Gebraucht:
EUR 17,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von worldofbooksde
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Nehmen Sie das in Beachtung, dass die Lieferung 10 Tagen dauern kann. Ihr Artikel ist zweiter Hand aber immer noch im prima Zustand. Die Disc spielt perfekt und ohne Aussetzer und die Hülle, das Inhaltsverzeichnis und das Titelbild zeigen nur leichte Gebrauchtsspuren.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Carrie
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Carrie Soundtrack

1 Kundenrezension

Erhältlich bei diesen Anbietern.
4 neu ab EUR 24,98 5 gebraucht ab EUR 17,99

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (3. November 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Rykodisc (rough trade)
  • ASIN: B0000009TW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 260.220 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Theme From "Carrie"
2. I Never Dreamed Someone Like You Could..
3. Telekinesis (Dialogue)
4. And God Made Eve
5. The Raven Was Called Sin (Dialogue)
6. At The Prom
7. Contest Winners
8. Born To Have It All
9. Bucket Of Blood
10. They're All Going To Laugh At You...
11. School In Flames
12. Mother At The Top Of The Stairs
13. For The Last Time We'll Pray
14. The Devil Has Come Home (Dialogue)
15. Collapse Of Carrie's Home
16. Sue's Dream
17. Powers (Dialogue)
18. Theme From "Carrie"

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Carrie machte 1976 einen Star aus Sissy Spacek und einen etablierten, erstklassigen Regisseur aus Brian DePalma, verhalf dem Horror-Schriftsteller Stephen King (auf dessen erstem Roman dieser Film basierte)ein für alle Mal zum Ruhm. Die Neulinge John Travolta, Amy Irving und Nancy Allen schnitten jeder für sich auch nicht so ganz schlecht ab. Aber wie es den seriösen, soliden Werken von Filmusik-Komponisten so häufig geht: Pino Donaggios Werk blieb damals weitgehend ohne öffentliche Anerkennung, obwohl DePalma ihn mit nicht weniger als fünf Aufträgen für Partituren in den darauffolgenden Jahren belohnte. Ironischerweise war Donaggio nur die zweite Wahl des Regisseurs; die erste Wahl, Bernard Herrmann, starb nur wenige Stunden vor der Abschluß-Aufnahme für Scorseses Film "Taxi Driver" im Dezember 1975.

Bei der Partitur für Carrie steigt Donaggio von den heiteren Arrangements für Streicher und Flöten, die die Unschuld der Hauptdarstellerin nahe bringen, hinein in den dunklen Strom der Orchestermusik, wenn die telekinetische Carrie in Not gerät und an den immer dreister werdenden Demütigungen in den Händen ihrer Schulkameraden und ihrer extrem strengen Mutter leidet. Wie seine Kollegen Morricone und Rota dämpft Donaggio oft die dramatischsten Szenen seiner Projekte; die berühmte Schulhof-Szene mit dem Höllensturm wird lediglich von dem untergründigen Rumpeln von gedehnten Streicher-Akkorden begleitet, die unterhalb der beunruhigenden Elektronik-Effekte zu hören sind. Rykos eingestreute Dialog-Fetzen zeigen hier besondere Wirkung, besonders bei der eisigen Schimpftirade von Piper Laurie in der Rolle von Carries Mutter. --Jerry McCulley

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.T. am 11. Mai 2011
Format: Audio CD
"Carrie" weiß vor allem durch Pino Donaggios charakteristische Ideenvielfältigkeit, der Komposition betreffend, zu überzeugen, die sich mal spielerisch und emotional, mal albtraumhaft und dramatisch gibt und unter der Leitung von Natale Massara zu einem orchestralen Meisterwerk moderner Filmscores wurde. Und es gibt weitere (beste) Gründe, sich diese grandiose, weltweit auf nur 1200 Stück limitierte Veröffentlichung von -Kritzerland- zuzulegen. Vom Sammlerwert für den Einzelnen mal ganz abgesehen. Denn ausschließlich auf dieser CD sind sie nun endlich alle (und erstmalig !!!) in voller Gemeinsamkeit beieinander, die allseits bekannten, überwiegend für die 2. Hälfte des Films komponierten Stücke und, welch Sensation, auch das bisher als verloren geglaubte Material aus dem legendären Motion Picture Soundtrack Score, das man bei der Durchsicht des MGM-Archivs offenbar nur zufällig fand.

Insgesamt verteilt sich das bisher unveröffentlichte Material auf über 25 zusätzliche Spielminuten. Rare Musikelemente, von denen einige sehr geschickt in Suiten kombiniert sind. Herausheben möchte ich hier beispielsweise den 70er Italo Pop-Song aus der Tuxedo Shop-Szene, das melodieverwandte Stück "Calisthenics" (beim Sportunterricht) und die beiden offiziellen Bonustracks der CD 1 mit den Instrumental-Versionen von "Born To Have It All" und "I Never Dreamed Someone Like You ...". Letzterer war für mich persönlich von besonderer Wichtigkeit, da es sich hierbei um die Langfassung mit einer Spielzeit von 4:08 Minuten handelt. Bei -Ryko- und -Varese- lässt sich jeweils nur die Kurzfassung mit 3:10 Minuten finden, die einer vollen Strophe beraubt ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen