EUR 29,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von cd-lp-buch-film
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von FLIP4NEW
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Catch 22, DVD, deutsche u. englische Version
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Catch 22, DVD, deutsche u. englische Version


Preis: EUR 29,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch cd-lp-buch-film. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
8 gebraucht ab EUR 3,75

LOVEFiLM DVD Verleih

Catch-22 auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Catch 22, DVD, deutsche u. englische Version + M*A*S*H
Preis für beide: EUR 36,44

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Süddeutsche Zeitung / Bibliothek
  • Spieldauer: 117 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • ASIN: 3866150105
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.712 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung




Technische Angaben:


Bildformat: 2.35:1 anamorphic Widescreen
Sprachen (Tonformat): Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Ländercode: 2

Ein Film von Mike Nichols


Mike Nichols führt die Regie bei dieser großartigen Kino-Adaption von Joseph Hellers bissiger, schwarzer Komödie über eine kleine Gruppe Flieger am Mittelmeer im Jahr 1944. Sie sind Gewinner und Verlierer. Opportunisten und Überlebende. Jeder für sich und alle zusammen sind sie nervös, voller Angst, oft profan, manchmal pathetisch und fast alle ein wenig verrückt. Catch 22 ist eine Anti-Kriegssatire von epischer Größe.

Movieman.de

Moviemans Kommentar zur DVD: Dieses "Solala" schmerzt bei Monoproduktionen immer ein wenig, denn es kann oft eine vollständig gesunde Fassung abhandeln, der einfach nur ein etwas älterer Film zu Grunde liegt...hier ist das Bild recht sauber gemastert und der Monoton fehlerfrei. Besonders instruktiv ist der Audiokommentar von Regisseur Nichols, der anekdotisch, szenenbezogen und hintergründig ist. Dass etwa Martin Balsam in einer Szene einen Gast auf der Toilette sitzend empfängt, geht auf eine Begebenheit zwischen MGM-Chef Mayer und Elizabeth Taylor zurück, die ähnlich verlief - all solche Feinheiten offenbart der Kommentar."Catch 22" ist ein großer Film, der mit seinen epischen Ausmaßen niemals protzt, seine allesamt vollständig verrückten Figuren ernst nimmt und dadurch eine ungeheure Satire-Potenz gewinnt. Der angewandte Humor erreicht spielend den Standard von Kubricks "Dr. Seltsam", ist aber viel dichter. Meisterwerk mit großer Besetzung (in kleineren Rollen: Austin Pendleton, Orson Welles, Martin Sheen), absolut sehenswert.MO

Bild: Die 2,35:1-Abtastung hinterläßt einen freundlichen Gesamteindruck, könnte noch einen Hauch mehr Schärfe bieten und die Artefaktrate wäre auch leicht optimierungsfähig. Generell fällt die gesunde Farbgestaltung auf, die die Spätsommer-Stimmung des Filmes gut reflektiert und sich durch gesunde Gelb- und Rottöne auszeichnet (00.15.23, Flammen). Kamerabewegungen werden nicht immer vollständig fehlerfrei absolviert: So schwimmen langsame Schwenks zuweilen etwas (00.23.20, Nachttisch) oder ruckeln Fahrten ein wenig (00.14.55, Fahrt an Rollfeld).

Ton: Die deutsche Monoversion liefert best-voluminierte Stimmen und eine satte Grundcharakteristik ab. Der englische 5.1-Sound vollzieht keine Klangeskapaden, sondern liegt als sensible Hochmischung des Original-Mono-Tones vor. Die Ambienz wird sehr dezent gezeichnet und ist zuweilen kaum in ihrer Räumlichkeit wahrnehmbar (00:38:30, Brandung). Effekte sind sparsam und zurückhaltend, aber oft durchaus direktional nachvollziehbar eingesetzt. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Blütenweiß am 12. Februar 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Catch 22" erzählt von Soldaten der US-Armee, die im zweiten Weltkrieg das faschistisch regierte Italien besetzen sollen. Die Soldaten versuchen einerseits, militärisch die Oberhand zu gewinnen, haben aber natürlich auch Kontakt zur Zivilbevölkerung, insbesondere den italienischen Frauen. Schnell entsteht ein verwirrendes Geflecht von Liebeleien, Prostitution und Ausbeutung, ein Schwarzmarkt wächst. Gewiefte Soldaten bereichern sich an den Produkten und den Kulturschätzen Italiens.

Dieser Film zählt zu den Meilensteinen der Kriegs- oder vielmehr Antikriegsfilme, und das obwohl oder gerade weil er das Thema völlig anders behandelt als die meisten seines Genres: "Catch 22" schert sich wenig um die Grausamkeit des Krieges im Sinne einer menschelnden Anklage oder sensiblen Darstellung von Leid und Entfremdung im Kampfeinsatz; vielmehr behandelt der Film die Absurdität, die Auflösung von Logik und Verstand im Krieg, die unwirklichen, schrägen Aspekte einer Armee in fremdem Land. Die Soldaten in diesem Film ringen erfolglos mit der Bürokratie der (US)- Armee, und der Titel "Catch 22" spielt auf ein mysteriöses Formular an, das einem Soldaten ermöglichen soll, aus der Armee entlassen zu werden. Wahnsinn gerät für diese Soldaten zum erstrebenswerten Zustand, der einem Schlimmeres erspart.

Auch von den filmischen Mitteln zählt "Catch 22" zu den originellsten Filmen der (ohnehin experimentierfreudigen) 70er Jahre. Das macht einfach Spaß.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. August 2005
Format: DVD
Über den Film braucht man nichts Gutes mehr zu schreiben, da ist schon alles gesagt worden.
Der Haken dieser DVD liegt in den Tonspuren: Die Englische ist am Anfang kaum verständlich, was aber eher an der amerikanischen Tradition liegen wird, den Hintergrundgeräuschen einen höheren Stellenwert beizumessen als es bei uns der Fall ist.
Die spanische Tonspur ist schlichtweg grauenhaft: Alle Sprecher scheinen mal eben auf nen Sprung vorbeigekommen zu sein, ohne den Film vorher gesehen zu haben.
Wir hingegen können von Glück reden, da die deutsche Tonspur exzellent ist: Die Übersetzung ist klasse und die Sprecher sind teilweise besser als die im amerikanischen Original. So etwas ist selten (z.B. bei "Der dritte Mann" oder "Dr. Seltsam").
Wer nur den Film sehen möchte, der wird mit dieser DVD sehr gut bedient sein. Wer allerdings gerne die anderen Sprachen nutzt, um Sprachen zu lernen, wird (zumindest mit der spanischen Tonspur) weniger Spaß haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ronald Bartz am 24. Februar 2006
Format: DVD
Wer verrückt ist, wird vom Flugdienst befreit und muss nicht in den Bombenkrieg ziehen. Wer aber vom Flugdienst befreit werden will, muss dies erst beantragen. Wer aber in der Lage ist, den Antrag zu stellen, also zu erkennen, dass er dem Wahnsinn verfallen ist, kann unmöglich verrückt sein… Diese simple Formel - Catch 22 - wird immer dann herangezogen, wenn kriegsmüde Bomberpiloten nach der letzten Möglichkeit suchen, lebend nach Hause zu kommen. Einen anderen Ausweg gibt es kaum noch, die für die Heimkehr erforderliche Zahl geflogener Einsätze wird immer wieder erhöht und die Verluste steigen täglich an.
Der Film beruht auf dem großartigen Roman von Joseph Heller, einer bissigen und in Gänze kaum verfilmbaren Kriegssatire. Wer das Buch gelesen hat, wird vor Mike Nichols den Hut ziehen, wer aber „Catch 22“ nur auf den Film reduziert, wird wohl öfter die Stirn in Falten legen…
Meine Empfehlung lautet daher: Unbedingt zuerst das Buch lesen, es lohnt sich! Der Film ist dann eine ideale Ergänzung.
Ein Film, der den gelebten Wahnssinn des Krieges anklagt, muss nicht als bombastisches Klangerlebnis daher kommen. Wenn aber schon eine englische Tonfassung in Dolby Digital 5.1 vorliegt, sollte man diese Qualität auch dem deutschen Publikum bieten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Kunz am 17. Februar 2003
Format: DVD
Wer hat nicht von Joseph Heller's Bestseller "Catch-22" gehört? In der angelsächsischen Welt ist die Satire aus dem Jahr 1961 mit KULT Status versehen. Der Titel "Catch-22" ist auch heute noch vor allem in Amerika eine immer wieder verwendete Floskel, die auf Heller's Werk zurückgeht.
Dem Buch folgte im Jahre 1970 die Verfilmung durch Mike Nichols, der dem Zuseher durch diverse Werke wie "Die Reifeprüfung" (mit Dustin Hoffman), "Die Waffen der Frau" (mit Harrison Ford) oder "Wolf - Das Tier im Manne" (mit Jack Nickolsen und Michelle Pfeiffer) in Erinnerung sein dürfte.
Die Story:
Der Handlungsablauf spielt während des zweiten Weltkrieges im noch teilweise besetzten Italien. Eine amerikanische Fliegereinheit ist pausenlos im Einsatz, in einem endlos scheinenden Krieg. Die Soldaten sind frustriert und desillusioniert. Auch Captain Yossarian (Alan Arkin) sieht den Sinn des Krieges nicht mehr. Nach und nach verliert er Freund um Freund und sucht nach dem Ausweg, wie er der Todesmission entkommen kann. Dabei zieht er alle Register um für fluguntauglich erklärt zu werden.
Die Umsetzung:
Der Film wurde im Jahr 1969 in Mexiko gedreht. Technisch aufwendig brilliert der Film mit vielen spektakulären Aufnahmen und diversen skurrile Situationen, die die Absurdität des Krieges dem Zuschauer verdeutlichen. Diverse Rückblenden werden als Stilmittel eingesetzt und zeigen das Leid und die Verzweiflung der Soldaten. Oftmals sind sie nicht mehr in der Lage, eine menschliche bzw. gesellschaftlich-akzeptable Reaktion zu zeigen. Der Tod und das töten ist allgegenwärtig.
Wer einen Actionfilm a la Saving Private Ryan oder Thin Red Line erwartet wird enttäuscht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen