Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Casting Shadows ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Casting Shadows

3.9 von 5 Sternen 88 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 7. April 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99
EUR 7,27 EUR 3,86
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
15 neu ab EUR 7,27 10 gebraucht ab EUR 3,86 1 Sammlerstück(e) ab EUR 16,82

Hinweise und Aktionen


Wolfsheim-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Casting Shadows
  • +
  • Spectators
  • +
  • My Heart of Stone
Gesamtpreis: EUR 30,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. April 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Strange Ways (Indigo)
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B00008CLRO
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 88 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.185 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:07
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

WOLFSHEIM, CASTING SHADOWS

Amazon.de

Mit Spectators lieferten Wolfsheim ihr bisheriges Meisterwerk ab. Doch wer Sänger Peter Heppner und Markus Reinhardt kennt, der weiß, dass sich die beiden immer wieder neue Ziele setzen und so ist es nicht verwunderlich, dass die beiden mit Casting Shadows einem weiteren Karrierehöhepunkt entgegensteuern. Das Sounddesign der neuen Songs ist noch vielschichtiger und differenzierter als bisher. Wolfheim arbeiten diesmal mit verschiedenen Produzenten wie Andreas Herbig (A-Ha, Bootsy Collins), Oliver Pinelli (Enrique Iglesias) und Axel Breitung zusammen. Eine Entscheidung, die sicher entscheidend dazu beigetragen hat, dass die Platte klangtechnisch in bisher für Wolfsheim unbekannte Dimensionen vorstößt.

Neben der ersten Single "Kein zurück" ragen vor allem das ebenfalls auf Deutsch gesungene, mit einem ansteckenden Disco-Beat unterlegte "Wundervoll" und der angenehm zurückhaltend arrangierte Opener "Everyone Who Casts A Shadow" heraus. Heppner und Reinhardt gelingt es auch diesmal, ohne große, sichtbare Veränderungen, nicht auf der Stelle zu treten. Auch wenn die Neuerungen am Gesamtsound oft nur marginal sind, Stücke wie das unüberhörbar in den 80er-Jahren verankerte "Approaching Lightspeed" oder das in dezenter Melancholie badende "Underneath The Veil" wären in dieser Form auf dem letzten Album noch nicht möglich gewesen. Und dass Wolfsheim ein Gespür für unwiderstehliche Melodien hat, wird spätestens beim Titel "I Won't Believe" deutlich, mit dem sich das Duo wieder einmal selbst übertroffen hat. --Norbert Schiegl

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Vorweg kann man sagen, dass Wolfsheim ihrem typischen, eher ruhigen und ein wenig minimalistischen Stil treu geblieben sind. Das Album knüpft nahtlos an seinen Vorgänger "Spectators" an, ist aber wesentlich "ausgeglichener" und in sich "stimmiger" und hat somit weniger "Ausfälle" (also Titel, die eher als Lückenfüller zu betrachten sind), als meiner Meinung nach noch auf "Spectators" vorhanden waren. Beim Hören fällt eigentlich kein Titel negativ aus der Rolle, hingegen treten aber einige Titel besonders hervor und übertreffen somit den schon guten Eindruck den man insgesamt gewinnt. Hierzu gehören, neben der Single "Kein zurück", welche (vielleicht gerade wegen des deutschen Textes) Ohrwurm-Qualitäten besitzt, insbesondere die paar etwas schnelleren Titel, wie z.B. "Underneath the veil" und "Approaching light speed", aber auch ruhigere Titel wie "And I" haben es mir auf Anhieb angetan. Somit lässt sich wohl ohne Übertreibung von einem würdigen Nachfolger von "Spectators" sprechen, der seinen Vorgänger (und so sollte es ja eigentlich sein) in (fast) allen Belangen übertrifft. Ich denke, Wolfsheim-Fans können sich zwar weniger auf Überraschungen, aber dafür umso mehr auf eine Menge sehr guter neuer Songs freuen und das sollte doch eigentlich reichen und wer noch kein Wolfsheim-Fan ist, sollte trotzdem auf jeden Fall mal in "Casting Shadows" reinhören, da ich glaube, das Wolfsheim mit diesem Album eine Menge neuer Fans hinzugewinnen können.
1 Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
In einem Interview sagten Wolfsheim mal, das schönste Kompliment, das man ihnen über ihre neue CD machen könnte, wäre sich die Zeit zu nehmen, das Album vollständig anzuhören, ohne dabei irgendwas anderes nebenher zu machen. Wenn ich die Gelegenheit hätte, würde ich ihnen gerne sagen, dass es für mich absolut undenkbar ist, mich auf was anderes zu konzentrieren wenn ihre Musik läuft. Als langjähriger Fan kenne ich alle ihre Alben und habe mir noch nie vor dem Kauf eins anhören müssen. Auch bei Casting Shadows wurde ich nicht enttäuscht. Während Spectators für mich die Weiterentwicklung von Dreaming Apes war, sehe ich Casting Shadows irgendwie als die Weiterentwicklung von Spectators an. Womit ich ganz sicher nicht sagen will, dass die Musik sich immer gleich anhört. Casting Shadows besticht vorwiegend durch die Wolfsheim-typische warme Melancholie, die auch in manchen älteren Songs wie "Closer still" und "I don`t love you anymore" zu spüren ist. Alles in allem ist Casting Shadows ein wunderbar harmonisches Album geworden, trotzdem abwechslungsreich und Peter Heppners Stimme ist nach wie vor unübertroffen. Mit dieser CD haben Wolfsheim ihre unvergleichliche Musik zur Perfektion gebracht. Auf Casting Shadows befindet sich nicht ein Lied, auf das man verzichten könnte.
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich will garnicht allzuviele Worte verlieren. Auf jeden Fall sollte man die Möglichkeit nutzen und einige Titel anhören. Es ist natürlich nicht jedermanns Sache:
* Elektronische Musik
* Die schwermütige Stimme Heppners
* Die melancholischen Texte
Ich persönlich habe mit Casting Shadows mein erstes Wolfsheim-Album erworben und kann nur sagen, dass ich nachkaufen werde. Am meisten hat mich in der Beschäftigung mit der Gruppe beeindruckt, dass Wolfsheim seinerzeit das Original zu der brillianten Cover-Version des Titels "The Sparrows and the Nightingales" (gecovert von Mark Oh und John Davies)hervorgebracht hat. Sie wirken also schon recht lange und beeinflussen andere Künstler mit Ihrer Arbeit durchaus positiv. Deutlich erkennbar ist natürlich auch, dass die Professionalität der Arbeit zugenommen hat. Vergleicht man frühere Aufnahmen, so hört man heute schon heraus, dass mit dem zunehmenden kommerziellen Erfolg der Gruppe auch die Gelder für ausgereiftere Technik vorhanden war.
Für mich reiht sich dieses Album perfekt in meine Most-heard-Alben für die melancholischen Tage des Lebens ein. Um dahingehend vielleicht auch eine Vergleichshilfe zu geben, hier einige Beispiele dafür:
* Paradise Lost - Host
* VAST - "Visual Audio Sensory Theater" oder "Music for People"
* Massive Attack - Blue lines
* Dido - No angel
etc.
Es finden sich immer Parallelen zu anderen Bands oder Sängern. Mal fühlt man sich an "Fury" erinnert, mal hört man ein Echo von "Deine Lakaien" oder die Schwermut von "Witt" schlägt durch. Wolfsheim ist Wolfsheim. Auf seine Art einzigartig und doch vielschichtiger, als man beim kurzen drüberhören meinen mag.
Ihr melancholischen Freunde der Nacht, schlaflose Tagträumer, hört einmal rein. Mich hat es nicht mehr losgelassen.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 27. Mai 2003
Format: Audio CD
Ich bin seit der Spectators ein großer Wolfsheim-Fan und dementspr. gespannt gewesen auf das neue Werk. Schon nach dem 1. Durchhören war ich ganz selig. So schöne Melodien und dann die Stimme von Heppner, das ist so schön harmonisch mit den Kompositionen Reinhards. Das Tempo der Lieder steigt von Lied zu Lied und am Ende sind auch richtig gute Dance-Tracks drin. Es fällt mir schwer, ein Lied hervorzuheben, da jedes für sich ein Genuss ist und man je nach Stimmungslage mal das eine mal das andere Lied toll findet. Auch die übrigen Wolfsheim-Alben wie No Happy View und Dreaming Apes sind für neu dazugekommene Fans zu empfehlen, auch wenn diese sicher etwas mystischer im Klang und den Texten sind als die letzten beiden Alben. Letztlich ist Wolfsheims Stil unverwechselbar Besonders und eine wohltuende Abwechslung zum Rest in den Charts. Bestechen auch ihre tiefgründigen Texte, die einfach poetisch, gefühlvoll und von besonderer Tiefe und Intensität sind, wo sich aber dennoch kein depressives Gefühl ausbreitet. Ich denke sogar, dass die beiden noch viel Potential haben, ihre bisherigen Werke zukünftig noch zu übertrumpfen. Hoffentlich dauert es diesmal mit einem neuen Ablum nicht so lange wie diesmal!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden