Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verpackung ist beschädigt. Artikel ist in ausgezeichnetem Zustand. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 6,55 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Celebrating Jon Lord [Blu-ray]


Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
61 neu ab EUR 13,90 1 gebraucht ab EUR 12,49

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Celebrating Jon Lord [Blu-ray] + Jethro Tull's Ian Anderson - Thick As A Brick/Live In Iceland [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 31,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jon Lord, Deep Purple & Friends
  • Format: PAL, Blu-ray
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region A/1, Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 26. September 2014
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 254 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00LF00JK0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.990 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

CELEBRATING JON LORD ist die Momentaufnahme einer magischen Nacht in Gedenken an einen großartigen Menschen und Musiker
featuring DEEP PURPLE, BRUCE DICKINSON, GLENN HUGHES, PAUL WELLER, RICK WAKEMAN und viele mehr…

2006 ist das Jahr, in dem alles begann: Eine Gruppe aus hochkarätigen Musikern und Rockstars findet sich in London zusammen, um gemeinsam eine Nacht voller Live-Musik zu feiern. Den Anlass dafür gibt die Charity-Veranstaltung The Sunflower Jam.
„The Jam” – wie die Veranstaltung kurz darauf nur noch genannt wird – avanciert schnell zum Kult. Die allerersten Veranstaltungen sind noch hauptsächlich für die Gäste und Vertreter der Musikbranche gedacht, die auch selbst an der Charity Gala mitwirken – Später wird „The Jam“ jedoch einfach zu gut, um es der Öffentlichkeit vorzuenthalten.
Heute – im Jahr 2014 – ist „The Sunflower Jam" mittlerweile schon lange im Voraus ausverkauft und findet bereits zum vierten Mal in der Royal Albert Hall statt. Bedenkt man den Respekt, die Freundschaft und Liebe, die Jon Lord von absolut jedem entgegengebracht worden war, der mit ihm zusammengearbeitet oder ihn auch nur getroffen hatte, ist es nicht weiter überraschend, dass ‚The Jam‘ dann im Jahr 2014 gänzlich Lords Musik gewidmet war.
Diese Nacht im Jahr 2014 entwickelte sich zu einem absolut historischen Rock-Moment: Ein komplettes Orchester, ein Dirigent – Paul Mann – der verrückt genug ist, ein sich durch 50 Jahre musikalischen Schaffen ziehendes Repertoire schlichtweg wundervoll zu arrangieren und dazu viele alte Freunde, die diese Nacht unvergesslich werden ließen. Die Royal Albert Hall war bis auf den letzten Sitz komplett ausverkauft. Für vier Stunden strahlte Jons Musik. Aufregung, Scherze, Lacher und ganz viel Musik kamen wie durch Magie zusammen. Das Ergebnis ist eine Show, die man jetzt endlich mit Augen und Ohren verfolgen kann!
All die großen Musiker, die bei „Celebrating Jon Lord”-Sunflower Jam auftreten, hinterlassen deutliche Spuren. Unvergesslich bleibt aber vor allem eines: das 45-minütige Finale von Deep Purple. Aber auch die Songs von Purple Mk III, die auf der Bühne von Paice und seinem alten Freund Glenn Hughes gemeinsam mit Iron Maidens Bruce Dickinson zelebriert werden, Rick Wakeman von Yes, Steve Balsamo (der in Jon Lords letzter Band und auf dem letzten Studio-Album "Concerto" gesungen hatte), Mitglieder von The Temperance Movement, ehemalige Bandmitglieder von Whitesnake, Marsden und Moody, der „Modfather“ Paul Weller …, sorgen für unvergessliche Momente.

Jeder, der dieser Show beigewohnt hatte, ging anschließend mit einem Gesichtsausdruck nach Hause, der ganz deutlich sagte: „Eines Tages werde ich sagen können, dass ich dabei gewesen bin…”
Und jetzt kann endlich auch jeder sehen, warum.

CELEBRATING JON LORD ist erhältlich als
- 1CD: Celebrating Jon Lord – The Composer
- 2CD: Celebrating Jon Lord – The Rock Legend
- DVD
- Blu-Ray
- Exklusives Boxset: Blu-ray, 1CD Digi - The Composer, 2CD Digi - The Rock Legend, 7Inch Vinyl: You Keep on Moving / Soldier Of Fortune, 7Inch Vinyl: Deep Purple “Above and Beyond” / Fantasia, exklusives T-Shirt, eine doppelseitige Reproduktion eines Ausschnitts aus Jon Lords Original Partitur für “Sarabande” - signiert von Paul Mann, eine 20-seitige Reproduktion des Original Show-Programms

Auf DVD, Blu-Ray und im Boxset zusätzlich enthalten ist eine über 60minütige Dokumentation!

Tracklisting Blu-ray 1. Fantasia
2. Durham Awakes
3. All Those Years Ago (with Steve Balsamo and Micky Moody)
4. Pictured Within (with Miller Anderson)
5. Sarabande (with Rick Wakeman)
6. One From The Meadow (with Margo Buchanan)
7. Bourrée
8. Afterwards (with Jeremy Irons and Paul Mann)
9. Things Get Better (featuring Paul Weller)
10. I Take What I Want (feat. Paul Weller and Micky Moody)
11. Silas and Jerome (featuring Phil Campbell from The Temperance Movement, Ian Paice, Bernie Marsden)
12. I’m Gonna Stop Drinking (featuring Phil Campbell from The Temperance Movement, Ian Paice, Bernie Marsden)
13. Soldier of Fortune (with Steve Balsamo, Sandi Thom and Micky Moody)
14. You Keep On Moving (with Glenn Hughes, Bruce Dickinson, Ian Paice, Don Airey and Micky Moody)
15. Burn (with Glenn Hughes, Bruce Dickison, Ian Paice, Don Airey and Rick Wakeman)
16. This Time Around (with Glenn Hughes)
17. Uncommon Man (Deep Purple)
18. Above And Beyond (Deep Purple)
19. Lazy featuring Stephen Bentley-Klein, Violine (Deep Purple)
20. When A Blind Man Cries (Deep Purple)
21. Perfect Strangers (Deep Purple)
22. Black Night (Deep Purple)
23. Hush feat. Bruce Dickinson, Rick Wakeman, Phil Campbell, Bernie Marsden, Micky Moody (Deep Purple)
24. Documentary (60 minutes)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 10 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kkrieschen am 28. September 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ich beschränke mich hier auf die technische Qualität der Blu-Ray und die Umsetzung des Ganzen. Die Musik von Jon Lord ist großartig und dieser Abend muss es auch gewesen sein. Beides haben ebenso wie die Umsetzung des Tons uneingeschränkt fünf Sterne verdient. Einen Stern Abzug gibt es wegen optischer Mängel und liebloser Blu-ray-Umsetzung. Die digitale Schärfung und der Kontrastausgleich wurden eindeutig übertrieben: Ein schon an Flackern grenzendes Grieseln des Rauschens in einigen dunklen Partien ist das Ergebnis, ebenso das "Zittern" von feinen Kanten. Es irritiert in etlichen Szenen. Auf der Plus-Seite stehen einige noch nie so gesehene Aufnahmen aus der Royal-Albert-Hall. Es hat wohl ein Mensch gefehlt, der ab und zu mal die Elektronik zurückfährt. Auch ein zeitweise hektischer Bildschnitt trübt das Vergnügen. Beispiel "Burn" mit Rick Wakeman als zusätzlichem Highlight - Ab und zu sieht man ihn links am Rande des Geschehens, dann fliegen Hände über die Tasten - eine ruhige 3-Sekunden-Szene des gesamten Menschen fehlt. Die gibt es dann bei "Hush", aber irgendwie unterbelichtet. Die zweite Hälfte des einen Punktes Abzugs geht auf das Cover. Ich sehe da auf der Rückseite drei Blöcke, "The Composer", "The Rock Legend" und "Deep Purple celebrating Jon Lord". Die Titel jeweils von 1 bis 7 oder 8 durchnummeriert. Im Menü kann ich aber nur noch die ersten bleiden Blöcke anwählen, und der Deep-Purple-Block ist der Rock-Legende zugeschlagen, die dann entsprechend hoch durchnummeriert wurde. Selbst ein Praktikant hätte einmal die Scheibe einlegen und dann das Titelmenü abschreiben können.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von The Aviator am 29. September 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Das Warten hat sich gelohnt! Das Konzert in der Royal Albert Hall am 4. April 2014 war wirklich außergewöhnlich und wird dem traurigen Anlass (R.I.P. Jon) vollauf gerecht. Das sind 254 Minuten, die unter die Haut gehen und einem den schmerzlichen Verlust - sowohl in musikalischer als auch in menschlicher Hinsicht - nochmal deutlich vor Augen führen. Das Konzert unter der Mitwirkung von Paul Mann, Deep Purple, Glenn Hughes, Bruce Dickinson, Rick Wakeman, Paul Weller, Bernie Marsden, Mickey Moody, dem Orion Orchestra und vielen anderen ist ein musikalischer Hochgenuss der besonderen Art. Was für eine Arbeit hinter solch einem Event steckt, kann man nur ansatzweise erahnen. Dank an alle, die dieses einzigartige Konzert ermöglicht und damit Jon Lord ein unvergessliches Denkmal gesetzt haben!
Ich bin mir sicher: Der Maestro hätte an jenem Abend seine Freude gehabt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Kraft am 28. September 2014
Format: Blu-ray
Wir haben dieses Konzert live in der Royal Albert Hall am 4.4.14 miterlebt.
Es war sehr emotional und ergreifend.
Was die Verantwortlichen und die Musiker, kurz: alle Beteiligten, hier auf die Beine gestellt hatten, ist schlichtweg überwältigend.
Die erste Hälfte des Konzert bestand aus Musik mit klassischen Elementen, die zweite Hälfte wurde laut, sehr laut. Wahnsinn!
Es waren Top-Musiker und lebende Legenden auf der Bühne, so dass man sich ständig kneifen musste, ob es auch wirklich wahr ist...
Und nun können wir alles immer und immer wieder mit der fantastischen Blu-ray und den CDs nochmals erleben.
Wir sind vom Ergebnis dieser Aufnahmen mehr als begeistert!
Das komplette Konzert mit allen Reden und Ansagen (die man sogar wahlweise weglassen kann, sollte man aber nicht!) ist in einer unglaublich hohen Ton- (96 kHz) und Bildqualität auf der Blu-ray gespeichert, dazu ein teilweise sehr bewegendes "Making of".
Die Länge des Konzerts beträgt fast dreieinhalb Stunden.
Wunderschöne Musik eines unvergessliches Maestros.
Danke, Jon!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Blu-ray
Wir bekamen leider keine Karten mehr für diese großartige Sache. Wir wären sonst dabei gewesen. Das Konzert nun im Heim-Kino zu erleben ist jedoch ein Trost den man als Blu-ray oder Doppel DVD sich gönnen sollte. Warum jedoch der Anhang über das Entstehen der großartigen Sache, da wird der Situation entsprechend viel erklärend gesprochen, nicht mit Untertitel ausgelegt ist bleibt als Rätsel übrig. Nicht jeder Fan ist der englischen Sprache so mächtig, dass er alles versteht. Zumal sich solch eine Version ja per Taste oder Mausklick hätte abschalten/zuschalten lassen können. Diese Chance wurde verpasst. Nur schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Detlev Grumpelt am 28. September 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ganz großes Kino.
Dieses Konzert ist Jon Lord würdig. Eine so große Anzahl an prominenten Musikern findet man so schnell nicht wieder in einem Konzert. Die Kamera Führung fängt die Atmosphäre eindrucksvoll ein. Die Auswahl der Stücke zeugt von gutem Geschmack und berücksichtigt alle Perioden seines Schaffens. Für mich die Konzert Blu-ray des Jahres. Und ich glaube sie würde auch Jon gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen