In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Cedric zu Guttenberg - Vorerst Praktikant auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Cedric zu Guttenberg - Vorerst Praktikant
 
 

Cedric zu Guttenberg - Vorerst Praktikant [Kindle Edition]

Stefan Stuckmann , Cedric zu Guttenberg , Kitty Kleist-Heinrich
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 0,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Cedric zu Guttenberg ist selbsterklärter Chefpraktikant beim Tagesspiegel und als solcher eine feste Größe unter den Hauptstadtjournalisten – zumindest, was die Anzahl seiner Treuepunkte bei Starbucks betrifft. Doch auch journalistisch kennt seine Karriere nur eine Richtung: seitwärts. Noch! Denn jetzt legt Cedric endlich seine gesammelten Kolumnen als Buch vor: Eine knallharte Abrechnung mit längst überholten Standpunkten, institutioneller Trägheit und den abgewetzten Cordhosen des Volontärs. Cedric weiß, dass ein nachhaltiger Aufschwung nicht ohne Bubble-Tea-Shops zu haben ist, erklärt, warum wir uns alle ein Beispiel an Klaus Wowereit und seiner brennenden Matratze nehmen sollten, und legt stichhaltig dar, warum es ein sicheres Zeichen für wirtschaftlichen Aufschwung ist, wenn Busfahrer Kokain konsumieren.
Zusammen mit seinem Jungdackel Taxi ist er sich dabei nicht zu schade, auch mal selbst seinen Schreibtisch zu verlassen, um undercover im Grillwalker-Milieu zu recherchieren oder wichtige Entscheider auf der Herrentoilette in die Zange zu nehmen.

Das sagt Cedric zu Guttenberg:
Als Chefpraktikant beim Tagesspiegel und beliebtes eBay-Mitglied ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, mich auf diesem Wege auch an jene Menschen zu wenden, deren Aufmerksamkeitsspanne für eine gedruckte Zeitung nicht mehr groß genug ist.
Aus persönlicher Erfahrung mit Eltern und Hausangestellten weiß ich, dass meine wöchentliche Kolumne für viele Menschen den emotionalen und moralischen Höhepunkt der Woche darstellt. Als ich mich eines Morgens im Badezimmerspiegel gefragt habe, ob ich diese Perle des Journalismus nicht auch den zwölf Milliarden Amazon-Kunden und ebenso vielen Chinesen zur Verfügung stellen möchte, habe ich keine Minute gezögert und meinen Jungdackel Taxi gleich ans Notebook gesetzt. Das Ergebnis ist ein Produkt, das modernste Technik wie „auf unterstrichene Buchstaben tippen“ und „mit fettigen Fingern von links nach rechts Wischen“ mit hochklassiger, investigativer Unterhaltungsjournaille verbindet.

Das sagt die Kritik:
„Ein sensibles Kaleidoskop des Berliner Lebens, humorvoll geschrieben mit außerordentlicher Liebe zum Detail – und auch kaum Rechtschreibfehler!“ – Cedrics Mutter

„Viel besser, als alles, was ich jemals hätte schreiben können. Zufrieden? Dann gib mir jetzt meine Fahrradschlüssel zurück!“ – der Volontär

„Cedric hat sich bei der Arbeit an seinen Kolumnen im Rahmen seiner Möglichkeiten bemüht und war stets bestrebt, sie termingerecht zu erledigen.“ – Cedrics Chef


Über den Autor
Stefan Stuckmann arbeitet als Autor für Comedy-Sendungen wie die „heute show“, „Knallerfrauen“ oder „Ladykracher“. Für „Switch Reloaded“ hat er die Stromberg-Parodie „Obersalzberg“ erfunden und zusammen mit der Produktion und dem Autorenteam den Deutschen Fernsehpreis gewonnen. Seit Ende 2011 schreibt er eine wöchentliche Kolumne im Tagesspiegel.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2306 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 136 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00AXA1MYA
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #219.927 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Stefan Stuckmann wurde 1982 in Kleve am Niederrhein geboren. Seit 2004 arbeitet er als Autor für Comedy-Sendungen wie "Was guckst du?", "Ladykracher" oder die "heute show". Für "Switch Reloaded" hat er die Stromberg-Parodie "Obersalzberg" erfunden und zusammen mit der Produktion und dem Autorenteam den Deutschen Fernsehpreis gewonnen. Seit Ende 2011 schreibt er eine wöchentliche Kolumne im Tagesspiegel.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gegen Langeweile 20. Januar 2013
Von H. W.
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Eine Sammlung teils bissiger, teils humorvoller, stets zum Grinsen oder Schmunzeln anregender Zeitungskolumnen. Sie greifen oft Berliner Tagesereignisse auf, aber keine Sorge: Sie sind meist auch dem Nicht-Hauptstädter durchaus bekannt oder tragen sich in jeder anderen Großstadt ähnlich zu. Skandälchen oder Histörchen oder Alltagsbeobachtungen, wiedergegeben und kommentiert von einem fiktiven überheblichen Jungspund aus der feineren Gesellschaft, der sich als Journalist versucht. Nett und unterhaltsam, vieles richtig witzig. Jede Kolumne für sich ist naturgemäß kurz und in wenigen Minuten gelesen - daher eignet sich das E-Book hervorragend als Lektüre "zwischendurch": im Wartezimmer, in der Bahn, beim Warten auf den Checkin, beim Schlangestehen an der Kasse, vor Beginn der Vorlesung... es gibt viele Gelegenheiten, bei denen ich froh bin, mir mit ein paar Seiten meines gegenwärtigen Lieblings-Praktikanten die Zeit vertreiben zu können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr lustig! 6. Mai 2013
Von Flokati
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der gute Cedric versucht sich als Journalist und hat alle Hände voll zu tun. Außer ihm scheint aber kein anderer sein Talent zu bemerken, außer natürlich seinem Jungdackel Taxi.
Taxi ist meine Lieblingsfigur und die beiden haben mich oft zum lachen gebracht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Amüsante Unterhaltung 1. Juli 2013
Von Tester
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Der Chefpraktikant Cedric zu Guttenberg berichtet von seinen wöchentlichen Erfahrungen bei seiner Arbeit für den Tagesspiegel. Dabei werden reale Anlässe und Personen humorvoll auf die Schippe genommen. Zwar nutzt sich der Stil im Laufe des Buchs etwas ab, einige herzhafte Lacher und häufiges Schmunzeln sind aber gesichert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Nicht ganz mein Ding 1. Juli 2014
Von Tanja S.
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Cedric, der Dauerpraktikant beim Tagesspiegel, stammt aus reichem Haus, was ihm erlaubt, ständig anderes zu tun als das, was ihm aufgetragen wurde und die entstehenden "Schäden" finanziell zu begleichen.

Zwar gut für den einen oder anderen Schmunzler, aber mehr auch nicht. Das Beste an dem ganzen ebook und den einzelnen Episoden war für mich der Jungdackel Taxi - immerhin ein Highlight.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Amazon Customer TOP 1000 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Humorvolle Einblicke in das Leben eines (ewigen) Praktikanten, Satire, Ironie und viele Lacher hatte ich aufgrund der Kurzbeschreibung erwartet und auf bissiges Insiderwissen und Ausplaudern über blutige Hackordnungen im Verlagswesen gehofft.

Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllt. Statt überspitzter Bodenständigkeit fand ich abgehobene Sinnbefreitheit und völlig surreale Kurzgeschichten vor. Zugegeben, anfänglich war auch der ein oder andere Schmunzler dabei, doch schnell verlor die permanente, krampfhaft zur Schau gebrachte Intellektualität der Andersartigkeit des Buches für mich seinen neuen Reiz und verursachte nur noch Desinteresse und Monotonie.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden