• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Catwatching: Die Kör... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buchhandel_bloedow
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Rechnung mit MWST.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Catwatching: Die Körpersprache der Katzen Taschenbuch – 1. Juni 2000


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1. Juni 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 10,95
EUR 10,00 EUR 0,88
68 neu ab EUR 10,00 20 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Catwatching: Die Körpersprache der Katzen + Katzenseele: Wesen und Sozialverhalten + Wenn Katzen Kummer machen: Verhaltensprobleme verstehen und lösen
Preis für alle drei: EUR 36,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Sie lieben Tiere?
Unser Haustiershop bietet alles, was Sie für die Haltung, Pflege, Gesundheit und Ernährung Ihres Lieblings brauchen. Jetzt entdecken

Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: 3. Aufl. (1. Juni 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453172590
  • ISBN-13: 978-3453172593
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 1,9 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.986 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Desmond Morris, Zoologe und Verhaltensforscher, wurde international berühmt durch seinen Bestseller „Der nackte Affe“. Es folgten weitere Welterfolge wie „Bodwatching/Körpersignale“, „Catwatching“, „Dogwatching“ und „Babywatching“ (alle bei Heyne).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

154 von 157 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marie Kadelka am 17. Dezember 2001
Sie haben eine Katze, seit Jahren schon - und Sie meinen, Sie wissen alles über sie? Ja, das dachte ich auch. Aber dann las ich "Catwatching". Desmond Morris räumt auf mit gängigem Halb- oder Unwissen und bringt jede Menge Interessantes, Ungewöhnliches und Überraschendes über unser liebstes Haustier auf den Punkt.
Denken Sie z.B. auch, dass Katzen Gras fressen, damit sie unverdaute Haarballen wieder hervorwürgen können? Tja, falsch gedacht. Oder jedenfalls nicht ganz richtig.
Wissen Sie, warum Ihre Katze ihr Futter mal mit Begeisterung frisst, es dann plötzlich links liegen lässt und Wochen später wieder mit großem Appetit akzeptiert? Ein Problem das nahezu jeden Katzenfan an den Rand des Wahnsinns treibt. Es gibt aber eine sehr einleuchtende Erklärung dafür.
Oder wissen Sie, warum Ihre Katze sich umgehend putzt, wenn Sie sie an der Haustür mit einem Streicheln begrüßt haben? Weit gefehlt, wenn Sie meinen, Ihre Mieze sei eben ein besonders reinliches Tier.
Diese und viele andere kitzelige Fragen klärt Desmond Morris in seinem Buch.
"Catwatching" ist sehr empfehlenswert für jeden, der die Ehre hat, sein Heim mit einer Katze teilen zu dürfen. Mit jedem Kapitel lernt man seine charmant-zickigen Hausgenossen besser kennen und ihre "Ticks" richtig verstehen. Der Stil ist klar und flüssig und manchmal sogar auch witzig. Nicht jeder Satz ist ein "Brüller", aber man hat es ja auch mit einem Ratgeber zu tun und nicht mit einer Glossensammlung. Die Kapitel sind nicht zu lang und mit wunderbaren Bildern illustriert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "schlunz2" am 16. Juli 2000
Der Wer-hätte-das-gedacht-Quotient pro Seite liegt in diesem Werk enorm hoch. Jeder, der mit Katzen zusammenlebt, erfährt viel Neues über Riten und Kommuniktaion. Endlich ein Buch, das über die sonst in der Fachliteratur üblichen Zuchtempfehlungen oder Geburtsvorbereitungen hinausgeht. Die Themen sind in schnell konsumierbare Texte unterteilt, das Buch kann auch quergelesen werden. Wenig elegant: Die deutsche Ausgabe übernimmt auch die Kapitel in denen englische Redensarten ("Raining cats and dogs") erklärt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rajani Roshan am 12. Oktober 2010
Verifizierter Kauf
Die Frage ist, was erwartet man von einem Buch, geschrieben von einem Verhaltensforscher, mit dem Titel: "Catwatching: Die Körpersprache der Katzen"? Ausschweifungen darüber, woher der Name der Katze eigentlich ursprünglich stammt, was Catgut ist, wann die ersten Katzenausstellungen veranstaltet worden sind, welche Katzen die teuersten sind, ob Katzen Farben erkennen können, welchen Urpsrung die Tabbykatze hat, wann die ersten Katzen domestiziert worden sind oder welche Substanzen für Katzen giftig sind? etc. etc. etc.,... Klar, das- naja, zumindest einiges davon - sollte man schon wissen.

Aber wenn ich ein Buch mit diesem Titel schreibe, dann kann ich nicht nur fast ausschließlich über obige Aspekte (hat eindeutig nichts mit der kätzischen Kommunikation zu tun) sprechen - man sollte meinen, dass da überwiegend die Körpersprache der Katze thematisiert wird. Und das ist hier nicht der Fall. Hätte ich ein Buch mit diesen Infos haben wollen, hätte ich mir auch ein solches mit entsprechendem Titel angeschafft. Antworten darauf, "warum der Kater in England eigentlich "Tom" heißt" helfen und interessieren mich, zumindest jetzt gerade, nicht.

Ein treffender Titel wäre: "Die erste Katze - etwas, das Sie interessieren könnte. Fragen und Antworten hirngerecht aufgearbeitet", oder so ähnlich.

Die tatsächliche Körpersprache wird nur exemplarisch behandelt und kommt meines Erachtens viel zu kurz. Teilweise enttäuschend, besonders wenn man sich viel von dem Buch versprochen hat, wie "endlich versteh ich meine Katze besser".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. Oktober 2003
„Catwatching" räumt mit vielen Irrtümern auf, die auch heute noch weit verbreitet sind und beantwortet die Fragen, die wirklich interessieren. Viele Dinge, die in diesem Buch erklärt werden, hatten mich früher schon an meinen Katzen verwundert und ich wusste nicht recht, was sie mit einigen Verhaltensweisen bezwecken wollten. Ich habe tatsächlich selten ein Katzenbuch gesehen, dass mich so überzeugt und in seinen Bann gerissen hat. Das einzig Überflüssige sind die Erklärungen einiger englischer Begriffe, die mit Katzen in Verbindung stehen, da deutschsprachige Leser damit nicht so viel anfangen können, weil in ihrer Sprache diese Sprichwörter nicht vorhanden sind.
Ich empfehle „Catwatching" jedem, der im Begriff ist, sich eine Katze anzuschaffen oder auch bereits eine besitzt; es trägt sehr zur Kommunikation, zum Verständnis und somit zum besseren Zusammenleben bei!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen