Castle 7 Staffeln 2010

Amazon Instant Video

Staffel 3
Auf Prime erhältlich
(135)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

1. Eine tödliche Affäre AGES_12_AND_OVER

Castle hat vor einigen Monaten die Stadt verlassen, seitdem hat Beckett nichts mehr von ihm gehört. Sie versucht, ihre Enttäuschung zu überspielen und weigert sich zuzugeben, dass sie ihn vermisst. Umso größer ist ihre Überraschung, als sie Castle plötzlich am Tatort eines Dreifachmordes antrifft - und zwar als Mordverdächtigen.

Darsteller:
Nathan Fillion,Stana Katic
Laufzeit:
41 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 89 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Eine tödliche Affäre

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 3
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Genre Krimi
Regisseur Rob Bowman
Darsteller Nathan Fillion, Stana Katic
Nebendarsteller Susan Sullivan, Molly Quinn, Ruben Santiago-Hudson, Tamala Jones
Staffel-Jahr 2010
Studio ABC Studios
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra Schwick am 4. Mai 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich bin derart begeistert von dieser Serie, dass ich sie ohne schlechtes Gewissen nur mit 5 Sternen bewerten kann. Das Team um Andrew W Marlowe leistet auch in Season 3 ganze Arbeit. Die Charaktere entwickeln sich weiter, man bekommt mehr Einblick in ihr Privatleben, und die Mischung zwischen den eher heiteren Stand-alone Episoden sowie den Johanna Beckett Murder zentrierten Folgen ist gut gelungen. Das Season Finale ist dazu unerwartet (wenn man keine Spoiler liest) und lässt einen mit offenem Mund auf dem Sofa zurück. Nathan Fillion versprüht weiterhin Witz und Charme in gewohnter Manier und Stana Katic''s schauspielerische Leistung steigert sich von Jahr zu Jahr. Allein ihre Gesichtsausdrücke sind unbezahlbar, nicht zu vergessen die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern. Wenn die Darsteller dann in Person noch so freundlich und zuvorkommend sind wie eine Frau Katic, rundet es das Gesamtbild für einen Fan bestens ab. Keine Starallüren wie man es von aufstrahlenden Sternchen kennt. Unbedingte Kaufempfehlung für Fans und welche, die es noch werden wollen. Daumen hoch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von waldkind am 7. August 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich liebe alle Staffeln der Serie, aber die dritte mag ich besonders gerne. Ihr fehlt zwar in Teilen die Fröhlichkeit und Leichtigkeit der ersten beiden Staffeln, dafür kommen sich Castle und Kate aber so langsam näher. Trotzdem kommen der Spaß und die guten Drehbücher nicht zu kurz.

Es geht mit meiner absoluten Lieblingsfolge (von allen bisher gelaufenen vier Staffeln) los, in der Castle gewissermaßen ins Revier zurückkehrt und nicht gerade mit offenen Armen aufgenommen wird. Wie Kates Jungs zu ihr halten und wie sie es dreht, dass er weiter mit ihr arbeiten kann, ist einfach schön zu sehen. Und dann geht es absolut genial weiter, die nächsten 11 Folgen sind durch die Bank richtig gut, wobei hier 3x4, 3x10 und 3x11 zu meinen Top Ten gehören.

In 3x11 lernen wir die Darstellerin für Nikki Heat kennen (und ich warte noch immer auf den Film dazu ;) In 3x13 hören wir wieder vom Johanna Beckett Fall und es gibt eine nette Kate/Rick-Szene. An 3x14 kann ich mich schlecht erinnern weil mein Hirn schon beim Gedanken an Stana Katic in der Clubszene den Dienst quittiert ;)

3x16/3x17 sind der Zweiteiler, den ich zwar nicht so gelungen finde wie den aus der 2. Staffel (Jordan Shaw war einfach der Knaller) aber er ist dennoch richtig gut (und besser als der aus der 4. Staffel). Blöderweise liegen beide Folgen auf zwei verschiedenen DVDs, das ging produktionstechnisch aber vielleicht nicht anders.

Dann flacht die Staffel meiner Meinung nach leider ab. Die Folgen haben teils recht langweilige Fälle, einziges Highlight ist die in L.A. spielende Folge 3x22, die einen Bezug zu 3x3 hat.

Das Staffelfinale hingegen ist wieder unglaublich spannend, richtig gut, und hat ein heftiges Ende.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MattG am 7. Oktober 2011
Format: DVD
Die ABC-Krimiserie "Castle" hievt das altbewährte "Schreiberling auf Mörderjagd" Schema ins 21. Jahrhundert. Richard Castle - charmanter Starautor diverser Groschenromane - findet in der toughen Detective Kate Beckett seine neue Muse und Inspiration. Über Promi-Verbindungen wurde er einst Teil des Mord-Ermittlungsteams. Doch für ihn ging es stets weniger um bloße Recherche, denn darum, in ihrer Nähe zu sein. Und natürlich hat sich aus der Zusammenarbeit inzwischen längst mehr als nur Freundschaft entwickelt...

Vorweggenommen, mir gefällt "Castle". Es bietet zuverlässige Unterhaltung und das Konzept wird konsequent durchgezogen. Wer eine Folge mag, mag wahrscheinlich auch den Rest (ähnliches im Negativfall). Man muss auch nicht von Stunde null an dabei sein, um sich halbwegs zurechtzufinden. Die Mordermittlungen führen Castle, Beckett und Co. in verschiedenste Milieus. Dabei ist die Handlung voller Wendungen, welche dem Protagonisten Spielraum für wilde Spekulation lassen. Ähnlich zu "The Mentalist", wird eine Mischung von Humor und Drama praktiziert - wenngleich "Castle" vergleichsweise stärker auf Humor setzt. Die Mordopfer können jedoch durchaus etwas heftiger inszeniert sein. Jedenfalls scheinen die DrehbuchautorInnen mit viel Freude bei der Sache zu sein. An Wortwitz und Seitenhieben mangelt es nicht. Die von Richard Castle im Laufe der Serie verfassten Romane wurden sogar real veröffentlicht - unter seinem Namen. Recht unterhaltsame Lektüre, nicht nur für Fans. "Castle" bietet eine Mischung aus Standalone und aneinander gekoppelte Episoden. Allerdings - wie schon die Jahren zuvor - finde ich auch diesmal den übergreifenden Handlungsbogen nicht ganz überzeugend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MM am 10. Januar 2015
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Ich kann die ganzen 5-Sterne-Bewertungen null nachvollziehen. Die Charaktere hätten viel mehr Möglichkeiten, aber statt sie auszuarbeiten und Ecken und Kanten einzuarbeiten kommt immer wieder die gleiche, seichte Lovestory und die ständig gleiche Art von hinkonstruierten Fällen in unendlicher Wiederholschleife. Mit einer Storyline pro Folge wirkt das erzählerisch wie eine Serie aus den 90ern. Das Ganze leider auch noch mit billiger Ausstattung und völlig unambitioniert gefilmt - ein Wunder, dass es die Serie bis in die 6. Staffel geschafft hat. Die Punkte gibt’s für die Beine von Beckett.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen