Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Pimms Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen181
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2014
Ich habe erst sehr spät angefangen - ehrlich gesagt erst dieses Jahr - die Serie zu schauen. Irgendwie ist die Serie jahrelang an mir vorbei gegangen. Und das ist einerseits sehr sehr schade, denn die Serie hat das nicht verdient. Andererseits bin ich doch sehr froh darüber, dass ich sie vorher nicht geschaut habe, denn ich konnte mein unwillkürliches Verlangen nach mehr Episoden immer wieder stillen. Im Schnelldurchlauf habe ich die erste, zweite und dritte Staffel geschaut. Ich habe viel gelacht und die Spannung zwischen den beiden Hauptcharakteren (Beckett und Castle) ist fesseln, realistisch und humorvoll. Und mein Verlangen nach mehr Spannung und Humor war noch immer nicht gestillt - und deshalb musste ich nun die vierte Staffel kaufen.

Die Serie ist kein Abklatsch von "The Mentalist" - die ich übrigens von Anfang verfolge. Die Serie Castle ist viel tiefgründiger und mitreißender und im Vordergrund steht ganz klar das Verhältnis zwischen Castle und Beckett.

Ich LIEBE diese Serie und kann nicht genug bekommen. Ich weiß jetzt schon, wenn ich die vierte Staffel geschaut habe, das ich unbedingt die Fünfte kaufen muss.
Den Hipe um die Serie kann ich nu verstehen :-)))
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Diese Serie sucht ihresgleichen. Und findet sie nicht, denn sie ist einmalig. Eine perfekt gelungene Mischung aus Krimi, Fun und Romantik. Faszination ohne Ende. Da wurde mal was dermaßen gelungenes geschrieben, das man regelrecht süchtig danach ist. Einfach nur absolut empfehlenswert!!!!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
Das vornweg: für mich ist dies leider die schwächste Staffel bislang, dennoch ist es besser als so vieles anderes was gerade im Fernsehen kommt. Die Staffel ist inhaltlich bei weitem nicht mehr so locker und lustig wie beispielsweise die grandiose zweite Staffel, das ist aber verständlich wenn man bedenkt dass Kate angeschossen wurde und mit diesem Trauma klarkommen muss. Zudem hüten sowohl sie als auch Castle Geheimnisse voreinander, was den Umgang miteinander nicht einfacher macht. Mich haben diese Geheimnisse und die stagnierende Beziehung in dieser Staffel ziemlich genervt, aber im Rückblick war sie dennoch oft sehr witzig. Der neue Captain bringt eine ganz andere Dynamik ins Team, Montgomery war ja eher wie der gutmütige Vater während Gates eher die strenge Schulrektorin ist. Dennoch gibt es Szenen in denen deutlich wird, dass sie hinter ihren Leuten steht und ihre Missbilligung Castles ist eigentlich ganz lustig.
Sehr schön in dieser Staffel sind Kates Szenen bei ihrem Therapeuten ("Dr. Worf" :P, konnte mir nie merken wie er richtig heißt), Castles Szenen mit seiner Mutter und Kates Szenen mit Lanie.
Trotzdem verhält sich vor allem Castle teilweise so, dass ich ihn am liebsten schütteln würde und dass die beiden nicht zu Potte kommen und die ganzen Unterbrechungen scheinen mir - auch im Nachhinein - zu konstruiert. Ich bin auch jemand, der den Fall ihrer Mutter langsam aber sicher satt hat und den bitte endlich mal gelöst haben möchte. Für mich ist diese Staffel irgendwie ein Übergang... von der grandiosen Dritten ein laaaaanger Übergang zur (bis jetzt zumindest) grandiosen Fünften. Ich hatte immer das Gefühl, sie weiß nicht so richtig wohin mit sich. Wenn das Sinn macht :P
Zur deutschen Synchro: sie ist gut, besonders bei Kill Shot war ich positiv überrascht wie Victoria Sturm das hinbekommen hat, aber das Gesieze wirkt in dieser Staffel, in der sich alle Protagonisten näher sind als zuvor, einfach lächerlich und macht keinen Spaß. Beim Finale wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

Dennoch gibt es einige Highlights:
4x5: Im Auge des Betrachters...... Sehr witzig (zu genial die Szene als sie ihn nicht mit ins Verhör nimmt, er sie am liebsten erwürgen würde und dann noch die hämischen Bemerkungen von Ryan und Esposito ertragen muss) und wieder mal ein Gast der sich als Caskett-Shipper entpupppt :P
4x7: Der Banküberfall.... Ein schlauer Fall und dieser Blick in der Bank... (und Kate Beckett in Uniform...)
4x9: Der Scharfschütze.... Ich heule ja eigentlich nie beim Fernsehen, aber Stana Katic hat es geschafft. Sowohl sie als auch Jon Huertas sind hier einfach brilliant.
4x10: In Handschellen.... Einfach witzig. Unbedingt mit Audiokommentar ansehen (endlich wieder einer mit Stana)
4x11: Bis dass der Tod uns scheidet.... Als ich über den Schock hinwegggekommen bin, dass Ryans Hochzeit gerade mal 2 Minuten der Folge einnahm, war es eine wirklich witzige Folge mit einem genialen Seamus Dever
4x14: Der blaue Schmetterling.... Ich persönlich mag die Folge nicht, aber die Flashbacks in die 40er sind schon wirklich sehenswert
4x15/4x16: Pandora/Der Auslöser.... Der diesstaffelige Zweiteiler. Auch leider bei weitem nicht so gut wie die vorigen aber wenn man die Logik völlig ausschaltet (und Jennifer Beals nicht so unerträglich findet wie ich) ist er wirklich spannend. Wahnsinn, wie lange Castle die Luft anhalten kann :P Und Wahnsinn, wie glatte Haare durch Nässe so puffig werden können.

und dann kommen wir zu den Folgen 19-23 die man eigentlich nur zusammenhängend schauen kann. Ein zutiefst verletzter Castle und eine völlig verunsicherte Kate... "47 Sekunden" ist eine richtig gute Folge, "Der Brite" wäre eigentlich ganz witzig wenn man von Castles Verhalten absieht - dafür gibt es ein nettes Kate-Lanie-Gespräch in dem Kate endlich mal über ihre Gefühle für Castle spricht, "Kopfjäger" ist für mich die schlechteste Folge aller Zeiten und wird jedesmal übersprungen (ist allerdings in der Hinsicht wichtig als dass Kate trotz allem loyal zu ihrem Partner steht) und "Zombies" ist unglaublich witzig und hat ein versöhnliches Ende, was eine gute Überleitung zum super super super tollen Finale ist. Das Finale bitte nie niemals nicht auf Deutsch gucken. Auch wenn man des englischen nicht so mächtig ist, Untertitel drunter, die Synchro ist wirklich zum heulen in der Folge und Nathan hat eine herzzerreißende Szene und niemand kann so perfekt "You!" sagen wie Stana.

Die Extras sind ganz nett, wieder drei Audiokommentare (für "Neuanfang", eine Folge mit der ich nicht warm werde aber der Kommentar ist wirklich interessant, für "In Handschellen" und "Der blaue Schmetterling"), ein interessantes Special über die Stunts, dann irgendwas mit Nathan Fillion und Molly Quinn was ich nicht zuende geguckt habe, was mit den beiden Bowmans und natürlich fehlende Szenen und Pannen vom Dreh.

Dazu als Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch (leider kein Italienisch).

Also: natürlich eine 200%-ige Kaufempfehlung!

(und ja, mir fehlte auch der hairporn der dritten. So bin ich halt ;)
33 Kommentare|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
Castle kann man wirklich nur jedem wärmstens empfehlen, der eine gute Serie zu schätzen weiß.
Die Charaktere sind alle unglaublich real, nicht zuletzt Dank den grandiosen schauspielerischen Leistungen der Darsteller. Hier besonders zu erwähnen ist das fantastische Duo Nathan Fillion und Stana Katic. Manchmal fällt es mir sogar schwer, die beiden von ihren Rollen zu unterscheiden:)
Was die Serie so wunderbar macht, ist die Entwicklung der Charaktere. Ich sage nur Caskett!
Und in Staffel 4, auch gerne mal "The Dark One" genannt, kommt die Story so schön in Fahrt. Das Ende wird garantiert jeden inne halten lassen und einfach nur glücklich machen und ein kleines "Endlich!" seufzen lassen.
Alles in Allem ein Muss für alle Crime-Fans und auch Romantiker^^
Und freut euch schon auf die fünfte Staffel, denn da werdet ihr euch herrlich schlapplachen können und amüsieren:)
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. Oktober 2015
Ich bin Neueinsteiger, die Serie läuft bereits länger im Fernsehen.
Die Senderpolitik ist schon bei anderen Serien nicht nachvollziehbar. So werden Folgen aus Staffel 4 gezeigt, so dass ich also schon einiges von dieser Box kannte, aber auch Staffel 2,3 + 5.

Wie dem auch sei: Ich habe "Castle" genau zum richtigen Zeitpunkt entdeckt. Ich liebe diese Serie !
Die Dialoge sind, wenigstens in Deutsch, der absolute Hammer, weil witzig.
Natürlich fehlt mir die Vorgeschichte, die ich aber durch Nachbestellen der 1-3. Staffel demnächst aufarbeiten kann.
Aber schon die erste Folge der Staffel 4, die passenderweise "Neuanfang" heißt, klärt darüber auf, was Detektive Kate Beckett ( Stana Katic )
vom NYPD zugestoßen ist. Ihre Mutter wurde ermordet, und sie will diesen Mord aufklären, gerät aber selbst ins Visier.
Dieser Mord ist denn auch der rote Faden, der sich durch diese Staffel zieht, obwohl er schon ein paar Jahre her ist.
Hoch dramatischer Einstieg für mich, der sich das alles noch erarbeiten muss. Doch die bislang gezeigten Folgen im TV haben meine Neugierde geweckt.
Es sind 23 Folgen a 41 Minuten, verteilt auf sechs DVDs.
Sympathisch die Aufmachung, so sind diese Scheiben mit Bildern der Darsteller bedruckt. Einmal mit Castle selbst ( Nathan Fillion ), dann mit Beckett, ferner die neue Chefin Gates, Javier Esposito ( Jon Huertas ) + Kevin Ryan ( Seamus Dever ) haben eine Disc für sich, auch die Gerichtsmedizinierin Lanie ( Tamala Jones ).
Sehr ungewöhnlich die vielen Extras, mich haben die Pannen vom Dreh am meisten interessiert. Alles Spaßvögel, die über Texthänger lachen.

Zur Serie: Cleverer Spannungsaufbau, nicht alle Folgen mag ich. Eine erinnert stark an den Anschlag auf die Twin Towers in New York, wo die Serie ja spielt. Eine weitere Folge handelt von Spionage. Es gilt, Serienmörder zu fassen und gegen die Uhr zu arbeiten.

Eine Folge spielt originellerweise zur Hälfte im New York des Jahres 1947, was den Darstellern Gelegenheit gibt, sich anders zu präsentieren.
Die Folge ist glamourös und komisch, aber genauso spannend. In Castle's Visionen, während er ein Tagebuch liest, haben alle Personen aus seinem Umkreis eine Rolle in der Story.
Die Idee ist nicht neu, so hatten wir eine ähnliche Geschichte bei "Das Model & der Schnüffler".

Castle, der ja eigentlich ein "writer" ist, was bei Einsätzen auch gut sichtbar auf seiner Weste steht, wirkt ein wenig trottelig, kombiniert aber messerscharf und mit viel Einfühlungsvermögen und Fantasie, die er als Schreiberling ja hat. Er hat Einfälle, die auf andere skurril wirken, aber funktionieren. Er wirkt fast wie einer, der zum Team gehört.
In dieser Staffel siezen sich die Protagonisten noch, wo jeder Fan doch hofft:
Nun geh' schon ran, mach' alles klar zwischen Euch.
Ich liebe neben Nathan Fillion als Castle, die Coolness in Person mit Teddybär- Charme, auch die Nebendarsteller.
Da ist erstens seine Mutter Martha, gespielt von Susan Sullivan, der Maggie Gioberti aus "Falcon Crest". Jüngere Zuschauer werden sie eher als Schwiegermutter aus "Dharma & Greg" kennen.
Ich liebe das Duo Esposito & Ryan, gespielt von Jon Huertas und Seamus Dever. Besonders Huertas, dessen Filmfigur im Irak gekämpft hat, hat es mir angetan. Lustiger Knabe.
Molly C. Quinn ist Alexis Castle, die süße Tochter des Autors. Ihr Porzellangesicht vergisst man nicht so schnell.
Mit der raubeinig wirkenden Stana Katic hatte ich zunächst Probleme. Da ich nun aber um die Vorgeschichte weiß, ist eines klar.
Sie ist eine Person, die ihre Gefühle dem Dienst unterordnet, alles mit sich und vielleicht noch dem Therapeuten ausmacht.

In einer Folge dabei: Taylor Kinney, der Womanizer aus "Chicago Fire", als Mordverdächtiger.

Fazit: Diese Staffel hat mich zu 100 % überzeugt. Selbst wenn sie teurer wäre, das Geld ist sie schon wegen Ausstattung und Aufmachung wert. Ich habe gerade die erste bis dritte Staffel nachgeordert, wobei es nicht bleiben wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Ich gestehe ich bin ein Fan. Aus dem Grund kann ich hier wohl nicht total objektiv über die Serie schreiben. Ich mag die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern. Die Fälle laufen dann doch meist nach einem ähnlichen Prinzip ab. Der erste Verdächtige ist in den seltensten Fällen dann auch der Mörder, aber dann wären ja auch keine Spannung mehr da.
Freue mich auf jeden Fall schon auf Staffel 5.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Die Serie ist einer der besten unserer Zeit, was meine Meinung betrifft! Die Schauspieler sind erste Sahne! Jeder von Ihnen spielt seine Rolle Ausgezeichnet! Spannend, Action, Humor alles ist dabei, da ich auch kein großer Fan von Romanze bin ist diese hier in der Serie wirklich gut gemacht sowohl für Mann und auch als Frau eine tolle Serie unterhaltung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2016
Habe mich sehr auf die DVD gefreut. War original verpackt und fehlerfrei. Die Verpackung war gut verschlossen und hat die DVD gut geschützt.
Rundum ein sehr zufriedenstellendes Produkt und es rettet manch langweiligen Abend :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2015
Serie wurde plötzlich ohne jede Vorankündigung aus dem Prime-Abo gestrichen. Das ist richtig kundenunfreundlich. Wer die Folgen noch nicht gesehen hat, muss sie jetzt zusätzlich zum schon bezahlten Prime-Abo extra bezahlen. Schade um diese tolle Serie.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2015
Noch nie habe ich eine Serie in meine Filmsammlung aufgenommen. Da ist "Castle" ne wirkliche Ausnahme ! Diese Geschichten sind so vielfältig, so spannend, romantisch und so aus dem Leben erzählt. Die Gespräche zwischen Castle und seine Tochter liebe ich besonders. Klare Anschauempfehlung !!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden