Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Casebook Europäisches Verbraucherrecht Sondereinband – 30. September 1999


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Sondereinband, 30. September 1999
"Bitte wiederholen"
 

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Sondereinband: 342 Seiten
  • Verlag: Nomos (30. September 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789062227
  • ISBN-13: 978-3789062223
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.269.674 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas N. am 29. Januar 2002
Die Herausgeber haben mit dem Casebook Europäisches Verbraucherrecht ein Werk vorgelegt, das seine Aufgabe primär in der systematischen Präsentation von 20 EuGH-Entscheidungen mit Bezug zum Verbraucherrecht sieht. Zur Methodik: Bei jedem Fall wird der Tenor, der Sachverhalt und Auszüge aus den Entscheidungsgründen vorangestellt. Die Kommentierung der Entscheidungen wird aus verschiedenen Perspektiven vorgenommen, was rechtsvergleichende Aspekte hervorhebt: Zunächst wird die Bedeutung der Entscheidung für das Europarecht erörtert, um dann den Einfluß auf verschiedene nationale Rechte aufzuzeigen. Dieses ehrgeizige Vorhaben konnte mit knapp 340 Seiten verwirklicht werden, da die Kommentierung betont knapp gehalten wurde. Es soll nicht eine wissenschaftliche Aufarbeitung, sondern die Darstellung nur der wesentlichsten Aspekte erreicht werden, was das Buch lesbar für Studenten und Praktiker macht. Besonders schön ist, daß die Verfasser einen Schwerpunkt auf eines der zentralen Probleme legen wollen: Das Verhältnis von Privatautonomie und Marktregulierung. Schade nur, daß dieser im Vorwort erhobene Anspruch in der Kommentierung selbst nur sehr unzureichend eingelöst wird. Schade ist auch, daß das Buch schon 1999 erschienen ist und somit die besonders spannende Entwicklung in den Jahren 2000 und 2001 verpasst hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen