oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Central Tunnel Eight
 
Größeres Bild
 

Central Tunnel Eight

29. Oktober 2004 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,79, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:34
30
2
4:17
30
3
3:45
30
4
3:51
30
5
3:48
30
6
4:19
30
7
5:31
30
8
3:38
30
9
4:12
30
10
4:08
30
11
3:22

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. November 2004
  • Label: Lifeforce Records
  • Copyright: (c) 2004 Lifeforce Records
  • Gesamtlänge: 45:25
  • Genres:
  • ASIN: B001SIQTM6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.000 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ojo Rojo auf 29. Dezember 2005
Format: Audio CD
Ich bin mir durchaus bewusst, dass es ziemlich vermessen ist, einer Metalband heutzutage noch Einzigartigkeit zu attestieren. Allerdings ist dies im Fall von Cipher System nicht nur berechtigt, sondern nötig.
Über eine derartige Melodieverliebtheit habe ich mich zuletzt bei "the jester race", "whoracle" und "clayman" von in flames gefreut. Allerdings kreiert "Central tunnel Eight" eine wirklich komplett eigene Atmosphäre, die zu beschreiben nicht einfach ist.
Eine perfekte Symbiose aus Rythmus- & Leadgitarre, Keyboard, sowie der ungemein präzisen Rythmussektion schafft einen einzigartigen Klangteppich, der mitreißender kaum sein könnte. Alle Instrumente zaubern im wahrsten Sinne des Wortes Unglaubliches, ohne jedoch jemals den Song als solchen aus den Augen zu verlieren, und kreieren eine tatsächlich einzigartige,sehr dichte Stimmung(was den wenigsten Metalbands tatsächlich gelingt). Die grossartigen Texte werden von druckvollem und eindringlichen Shouting und gelegentlichen cleanen Einsprengseln über diese furiose Achterbahn der sich überschlagenden Melodiebögen gepeitscht.
Das Album birst förmlich vor genialen Leads gepaart mit rasendem Schwedenriffing und bietet ein hohes Mass an Abwechslung, was in einer immens langen Halbertszeit resultiert und dem aufmerksamen, melodieliebenden und Dynamik schätzenden Hörer ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern dürfte! Was mir als Gitarrist ausserdem auffällt ist, dass die Musik so einnehmend ist, dass sich das analytische Musikergehör sehr oft deaktiviert, soll heissen: man hört auf die songs beim Hören auf Technik zu analysieren und lässt sich vollends auf sie ein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 30. November 2004
Format: Audio CD
Das Erste was mir an dieser CD auffiel, war das wirklich gut gelungene Cover. Angeregt davon absolvierte ich anschließend die Hörprobe und wußte sofort das dies ein klarer Kauf ist. Bei diesem Album stimmt einfach alles. Die Atmosphäre ist sehr dicht, die Gitarren-Riffs sind ausgesprochen anspruchsvoll und melodiös. Es gibt nicht einen Titel den man als "nicht so gelungen" bezeichnen könnte. Allerdings ragen die Titel "In Perfection", "24 Hours left", "State Unknown" und "Sufferstream" besonders heraus. Für Freunde von Omnium Gatherum ist dieses Album wirklich zu empfehlen. Mein Fazit: 5 von 5 möglichen Sternen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cindy Klejmann auf 29. November 2004
Format: Audio CD
Als ich neulich mal wieder im CD-Laden war, fiel mir sofort das geniale Cover dieses Albums auf. Davon angeregt legte ich die Scheibe sofort in den Player und konnte mich bis heute nicht mehr davon lösen. Es gibt keinen einzigen Titel, den man als schlecht bezeichnen kann. Besonders stechen die Titel "In Perfection", "24 hours", "state unknown" und "sufferstream" heraus. Die pumpenden Bässe aber vor allem die vielen melodischen Passagen regen in jedem Fall nicht nur zum Pogen und Kopfschütteln an, sondern erzeugen wirklich eine dichte Atmosphäre. Eine echte Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer ebenfalls der Meinung ist, dass Soilwork nach ihrem dritten Album "A Predators Portrait" kein Dampf mehr auf den Kesseln hatten, der sollte hier zugreifen: Keine sauberen Emo-Refrains sondern "pure ******* Heavy Metal from Sweden". Die keyboards sind schön zurückhaltend, es regiert die Stromgitarre und der Trommler hat sein Handwerk auch ordentlich drauf. Keine Ahnung wen pushhead77 mit Marktführern des Schwedensounds in seiner Rezension meint, aber In Flames und Soilwork haben ihren Zenit seit Jahren überschritten und veröffentlichen weichgespülten mainstream. Das hier ist Qualität aus den Fredman-Studios, keine clicks, keine trigger-drums aber viel Herzblut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden