Caruso ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Caruso
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Caruso

10 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,87 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 10,27 1 gebraucht ab EUR 8,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Caruso + Den Teufel Tun + I
Preis für alle drei: EUR 39,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (13. August 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Grand Hotel Van Cleef (Indigo)
  • ASIN: B003UUFHBY
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.074 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. armer Junge weint, armes Mädchen auch 3:36EUR 1,29  Kaufen 
  2. Caruso 4:13EUR 1,29  Kaufen 
  3. Kirschen (Wenn der Sommer kommt) 3:31EUR 1,29  Kaufen 
  4. Wort im Wasser 2:39EUR 1,29  Kaufen 
  5. Die Aussicht 3:35EUR 1,29  Kaufen 
  6. Verrückt vor Liebe 3:47EUR 1,29  Kaufen 
  7. Hamburger Berg 3:42EUR 1,29  Kaufen 
  8. Wien 91/5 3:06EUR 1,29  Kaufen 
  9. Weil's möglich ist (fehlt noch was) 2:57EUR 1,29  Kaufen 
10. Wissen musst du es doch 4:50EUR 1,29  Kaufen 
11. Vergessen was ich wusste 3:52EUR 1,29  Kaufen 
12. Stadt in Angst 3:34EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Pop aus anderen Quellen: zweites Soloalbum des ehemalige Fink-Sängers.

Ein Album Caruso zu nennen ist für einen Sänger nicht ganz unbescheiden. Nils Koppruch ist Sänger, aber auch Songwriter, Dichter und Geschichtenerzähler, und so darf man sicher sein, dass sich bei ihm hinter der Opernlegende Caruso etwas ganz anderes verbirgt.

Das zweite Soloalbum des ehemaligen Frontmanns der Hamburger Band Fink wirkt wie ein großes Luftholen nach dem sehr introvertiert wirkenden Solodebüt ( Den Teufel tun ) von 2007. Caruso hat alles, was die Songs von Koppruch und Fink so einzigartig und wundervoll machte. Da ist die Musik, die ihren Ursprung in Nordamerika hat, im Blues, Country, Folk und Swing, aber niemals folkloristisch wirkt. Es ist eher Pop, der sich aus anderen Quellen speist, als es Pop gewöhnlich tut. Und da sind diese Texte, in denen mit wenigen Worten große Geschichten erzählt werden voller Weisheit, Witz und Lebensliebe. Selten wurde Optimismus schöner vertont. Auch wenn gleich hinter der nächsten Ecke der Teufel lauert Caruso hätt sich aufgehängt.

Mit dabei u. a.: Gisbert zu Knyphausen, Christoph Kähler und Almut Klotz.

Amazon.de

So finster, wie Nils Koppruch sich auf dem Schwarz-Weiß-Cover von Caruso zeigt, geht es zum Glück nicht her auf dem zweiten Soloalbum des Songwriters aus Hamburg. Gute drei Jahre ließ der Sänger seiner aufgelösten Gruppe Fink nach dem eigenen Debüt-Album Den Teufel tun verstreichen, aber wie erwartet bricht der auch als Maler SAM aktive Künstler nicht mit der Vergangenheit – weder textlich noch musikalisch. Was nun nicht heißen soll, dass Nils Koppruch auf der Stelle tritt. Nein, er bröselt ein paar Grenzen auf, wenn auch moderat. Die unverwüstlichen Eckpfeiler seiner Klangwelt bleiben Folk, Blues und Country, aber vor allem ist Caruso ein wunderschönes Pop-Album geworden, dessen gelingen auch damit zusammenhängt, das Nils Koppruch auf vertraute Musiker oder befreundete Kollegen wie Gisbert zu Knyphausen zurückgreift. Mehr Leben ist in seine auf Den Teufel tun zuvor eher introvertierten, wolkenverhangenen und oft stillen Lieder eingekehrt. Das Titelstück „Caruso“ erzählt in bestem Tom-Waits-Soundgewand die Geschichte eines Musikers im Backstage-Raum, und „Verrückte Liebe“ passt mit seinem Swing doch tatsächlich nach New Orleans. Besonders gelungen ist ihm „Wien 91/5“, eine Instrumentalnummer, in der eine zart gespielte Akustik-Gitarre, Kontrabass und digitale Beats eine gelungene Allianz eingehen. Auch der nachfolgende Tracks „Weil’s möglich ist“, mit großer Besetzung und Instrumenten wie Wurlitzer Orgel, Saxophon und vielen E-Gitarren eingespielt, wird von programmierten Rhythmen vorangeschoben. Die Sprache und die Satzkonstruktionen des bisweilen lakonischen Geschichtenerzählers ohne den Hang zur Eindeutigkeit bleiben einzigartig in der deutschsprachigen Pop-Musik. Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von daniz am 9. November 2012
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
... für etwas das direkt aus dem Herzen spricht? Viel zu spät, kurz vor Koppruchs Tod, lernte ich diesen Künstler kennen (musikalisch) und war traurig über die vielen verpassten Chancen, ihn live zu sehen. Dankbar, für das, was er geschaffen hat. Musik, die einen in den Grundfesten erschüttern kann, aber im Positiven versteht sich. Melancholisches "Hamburger Berg", lebensfrohes "Kirschen" und viele Töne dazwischen. Koppruch erzählt vom Leben und man weiß, er hat Recht. So authentische Musik habe ich schon lange nicht mehr gehört. Dafür umso mehr geliebt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SisterDew am 14. August 2010
Format: Audio CD
Schon lange höre ich Musik. Es gab Zeiten, da begeisterte mich fast jeden Monat eine neue Band. Zu entdecken gab es einiges, - aber inzwischen hat man einfach schon alles irgendwo in ähnlicher Form gehört, so dass man nicht mehr oft das Gefühl hat, vom Hocker gerissen zu werden. Wenn ich mir heute eine CD kaufe, bin ich wirklich schon sehr froh, wenn mir zwei oder drei Songs ge- bzw. auffallen. Das schreibe ich, damit man meine Fünf-Sterne-Begeisterung für CARUSO richtig einschätzen kann...

Nils Koppruch ist ein Vollblut-Künstler und sein neustes Album ist ein echter Glücksfall. Natürlich hat er das Songwriting nicht neu erfunden, aber auf CARUSO stimmt einfach alles. Nils' markante Stimme, das Arrangement der Songs und nicht zu Letzt die verrätselte Poesie seiner Texte. Dass der Vogelmann ein begnadeter Geschichtenerzähler ist, hat er schon mit FINK und dem Solodebüt "Den Teufel tun" bewiesen, doch musikalisch war er noch nie so abwechslungsreich und kreativ wie auf dieser Scheibe. Wie ich las, hat Helge Schneider es angeblich abgelehnt, das jazzige Tastenspiel auf dem Titelsong "Caruso" als Gastmusiker zu übernehmen, weil ihm der Track zu traurig sei. Dabei wäre es das Beste, was es seit fünfzehn Jahren gemacht hätte. Das Lied macht einfach unheimlich Spaß. So wie das komplette Album. CARUSO hat den Groove, von dem so viele Musiker diesseits und jenseits der deutschen Grenzen träumen. Nils Koppruch gibt mit diesem Album das Hauptprogramm, er zeigt den Sprung über den eigen Schatten und den Nerv aus Eisen, er ringt das Huhn und kämmt den Affen - und ich, ich hab meinen Hocker verlassen und mach die Lampe für ihn aus. Die CD ist das Schönste, was ich seit sehr langer Zeit gehört habe. Ich mag jeden einzelnen Song!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A.Richters am 27. September 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich bin auf Nils Koppruch und Caruso eher durch Zufall gestossen. Eigentlich habe ich nach Liedern von Sven Regener,Element of Crimes und Gisbert zu Knyphausen gestöbert. Über Kid Kopphausen kam ich dann zu Nils Koppruch. Und ich kann sagen, daß mich selten in der letzten Zeit eine CD so berührt hat. Es sind zum einen die wirklich poetischen Texte, zum anderen die tollen Melodien die sich wie Ohrwürmer festsetzen. Manche Lieder, wie "Stadt in Angst", "armer Junge weint, armes Mädchen auch" und "Caruso" laufen zur Zeit bei mir in der Endlosschleife. Wie konnte mir so geile Musik die ganze Zeit verborgen bleiben?? Asche über mein Haupt!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anny Way am 22. September 2010
Format: Audio CD
Die musikalische Experimentierfreude, die FINK-Alben reizvoll machte, ist nach dem recht schlichten Vorgänger "Den Teufel tun" wieder erwacht. Ein prachtvolles Bukett erlesener, akustischer Instrumente rankt sich um den gewohnt schnörkellosen Gesang. Wo dunkle Lyrik Szenen skizziert, tupft die Musik Farben. Dank vieler hilfreicher Hände schöpft Koppruch aus einem Instrumentarienschatz mit folk-klassischer Schönheit. Zwischen wehmütig-warmen Cello schluchzen die Geigen, ein hibbeliges Banjo tanzt zwischen satt-swingender Bass und pointierter Percussion, das Pedal Steel singt hingebungsvoll, freche Bläser heizen augenzwinkernd dem Liebestaumel ein, eine heisere Tom-Waits-Gitarre tönt und das Piano hat den Blues. Die geliebten Schrulligkeiten, Irrwege durch Sinn und Sein, schwingen ein Tanzbein mit der guten Portion Liebe, einer Prise Humor und manchem Ohrwurm. Brillanter hat Nils Koppruch nie geklungen.

"Die Tür schlägt zu, man dreht sich um und kommt nicht wieder rein." Das Album beginnt mit einer Situation, die durchaus eine Filmszene sein könnte. An dieser Stelle nimmt die Reise des "poor boy" (Armer Junge weint, armes Mädchen auch) ihren Lauf durch den Koppruchschen Kosmos. Es ist ne sonderbare Welt, aber Koppruch suhlt sich nicht in seinem Leid, wie es in mancher Songwriter-Depression gerne zelebriert wird. Neben aller Verzweiflung, stehen immer auch tröstende Bilder wie: "der Löwe liegt beim Lamm und ich allein wär tausend Mann" - ein schon durch die Alliteration verbales Sahneschnittchen, das ein traumartig-wohliges Gefühl von Idyll und Frieden zu zaubern vermag.

Wir folgen dem Protagonisten weiter in triste Backstageräume und ziehen Resümee unter enttäuschende Beziehungen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nane am 17. Januar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Schöne CD - wie auch "den teufel tun". Man kann zuhören, nachdenken und mitsingen. Ja nach Lust und Laune. Viel Spass beim Hören!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen