Neu kaufen

Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,87

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Carry on

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

Chris Cornell Audio CD
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 24. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Chris Cornell-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Chris Cornell

Fotos

Abbildung von Chris Cornell
Besuchen Sie den Chris Cornell-Shop bei Amazon.de
mit 13 Alben, 3 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Carry on + Songbook + Euphoria Morning
Preis für alle drei: EUR 17,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Songbook EUR 5,99
  • Euphoria Morning EUR 5,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (29. Juni 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Interscope (Universal Music)
  • ASIN: B000PHWCX6
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.388 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. No Such Thing 3:44EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Poison Eye 3:57EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Arms Around Your Love 3:34EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Safe and Sound 4:16EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. She'll Never Be Your Man 3:24EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Ghosts 3:51EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. Killing Birds 3:38EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Billie Jean 4:41EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Scar On The Sky 3:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Your Soul Today 3:25EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Finally Forever 3:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Silence The Voices 4:27EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. Disappearing Act 4:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. You Know My Name (From Casino Royale) 4:00EUR 1,29  Kaufen 
Anhören15. Today (Non-LP Version) 3:03EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

INDIE

Amazon.de

Nach seinem Ausstieg bei Audioslave ist Chris Cornell wieder solo unterwegs. Der Titelsong zum James-Bond-Film Casino Royale katapultierte ihn in die Charts, und mit Carry On soll der Höhenflug fortgesetzt werden.

Etwas überraschend wurde die Rockröhre als Nachfolger von Madonna ausgewählt, als es darum ging, den neuen James Bond Daniel Craig dem Publikum auch musikalisch vorzustellen. Doch Cornell hielt dem hohen Erwartungsdruck stand und lieferte mit "You Know My Name" eine erstklassige Bombast-Rock-Nummer ab. Sein Soloalbum Carry On, auf dem auch der 007-Song vertreten ist, kann dieses Niveau allerdings nicht halten. Neben "You Know My Name" reichen noch ein, zwei weitere Nummern an die letzten Audioslave-Scheiben heran, ansonsten dominiert gepflegtes Mittelmaß. Cornells Backing-Band agiert routiniert und durchaus mit energischem Drive, vielen der zeitlosen Hardrock-Stücke fehlt allerdings ein zündender Refrain, und die schaumgebremste Coverversion von Michael Jacksons "Billie Jean" hat nichts mehr von dem knackigen Charme des Originals. Beinharte Cornell-Fans werden sich sicherlich an den besseren Momenten dieser Scheibe erfreuen, alle anderen sind mit den drei Audioslave-Scheiben, den Soundgarden-Meilensteinen oder dem Temple-Of-The-Dog-Projektalbum besser bedient.

-- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Mittlerweile muss sich fast jede Besprechung dieser Platte mit den teilweise sehr negativen Kritiken auseinandersetzen. Für mich fallen diese in einige wenige Kategorien: der enttäuschte Soundgarden-Hörer, der enttäuschte Audioslave-Hörer, derjenige, welcher der Platte nicht genug Durchläufe gegönnt hat, und der, der mit anspruchsvoller Musik ohnehin überfordert ist (und dann doch lieber Limp Bizkit hören sollte).

Chris Cornell ist ein hervorragender Musiker und daneben ein Künstler (im Popgeschäft eine eher seltene Kombination). "Carry on" beginnt mit einem Brecher, der erstmal in die Irre führt. Riff und Gesang reiben sich im Refrain, dass es eine wahre Freude ist. Heraus kommt ein sehr ungewöhnlicher Rocksong, meilenweit entfernt vom Schlock der gesamten Grunge-Epigonen und New-Metaller. Mit Poison Eye geht es ähnlich weiter. Ungerade Metren prallen auf eine innovative Melodie, welche so weit entfernt von "zeitlosen Hardrock-Stücken" ist, wie sie nur sein kann. Mit "Arms around your love" überrascht dann ein sehr poppiges Stück, mit einem sehr schönen Refrain und tollem Gesang (letzteres bei Cornell zu erwähnen ist natürlich fast überflüssig).

So gut, wie die Platte beginnt, geht sie auch weiter. Jedes Stück ist eine Herausforderung, jede Wendung bietet Überraschungen. Befreit von den Muckern von Rage against the Machine, die es nie geschafft haben, den nötigen sensiblen Background für Cornell's Ideen zu liefern, läuft er (seit Euphoria Morning) endlich wieder zur Höchstform auf. Audioslave war mit der dritten Platte müde und ausgemolken; die Zeit für einen Absprung war reif.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chris Cornell geht seinen Weg... 13. Juli 2007
Von mj777
Format:Audio CD
Selten habe ich so viele divergierende Kritiken zu einem Album gelesen, wie bei diesem! Man sollte sich davon aber nicht abschrecken lassen, sondern sich seine eigene Meinung bilden. Ich habe mir das Album gekauft, weil ich ehrlich gesagt noch nie richtig mit den Werken von Chris Cornell enttäuscht worden bin. Mit Soundgarden hat er mich aus dem traditionellen Metal gerissen, mit Temple of the Dog offenbart was für ein genialer Songwriter und Sänger er doch ist und mit seinem Solo- Album Euphoria Mourning auch seine andere, seine dunkle Seite dargelegt. Der Mann ist einfach begnadet! Dann gab's zwar noch Audioslave, die für mich aber immer nur RATM + Cornell waren, ganz nett", doch nie essentiell. Zurück zur Scheibe. Ich muss zugeben mein erster Eindruck waren sicherlich keine 5 Sterne, höchstens 3. Man muss der Scheibe Zeit geben, dann eröffnet sie sich auch! Macht nicht den Fehler und erwartet ein Album a la Soundgarden oder Audioslave. Chris Cornell ist mit dieser Scheibe ebenso weit von seinen Vorgängertruppen entfernt, wie es Keith Caputo von Life of Agony ist. Es ist eine herrlich relaxte, melancholische Scheibe, die manchmal mit Jazz bzw. Lounge Sound spielt, aber nie den Faden verliert. Eine wunderbare Platte" zum Autofahren! Einzelne Songs sind hier nicht hervorzuheben, dass Album muss man als Gesamtwerk sehen. Sehr gelungen finde ich die Neuinterpretation vom Jackson Klassiker Billie Jean. Man erkennt die Wurzeln des Songs und trotzdem fühlt er sich herrlich frisch und nie altbacken an. Chris Cornell hat diesen Song wunderbar in seine eigenen Interpretationen eingebettet. Sehr gelungen.
Wenn man die Stimme von Chris Cornell liebt und keinen allzu heftigen Sound erwartet, der wird mit dieser Platte richtig bedient werden!
4-5 Sterne!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen! 13. November 2007
Format:Audio CD
Nachdem ich soviel Blödsinn lesen habe müssen komme ich nun nicht umhin auch eine kurze Kritik über das aktuelle Solowerk vom guten alten Chris abzuliefern. An die Nörgler: Leute, hallo?! Das ist weder Soundgarden noch Audioslave noch TOTD! Selten gibt es Musiker, die so vielschichtig und lange in verschiedenen Richtungen unterwegs waren und sind wie Cornell. Zu vergleichen ist dieses Werk demnach auch nur - wenn überhaupt - mit "Euphoria Morning", seiner ersten "echten" Soloscheibe. Und hier fegt "Carry on" mühelos mit doppelter Härte (und Geschwindigkeit) drüber. Ich denke daß es Cornell nun wirklich erstmals geschafft hat seine persönlichen musikalischen Vorlieben in äußerst genießbare Töne zu verpacken. Wer schreibt da "nur 50% gut" oder "ruhig"? Absoluter Blödsinn. Sicher, keine Kinderpopkost, einige Male muß man sich das Album natürlich durchhören, wie alle Werke von guten Musikern aus dieser Generation. Und siehe da - bei jedem Mal erkennt man mehr und mehr daß dieses Machwerk tatsächlich genial ist. Dieser Idiot bei den zitierten Kritiken, der behauptet "Billie Jean" kann nix soll sich am besten 10 Stunden Zack de la Rocha Sprechgesang mit 140 Dezibel anhören. Vielleicht erkennt er dann was Klasse an einem Sänger tatsächlich ausmacht.

Ich bin noch nie ein "die hard" Chris Cornell Fan gewesen aber seine Projekte waren jedesmal bahnbrechend und seine Stimme ist ohne Diskussion eine der besten Rockröhren der letzten 20 Jahre. Aber wenn Leute einfach keine Ahnung von individueller Musik mit Klasse haben sollen sie sich doch einfach einen "Best of James Bond" Soundtrack kaufen, vielleicht erfüllen ja Duran Duran & Co. ihre Erwartungen mehr!

Nochmal: eine der besten Veröffentlichungen 2007 (und da war viel Konkurrenz ;-)) Nicht von Dilo-Kritiken abschrecken lassen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Unausgegoren
Bekannt ist vor allem der Bond-Song, klar. Daneben finden wir eine noch bekanntere Nummer auf dieser CD: Billie Jean, ja, von Michael Jackson. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Thomas Max veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Cornells bislang bestes Soloalbum
Diese von Steve Lillywhite (z. B. U2, "The Joshua Tree", "Achtung, Baby!") produzierte Scheibe verdient natürlich ganz klar 5 Sterne: druckvoll-melodiöser Rock, der sich... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von damian_adamski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die coole Sau
Schöne Scheibe, cooler Typ, Wahnsinnsstimme, auch ohen immer nur zu brüllen, klingt toll, kann man auch mal mitsingen, wirklich sehr gelungen!
Vor 19 Monaten von Nina Westermann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grower
Auch - und vielleicht gerade - wer mit Audioslave und Soundgarden so grade gar nix anzufangen weiß, ist mit CCŽs Soloalbum möglicherweise prima bedient. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Juni 2008 von Arabikum
5.0 von 5 Sternen Hörs noch mal
Zugegeben: Ich habe diese CD das erste mal gehört, als ich zu Hause war und allerhand nebenbei gemacht habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. Mai 2008 von Historus
1.0 von 5 Sternen Vorsicht vor diesem Quark!
Wer Cornell mag, weil er Soundgarden oder Civillian/Audioslave mochte, sollte diese (Unterleg-)Scheibe tunlichst meiden. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Januar 2008 von M. Jeske
3.0 von 5 Sternen Stört nicht beim bügeln!
Ich habe mir bei dieser CD nun wirklich kein "Rock-Monster" erhofft. EUPHORIA MORNING (seine Soloplatte, die nach der Auflösung von SOUNDGARDEN veröffentlicht wurde) war... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. September 2007 von Likendeeler
5.0 von 5 Sternen Entspannungsmusik
Offensichtlich möchte Herr Cornell, dass man sich bei seiner Musik auf dieser Scheibe entspannt. Und bei mir erreicht er das. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. August 2007 von Michael Höllerhage
5.0 von 5 Sternen Chris Cornell at his best
Als Chris Cornell sich von Audioslave trennte, war klar, dass er mit "Carry On" andere musikalische Wege beschreiten würde. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. August 2007 von Susanne
3.0 von 5 Sternen Es fehlt der Pepp
Nach erstmaligem durchhören der Scheibe, bleib bei mir erstmal gar nichts hängen. Wirklich gar nichts ! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. August 2007 von Space Ace
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar