Celestron AstroMaster 130... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Celestron AstroMaster 130EQ Newton-Teleskop mit Nachführmotor und Stahlstativ
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Celestron AstroMaster 130EQ Newton-Teleskop mit Nachführmotor und Stahlstativ

von Celestron
2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 271,63 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Gewöhnlich versandfertig in 4 bis 5 Wochen.
Verkauf und Versand durch Amazon.
2 neu ab EUR 229,00
  • Hochwertiges Einsteigerteleskop für Amateurastronomen
  • Newton-Teleskop mit 130mm Öffnung und 650mm Brennweite, 1,25"-Anschluss für alle gängigen Okulare
  • Parallaktische, astronomische Montierung mit Nacführmotor auf Edelstahtstativ, Feinbewegung über biegsame Wellen in beiden Achsen
  • Das Buch Erste Schritte mit Ihrem Celestron-Teleskop" begleitet Sie durch die ersten Beobachtungsnächte. Es liegt exklusiv Celestron-Teleskopen mit deutscher Ausstattung und Bedienungsanleitung bei, zusätzlich zum werksseitigen Lieferumfang.
  • Lieferumfang: Teleskop, Montierung mit Nachführmotor, Edelstahl-Stativ, Okulare 20mm und 10mm sowie StarPointer Leuchtpunkt-Visiersucher

Wird oft zusammen gekauft

Celestron AstroMaster 130EQ Newton-Teleskop mit Nachführmotor und Stahlstativ + Celestron AstroMaster Zubehör-Set + Astronomie für Einsteiger: Schritt für Schritt zur erfolgreichen Himmelsbeobachtung
Preis für alle drei: EUR 368,17

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Artikelgewicht: 13 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 17 Kg
  • Batterien 1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: 822026
  • ASIN: B002SYKS80
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 30. Oktober 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.899 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Produktbeschreibung des Herstellers

AstroMaster im Überblick

Eigenschaften
  • Modulare Bauweise – schneller und einfacher Aufbau ohne Werkzeug
  • Vollvergütete Optik – für ein klares, scharfes Bild
  • Bildaufrichtende Optik – ideal für Erd- und Himmelsbeobachtungen: bildaufrichtendes 20-mm-Okular bei allen Newton-Teleskopen / bildaufrichtendes Zenitprisma (Amici-Bauart) bei allen Refraktoren
  • Fest montierter Leuchtpunktsucher (“StarPointer”)
  • Schwalbenschwanzschiene in EQ-Norm für Schnellkupplung des optischen Tubus – ohne Werkzeug
  • Azimutale Montierung – mit großem Klemmgriff und Rutschkupplung – für komfortables und exaktes Anvisieren bei den AZ-Modellen
  • Parallaktische Montierung – mit Teilkreisen für exaktes Einstellen und Nachführen von Himmelsobjekten bei den EQ-Modellen. (Motorantrieb #820910 optional nachrüstbar)
  • Stabiles, vormontiertes Stativ mit dicken Stahlbeinen – bildet eine stabile und solide Basis
  • Praktische Okularablage für Zubehör im Stativteller
Technische Daten

OPTISCHES DESIGN: Newton-Reflektor

ÖFFNUNG: 130 mm (5,12")

BRENNWEITE: 650 mm

ÖFFNUNGSVERHÄLTNIS: 5

OKULAR 1: 20 mm, bildaufrichtend (33 x)

OKULAR 2: 10 mm (65 x)

MONTIERUNG: CG-3 parallaktisch, mit Nachführmotor

GEWICHT: 12,7 kg

SUCHER: StarPointer

TELESKOPBEFESTIGUNG: Schwalbenschwanz

STATIV: 1,25" Stahlrohr

HÖCHSTE SINNVOLLE VERGRÖSSERUNG: 307 x

GRENZGRÖSSE: 13,1

Celestron AstroMaster 130EQ-MD

Klassische Einsteiger-Teleskope

Hochwertige Teleskope für Stern- und Naturfreunde

Die AstroMaster-Serie wurde von Celestron speziell für die Anforderungen und Erwartungen des Anfängers entwickelt.

Neben außergewöhnlichem Preis-Leistungs-Verhältnis bieten diese kompakten, gut transportablen Teleskope reichlich Leistung, um jeden Astronomie-Einsteiger zu begeistern. Jedes Modell hat seinen eigenen Charakter, um den unterschiedlichsten Wünschen zu entsprechen. Die kleineren AstroMaster-Teleskope sind Refraktoren (Linsenteleskope), während die mit größerer Öffnung Newton-Reflektoren (Spiegelteleskope) sind.

Welches AstroMaster-Modell ist das richtige für Sie?

Wenn Sie ein Teleskop mit Doppelnutzen sowohl für terrestrische als auch astronomische Beobachtung suchen, wäre ein Refraktor für Sie genau das Richtige. Refraktoren liefern auch vom Mond und von den Planeten helle und klare Bilder. Mit jedem dieser Modelle können Sie die Monde des Jupiters und den Ring des Saturns sehen. Wenn Sie dagegen mehr an den helleren Deep-Sky-Objekten wie den Galaxien und Nebeln interessiert sind, empfehlen wir Ihnen einen der Newton-Reflektoren mit mehr Öffnung und Lichtsammelvermögen. In beiden Fällen bekommen Sie Celestron-Design in Celestron-Qualität.

Wenn Sie vorhaben, z.B. Wildtiere, Vögel oder einfach ganz allgemein die Natur zu beobachten, wäre ein Modell mit AZIMUTALER MONTIERUNG („AZ”-Modelle) ideal. Steht Ihr Sinn aber nach Sternen, Nebeln, Sternhaufen und Planeten, wäre ein Modell mit PARALLAKTISCHER (DEUTSCHER) MONTIERUNG („EQ”-Modelle, engl. equatorial = äquatorial) richtig. Mit einem speziellen Objektivfilter, wie Sie ihn leicht aus Baader AstroSolar-Folie selber bauen können, können Sie sogar die Sonne beobachten!

Ein AstroMaster bietet nicht nur atemberaubende Anblicke des Mondes, von Saturn mit seinem strukturierten Ring, Jupiter mit seinen Bändern und Monden, von Nebeln und Sternhaufen. Sie können vielmehr mit einem optionalen Sonnenfilter auch die Sonnenaktivitäten beobachten.

Alle Instrumente haben Linsen bzw. Spiegel aus optischem Glas und geschmeidig laufende Montierungen auf Stahlstativen, meistens sogar mit untersetzter Feineinstellung. Die Refraktoren haben vergütete Linsen für gesteigerte Bildhelligkeit und Brillanz.

AstroMaster-Modelle mit azimutaler Montierung eignen sich für terrestrische und astronomische Beobachtung, während die mit parallaktischer Montierung speziell für den astronomischen Einsatz gedacht sind.

Ein leistungsstarker, klassischer Newton

Dieses Newton-Spiegelteleskop mit seiner großen Öffnung ist ideal, wenn Sie die lichtschwachen Deep-Sky-Objekte außerhalb des Sonnensystems beobachten wollen. Egal, ob Sie Galaxien oder Kugelsternhaufen suchen: mit dem AstroMaster 130 können Sie sie sehen. Vor allem außerhalb der Lichtglocken der Städte kann es seine Stärke ausspielen und Ihnen das Universum zeigen.

Natürlich können Sie mit ihm auch Mond und Planeten beobachten, dann sollten Sie allerdings entweder zu weiteren Okularen oder einer Barlow-Linse greifen, um die nötigen hohen Vergrößerungen zu erreichen.

Das 20mm-Okular liefert ein aufrechtes Bild, sodass Sie es auch für die Naturbeobachtung benutzen können. Mit dem optionalen AstroMaster Okularset #822028 erhalten sie eine sinnvolle Ergänzung an Okularen und Filtern für dieses Teleskop.

Sehr praktisch ist der StarPointerTM Leuchtpunktsucher. Er besteht aus zwei Visierscheiben mit Zielkreisen. So ist der Bildausschnitt nicht beschränkt, und Sie könne sich leichter am Himmel zurechtfinden – in einem Sucherfernrohr sehen Sie zwar mehr Sterne, aber die Orientierung ist schwerer. Vor allem können Sie auch bequem aus einigem Abstand durch den Sucher blicken. Bei Nacht können die Teilkreise mit der eingebauten Beleuchtung rot beleuchtet werden.

An dem Teleskop können Sie alle Okulare mit dem verbreiteten Steckmaß von 1,25 Zoll verwenden. Auf einer Rohrschelle ist eine Schraube mit Fotogewinde, sodass Sie auch eine Kamera mit einem Kugelkopf aufsatteln können – so können Sie sogar in die Astrofografie einsteigen und Sternbilder fotografieren.

Die parallaktische Montierung mit Nachführmotor

Die parallaktische CG3-Montierung ist massiver als die der kleineren EQ-Modelle. Sie ist speziell für die Himmelsbeobachtung ausgelegt: Wenn Sie sie auf den Polarstern ausrichten, müssen Sie das Teleskop anschließend nur in einer Achse nachführen, wenn Sie zum Beispiel bei hoher Vergrößerung Planeten beobachten. Dadurch finden Sie ihr Ziel auch nach einer kleinen Pause schnell wieder. Während das Beobachten so komfortabler wird, ist der Aufbau etwas zeitaufwendiger, da sie die Montierung ausrichten und das Teleskop mit den mitgelieferten Gegengewichten austarieren müssen. Aber auch bei der parallaktischen Montierung benötigen Sie kein Werkzeug, und der Aufbau dauert nur wenig länger.

Das AstroMaster-Motorset #820910 (auf dem Foto nicht abgebildet) gehört zum Lieferumfang, sodass das Teleskop in einer Achse nachgeführt wird und so die Erddrehung automatisch ausgleicht – dann können Sie sich noch besser auf das Beobachten konzentrieren.

AstroMaster 70AZ AstroMaster 70EQ AstroMaster 90EQ AstroMaster 76EQ AstroMaster 114EQ AstroMaster 130EQ
Teleskop Refraktor Refraktor Refraktor Spiegel Spiegel Spiegel
Öffnung/Brennweite [mm] (Öffnungsverhältnis) 70/900 (f/12,86) 70/900 (f/12,86) 90/1000 (f/11,11) 76/700 (f/9,21) 114/1000 (f/8,77) 130/650 (f/5)
Montierung Azimutal CG-2 parallaktisch CG-3 parallaktisch (auch azimutal erhältlich) CG-2 parallaktisch CG-2 parallaktisch CG-3 parallaktisch
Gewicht 8,2 kg 8,2 kg 12,3 kg (9,1 kg für AZ-Version) 7,3 kg 7,7 kg 12,7 kg
In Minutenschnelle aufgebaut und dank des langen Nachführgriffs feinfühlig zu bedienen, ist dieses Linsenfernrohr für den Einstieg perfekt geeignet. Naturbeobachtungen sind ebenso faszinierend wie der Blick auf Sternhaufen und die Mitglieder des Sonnensystems. Die Optik ist mit dem 70AZ identisch, dafür sitzt der 70EQ auf einer astronomischen Montierung. Nach dem Einnorden können Sie die Bewegung der Sterne sehr gut nachführen. Eine motorische Ein-Achs-Nachführung kann nachgerüstet werden. Die Optik ist bei 90AZ und 90EQ identisch, dafür sitzt der 90EQ auf einer astronomischen Montierung. Nach dem Einnorden können Sie die Bewegung der Sterne sehr gut nachführen. Die AZ-Version ist dafür intuitiver zu bedienen und schneller aufgebaut. Der klassische Newton bietet viel Öffnung für wenig Geld, daher ist er bei Deep-Sky-Beobachtern sehr beliebt. Je größer die Öffnung, desto besser sind lichtschwache Objekte zu erkennen. Mit der astronomischen Montierung können Sie die Bewegung der Sterne leicht ausgleichen. Die größere Öffnung dieses Teleskops zeigt bei Deep-Sky-Objekten mehr Details. Die trotz der kompakten Bauform längere Brennweite ist bei der Planetenbeobachtung nützlich. Mit der astronomischen Montierung können Sie die Bewegung der Sterne leicht ausgleichen. Das Spitzenmodell vereint große Öffnung mit handlicher Größe und ist ideal für die Beobachtung von ausgedehnten Gasnebeln und Sternhaufen, auch viele Galaxien sind schon deutlich zu sehen. Nach dem Einnorden können Sie die Sterne leicht nachführen. Es ist auch als 130EQ-MD mit Nachführmotor erhältlich.

Exklusiv nur bei Teleskopen von autorisierten deutschen Celestron-Händlern.

Qualität von Celestron

Der Name "Celestron" steht seit über 50 Jahren für hochwertige Optik zu erschwinglichen Preisen. Die Erfindung einer neuen Produktionsmethode ermöglichte es dem Firmengründer Tom Johnson in den 1960er Jahren kompakte Teleskope mit großer Öffnung und hervorragender optischer Qualität preisgünstig herzustellen. Das "Schmidt Cassegrain Teleskop" war geboren und hat die Astronomie revolutioniert. Unzählige weitere Innovationen folgten, vom ersten serienproduzierten voll computergesteuerten Teleskop "Compustar" bis zu den heutigen, vollautomatischen Teleskopen mit Star-Sense-Technologie und voller WLAN-Funktionalität. Das Produktspektrum von Celestron hat sich in den letzten Jahren enorm erweitert und bietet neben Teleskopen und Zubehör auch Ferngläser, Spektive sowie Mikroskope an - für Einsteiger ebenso wie für professionelle Anwender.

Erste Schritte mit Ihrem Celestron-Teleskop

Exklusiv bei deutschen Celestron-Teleskopen

Die Broschüre Erste Schritte mit einem Celestron-Teleskop begleitet Sie durch die ersten Nächte. Die üblichen Anleitungen erklären Ihnen nur die Bedienung Ihres Fernrohrs, aber nicht, was Sie mit Ihrem neuen Instrument anfangen können. Hier finden Sie eine reich bebilderte Anleitung dazu, wie Sie Ihr Teleskop aufbauen und in Betrieb nehmen, sowie die wichtigsten Beobachtungsvorschläge.

Sie wollen mit Ihrem Teleskop fotografieren oder visuell mehr aus dem Gerät herausholen? Hier erfahren Sie, was möglich ist und worauf Sie bei der Zubehörwahl achten sollten, um Fehlkäufe zu vermeiden.

Diese 82-seitige Broschüre basiert auf dem Buch Astronomie mit einem Celestron-Teleskop und wurde von Celestron Deutschland realisiert. Daher liegt sie genau wie die deutsche Anleitung nur den Celestron-Geräten bei, die über den deutschen Celestron-Vertrieb oder autorisierte deutsche Celestron-Händler angeboten werden.

  • Die ersten Beobachtungsnacht – Aufbau und Bedienung
  • Der Himmel – die schönsten Ziele
  • Teleskoptechnik – Montierungen, Okulare, Filter und Zubehör
  • Fotografie
  • Pflege, Software und weitere Tipps zur Wert-Erhaltung

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürgen S am 27. September 2014
Verifizierter Kauf
Hallo Spechtler
Heute meinen neuen Reflektor bekommen. Zusammen mit der Bestellung bei Seben. (Okulare und Sucherfehrnrohr..) Ging echt schnell. Knapp 2 Tage.
Nun mal zur Sache. Teleskop - großer Karton unhandlich und schwer. Auspacken auspacken auspacken. Quasi alle
Einzelteile in jeweils einem Kartönchen. Lieferumfang wie in der Artikelbeschreibung. Allerdings ist das 20
mm Okular ein Umkehrokular. Liefert ein aufrechtes und seitenrichtiges Bild. Ob das immer so ist das so ein
Okular dabei ist, in der Beschreibung wird das nicht erwähnt.Ferner sind noch 3 CD oder DVD dabei, Redshift
und noch eine andere Software. Beim Zusammenbau nicht nach dem Bild auf dem Karton gehen. Sondern nach der
Deutschen Aufbauanleitung. Ist ein Motor montiert muss die etwas biegsame Welle der Deklinationsachse, das
ist die obere, zum Okular zeigen. Also einfach anschrauben und dann den Tubus entspechend aufsetzen. Ist
notwendig weil sich sonst die beiden Wellen je nach Ausrichtung ( Blickrichtung ) ins Gehege kommen. Falls
kein Motor montiert wird ist das egal. Kann man ja die RA Welle anders anbringen. Bei der unflexieblen
Machart dieser beiden Teile hätte man auch gleich darauf verzichten können und statt dessen Rändelrädchen
verwenden sollen. Der Nachführmotor ist wirklich nur zum nachführen geeignet. Also keinerlei Möglichkeit
schnell irgenwie zu schwenken. Dieser wird einfach mit einer winzigen Rändelschraube die in eine Aussparung
an der RA Achse passt mit der selbigen gekoppelt. Das führt leider dazu das wenn man einen Stern von Hand
eingestellt hat diese winzige Schraube nicht in die Aussparung geht weil sich diese an einer anderen Stelle
befindet.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brian Naidoo am 4. Februar 2014
Verifizierter Kauf
This telescope was a move away from a starter telescope, so clearly a major step up from that simple eyeglass! With the limited chance we have had to try it, the images are wonderful and we were even able to see Jupiter and the moons when it was visible recently. The only negative point was that putting it together was not so straight forward and for an amateur, as we are, it took some time. the instructions could have been a little clearer.
However, we are very happy with it and look forward to seeing and using it more.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen