Gebraucht:
EUR 4,65
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Casablanca [Special Edition] [2 DVDs]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 13,90 17 gebraucht ab EUR 1,66 4 Sammlerstück(e) ab EUR 12,00
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Humphrey Bogart, Ingrid Bergman, Paul Henreid, Claude Rains, Conrad Veidt
  • Regisseur(e): Michael Curtiz
  • Komponist: Max Steiner
  • Künstler: Owen Marks, Arthur Edeson, Julius J. Epstein, Hal B. Wallis, Jack L. Warner, Francis J. Scheid, Carl Jules Weyl, Philip G. Epstein, George James Hopkins, Howard Koch
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL, Special Edition
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Dänisch, Hebräisch, Isländisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Griechisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 23. Oktober 2003
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (127 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000C453N
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.883 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

(s/w)
Die Zeit: Der Zweite Weltkrieg. Der Ort: Marokko. Der Film: Casablanca. In dem 45. Film seiner bedeutenden Karriere spielt Humphrey Bogart zum erstenmal den romantischen Helden, der seine große Liebe in den Wirren des Krieges wiederfindet. Der coole Nachtclubbesitzer Rick, würde seinen Kopf für niemanden hinhalten. Die bezaubernde Ilsa, ist Ricks große Liebe, die ihren Ehemann und Resistancekämpfer aus Casablanca bringen muß. Nur Rick kann die beiden retten.

Amazon.de

Dieser wirklich perfekte Film von 1942 zieht die Zuschauer auch heute noch in seinen Bann -- und das aus gutem Grund. Der Film erzählt die einzigartige Liebesgeschichte zwischen drei Leuten vor einem Hintergrund von erschreckend hohem persönlichen Einsatz im Krieg und gegen ein Monster, das kultiviert statt unkultiviert, interessant statt schrecklich ist. Humphrey Bogart spielt den angeblich unpolitischen Clubbesitzer im nicht besetzten französischen Gebiet in Marokko, in dem es trotzdem vor Nazis nur so wimmelt. Ingrid Bergman spielt die Geliebte, die ihn unter geheimnisvollen Umständen in Paris verlassen hat, und Paul Henreid ist der heroische, etwas verwirrte Ehemann. Claude Rains, Sidney Greenstreet, Peter Lorre und Conradt Veidt gehören zu einer der besten Besetzungen für Nebenrollen in der Geschichte Hollywoods. Der Film gehört mit Sicherheit zu den geistvollsten und edelsten Filmen, die jemals gemacht wurden. --Tom Keogh

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

82 von 88 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Stumpf VINE-PRODUKTTESTER am 21. September 2009
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wer die HD-Fassung mit der bisher erhältlichen DVD-Fassung von 1999 vergleicht, wird seinen Augen kaum trauen wollen. Das Bild ist knackscharf, fast dreidimensional. Bildfehler sind absolut keine zu erkennen. Und nie sah Ingrid Bergman schöner aus als in diesem Film.

Wer kann, sollte sich den Film im Originalton anschauen, denn da kommen die verschiedenen Nationalitäten ungleich besser zur Geltung als in der eingedeutschten Fassung.

Die umfangreichen Extras sind sehr informativ geraten. Die Fernsehfassung von 1955 zeigt deutlich, wie hoch Michael Curtiz 1943 die Messlatte gelegt hat. Unbedingt empfehlenswert ist der Bugs Bunny-Cartoon "Carrotblanca", einfach nur göttlich.
Sämtliche Extras bis auf die Galerie liegen nur in 480p vor.

Folgende Extras gibt es im einzelnen:

Audiokommentar von Roger Ebert: Absolut mitreißend kommentiert, kurzweilig und informativ. Ebert geht direkt auf die einzelnen Filmszenen ein und macht auch auf mehrere Filmfehler und Ungereimtheiten aufmerksam. Schaut mal auf die Hände von Sam, während er Klavier spielt. Dieser Kommentar gehört zum Besten, was ich bisher gehört habe!

Audiokommentar von Rudy Behlmer: Extrem informativ, der Mann hat sich einmal quer durch das Warner-Archiv gelesen. Wer hier zuhört, weiß nachher alles über die Entstehungsgeschichte des Films. Allerdings ist der Kommentar trocken erzählt, man braucht etwas Durchhaltevermögen. Solche Infos liest man am besten selbst, zum Beispiel in Behlmers Büchern.

Einleitung von Lauren Bacall: Charmant und kurzweilig.

Outtakes: ohne Ton, aber interessant. Man sieht die kompletten Takes inklusive Intro und hört förmlich Curtiz Action! rufen.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wxnzxn am 10. November 2010
Format: DVD
Casablanca - Normalerweise will ich nur die DVD beurteilen, welche problemlos lief und großartig ausgestattet ist, mit allen Sprachen und einer interessanten Dokumentation. Ich selbst habe nur die Englische Originalversion gesehen, über die Deutsche Vertonung und die Untertitel möge man sich woanders ein Bild machen.

Aber bei "Casablanca", einem meiner Lieblingsfilme aller Zeiten, muss ich hauptsächlich aus einem Grund ins Detail gehen. Vom Hörensagen her verkennt man den Film oft als "nur" ein Romantik-Drama.

Der Film ist jedoch viel tiefgreifender, und geht - in den 40ern produziert - tief in die Materie der Position der USA im zweiten Weltkrieg.

Rick (Humphrey Bogart), ist als Besitzer des Amerikanischen Cafés in Casablanca Symbol für die USA an sich. Er will sich nicht einmischen und "für Niemanden den Kopf hinhalten", gleichzeitig finden sich in seiner Vergangenheit idealistische Aktionen: Wie die Unterstützung der Republikanischen Spanier im Spanischen Bürgerkrieg gegen die Falange Española. Ebenso wie die USA offiziell isolationistisch waren, jedoch in der Vergangenheit einzelne Bürger leidenschaftlich gegen den Faschismus in Europa gekämpft hatten. (Damals oft als "unreife Antifaschisten" von Isolationismusbefürwortern gehandelt). Der ganze Film wird zu einer Parabel über das (achtung - damalige!) Amerikanische (Selbst-)Bewusstsein. Die ganze Liebesgeschichte dient mehr dazu, die Parabel: A) Menschlicher und packender zu machen, und B) Am Ende zu einem Appell für Intervention in Europa zu erweitern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vorian am 18. November 2004
Format: DVD
so hieß das Original-Werk, das für Theater geschrieben wurde, aber nie aufgeführt wurde. Glücklicherweise hat Warner Bros. aus diesem Werk den wundervollen Film gemacht, der er bis heute geblieben ist. Der Film baut komplett auf den Schauspielern auf, was bei Humphrey Bogart und Ingrid Bergman kein Problem war. Besonders gefallen hat mir, dass auf der Bonus-DVD ein richtiges Making of ist, und nicht eine lieblose Zusammenstellung von Ereignissen während des Drehs. Dies liegt vielleicht daran, dass Bogarts Frau Lauren Bacall für die meisten der Bonusmaterialien zuständig war.
Deshalb ist nicht nur der Film 5 Sterne wert, sondern auch die Bonusmaterialien.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woodstock am 1. November 2006
Format: DVD
Handlung:
Der Zyniker Rick betreibt 1941 in Casablanca einen einträglichen Nachtclub und kümmert sich nicht um die Probleme der Welt. Weder die Not der Emigranten noch die Weltpolitik scheinen ihn zu interessieren. Er gibt sich distanziert und gefühlskalt und vor allem neutral. Ob Nazis oder Widerstandkämpfer, alle gehen in seinem Café Américaine ein und aus.
Das ändert sich aber jäh als eines Tages die traurig schöne Ilsa mit ihrem Begleiter dem ungarischen Widerständler Victor Laszlo auftaucht, denn Rick kennt diese Frau. Es stellt sich heraus, dass sie einst ein Liebespaar waren, in Paris, kurz bevor die deutschen Truppen einmarschierten. Ilsa ist der Grund für Ricks Verbitterung, denn sie hat ihn damals unerklärlicherweise verlassen. Nun bleiben natürlich wilde Verwicklungen auch nicht mehr aus. Rick entdeckt plötzlich sein Herz und seinen Patriotismus wieder und hilft Victor Laszlo auf Kosten seiner großen Liebe sogar zur Flucht aus Casablanca.

Infos zum Film:
Casablanca wurde noch mitten im 2. Weltkrieg mit einfachsten Mitteln von Michael Curtiz gedreht und ist für 8 Oskars nominiert und mit drei Oskars ausgezeichnet worden, aber kaum jemand hätte zu diesem Zeitpunkt erwartet, dass Casablanca sogar im nächsten Jahrtausend noch offiziell zu den besten Filmen aller Zeiten gezählt werden würde.
Der Film wurde nicht etwa an Originalschauplätzen gedreht sondern in Studios in den USA. Mit den damaligen Produktionskosten von knapp 1 Mio. Dollar, könnte man für heutige Filme nicht einmal die Tricktechnik bezahlen, ja sogar das Flugzeug war aus Pappe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen