wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Das gehemeimnisvolle Kochbuch: Die neue Kinderserie bei Prime Video

Staffel 1 jetzt ansehen

Dieser Film ist zurzeit nicht verfügbar.

Aus lizenzrechtlichen Gründen kann Cash derzeit weder geliehen noch gekauft werden.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Als bekennender Sean Bean Fan habe ich keine andere Möglichkeit, als diesem Film die volle Punktzahl zu geben. Sean Bean in der Rolle des exzentrischen Bösewichts ist mal wieder zum Niederknien gut. Die ruhige, aber doch bestimmend kalte und fanatische Art, mit der sein Filmcharakter das Leben des Paares vollkommen auf den Kopf stellt und sie dazu bringt Überfälle zu begehen ist faszinierend anzusehen. Auch die Wandlung der weiblichen Hauptrolle, Leslie, die fast Gefallen daran findet Gewalt über andere auszuüben kommt sehr gut rüber. Überhaupt ist es ein interessantes Lehrstück darüber, wie Geld die Menschen im Griff hat und sie verändert bzw. leitet. Das Schöne daran ist, das diese Geschichte mit einer guten Portion schwarzen Humor erzählt wird, wodurch dieser Film einen ganz besonderen Charakterzug erhält.

Alles in allem ein sehr unterhaltender Film mit super aufgelegten Schauspielern, die ihren Figuren Tiefe geben und das Ganze noch mit einem Augenzwinkern.
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Leslie(Victoria Profeta) ist kurz vorm Durchdrehen. Das ist aber auch kein Wunder. Die 11 Cent werden ihr da allerdings auch nicht weiterhelfen. Jetzt sind es nur noch 78.298 Dollar, die ihr Mann Sam(Chris Hemsworth) und sie dem Kriminellen Pike(Sean Bean) schulden. Und das kam so:

Pikes Bruder(Sean Bean in einer Doppelrolle) hat ein Wettbüro ausgeräumt. Dann saß ihm die Polizei im Nacken. Also flog die Beute, auf einer Brücke, aus dem Wagenfenster und Pikes Bruder landete im Knast. Der Koffer mit dem Geld allerdings, der war plötzlich auf Sams altem Buick. Die 625.000 Dollar in dem Koffer machen aus Leslie und Sam, die kurz vor der Privatinsolvenz stehen, plötzlich reiche Leute. Ein Auto, Fernseher, Möbel, etc. pp. werden angeschafft, ja sogar die Bank erhält ihre Kreditschulden zurück. Da wissen die Beiden aber noch nicht, dass Pike ihnen auf der Spur ist. Der Cash-Stempel beim bar bezahlten Autokauf wird ihnen zum Verhängnis. Aus dem Pärchen Sam und Leslie, wird das Trio Sam, Leslie und Pike. Der sammelt das restliche Geld zusammen und schaut, was fehlt. Wenn man Pike außer Brutalität und Zielstrebigkeit noch etwas nachsagen kann, dann ist es, dass er hervorragend im Kopfrechnen ist. So beginnt ein Zahlenspiel ohne Gleichen. Pike will sein Geld und Leslie und Sam müssen es beschaffen. Dafür haben sie fünf Tage Zeit...

-Cash- hat ein Problem: Wer den Trailer gesehen hat und die DVD-Hülle studiert, erwartet einen beinharten Thriller. Das ist der Film aber nicht. Gott sei Dank, wenn sie mich fragen. -Cash- ist nur schwer einzuordnen.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 13 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
Wenn nicht in Chicago, dann wo muss eine richtige Gangster-Story spielen?

Produzent und Drehbuchautor Stephen Milburn Anderson gilt in Fachkreisen ja als wahres Multitalent, der mit seinem Erstwerk 'South Central - Die Straßen von L.A.' einen der nach wie vor besten Independent-Filme abgeliefert hat. Mit Ca$h meldet er sich nun eindrucksvoll mit einem Gangster-Movie par excellence zurück:

Der schwarze Humor des Films, punktuell und genau dosiert, sorgt durchweg für erfrischend gute Unterhaltung. Man kommt als Zuschauer allein auf Grund der absurd erscheinenden Normalität des fantastisch fiesen Pyke Kubic (überragend und perfekt besetzt Sean Bean!) nicht mehr aus dem Schmunzeln heraus. So lassen die Befürchtungen seines Bruders, (sinngemäß) nicht wieder alles zu vermasseln, letztlich auch auf dessen 'wahres Gesicht' schließen.

Darüber hinaus stehen Chris Hemsworth (Sam) und Victoria Profeta (Leslie) Bean in nichts nach: Beide spielen ihre Rollen perfekt: Insbesondere Victoria Profeta nimmt man das naive und leicht zu beeinflussende Blondchen so sehr ab, dass es schon fast ein wenig zu nerven beginnt, als Zuschauer mal wieder mit diesem Klischee bedient zu werden.

Schlussendlich ist Ca$h ein durchweg gelungener, unterhaltsamer und zu keinem Zeitpunkt langweilig werdender 'moderner Gangsterstreifen der alten Schule', mit einem herausragenden Sean Bean. Ich persönlich habe den Film sehr genossen und fühlte mich schlicht sehr gut unterhalten!
Kommentar 18 von 21 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Hatte den Film aufgrund der positiven Kritiken hier bestellt (danke!) und fand ihn ausgesprochen amüsant.
Geldgierig kommen sie ja alle daher in diesem Movie. Pyke (Sean Bean) hat noch dazu unumstößliche Prinzipien, was Geld betrifft, und setzt die knallhart durch. Wenn er dabei auf Leute trifft, die ihm unnötig die Laune verderben, kommt er manchmal gleich körperlich zur Sache. Das Pärchen, von dem er sein Geld routiniert eintreibt, ist allerdings naiv und nett, so dass er erst einmal seinen höflichen Tonfall beibehält, aber mit kleinen Fiesheiten dauerhaft Druck macht, beide heftig manipuliert und am Ende wirklich an die Grenzen bringt, worüber er sich dann wieder belustigt. ("Wo sind denn die restlichen dreitausend Dollar? Ach ja, Klimpergeld für Süßigkeiten und Zigaretten..." oder "Ich wollte, dass du es tust, aber nicht, dass du davon feucht im Schritt wirst.") Dazu läuft manchmal süffisante Musik im Hintergrund, die den Charakter des Katz-und-Maus-Spiels unterstreicht. Hier findet viel auf der Psychoebene statt, auf der das Pärchen Pyke anfangs einfach nicht gewachsen ist. Aber die beiden lernen an seinem Beispiel einiges dazu.
Mir haben die einfache Ausstattung, also Reduktion auf das Wesentliche, und viele kleine Gesten gefallen, mit denen die Darsteller zeigen, wo ihre Figuren gerade stehen. Die Story ist witzig gedreht. Bean ist ein Klasseschauspieler, bei dem man Bösewichtfiguren einfach mögen muss. Mit dem guten deutschen Synchronsprecher wirkt er ein bisschen härter als im Original.
Toller Film mit echtem Spaß am Ganovengenre. Dass er zwischen Thriller und Komödie schwankt, kann ich bestätigen, im positiven Sinne. Enjoy.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen