Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
Cast Of Thousands

Cast Of Thousands

15. Februar 2014

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 5,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
6:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
5:50
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
3:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
5:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
4:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
3:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
4:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
4:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
1:48
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2003
  • Erscheinungstermin: 1. Januar 2003
  • Label: Universal Music
  • Copyright: (C) 2003 V2 Records Ltd
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 49:58
  • Genres:
  • ASIN: B004UPXFLM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.625 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Plehn am 17. Dezember 2003
Format: Audio CD
Endlich mal wieder eine Brit-Pop-Band, die einen mit ihren Liedern den Tag verschönern kann und einem dadurch alles gleichgültig erscheinen lässt. "Cast of thousands" ist durchdachter, komplizierter aber einfach noch schöner als der Voränger "Asleep in the back". Diese Cd muß man mindestens zwei Wochen durchhören, um die gesammte musikalische Fülle einordnen zu können. Die absolut perfekte Cd beim abendlichen Nach-Hause- Fahren von seiner Freundin!Eine geniale Alternative zu ebenso tollen Bands wie Coldplay, Radiohead oder Kings of convenience!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Knöterich am 17. Oktober 2006
Format: Audio CD
Elbow sind für mich eine der Entdeckungen dieses Jahres, „Cast of Thousands“ ist für mich das beste Album, denn es vereint die für Elbow typische Melancholie mit durchaus hitfähigen, eingängigen Melodien. Elbow ist eigentlich nirgendwo einzuordnen, Vergleiche mit z.B. Coldplay finde ich schwachsinnig ( jede zweite Band wird mittlerweile mit Coldplay verglichen ), denn die Stimmung und Ausstrahlung sind bei Elbow, nicht nur aufgrund der eindringlichen Stimme von Guy Garvey völlig anders. Hölzern ja, aber eingängig ist die Musik augrund ihrer starken Intensität, und hebt sich damit auch positiv vom sonstigen Pop-Quatsch ab. Kauftipp.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan Frehse am 31. August 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer King Crimson und Peter Gabriel ( Die Simme von Elbow-Sänger Guy Garvey erinnert stark an letzteren. ) mag, der mag auch Elbow.
Damit ist auch schon einiges über Elbow und ihr neues Album "Cast Of Thousand" gesagt. Einiges.
Ansonsten: in keine Schublade passend, vielfältig, melancholisch, schräg...
Ach was- KAUFEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von onemanclapping am 19. August 2011
Format: Audio CD
...so f*** you!
Wer denn ? Wen denn? Elbow?! Nein, die nicht!
Hätte ich`s verzapft, meinte ich mit diesem beherzten Gruß die Leute welche sich Kritiker nennen und "Cast of thousands" verrissen[schönen Gruß auch an Jan Wigger von Spiegel-Online und seine "Rezi"aus dem Erscheinungsjahr, wahrscheinlich muss ich mich damit sogar hinten anstellen...], nur weil Sie es wahrscheinlich nicht mit Ihrem gekränkten Ego vereinbaren können, dass jemand andere Wege geht als Sie selbst erwartet, sich ausprobiert und somit der nicht geringen Erwartungshaltung einiger (weniger) Leute ins Gesicht spuckt.
Diese Platte ist nämlich bei weitem nicht schlechter als "Asleep in the back", sondern besser! Mit jedem Mal Hören überholt Sie Ihren Vorgänger sogar noch ein weiteres Stück.
"Ribcage" schleppt sich dahin bis Guy Garvey kurz davor ist "to pull my ribs apart and let the sun inside",hier übernimmt der London Community Gospel Choir und bringt Seelenheil.
Bei "Fallen Angels" dachte ich kurz an "Doves". Kurz und knackig, da hätten die sich wohl auch drüber gefreut.
"Fugitive Motel", finde ich, ist der erste richtig große Song auf dem Album, mit wehmütiger Schwere und ebensolchen Lyrics ("I blow you a kiss, It should reach you tomorrow, as it flies from the other side of the world, from my room in my fugitive motel")
Die Stimme - angebrochen und zurückhaltend, fast schon kraftlos überlässt sie das Thema den Streichern. Hello loneliness. Wirklich genial [und nicht unnötiger Lärm, Herr Wigger] finde ich aber die verzerrten Vocals am Ende des eigentlichen Songs als stimmige Überleitung zu:
"Snooks" (Progress Report).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Vterlein am 29. Juli 2003
Format: Audio CD
Huch, das ist ja ein Gospelchor. Gleich im ersten Lied. Normalerweise gibt's so was doch höchstens zum Ausklang. Hingehört also! Hier tut sich wieder was. Elbow bedienen sich wie schon auf ihrem viel gelobten Debüt aus der gesamten Asservatenkammer der Rockgeschichte. „Fallen angel" könnte so ähnlich auch auf einer frühen Genesis-Platte sein. „Fugative motel" klingt wie von Nick Cave komponiert und von Radiohead gecovert. Und immer mit ganz viel Backvocals. Arabisches, Talk Talk, verzerrte Orgeln über einem schleichenden Beat. Das alles zieht vorüber. Den Hörer zieht es Lied für Lied mehr in den inneren Raum dieser Platte. Dort herrschen Ruhe und Innerlichkeit. Dort ist es auch nicht mehr wichtig, an wen Elbow erinnern. Dort zählt nur diese eine Melodie, der eine Ton und im Hintergrund der Chorgesang.
Elbow sind eine Album-Band. Man muss das Ganze hören, um in den vollen Genuss zu kommen. Dem, der dennoch einen Anspieltipp braucht, sei „Not a job" empfohlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StarlittenAntipathy am 4. Oktober 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
bleibt eines sicher: Elbow haben es wieder geschafft wunderschöne Melodien zu schreiben.
Leider haben sie sich bei vielen Liedern nur ein bisschen "verkünstelt"...
Denn besonders im Vergleich mit dem meisterhaften, schwebenden, abgerundeten Vorgänger, "Asleep In The Back", fragt man sich doch bei manchen Tracks: muss das jetzt sein...?
z.B. die krachende Gitarre bei "Snooks", die lauter gemischt ist als die ganze Band (Beim ersten Mal erschrickt man fast, also Vorsicht!)...oder hingekritzelte Füller wie "Flying Dream" und "Buttons & Zips". Irgwenwie sind auch die singenden 15.000 von Glastonbury bei "Grace Under Pressure" fehl am Platz... Die Stimmung schwankt zwischen intim, trivial, eklektizistisch und aufgeblasen. Sicherlich interessant, aber Schwierig!
Dadurch ist es fast unmöglich in diese komplizierte Welt zu gleiten. Mann will sich fallen lassen, kommt aber nie ganz hinter dieses Album! Vielleicht macht das Elbow aus?
Trotzdem bleiben vier wunderschöne Songs, der Opener "Ribcage" (mit sanftem Gospelchor), "Fugitive Motel" (träumerischer Song über eine Fernliebe), "Crawling with Idiot" (erotisch) und für mich auch das magische "I've Got Your Number" (einer der wenigen lyrischen Höhepunkte der CD).
Kurzum: Für Fans von melancholischer Indie-Musik ist es trotz Stimmungsunsicherheiten eine gute Empfehlung!
Schließlich besteht kein Zweifel, dass Elbow eine der interessantesten, eigensten Bands überhaupt sind, und dass Guy Garvey's Stimme nach wie vor mit dezenter Melancholie zum Träumen lädt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden