachten anzuschauen. --Simone Gefeller -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

83 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Zynda am 25. Oktober 2006
Format: DVD
Diesen Film sah ich das erste mal Heilig Abend 1986, im Alter von zehn Jahren. Und noch heute, zwanzig Jahre später, zähle ich ihn zu den 3 besten Weihnachtsfilmen aller Zeiten.

Diesem "kleinen" Film gelingt es ganz vortrefflich, die Figuren aus Dickens Geschichte zum Leben zu erwecken. Die Story wurde schon so oft verfilmt, aber diese englische Version von 1951 ist mit Abstand die beste.

Alastair Sim ist zudem der beste Scrooge, den es je gab. Wenn er sich am Ende "zum Guten" ändert, treibt einem das wirklich Tränen in die Augen.

Auch für Cineasten ist der Film überaus interessant, was mir immer wieder auffällt ist die exzellente Kameraführung. Die düsteren schwarzweißbilder verleiten zu Vergleichen mit Carol Reeds Filmen ("Der dritte Mann", "Ausgestoßen"). Sie wirken zudem wirklich so, als seien sie direkt aus Charles Dickens Welt entsprungen.

Ich wage allerdings zu bezweifeln, das "Eine Weihnachtsgeschichte" noch als Familienfilm geeignet ist. Ich denke mal, kein Kind wird von solch einem Film heute mehr begeistert sein. Zu still, zu düster und zu altmodisch dürfte er heute auf kinderaugen wirken. So ist er wohl eher Erwachsenen zu empfehlen, die sich vielleicht irgendwann in einer Dezembernacht in eine feierlich-weihnachtliche Stimmung versetzen wollen.

Und jeder, der sich den Film aufmerksam anschaut, wird vielleicht auch irgendetwas von Scrooge in sich selbst entdecken, und anfangen darüber nachzudenken, ob man nicht ein besserer Mensch werden kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Franz_Ferdinand am 28. Dezember 2009
Format: DVD
Ich kann mir eigentlich kaum ein gelungendes Weihnachtsfest ohne Charles Dickens Weihnachtsgeschichte vorstellen. Die Geschichte vom alten Geizhals Ebenezer Scrooge, der am heiligen abend irgentwann im 19. Jahrhundert von drei Geistern besucht und von diesem zu einem besseren Menschen bekehrt wird, ist einfach zeitlos und sie dürfte wohl jeden Zuschauer dazu anregen, über sich und sein Verhalten anderen Menschen gegenüber nachzudenken.

Es existieren nunmehr etliche Verfilmungen von Dickens' Weihnachtsgeschichte. Zu den besseren zähle ich persönlich die Muppets-Weihnachtsgeschichte und die in der "Gegenwart" spielende Version mit Bill Murray "Die Geister, die ich rief". Auf diese Version mit Alasteir Sim habe ich mich ebenfalls sehr gefreut, da ich die Gelegenheit hatte, vorab die englische ungeschnittene Original-Version zu sehen. Diese Version ist zwar noch in schwarz-weiss aber hat zahlreiche Vorteile bzw. interessante Eigenheiten den anderen Verfilmungen gegenüber:

Sehr gut gefallen hat mir, dass die Vergangenheit von Scrooge sehr ausführlich dargestellt wird. Der Geist der vergangenen Weihnacht zeigt eine ganze Reihe von Ereignissen aus dem Leben des jungen Scrooge und wie er nach und nach ein skrupelloser Charakter wird. Einige der Sequenzen kommen so eigentlich nicht in anderen Filmen vor, vermitteln also ganz neue Hintergrundinformationen. Desweiteren ist die Erzählweise eher still (kaum Hintergrundmusik), langsam und dunkel. Die Optik passt daher gut ins 19.Jahrhundert, in dem eben auch die Geschichte spielen soll. Letztendlich ist es jedoch auch gerade Alasteir Sim, der den Scrooge einfach unglaublich gut spielt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 28. Juni 2005
Format: DVD
Leider hat sich Kinowelt auch mit diesem Titel - wie schon so oft- wenig Mühe gegeben. Das "berühmteste Weihnachtsmärchen der Welt" wie sie selbst auf der Rückseite des Covers schreiben, hätte mehr verdient. So ist es leider nicht die "perfekte Unterhaltung für die ganze Familie" ( ebenfalls Zitat Cover )!!!
Es gibt nur die deutsche Version mit Untertitel, keine Originalversion mit englischen Untertiteln. Als ich diesen Film vor einigen Jahren in Amerika auf DVD gefunden und gekauft habe, konnte ich mit Freude zur Kenntnis nehmen, dass es von dieser wunderbaren Dickens-Vefilmung aus dem Jahr 1951 nicht nur eine schwarz-weiss Fassung, sondern auch eine colorierte Fassung gibt. Beide sind auf der US-DVD von VCI Home Video. Das Material ist also vorhanden, aber Kinowelt hat wieder mal auf Sparflamme gekocht und die Kunden in Deutschland für dumm verkauft. Auf dem Cover von Kinowelt habe ich keinen Hinweis gefunden, dass der Film nur in s/w ist. Fazit: eine herrlicher Film, jedoch unwürdige Umsetzung auf der DVD für Deutschland!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marty am 19. November 2008
Format: DVD
Ich kenne die "Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens als Buch und in der Verfilmung mit Patrick Stewart (Captain Piocard von der "Enterprise - das nächste Jahrhundert"!), sowie in der Inszenierung der Muppets und als Komödie mit Bill Murray aus den 80er Jahren ("...die Geister die ich rief").

Diese Verfilmung halte ich für die gelungenste Verfilmung davon überhaupt. Trotz des hohen Alters (der Film ist von 1951 und natürlich dementsprechend in Schwarz-Weiß) kommt kein bisschen Langeweile auf.

Daran merkt man mal wieder, dass ein guter Film weder von Spezialeffekten oder berühmten Schauspielern alleine leben kann - es kommt eben doch auf die schauspielerische Leistung und die Umsetzung eines Stoffes an. Und dabei ist das Alter dann völlig egal! Ich bin wirklich begeistert und der Film rührt zu Tränen.

Absolute Empfehlung!

Ach ja: Ich berücksichtige bei meinen Rezensionen so gut wie nie eine DVD-Ausstattung, denn ich persönlich zumindest schaue mir immer nur die eigentlichen Filme an und sehr selten die "Special-Features". Also nicht wundern, wenn ich darauf hier nicht eingehe oder wegen geringer Ausstattung der DVD keinen Punkt Abzug gebe. Wer auf Extras wert legt, muss bedenken, dass es hier nicht viele Extras gibt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen