Cashflow Quadrant: Rich dad poor dad und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
4 neu ab EUR 24,95
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 11,90 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Cashflow Quadrant: Rich dad poor dad Gebundene Ausgabe – 17. Mai 2010


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 17. Mai 2010
EUR 24,95
4 neu ab EUR 24,95

Hinweise und Aktionen

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 334 Seiten
  • Verlag: FinanzBuch Verlag (17. Mai 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898795918
  • ISBN-13: 978-3898795913
  • Größe und/oder Gewicht: 15,7 x 3 x 23,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.613 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Die meisten Menschen scheitern am Umgang mit ihren eigenen Finanzen, weil sie in der Schule nichts über Geld gelernt haben. Deshalb arbeiten die meisten Menschen FÜR Geld ... denn sie haben niemals gelernt Geld FÜR SICH arbeiten zu lassen.«
Robert T. Kiyosaki
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert T. Kiyosaki ist Autor des internationalen Bestsellers »Reichtum kann man lernen«. 1985 begründetet er die "Rich Dad"-Bewegung, die in zahlreichen Ländern Tausenden von Interessenten Fachkenntnisse zum Thema Handel und Investieren vermittelt. Heute widmet sich Robert T. Kiyosaki seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Investieren, und gibt seine Kenntnisse als Redner auf unzähligen Verantstaltungen an seine Fassn weiter.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hume am 12. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
In diesem Buch werden zusätzlich zum Vorläuferbuch ("Rich Dad, Poor Dad") die 4 Investorentypen dargestellt:
Abhängig Beschäftigte, Selbständige, Unternehmer, Investoren.
Das ist interessant dargestellt und dafür gibt es die drei Sterne.

Ansonsten gilt wie beim Vorläuferbuch ("Rich Dad, Poor Dad"):
Für ganz unbedarfte Finanz-Laien mag das Buch DIE Erleuchtung bringen:
Das große Haus, das Boot, das Ferienhaus und/oder der Jaguar sind ja gar keine Vermögenswerte, sie werfen kein Geld ab, sondern kosten nur. Und für diese Kosten muss man/frau permanent Geld anschaffen.
Das große Haus, das Boot, das Ferienhaus und/oder der Jaguar sind somit Verbindlichkeiten, sie kosten immer und immer Geld.
Der kluge Investor kauft sich also nichts auf Pump und macht sich damit abhängig, sondern versucht soviel Cashflow (= Passives Einkommen) wie möglich zu erschließen, so dass er seinen Wunsch nach Freiheit von abhängiger Beschäftigung verwirklichen kann.

Die paar sich immer wiederholenden Beispiele sind nicht wirklich hilfreich und zudem auf das US-Steuersystem und Immobilienfinanzierungssystem abgestellt und daher für den Leser in Deutschland irreführend. Hierauf wird in der Übersetzung nicht mit einem Wort hingewiesen!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Heemskerk am 25. Februar 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist informativ und regt zum Handeln an. Es zeigt einem sehr deutlich die grundlegenden Denkweisen auf, die zur finanziellen Unabhängigkeit führen. Die Lektüre ist einfach und verständlich geschrieben. Wie schon in "Rich Dad, Poor Dad" nutzt der Autor simple Grafiken, um den Cash Flow dar zu stellen. Einige Praxisbeispiele gehen dann jedoch sehr an der Realität vorbei. Es mag sein, dass der Autor ein Grundstück kauft, es teilt und dann die Hälfte für mehr als den doppelten Preis des ganzen Grundstücks wieder veräußert. Es entsteht jedoch bei solchen Beispielen der Eindruck, dass dies an der Tagesordnung wäre und für jeden Laien einfach zu realisieren sei. Man soll sich nur einen guten Makler hierzu suchen. Problem: Der gute Makler nutzt eine soclhe Gelegenheit zum einen selber, zum anderen findet der Laie solche Chancen in der Regel nicht! Selbst für mich als immobilienerfahrenen Investor ist es überaus selten und schwierig solche Deals zu finden! Dennoch: Mit gesundem Abstand zu einigen Passagen ist das Buch eine Bereicherung für denjenigen, der seinen Cash Flow verbessern möchte!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter am 3. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Nach dem 1.Teil "Rich Dad, Porr Dad" war ich schon sehr gespannt auf dieses Buch. Es iest sich sehr gut und gibt viele Denkanstöße. Wer offen dafür ist, seine bisherigen Überzeugungen zum Thema Geld zu hinterfragen, die liebgewonnen Gewohnheiten und Denkmuster, die die Umwelt uns oftmals vorgibt auf den Prüfstand zu stellen und ehrlich zu sich selber sein kann - für den wird dieses Buch eine Bereicherung.
Veränderungen bedingen andere Ansichten und Einstellungen, das betont auch der Autor, ohne den Zwang auszuüben oder den Anspruch zu erheben, dass es für jeden das Richtige ist. Ganz im Gegenteil, er überläßt die Entscheidung, welcher Weg für richtig angesehen wird, jedem selbst.
Ich persönlich habe aus diesem Buch, viel über mich selbst gelernt. Robert T. Kiyosaki empfiehlt in diesem Buch klare Handlungsschritte für diejenigen, die für sich entscheiden zukünftig einen anderen Weg gehen zu wollen, als den bisherigen.
Dieses Buch war für mich genau die richtige Investition.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DonThomaso am 1. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Diese Buch ist ein Muß für alle, die etwas an ihrem Leben und/oder ihrer wirtschaftlichen Situation ändern wollen. Einfach zu lesen, einprägsam und sofort umsetzbar. Es reicht aber nicht aus, es nur zu lesen, Aktion ist gefragt und Veränderung gefordert! Absolute Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von magic am 19. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch -aufbauend auf Rich Dad- Poor Dad- spricht eine deutlich konkretere Sprache und fordert den Leser auf die eigene Lebensituation und das eigene Umfeld zu hinterfragen. Das widerum kann zu erstaunlichen Überlegungen und Erkenntnissen führen, die nicht zwingend allein mit den finanziellen Themen zu tun haben.
Trotz der simplen und eingängigen Sprache Kiyosakis sollte man die Inhalte nicht unterschätzen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dunkelmut am 6. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Machmal ganz schön hart, aber es ist real.
Gute Denkanstösse, aber ohne sein erste Buch (RichDad-PoorDad) nicht empfehlenswert, da zuviel Grundwissen fehlt.
Hat man diese Buch gelesen, so ist das ein guter Leitfaden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ostmittel am 8. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist informativ und regt zum Handeln an. Es zeigt einem sehr deutlich die grundlegenden Denkweisen auf, die zur finanziellen Unabhängigkeit führen. Die Lektüre ist einfach und verständlich geschrieben. Wie schon in "Rich Dad, Poor Dad" nutzt der Autor simple Grafiken, um den Cash Flow dar zu stellen. Einige Praxisbeispiele gehen dann jedoch...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Capitán Vasco am 16. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Die Kritik, dass es viel zu sehr auf den amerikanischen Markt bezogen sei, muss sich das Buch gefallen lassen. Aber schon mein Geschichtslehrer meinte, der wichtigste Schritt, den es zu lernen gilt, ist die Transferleistung: Das gleiche Thema, das gleiche Wissen auf einen anderen Kontext beziehen. Ich empfehle Kyosaki, weil er anregt, selbst zu denken, sich seiner selbst bewusst zu werden, zu reflektieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen