oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Carols & Christmas Songs
 
Größeres Bild
 

Carols & Christmas Songs

29. Oktober 2010 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 21,93, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:35
30
2
4:33
30
3
4:26
30
4
4:04
30
5
4:01
30
6
3:11
30
7
2:57
30
8
3:35
30
9
2:54
30
10
3:44
30
11
3:33
30
12
3:29
30
13
3:46
30
14
4:20
30
15
3:14
+
Digital Booklet: Carols & Christmas Songs
n/a
Disk 2
30
1
3:41
30
2
4:23
30
3
3:37
30
4
3:45
30
5
3:47
30
6
3:03
30
7
3:17
30
8
4:09
30
9
2:52
30
10
3:58
30
11
3:34
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2010
  • Erscheinungstermin: 29. Oktober 2010
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Deutsche Grammophon (DG)
  • Copyright: (C) 2010 Deutsche Grammophon GmbH, Hamburg
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:35:28
  • Genres:
  • ASIN: B00EOG8KPS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.495 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martina Pohl am 1. Dezember 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Von Joan Baez bis zu den Toten Hosen gibt es kaum jemanden, der es nicht irgendwann einmal getan hätte: alle Jahre wieder kommen neue Weihnachtsalben auf den Markt, und anstatt selber endlich mal wieder zu singen lassen sich Millionen Deutsche auch unter dem Tannenbaum aus dem Musikautomat berieseln. Besonders heikel wird es, wenn Opernsänger weihnachtlich werden, denn im Gegensatz zu (z.B.) Joan Baez, die ja aus der Folklore kommt, geht das allzu oft schief.
Also:
Noch ein Weihnachtsalbum von noch einem Klassikstar, ist das wirklich nötig?
Meine persönliche Antwort in diesem Fall: oh ja.
Zwar gibt es auch auf diesem Album zwei oder drei Titel die mir persönlich nicht gefallen ("O come all ye faithfull" wäre besser so schlicht weitergegangen wie es anfängt und "White Christmas" im Duett mit dem toten Bing Crosby ersäuft im Kitsch, es geht eben nichts über Crosbys Original und zwar ohne Duettpartner), aber die paar Ausrutscher werden mehr als wettgemacht durch die übrigen Aufnahmen, die zum Großteil ganz, ganz wunderbar sind.
Anders als das Cover vermuten ließe, geht nicht nur um Glühwein und vom Schnee verzauberte Winterlandschaften, Höhepunkt des Albums ist für mich "O Jesulein zart" das Terfel ergreifend schlicht und innig singt, und so gestaltet, daß der Karfreitag am Weihnachtsabend bereits seine Schatten vorauswirft... Das ist ganz großer Liedgesang von einem ganz großen Künstler.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Fabian-Krause am 26. Dezember 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Mit Weihnachtsalben ist es so eine Sache, noch dazu wenn große Sängerstars, egal ob Pop, Rock oder Klassik sich anschicken ihr Können auch in diesem Genre zu zeigen. Häufig kommt dabei aalglatte oder grässlich kitschige Musik heraus, die wirklich kein Mensch bräuchte.

Das Weihnachtsalbum des walisischen Bassbaritons Bryn Terfel hingegen ist für meinen Geschmack exzellent gelungen. Die Mischung aus den in Deutschland bestens bekannten Weihnachtsliedern mit einem südamerikanischen und ein paar britischen (auf der ersten CD) ist sehr gelungen. Die Darbietungen der Lieder sind geschmackvoll und feinfühlig, nicht zu bombastisch und daher mit einem vergleichsweise niedrigen Kitschfaktor. Die Arrangements und Instrumentierungen erscheinen mir ebenfalls adäquat. An karibische Rhythmen zu "Mary's Boy Child", musste ich mich erst gewöhnen, aber das gelang mir auch, da es nicht der übliche "Wir-machen-mal-was-anderes"-Karibiksound, der in Wahrheit schon gar nicht mehr so anders ist, weil sich fast jeder schon mal dran probiert hat, sondern einer der feinfühlig auf das Lied abgestimmt wurde.

Ein Track, der für meinen Geschmack großer Blödsinn ist, ist allerdings auch auf diesem Album. Über "White Christmas" mag man denken, wie man will - von schönstes Weihnachtslied aller Zeiten und unverzichtbar für das Frohe Fest bis zu "Ich kann es nicht mehr hören!", kann ich jede Position verstehen. Natürlich akzeptiere ich auch, dass heutige Sänger das auch mal gerne singen würden, auch wenn Bing Crosbys Version für mich unerreicht bleibt. Dass man Bryn Terfel z.T.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thalia am 7. Dezember 2010
Format: Audio CD
Jetzt also auch Bryn Terfel - das war mein erster Gedanke, als ich von der Doppel-CD "Carols & Christmas Songs" hörte. Muss er sich jetzt auch noch in die endlose Reihe von Sängern einordnen, die uns mit den wohlbekannten Liedern zum Weihnachtsfest beglücken?? Aber dann siegte die Neugier über die Skepsis - und wie so oft, wenn man nichts Besonderes erwartet, wird man aufs Angenehmste überrascht.

Eine Vielfalt der verschiedensten Weihnachtslieder, die von White Christmas, mit dem längst verstorbenen Bing Crosby im Duett gesungen, bis zu Klassikern wie Still, Still, Still, reichen. Unterstützt wird Bryn Terfel dabei hauptsächlich von Künstlern, die wie er aus Wales stammen, wie der wunderbaren Harfinistin Catrin Finch und diversen Chören. Wenn man den englischsprachigen oder in Englisch gesungenen Liedern zuhört, stellt sich Weihnachtsstimmung von selbst ein. Die Bonus-CD mit Walisisch gesungenen Weihnachtsliedern eine Rarität vom Feinsten.

Mein absoluter Favorit ist jedoch "El Nacimiento" mit dem wunderbaren Rolando Villazón als Partner. Alleine für dieses Duett lohnt sich der Kauf dieser CD. Wie die Stimmen dieser äußerlich so verschiedenen Sänger harmonieren - das verursacht Gänsehaut. Für mich das neue "Traumpaar" der Oper. :-) Villazón, der viel Gescholtene und immer wieder Totgesagte, gibt seinen Kritikern die passende Antwort: Seine Stimme klang noch nie schöner und ergreifender.

Wer eine CD sucht, die rein gar nichts mit den kitschigen, zuckersüßen Zumutungen zu tun hat, die einem das Weihnachtsfest verleiden können, dem sei diese wundervolle Doppel-CD wärmstens empfohlen. Auf Bryn Terfel ist eben immer Verlass.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden