Fashion Sale Hier klicken Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Hier klicken indie-bücher Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen37
3,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juni 2014
Super Umsetzung des mittlerweile über 20 Jahre alten PC- und Sega Megadrive-Klassikers Castle of Illusion. Zugegeben 7,00 EUR sind schon recht happig aber dafür bekommt Ihr eines der schönsten aber auch schwersten Disney-Jump'n'Runs.

Ihr hüpft mit Micky Maus durch kunterbunte und schön anmierte 2D-Level (z. T. mit 3D-Passagen), um Minny Maus aus den Klauen der bösen Hexe zu befreien. Am Ende jeder Welt wartet ein kniffeliger Bosskampf auf Euch.

Das Spiel wurde zeitgemäß aufgewertet: DIe Grafik gehört derzeit zum Besten der Besten und auch der Sound kann sich hören lassen. Die englische Sprachausgabe (deutsche Untertitel) ist top und auch die Musik ist Disney-typisch gut.

Einziges Manko ist der recht hoch angesetzte Schwierigkeitsgrad. Auf Grund einiger kniffeliger und hakeliger Sprungpassagen stirbt man doch den ein oder anderen Bildschirmtod. Frust kommt allerdings fast nie auf, da das Spiel trotz allem recht fair bleibt und zum Weiterspielen motiviert.

Trotzdem oder gerade deshalb ist Castle of Illusion für Jump and Run Fans absolut empfehlenswert. Hinzu kommt auch noch, dass es zu wenig wirklich gute Jump'n'Runs für Android-Geräte gibt.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 17. August 2014
Eigentlich hab ich die reine PC-Version von "Castle of Illusion" gespielt, zwischen dieser und der für Android gibt es aber faktisch keinen Unterschied, darum steht meine Rezension stellverstretend für beide Versionen.

Nach dem Gameboy-/NES-Klassiker "Duck Tales" nun der nächste Disney-Hüpfer, der ein HD-Remake spendiert bekam. Während Ersteres auf klassisch gehaltenes 2D mit leicht aufgepimpten Pseudo-3D-Hintergründen gehalten wurde, ist Mickys Abenteuer im "Castle of Illusion" in der Tat eine echte Runderneuerung im allerfeinstem HD. Technisch derart überraschend gut umgesetzt, hätte ich von einer Spiel-Entwicklung aus dem Hause Disney nicht zwingend erwartet. Gelungene Animationen, sehr hübsche Hintergründe voller Aktivität, allgemein der authentische knuffige Look Marke Disney. Vergleicht man das SNES/Megadrive-Original der 1990er Jahre mit dem frischem Remake, fällt vor allem auf wie stark man sich an der urspünglichen Levelstruktur gehalten hat - einschließlich der Kämpfe gegen die Welt-Bosse.

Auch tontechnisch gibt es ordentlich was auf die Mäuseohren. Eine Soundkulisse von hoher Dynamik, die Einbindung des heutigen US-Stimmgebers für die berühmteste Zeichentrickmaus auf Erden und die Wahlmöglichkeit zwischen klassischer Orchester-Musik und authentischem 16Bit-Gedudel (oder sind es 8Bit ?!). Die Steuerung geht gut von der Hand, viel konnte man daran auch nicht falsch machen.

Trotz der hohen Grafik- und Ton-Qualität wird "Castle of Illusion" niemanden sehr lange beschäftigen, da nur exakt die gleiche Anzahl und Größe der Levels vom Originals übernommen, aber nicht erweitert wurden. Verbunden mit dem sehr niedrig gesetzten Schwierigkeitsgrad gelangt man nach nicht mal 3 Stunden zu den Credits. Schade, denn mit solch einer zauberhaften Umsetzung möchte man gewiss mehr Stunden voller Spielspaß verbingen.

Fazit:
Ein aufpoliertes Klassiker-Remake auf technisch hohem Niveau, aber von sehr magerem Umfang. Eine Investition in dieses Spiel würde ich nur unterhalb der 10-Euro-Grenze empfehlen - wenn nicht sogar unter den hier verlangten 7 Euromäusen - , sonst macht sich frühzeitig Enttäuschung über das extrem kurze Spielvergnügen breit.
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2014
Ich hab als Kind das Original auf den Sega-Konsolen damals gespielt und das Remake letztes Jahr auf dem PC. Beide haben mir ausgezeichnet gefallen und ich hab's mir für den Fire TV mal just for fun gegönnt.

Das Spiel selbst ist wirklich toll, die Grafik ist sehr hübsch gelungen, es zitiert liebe- und respektvoll das Original von 1990, der orchestrale Soundtrack passt wunderbar und orientiert sich schön am Megadrive-Spiel, nur eben zeitgemäß und kein Chiptune mehr (letzteren kann man aber optional auch aktivieren). Die Musik-Neuauflagen sind an sich gut gelungen, man merkt ihnen aber deutlich an, dass sie vom "Banjo Kazooie"-Komponisten stammen. Ab und an erinnern die Stücke für meinen Geschmack etwas zu sehr an den N64-Klassiker. Die Levels haben genau die richtige Länge und sind schön designt.

Gegenüber der PC-Version sind (logischerweise) sehr deutliche grafische Einschnitte gemacht worden. Die Lichtberechnung ist sehr viel simpler, die Polygonzahl der Levelobjekte wurde deutlich reduziert und die Texturen sind viel gröber. Nur die Gegner erscheinen mir unverändert, sie wirken im Vergleich zum Rest entsprechend auch detaillierter. Ansonsten ist das Spiel aber wohl ein identischer Port. Ich hab bisher die ersten fünf Levels gespielt und die entsprechen vom Aufbau 1:1 der PC-Version.

Die Auflösung ist sehr fein, dürfte 1080p sein. Nicht so schön ist leider die Framerate, die schwankt so gefühlt zwischen 20 und 40 Frames pro Sekunde hin und her, meistens um die 24 würde ich mal schätzen. Bei Plattformern ist das eher unangenehm, es erschwert die Steuerung gegenüber der PC-Version mit 60 fps doch sehr deutlich spürbar. Ich bin sicher kein "alle Spiele müssen mit 60 Frames laufen"-Fanatiker, aber bei Plattformern ist eine niedrige Framerate einfach Gift für die Steuerung. Eine Option für geringere Auflösung und dafür mehr Frames fände ich für spätere Versionen klasse.

Zum Glück wurde aber auch der Schwierigkeitsgrad etwas angepasst und man kann es im Großen und Ganzen ganz gut spielen. Das geht auch einigermaßen mit der Fernbedienung, man hält die dabei quer. Richtig hakelig wird es nur bei den (wenigen) Szenen mit 3D-Steuerung. Mit Controller (ich hab einen kabelgebundenen Xbox360-Controller ausprobiert, der funktioniert wunderbar mit dem Fire TV) spielt es sich ein gutes Stück besser.

Die Spieldauer ist eher kurz, ein paar Stunden und man ist durch. Im Gegensatz zum Megadrive-Original kann man halt speichern und dann ist man entsprechend viel schneller fertig. Den Preis finde aufgrund der hohen Produktqualität aber vollkommen in Ordnung, das kann man nicht mit den üblichen 99ct-Titeln vergleichen, bei Castle of Illusion wurde da wesentlich mehr Aufwand getrieben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
Das Spiel am Samstag auf dem neuen Fire TV mal angespielt. Sehr flüssig, gute Steuerung mit dem Controller. Grafik ist ok.
Umsetzung auch ganz ok. Lediglich die vielen Texte zum lesen, können dann ab und wann nerven - auch wenn man diese überspringen kann. Vorteil an dem Spiel ist, dass ich es sowohl auf einem Android Gerät, als auch dem Fire TV spielen kann.
Langweilig ist es nicht, nur ab bestimmtem Alter kann es sicherlich uninteressant wirken. Dies ist jedoch eher eine Einstellungssache des Betrachters. Würde hier gerne mehr in dieser Richtung erwarten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2016
Haben den Controller v2 am fire TV v1.
Leider funktioniert der Controller in den Menüs nicht und dann kann man auch nicht mehr mit der fire TV Fernbedienung "fortfahren" drücken. Hilft nur noch Neustart des fire TV.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2015
Von wegen nur für Kids!

Das Spiel ist bezaubernd kreativ gehalten und sehr abwechslungsreich gestaltet!
Die Levels sind richtige Hingucker!
Die Steuerung ist simpel.
Es gibt ein automatisches Speichersystem!
Bei "Frust-Stellen" ist das Spiel fair und meisterbar!
Die nicht überspringbaren Untertitelsequenzen haben mich ein wenig genervt!
Um die Handlung zu spielen, muss man sich nicht durch die Texte ackern.
Das Spiel erklärt sich von selbst!

Ich empfehle es JEDEM!

Die 7 Euro ebbes sind es auf jeden Fall wert - nicht nur für Nostalgiker!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2015
Eigentlich ein gelungenes Jump-and-Run-Spiel mit guter Grafik, Abwechslung und einem, wie ich finde, angemessen Schwierigkeitsgrad. Auf meinem Kindle Fire HD kann ich leider nur bis zum 1.Akt der Bibliothek spielen. In diesem Level hängt sich das Spiel immer wieder an derselben Stelle auf (am großen Wasserfall). Schade eigentlich, da mir das Spiel bis dahin gut gefallen hat. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich für 7€ ein bugfreies Spiel erwarte. Schade, dass man nicht 0 Sterne vergeben kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2016
Ein echt tolles Spiel.
Nachteil, dass es sich fast ständig an den verschiedensten Stellen aufhängt; das Bild zittert; man nicht mehr richtig springen, oder schießen kann.
Alle Erfolge gehen verloren, wenn man es dann neu startet. Und selbst dann genau an der selben Stelle erneute Störungen.
Bleibt nur das Spiel eine Zeit komplett abzuschalten (Konsole) und dann wieder einschalten und neu spielen und hoffen, dass es nicht wieder hängen bleibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2015
von 2D halte ich nicht viel, nur :
- Ich musste mir den Controller bessorgen um richtig spielen zu können
- Das Spiel bricht ab , obwohl man gerade es gestarted hat und man findet sich wieder in Instant Video Haupmenü.
- Die Ganze Spiel ist wie eine Story aufgebaut. Das ist wircklich lustig.
:) Nichts desto trotz spiel es ab und zu
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Ich hatte lange Überlegt ob ich das Spiel holen soll oder nicht, 7€ sind ja kein Pappenstiel. Jetzt bin ich schlauer und bereue den Kauf. Das Spiel läuft weder auf dem Samsung Galaxy Note 4, noch auf dem Samsung Galaxy S4. Und auf dem Samsung Galaxy Tab 3 7.0 lässt es sich gar nicht erst installieren.
Schade um das Geld.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)