Zum Wunschzettel hinzufügen
Cellar Darling
 
Größeres Bild
 

Cellar Darling

27. September 2013 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
4:03
2
3:41
3
3:15
4
4:13
5
4:03
6
3:20
7
4:17
8
3:30
9
3:11
10
4:41
11
3:20
12
3:30
13
3:34
14
4:11
15
4:44
16
3:23
17
3:49

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 27. September 2013
  • Label: Booya Music / Anna Murphy
  • Copyright: 2013 Booya Music / Anna Murphy
  • Gesamtlänge: 1:04:45
  • Genres:
  • ASIN: B00F6LR0YM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.663 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan on 5. Dezember 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Es ist wohl schon ein paar Jahre her das ich beim stöbern auf Youtube auf das Musikvideo "Omnos" der Band Eluveitie gestoßen bin. Die Sängerin (Anna Murphy) in dem Video zog mich sofort in den Bann und nach ein wenig Recherche fand ich heraus das sie in der Band nur gelegentlich zum Mikrophon greift und meist nur die Drehleier bedient. Ich nahm mir also vor das ich das erste Solo-Album von Anna Murphy (und bei der Stimme war es sicher das es eines geben wird) blind kaufen werde. Nun haben die ersten Hörproben mich doch zunächst zögern lassen, denn die Songs sind nicht vergleichbar mit denen die man von ihr bei Eluveitie kennt. Aber spätestens nach dem ersten Durchlauf war mir klar: Das ist ein sehr gutes Debut-Album! Die Stücke sind abwechlungsreich und haben irgendwie alle eine eigene Stimmung. Es sind 17 Titel auf dem Album und kein einziger klingt wie ein Lückenfüller. Man erkennt das das Album nicht einfach so lieblos dahingeklatscht wurde sondern das die Künstlerin hier wirklich ihr Talent ausgelebt hat. Als sympatischer Aspekt kommt noch hinzu das das Album über Kickstarter finanziert wurde und die Sängerin daher wirklich alles so machen konnte wie sie es wollte. Meine Lieblingsstücke sind: Soundwaves, Cellar Darling, Pale und Woebegone. Ich bin gespannt wie es weiter geht, das nächste Album kommt bestimmt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden