EUR 46,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von scotty46

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 3,24

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Carnival of Rust
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Carnival of Rust Single


Preis: EUR 46,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch scotty46. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
1 gebraucht ab EUR 44,98
EUR 46,99 Nur noch 1 auf Lager Verkauf und Versand durch scotty46. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Poets of the Fall-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Poets of the Fall-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Carnival of Rust + Signs of Life + Jealous Gods
Preis für alle drei: EUR 81,96

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Dezember 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Single
  • Label: netMusicZone (rough trade)
  • ASIN: B000G7PMAU
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 511.393 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Carnival of Rust (Radio Edit) 3:40EUR 1,49  Kaufen 
Anhören  2. Carnival of Rust 4:22EUR 1,49  Kaufen 
Anhören  3. Don't Mess With Me (Live) 5:33EUR 1,49  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 15 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Bade am 7. April 2007
Format: Audio CD
Das zweite Album der finnischen Rockband hatte ein schweres Erbe anzutreten. Der Vorgänger "Signs Of Life" wurde zum erfolgreichsten Album in Finnland gekürt und so mussten die Drei beweisen das sie mehr als nur 12 gute Songs schreiben können.

Nach Veröffentlichung in Finnland (im April 2006) war man sich einig: Weiterentwickelt, Gelungen, Besser als das Debut!

Nun zu den einzelnen Songs:

Das Album startet mit Fire. Einer Up-Tempo Nummer die ruhig mit lässigem Gesang beginnt und dann immer mehr zum Rocksong mit Power-Solo wächst. Super Refrain. 09/10

Die Nummer Zwei, Sorry Go 'Round kommt zuerst einmal ohne Gitarre und nur mit Bass und Keyboard aus und klingt sehr poppig/elektronisch. Der Text ist ironisch, und wird auch genauso vorgetragen. Trotz Ohrwurm Charakter sicherlich das schwächste Lied auf dem Album. 06/10

Carnival Of Rust ist zu Recht der Titeltrack. Der Song beginnt mit gezupfter Akustik und bricht im Refrain mit verzerrter Gitarre über den Zuhörer herein. Sänger Marko beweist sein Gesangsspektrum und schwebt von flüstern-traurig bis hin zu emotional-ausbrechend. Der Text ist genial, und man muss einfach mitfühlen. 10/10

Locking Up The Sun ist eine Mischung aus Rock und Elektro. Der Refrain regt zum Mitsingen an. Die Gitarrenmelodie bleibt sofort im Ohr. 07/10

Gravity, klingt nach Jam-Session, was auf keinen Fall negativ gemeint ist. Der Song gehört zu den Härteren auf dem Album, und baut sich wie fast alle Songs zum Ende noch mächtig auf. Cooles Solo, locker gesungen. 08/10

King Of Fools überrollt den Hörer pratkisch und was am Ende bleibt ist eine Gänsehaut. Tottrauriger Song über eine kaputte Liebe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von C. Steffen am 27. März 2007
Format: Audio CD
Nachdem das Album "Carnival of Rust" bereits einige Zeit als Import erhältlich ist, leider aber in Deutschland bisher nicht so recht "erhört" wird, kommt das Album am 20. April endlich auch in Deutschland auf den Markt!

Zusammen mit Sunrise Avenue spielten Poets Of The Fall Ende März vier Gigs in Berlin, Chemnitz, Köln und Hamburg. Als "Special Guest" sind sie auch bei den Fans von Sunrise Avenue sehr gut angekommen und dürften sich dank ihrer Auftritte in Deutschland viele neue Fans gemacht haben.

2006 gewannen die Poets bereits die finnischen EMMA Awards für Bestes Debütalbum und Bester Neueinsteiger, ebenso den EMA (MTV) der Kategorie "Best Finnish Act".

Ihr zweites Albvum, Carnival Of Rust", bietet wieder ausgewählte Stücke, die ein breites Spektrum abdecken. Rockige Balladen, heißer Rock und einzigartige Songtexte bieten eine Mischung, die es sonst kaum zu hören gibt.

Einen direkten Vergleich zu einer anderen Band kann ich nicht liefern, aber wer andere Finnen, wie Sunrise Avenue oder The Rasmus mögt, wird auch die Poets lieben! Wer Gruppen wie REM mag, kann auch sein Gefallen an den Poets finden und sollte einfach mal reinhören!

Carnival Of Rust bietet 12 Tracks, von denen mich kein einziger enttäuschen kann. Favoriten sind der Headliner "Carnival Of Rust", "Roses" und "Locking up the Sun", welches als neueste Single ausgekoppelt wurde!

Übrigens sind auch die Musikvideos der Band sehr sehenswert und emotionsgewaltig!

Ein Blick auf [...] , der offiziellen Medien-Seite der Band, lohnt sich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dana Hoffmann am 24. Oktober 2006
Format: Audio CD
Ich kannte Poets of the fall vorher gar nicht und bin durch eine Begegnung mit jemandem darauf gestoßen, der sie gerne hört. Ich lauschte dem ersten Song, dem zweiten und beim dritten "Carnival of rust" musste ich das Album einfach haben.

Richtig genialer Rock, tränenreißende Balladen usw. Habe selten Bands gehört, die melidiös so harmonisch rüber kommen. Einfach nur genial !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Clemens Kofler am 27. Januar 2007
Format: Audio CD
Tja, wer hätte gedacht, dass die Jungs aus Finnland meine - aufgrund des grandiosen Erstlings - viel zu hohen Erwartungen sogar noch übertreffen können?

Carnival of Rust zeigt zum zweiten Mal die Klasse der 3 Finnen, die mit "Late Goodbye" in Max Payne 2 die Pop-/Rock-Bühne der Welt betreten haben. Wie auch schon Signs of Life bleibt CoR ohne Totalausfälle, da gibt es schöne Balladen, nette Midtempo-Stücke und echte Rock-Bretter in einer Qualität, wo sich manche alteingesessene Band noch einiges abschauen könnte. Geniale Arrangements ohne zuviel Bombast (*mal eben kritisch den Finger in Richtung Coldplays X&Y gehoben*), überraschende Breaks (Queens of the Stone Age lassen grüßen), coole Gitarrenlicks und eine kraftvolle und ausdrucksstarke Stimme sind das, was das Album grandios machen.

Highlights:

"Fire" mit seinem Spannungsbogen, seinen genialen Breaks und einem abartigen Gitarrensolo

"Roses" als groovende Ballade

"Delicious" als eingängiges Rockbrett

"Maybe Tomorrow Is A Better Day" als radiotauglicher aber qualitativ hochwertiger Poprock.

Schwachstellen (falls man bei diesem Album wirklich von Schwachstellen reden kann):

"King Of Fools", "All The Way / 4U" und "Dawn" - alle 3 im Vergleich zum Rest des Albums einfach mäßig spannend.

Mittlerweile rotiert das Album seit vielen vielen Wochen täglich im Player, Ende nicht abzusehen. Ich warte gespannt auf den nächsten Output, vielleicht werden meine Erwartungen ja endlich mal enttäuscht! ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden