Champion (A Legend Novel, Book 3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Champion (Legend) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Champion (Legend) (Englisch) Taschenbuch – 5. November 2013


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 5. November 2013
EUR 10,40
EUR 7,36 EUR 9,01
11 neu ab EUR 7,36 3 gebraucht ab EUR 9,01
EUR 10,40 Kostenlose Lieferung. Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Champion (Legend) + Prodigy (Legend) + Legend
Preis für alle drei: EUR 31,30

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Penguin (5. November 2013)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0141339624
  • ISBN-13: 978-0141339627
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 2,2 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.337 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Legend is impossible to put down and even harder to forget (Kami Garcia, NYT bestselling author of Beautiful Creatures)

Razor-sharp plotting, depth of character and emotional arc, Legend doesn't merely survive the hype, it deserves it (USA Today)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Marie Lu is the New York Times bestselling US author of the Legend trilogy who works as an art director for a Los Angeles video game company. She was born near Shanghai but currently lives in California with her boyfriend and their three dogs. @Marie_Lu, marielu.org, legendtheseries.com, facebook.com/legendtheseries

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 12. November 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch beginnt damit, dass Day mit seinem Bruder Eden seit acht Monaten in San Francisco lebt. Beide leiden an den Folgen der Experimente, die die Republik an ihnen durchgeführt hat. Obwohl Day und June keinen Kontakt haben, ruft sie ihn plötzlich an und bittet ihn nach Denver zu kommen. Denn in den Kolonien ist die Krankheit ausgebrochen, die noch vom alten Elektor als Biowaffe eingesetzt werden sollte. Die Kolonien fordern einen Impfstoff, drohen ansonsten den Friedensvertrag aufzukündigen und die Republik anzugreifen. Und June weiß, der einzige, der Antikörper gegen die Krankheit in seinem Blut trägt, ist Eden…

Ich bin so glücklich. Nach meiner Enttäuschung über den letzten Band der Divergent-Reihe (Allegiant) hatte ich Bedenken, Champion zu lesen. Die Begeisterung über das Buch bei Amazon.com aber ließ mich hoffen – und tatsächlich: das Buch ist der Hammer!!! Waren die ersten beiden Bände schon richtig gut, dieser letzte Band übertrifft alles! Marie Lu schafft, was anderen Autoren misslingt. Sie bringt in ihrem finalen Ende alle Erzählstränge zusammen, löst alle Geschichten auf, lässt keine Fragen offen. Die beiden Hauptcharaktere Day und June und deren Beziehung untereinander und zu anderen Personen entwickeln sich erstaunlich weiter. Marie Lu bleibt bei ihrer Hauptgeschichte. Wie schon in Prodigy bekommt der Leser zwar Einblicke, was außerhalb der Republik vor sich geht – diesmal in Antarktika, wo das Leben einem permanenten Videospiel gleicht und ebenso wenig erstrebenswert scheint wie in den Kolonien. Dennoch spielt die Geschichte in der Republik, die durch ihren neuen Elektor Anden beginnt, es wert zu sein, um sie zu kämpfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Friedelchen am 27. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Achtung, enthält Spoiler für Band 1 und 2 der Legend-Reihe!

"You once told me why you chose 'Day' as your street name," she says firmly. "Every morning, everything's possible again. Right?"
"Sometimes the sun sets earlier. Days don't last forever, you know. But I'll fight as hard as I can. I can promise you that." (S. 100/101)

Nachdem sie den Mordanschlag auf den neuen Elector der Republik verhindert haben, kehrt so etwas wie Ruhe in Junes und Days Leben ein. Während sie ihre Ausbildung zur zukünftigen Leiterin des Senats angetreten hat, zählt für Day nur noch eines: sich um seinen kleinen Bruder Eden zu kümmern. Und nicht zu sterben. Denn Day ist schwer krank und ihm bleiben nur noch Monate, bestenfalls. Ausgerechnet jetzt droht der Waffenstillstand mit den Kolonien zu kippen und ein neuer Krieg auszubrechen, als sich die von der Republik geschaffene Seuche in den Kolonien ausbreitet. Können Day und June ihre Heimat ein letztes Mal retten?

Tja, das war es nun. Zum letzten Mal bin ich mit Day durch die Straßen der Republik geschlichen, habe mich an Junes Seite mit manipulativen Politikern rumgeschlagen und um das Schicksal der Republik gebangt. Der Abschied fällt mir nicht leicht, denn die beiden sind mir unheimlich ans Herz gewachsen, und zu wissen, dass ich nun nichts mehr von ihnen lesen werde und sie ihre Geschichte ohne mich fortsetzen, fühlt sich komisch an. Aber neben diesem melancholischen Gefühl bleibt der Eindruck eines großartigen Trilogieabschlusses, der seinesgleichen sucht. Denn Marie Lu hat dieser herausragenden Reihe ein ebenso herausragendes Ende gegeben, welches mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nabura TOP 1000 REZENSENT am 25. Oktober 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Fast acht Monate sind vergangen, seit das geplante Attentat auf den Elektor Anden glücklicherweise verhindert werden konnte. Während June in Los Angeles gemeinsam mit zwei weiteren Anwärtern zur Princeps-Anwärterin ernannt wurde und sich der Welt der Politik stellen muss, ist Day, dem es zunehmend schlechter geht, in San Fransisco. Dann erhält er jedoch einen Anruf von June: Er soll zu einem wichtigen Treffen nach L.A. reisen. Dort erfährt er, dass in den Kolonien eine offensichtlich in der Republik entwickelte Seuche ausgebrochen ist, welche die Friedensverhandlungen auf Eis gelegt hat. Nun haben sie sich mit Afrika verbündet und drohen mit einem vernichtenden Schlag. Der Schlüssel zur Lösung des Problems liegt offensichtlich in Days Bruder Eden. Doch kann Day es zulassen, dass er erneut mit Eden experimentiert wird?

Der Einstieg des Buches ist ruhig und ich hatte auf den ersten Seiten Zeit, mich wieder in der Welt der Protagonisten zurechtzufinden. Seit den Ereignissen von „Prodigy“ sind einige Monate vergangen, und in der Zwischenzeit hat sich einigen geändert. Der Große Test wurde abgeschafft, Friedensverhandlungen wurden aufgenommen, und Day und June haben seither nicht mehr miteinander geredet. Nun wird der Leser Zeuge des ersten Gesprächs nach dieser langen Zeit der Funkstille, und die Ereignisse kommen langsam ins Rollen.

Days Zerrissenheit in Anbetracht der Tatsache, dass Eden der einzige zu sein scheint, der die Vernichtung der Republik abwehren kann, konnte ich nachvollziehen, obwohl es mich etwas gewundert hat, dass nur eine Alles (tagelange Experimente) oder Nichts-Lösung zur Debatte stand. Vielleicht hätte eine Blutprobe ja schon einmal erste Erkenntnisse gebracht?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen