newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

43
4,7 von 5 Sternen
Chaplin
Format: DVDÄndern
Preis:6,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Januar 2002
Mit diesem Film sichert man sich nicht nur einen weiteren Punkt aus dem Filmlexikon,...sondern vielmehr 140 Minuten voller Komik,die bei genauerem Hinsehen manchmal keine ist,140 Minuten ,die manchmal trotz leiser Töne ein lautes Echo im Zuschauer hervorruft,140 Minuten voller Liebe fürs Detail... und was das wichtigste ist: 140 Minuten, die einem sagen, dass das Leben trotz aller Tücken und Niederlagen ein irrsinnig gutes Gefühl sein kann!!!
Ich kann nicht beurteilen wie nah sich die gezeigte Geschichte an dem tatsächlichen Leben von Charlie Chaplin bewegt,...aber ich KANN sagen, dass dieser Film ein beeindruckendes Erlebnis ist, dass unter die Haut geht auch wenn einem der Name Robert Downey Jr. nichts sagt ... bis man "Chaplin" gesehen hat!
Ich glaube, dass alle die sich für diese 140 Minuten geballter Liebeswürdigkeit und tragischer Komik entscheiden es nicht bereuen werden.
Mein Urteil: G R A N D I O S !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. September 2007
Wie kann so etwas passieren? Ein derartig gut besetzter Film mit einer Story, die einen interessiert, geht einfach so vorbei. Chaplin ist immerhin aus dem Jahr 1992. Und ich habe den Streifen erst jetzt gesehen. Das verstehe wer will. Aber gut, besser zu spät, als nie.

Charlie Chaplins Lebensgeschichte ist ein bändefüllendes Werk. Verarmt in London aufgewachsen, kann er sich dem Variete anschließen und wird schließlich auf eine Tournee durch Amerika mitgenommen. Dort macht er erste Bekanntschaft mit dem Film und entdeckt seine große Leidenschaft für dieses Genre. Mit Hartnäckigkeit und Professionalität ergattert er sich einen Filmvertrag. Dann beginnt eine Kometenhafte Karriere des jungen Chaplin, die bis zum Besitz des eigenen Filmstudios geht. Chaplin wird einer der berühmtesten Menschen der Welt, aber Glück im Übermaß verschafft ihm das nicht. Immer wieder gerät er in Konflikte mit der Staatsmacht. Seine offene Meinung kommt nicht immer gut an. Angriffspunkte gegen ihn gibt es zuhauf. Vor allem seine Vorliebe für sehr junge Mädchen bringen das F.B.I. unter Edgar Hoover immer wieder auf den Spielplan. Letztendlich muss Chaplin das Land verlassen und sein Exil in der Schweiz antreten.

Ich habe selten einen Film mit einer so stimmigen Story und einer Schar von Weltklasseschauspielern gesehen, die am Limit ihres Könnens spielen. Vorweg Robert Downey jr. der Chaplin geradezu wiederauferstehen lässt. Kevin Kline als Douglas Fairbanks oder Geraldine Chaplin, als verwirrte Mutter des Stars, sind allesamt perfekt in ihren Rollen. Ein Stück Filmgeschichte, das in Vergessenheit geraten war, wurde von Richard Attenborough wieder in die Erinnerung geholt. Dabei gibt es noch immer Parallelen zu heutigen Künstlern und wir erkennen im Nachhinein, wie viel Mut und Genie in Charlie Chaplin steckte. Von Produktionen dieser Art kann es einfach nicht genug geben. Ansehen, genießen und sich noch viel mehr davon wünschen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2007
Der Film basiert auf Sir Charles Chaplins Autobiographie, die in den 60er Jahren erstmalig veröffentlicht wurde.
Dem Regisseur Sir Richard Attenborough gelang es meiner Meinung nach sehr gut, Chaplins Leben und seine Karriere eindrucksvoll und mitreißend zu verfilmen. Zur Hilfe kamen ihm dabei großartige Darsteller. Robert Downey Jr. erhielt die Oscarnomierung für seine brilliante Verkörperung Charles Chaplins völlig zu Recht! Mindestens ebenso erwähnenswert ist der Schauspieler Kevin Kline, der in die Rolle von Douglas Fairbanks sen. (Stummfilmstar, der mit Charlie Chaplin und Mary Pickford damals die Filmgesellschaft "United Artists" gegründet hat) schlüpft.
Absolut klasse, dass Charlie Chaplins Tochter Geraldine ebenfalls im Film mitwirkt und hier ihre eigene Großmutter, Charlies Mutter Hannah Chaplin darstellt.

Der Film zeichnet des gesamten Lebensweg Chaplins nach: seine schwere Kindheit in England; seine ersten Erfolge als Kabarettist; Auswanderung nach Amerika; seine diversen nicht immer unproblematischen Beziehungen zu den Frauen; seinen Aufstieg zum Weltstar; Auschnitte aus seinen bekanntesten Filmen; Chaplins Schwierigkeiten mit dem FBI etc pp.

Als Soundtrack hört man im Film überwiegend bekannte Melodien, die Charlie Chaplin für seine Filme komponiert hat (Limelight, Smile...). Für mich ein weiteres Plus, da auch Chaplins Musik bei dieser Verfilmung nicht vernachlässigt wurde.

Zur DVD:
An Bildqualität und Ton gibt es nichts zu meckern. Erfreulich, dass auch einige Extras auf der DVD veröffentlicht wurden (Behind the Scenes-Doku, Fotogalerie).

Angucken! Es lohnt sich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. April 2001
Chaplin ist ein durch und durch starbesetztes Werk - vor und hinter den Kulissen. Bekannte Gesichter verdeutlichen uns unter der Regie von Sir Richard Attenborough die eindrucksvolle Lebensgeschichte von Charles Chaplin. Wieder einmal ein Beweis dafür, wie sich Hollywood seine Geschichten selbst schreibt...
Die Ausstattung der DVD liegt im guten Mittelfeld : Bewegtmenüs, Biographien und Hintergrundinfos sowie Kapitelanwahl, jedoch leider nur die deutsche Sprachfassung in Stereo. Das Encoding ist gut, das Bild sauber und weitgehend ohne Artefakte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Dezember 2010
Diese Film-Biografie mag sich nicht an alle Aspekte des Lebens von Charlie Chaplin naturgetreu halten, jedoch drückt man gerne ein Auge zu, wenn man dafür solch glänzende Unterhaltung kriegt. Große Gefühle, die positiven und die negativen Seiten des Charakters von Charlie Chaplin, wofür er lebte, was ihn interessierte, was ihn bewegte-dieser Film geht neben der allgemeinen Biografie auch sehr stark auf die Persönlichkeit: Charlie Chaplin ein. Ich finde es einfach nur KLASSE-wie der Film anfängt: Charlie wischt seine Maske ab und fängt an die Fragen seines Verlegers über sein Leben zu beantworten-dabei schaut er dem Zuschauer direkt in die Augen. Der ganze Film geht unter die Haut und bietet glänzende Unterhaltung. Robert Downey Jr. ist ein hervorragender, ungewöhnlicher und charismatischer Schauspieler, aber dies war die Rolle seines Lebens!!!Aber auch andere Schauspieler(viele davon sehr bekannte) beeindrucken mit ihrem Schauspiel.Ich will nichts von dem Film selbst erzählen-es gibt einfach zu viele signifikante Momente im Film, um alles hier aufzuschreiben-einfach schauen und geniessen!
Es ist zwar keine Musikbiografie, aber von der Qualität und Unterhaltung kann sie locker mit solchen Biografien wie "Ray" oder "Walk the Line" mithalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Dezember 2002
"Chaplin" ist eine großartige Verfilmung des Lebens von Sir Charles Chaplin mit seinen Höhen und Tiefen. Der damals erst 27-jährige Robert Downey jr. spielt Charlie Chaplin vom Jugendlichen bis zum alten Charlie. Er wurde zurecht Hollywoodgrößen wie Billy Cristal,Robin Williams,Matthew Broderick&Emilio Estevez vorgezogen und erhielt eine Oscarnominierung. Auch der Rest der Besetzung ist fantastisch (Dan Aykroyd, Geraldine Chaplin, Anthony Hopkins, Milla Jovovich, Paul Rhys, David Duchovny, Marisa Tomei...)
Robert Downey jr. bereitete sich ein Jahr auf seine Rolle vor. Er lernte linkshändig Tennis zu spielen (Chalpin war Linkshänder), schaute alle Filme, las alle Bücher und bekam Training für die Körpersprache Chaplin als "Tramp". Geraldine Chaplin (die ihre eigene Großmutter spielt) sagte sogar, dass sie dachte ihr Vater stände vor ihr.
DIRECTOR, RICHARD ATTENBOROUGH ON THE TYPE OF ACTOR HE NEEDED FOR THE ROLE OF CHAPLIN
-"I was looking for an actor, in his 20s, who was young enough to come down to play Charlie in his late teens but also had the skill to take that age up to 50, 60, 70 and 80.."
-"He had to be romantic, good looking, a wonderful actor, charismatic, a ballet dancer practically, somebody who could move with the most exquisite grace and could play humor..."
-"without the right actor, we had no movie because Chaplin is the movie. People thought that all we needed was someone who could twirl a cane and impersonate the Little Tramp walk. The fact is, an actor worth his salt can do that."
-"What we were seeking was a talent that was far more multifaceted and, if it did exist, extremely rare, perhaps unique."
WHY HE CHOSE ROBERT...
"Robert Downey captured the essence. It's not only that they look alike, he moves in the same way. He has the grace, the romance and the beauty that I remember so vividly. I find it just incredible."
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Mai 2012
Ich bin wegen Robert Downey jr. auf dieses Kleinod gestoßen. Der junge Schauspieler liefert hier ein Meisterwerk ab. Wirklich unglaublich, dass es den Film nunmehr seit fast 20 jahren gibt, und ich bis jetzt noch nie davon gehört habe.
Schon die spannende und bewegte Lebensgeschichte Chaplins machte einen biografischen Film nötig. Aber vor allem die Umsetzung ist sehr gelungen. Downey jr. verkörpert den Komiker so perfekt, dass man oft zweimal hinschauen muss, und verleiht der Figur, die man als Tragikomischen Helden kennt, auch ein melancholisches und sehr verletzliches zweites Gesicht. Chaplin wird als sehr vielschichtig, brilliant und etwas schwierig dargestellt, der Hollywood und die Welt auf seine Art revolutioniert hat, und doch lange brauchte, um sein eigenes Glück zu finden.
Ich war von diesem Biopic völlig von den Socken und kann den Film sowohl wegen der darstellerischen Leistung des (zu Recht!) oscarnomminierten Robert Downey jr., als auch wegen des faszinierenden Lebenslaufs dieser beeindruckenden Persönlichkeit.

Ich persönlich werde mir jetzt erstmal Chaplins Autobiographie besorgen und lesen ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juli 2009
... über das Leben von CHARLES CHAPLIN.
Sir R. Attenborough hat mit viel Liebe und Gefühl inszeniert.
Einen Stern Abzug gibt es, weil zwischen den "KApiteln" in Chaplins leben oft unerwartet gesprungen, und dadurch Themen/Fragen offen stehen gelassen werden. Einige kleine Fehler haben sich auch eingeschlichen, die CHAPLIN Kennern natürlich sofort auffallen.
Alles in allem ein sehr schöner Film über den Meister des Films!
Meine liebsten CHAPLIN FILME sind:
Der große Diktator
Moderne Zeiten
Lichter der Großstadt (2 DVDs)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juni 2009
Irgendwann hatte ich mal von diesem Film gehört. Die Kritik hatte ihn zerrissen, fürs Kino wurde er nicht beworben, der Hauptdarsteller war seinerzeit noch relativ unbekannt.

Vergeßt das alles.

"CHAPLIN" ist eine der verdammt besten Biografien. ROBERT DOWNEY JR. spielt hier bereits die Rolle seines Lebens. Daran konnte er nie wieder anknüpfen.

Selbst, wenn Du nichts über Chaplin weißt - sieh Dir den Film an und Du wirst begeistert sein. Für mich ist er eine Bereicherung meiner Sammlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Januar 2015
CHAPLIN [1992] [15th Anniversary Edition] [Blu-ray] [US Import] Everyone Has a Wild Side! Even A legend! He Made The Whole World Laugh and Cry!

Robert Downey Jr. captures the essence of comic genius Charlie Chaplin in a compelling, nuanced performance that earned him an OSCAR® and a Golden Globe® nominations for Best Actor. Director Sir Richard Attenborough's well-crafted portrait traces Charlie Chaplin's impoverished London upbringing, extraordinary success as an actor and director, his troubled marriages, scandalous affairs, shocking exile to Switzerland and his triumphant return to Hollywood. The huge star-studded cast includes Kevin Kline, Dan Aykroyd, Milla Jovovich, Diane Lane and Geraldine Chaplin (as her own grandmother), and Robert Downey, Jr.'s astonishing mimicry of Charlie Chaplin's gait, gestures and accents complete a dazzlingly authentic portrait of one of cinema's first pop culture icons.

FILM FACT: Academy Awards® Nominated: Best Actor for Robert Downey Jr. Nominated: Best Original Score for John Barry. Nominated: Best Art Direction for Chris A. Butler and Stuart Craig. BAFTA® Awards: Won: Best Actor for Robert Downey Jr. Nominated: Best Costume Design for Ellen Mirojnick and John Mollo. Nominated: Best Makeup and Hair for Jill Rockow, John Caglione, Jr. and Wally Schneiderman. Nominated: Best Production Design for Stuart Craig. Golden Globe® Awards: Nominated: Best Original Score for John Barry. Nominated: Best Actor for Drama for Robert Downey Jr. Nominated: Best Supporting Actress for Geraldine Chaplin.

Cast: Robert Downey Jr., Geraldine Chaplin, Paul Rhys, John Thaw, Moira Kelly, Sir Anthony Hopkins, Dan Aykroyd, Marisa Tomei, Penelope Ann Miller, Kevin Kline, Maria Pitillo, Milla Jovovich, Kevin Dunn, Deborah Moore, Diane Lane, Nancy Travis, James Woods, Hugh Downer (Charlie Age 5), Nicholas Gatt (Sydney Age 9), Bill Paterson, Anthony Bowles, Howard Lew Lewis, P.H. Moriarty, Thomas Bradford (Charlie Age 14), Liz Porter, Marcus Eyre, Gerald Sim, Graham Sinclair, Karen Lewis, Andrée Bernard, Carole Jahme, Jacqueline Leonard, Claire Perriam, Theresa Petts, David Gant, Mary Healey, Phil Brown, Matthew Cottle, Ena Baga, David Duchovny, David Mooney, Francesca Buller, Nick Corello, Richard Fast, Brad Blumenthal, Yoshio Be, David Totheroh, Jack Totheroh, Jack Ritschel, Heather McNair, Alan Charof, Benjamin Whitrow, Stuart Richman, Mark Vegh, Robert Stephens, Sky Rumph (Charles Chaplin jr. Age 7), Bradley Pierce (Sydney Chaplin jr. Age 8), Richard James, William Dennis Hunt, Michael Blevins, Norbert Weisser, Noah Lee Margetts, John Standing, Michael A. Goorjian (Charles Chaplin Jr.), Michael Cade (Sydney Chaplin Jr.), Emma Lewis, Kenneth W Caravan (uncredited), Charles Chaplin (archive footage uncredited), Virginia Cherrill (archive footage uncredited), Jackie Coogan (archive footage uncredited), Paulette Goddard (archive footage uncredited), Adolf Hitler (archive footage uncredited), Vivien Latham (Silent Movie Actress uncredited), John Howard Lawson (archive footage uncredited), Jack Lemmon (archive footage uncredited), Joseph McCarthy (archive footage uncredited), Annie Muñoz (uncredited), Julius Schaub (archive footage uncredited), Mack Swain (archive footage uncredited), Daniel Taradash (archive footage uncredited) and Laurel Whitsett (uncredited)

Director: Sir Richard Attenborough

Producers: Sir Richard Attenborough, Mario Kassar, Diana Hawkins and Terence A. Clegg

Screenplay: Bryan Forbes, William Boyd, William Goldman, David Robinson (book "Chaplin His Life and Art") and Diana Hawkins (story)

Composer: John Barry

Cinematography: Sven Nykvist

Video Resolution: 1080p

Aspect Ratio: 1.78:1

Audio: English: 2.0 DTS-HD Master Audio

Subtitles: English SDH, French and Spanish

Running Time: 135 minutes

Region: All Regions

Number of discs: 1

Studio: LIONSGATE

Andrew's Blu-ray Review: Sir Richard Attenborough's biographical film ‘CHAPLIN' is of the life and times of Charlie Chaplin, is a very charming, creative and ultimately moving insight into what made Charlie Chaplin tick and shows you why he was a genius and loved by people all over the world. Robert Downey Jr. does a really excellent job at re-creating Charlie Chaplin's graceful slapstick and getting inside the silent-film superstar's head over many years of triumph, defeat, scandal, official persecution, exile, and inner peace.

The film is packed with stars in small roles, as everyone plays second banana to Charlie Chaplin, especially Marisa Tomei, Milla Jovovich, David Duchovney, Dan Akroyd, Moira Kelly, and Geraldine Chaplin, just to name a few. The period accuracy is well done, and the acting is superb and just shows more of Charlie Chaplin doing what he does best in making people laugh! But of course it all showed the negative side when you see James Woods as a prosecutor working hard to nail Charlie Chaplin for anti-American sentiments and making Charlie Chaplin pay $75.00 a week in a paternity case.

To his credit, Sir Richard Attenborough shows `CHAPLIN' as the social activist who had an FBI files, close to 2,000 pages in length. The drama, at times, seemed a bit much for someone known for bringing joy to so many... perhaps, therein lays the irony of Chaplin's life. Seeing this film makes you appreciate why Charlie Chaplin was a genius, especially seeing Robert Downey, Jr. in top form in this Oscar nominated performance and ode to one of cinema's greatest artists who was the forerunner for such "control freaks" as Warren Beatty and Orson Wells. Writer, director, actor, producer, editor... Charlie Chaplin did it all!

As expected from a Sir Richard Attenborough film, ‘CHAPLIN’ boasts strong production values. The editing and camerawork are smooth. There's a wonderful "life imitates art" scene where Charlie Chaplin is being chased by the police, and this couldn't have been better composed. The aging effects are some of the best I've seen. When Charlie Chaplin is old, he looks like he's being played by an elderly actor, not Robert Downey Jr. under a mountain of makeup. Veteran composer John Barry's score, while perhaps too reminiscent of his ‘Dances with Wolves’ music, is evocative. All-in-all, however, even though ‘CHAPLIN’ is fitfully entertaining, it fails to touch enough emotional chords to make it of more than passing interest.

Blu-ray Video Quality – The Blu-ray appears to be derived from the same transfer used for the LIONSGATE 2008 inferior NTSC DVD. The greater resolution afforded by Blu-ray is something of a revelation. In the earlier scenes in England, detail is noticeably improved and colour delineation is superior. You can make out individual faces in images such as the music hall and vaudeville audiences, as well as different articles of clothing in medium shots. But overall the picture remains soft and sometimes almost mushy, and one begins to worry that perhaps the transfer was flawed in a way that DVD's resolution concealed. When Charlie Chaplin steps off the train at Mack Sennett's studio, and snap! The entire photographic style changes. Without calling too much attention to themselves (without, in other words, looking like a Tony Scott or Michael Bay film), images become crisp and finely detailed, and the colours become subtly brighter and less faded. Charlie Chaplin may not know it yet, but he's just taken the step that will change his life, and Sven Nykvist's cinematography registers the transformation. Until now, the film hasn't been available in a home video format capable of fully presenting this transition, which registers unconsciously, unless you're looking for it. Black levels are excellent, and check out those tuxedos, and the film's grain structure appears to be intact and unreduced. Having been completed in an era before digital intermediates were standard practice, the film has been transferred from an analogue source, and close attention reveals the occasional "pulsing" instability caused by gate weave. However, this is minor and will probably not be noticed by most viewers.

Blu-ray Audio Quality – When I viewed the previous inferior NTSC DVD, I was impressed with the improvements caused by matrix-encoding the 2.0 Dolby Digital track. At the time, I didn't think CHAPLIN's soundtrack could be improved short of a discrete remix from original elements. I stand corrected. The DTS and the 2.0 track on the Blu-ray gives John Barry's haunting score an increased presence and musicality that adds to the film's emotional weight. However, I recommend playing the track through front left and right speakers only, the track tended to "bleed" into the surrounds more than I found desirable. As always with such matters, individual tastes and listening spaces will vary. Dialogue remains clear, as has generally been the case with ‘CHAPLIN.’ Surround effects are not a significant factor with this film.

Blu-ray Special Features and Extras: The only real Negative aspect of this excellent Blu-ray is that the extras are shown in the most ridiculous aspect, as you get this small image at the top left hand part of my flat screen Television and I don't know what idiot who produced this ludicrous nonsense and thought it was at all very clever, but to me it is totally ridiculous and I cannot understand why other peoples Reviews have NOT pointed out this ridiculous situation, as I feel it has spoiled what is otherwise an excellent film on ‘CHAPLIN' and again I don't know how LIONSGATE thought this was a professional job, in fact it was a very unprofessional crass action.

Includes 3 documentaries plus a rare home movie of Charlie Chaplin:

Special Feature: "All at Sea" home movie of Charlie Chaplin vacationing in Catalina, California [1080p] [2:27] Rare home movie footage from 1933, shot by Alistair Cooke, then a college student, on Chaplin's boat. It shows Chaplin in private moments, although it also shows how little he could resist the impulse to perform whenever a camera was on. The original footage is 4:3, but it has been pillar boxed for presentation in a 16:9 frame.

Special Feature: "Strolling into the Sunset" documentary with Director Sir Richard Attenborough [1080p] [7: 30] Contemporary interviews with Sir Richard Attenborough, Chaplin's son Michael, film critic Richard Schickel and Chaplin biographer David Robinson, whose book supplied raw material for the film, about the film's genesis and the breakthrough that Downey's casting represented. Sir Richard Attenborough is candid about what he thinks he didn't get right and says he'd like to make the film all over again.

Special Feature: "Chaplin the Hero" documentary on Charlie Chaplin's contributions to film [1080p] [6:00] A reminiscence of a great career, with a mixture of vintage clips and 'Chaplin' footage alongside numerous interview snippets.

Special Feature: "The Most Famous Man in the World" documentary on Charlie Chaplin's status as a pop icon [1080p] [5:00] A continuation of sorts of the above feature, again reminiscing about Charlie Chaplin. I don't see why this needed to be a separate feature.

Theatrical Trailer [1992] [2:00] If you listen to the voiceover, you can hear the marketing department struggling for a hook to sell the film. "Chaaaaaarrrrrrliiiiie!"

Finally, 'CHAPLIN' isn't a perfect film, nor is it among the top biopics ever made. It is, however, the home of one of the best biopic acting performances out there. Robert Downey Jr. is a fantastic Charlie Chaplin, and watching him recreate the classic, most memorable scenes. Despite slight negative aspects of this Blu-ray, it is still an excellent film and another aspect that is wrong about this Blu-ray disc is that Amazon on both sides of the Atlantic, says that it is just one Region, well I can tell you that information is totally wrong, as it is as stated on the Back Cover that it is All Regions. Highly Recommended!

Andrew C. Miller – Your Ultimate No.1 Film Fan
Le Cinema Paradiso
WARE, United Kingdom
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Die Geschichte meines Lebens (Biographien)
Die Geschichte meines Lebens (Biographien) von Charles Chaplin (Taschenbuch - 1. Juni 1998)
EUR 12,95

Charlie Chaplin Collection [8 DVDs]
Charlie Chaplin Collection [8 DVDs] von Charlie Chaplin (DVD - 2008)
EUR 28,99