Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Carnival Off

Playfellow Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (26. November 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sweet Home Records (Broken Silence)
  • ASIN: B0049YB728
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 219.798 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Your Ghost
2. Another Weird Place
3. No Melodies
4. Echoes
5. All's Asleep
6. Where April Woods Are Red
7. Voices From Downstairs
8. Sad Families
9. Carnival

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das zweite Album der Chemnitzer PLAYFELLOW ist großes, episch angelegtes Gefühlskino, das sich hinter RADIOHEAD oder MUSE keineswegs zu verstecken braucht. 'Carnival Off' erscheint im Digipack-Format auf SWEET HOME RECORDS. 2004 gegründet, veröffentlichte das Quintett 2008 sein Debüt-Album 'Penumbra', das von der Presse mit viel Lob aufgenommen wurde. Waren seinerzeit die prägenden Einflüsse aus dem Mutterland des Pop noch deutlich wahrnehmbar, ist 'Carnival Off' ein gewaltiger Sprung nach vorn. Die neun Songs begeistern vom ersten Moment an mit komplexen Arrangements und einer intensiven Atmosphäre. Souverän versteht es die junge Formation, auf dem soundtechnisch erstklassigen Longplayer ambivalente Stimmungen und Gefühle zu transportieren: wenngleich im Grundton dunkel und melancholisch gehalten, geht von 'Carnival Off' eine positive Strahlkraft aus, der man sich unmöglich entziehen kann. Essenzielles Album von erhabener Schönheit.

motor.de

Tolle Melodien, viel Herz und jede Menge Gänsehaut. Playfellow legen mit "Carnival Off" ein gutes Album vor und etablieren sich als ernstzunehmende Band.

Playfellow aus Chemnitz gründeten sich vor sechs Jahren und erspielten sich schnell einen hervorragenden Ruf in der ostdeutschen Musikszene. Im Jahr 2007 unterzeichnete man einen Deal bei Sweet Home Records, ein Jahr später erschien das viel beachtete Debüt "Penumbra". Nun legt das Quintett mit "Carnival Off" das Nachfolgealbum vor, welches den nächsten Schritt nach vorn darstellt und die Genres Indie und Postrock eindrucksvoll verbindet.

Es überrascht, mit welcher Leichtigkeit und Abgeklärtheit Playfellow auf "Carnival Off" agieren. Der Opener "Your Ghost" nimmt den Hörer mit zartem Gitarren-Intro und der warmen Stimme von Toni Niemeier sofort gefangen. Nach und nach gesellen sich Schlagzeug und sanfte Synthesizer-Klänge hinzu und leiten zu einem ausufernden Klangteppich hin, bevor sich alles in verträumt-zweistimmigem Gesang auflöst. Vor allem Niemeiers Leistung muss dabei hervorgehoben werden: Der Frontmann singt mal zerbrechlich-klagend, dann wieder kraftvoll und dynamisch und vermag es auf diese Art und Weise, den Songs eine ganz persönliche Note zu verleihen.

Das stimmungsvolle "Another Weird Place" kann zunächst mit wunderbarer Jazzclub-Atmosphäre überzeugen, bevor elegische Streicher den zweiten Teil des Songs einleiten, in dem es wesentlich flotter und poppiger zu Werke geht. Hier beweisen Playfellow viel Fingerspitzengefühl beim Arrangement.

"Voices From Downstairs" mit seinem emotionalen Mittelteil oder das kurze "Sad Families", auf dem Niemeier lediglich von einer Akustikgitarre begleitet wird, sind weitere Höhepunkte. Zu erwähnen sei außerdem noch das über zehn Minuten lange "Carnival", welches in bester Postrock-Manier vom leisen Rauschen zur großen Wand heranwächst und das Album atmosphärisch ausklingen lässt.

Der Großteil der Songs auf der Platte sprengt ohnehin das herkömmliche Radioformat, was für das Postrock-Genre nicht untypisch ist. Allerdings liegt hier das Problem der Platte: Nummern wie "All's Asleep" und "No Melodies" bieten etwas zu viel Leerlauf, so dass man das Gefühl bekommt, dass beim Songwriting das letzte Quäntchen Konsequenz gefehlt hat. So verharrt man bis zum letzten Ton in hoffnungsvoller Erwartung, wird letztendlich aber etwas enttäuscht. Dies ist aber der einzige Kritikpunkt an einer ansonsten emotionalen und vor allem sehr stimmigen Platte.

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter zweiter Longplayer der Chemnitzer 12. Januar 2011
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
PLAYFELLOW veröffentlichen mit "Carnival Off", ihren zweiten Longplayer. Playfellow wurden 2002 in Chemnitz gegründet und spielen einen Psychedelic/Indie/Alternativ-Rock-Mix der mich teilweise entfernt, an Radiohead erinnert.

Die 9 Stücke sind fast alle im Mid.-bzw. Slow-Tempo gehalten. Die Vocals sind sehr ausdrucksstark und passen wie "die Faust aufs Auge". Die Struktur der einzelnen Stücke weiß auch zu überzeugen und auch die Tempiwechsel wie z.B. bei "Your Ghost", "Echoes" und "Where April Woods Are Red", sind absolut gelungen. Auch die Melodiebögen wissen immer zu überzeugen. Nicht so gut gefällt mir "Carnival", dass ich sehr in die länge gezogen finde, aber gut, nur ein kleiner Schönheitsfehler auf einer ansonsten sehr gut hörbaren Silberplatte.
Eine gewissene, angenehme Lockerheit/Lässigkeit durchzieht wie ein roter Faden dieses gute Album und läßt es mich desöffteren in letzter Zeit, immer mal wieder in den Player schieben.
Mit gefällt "Carnival Off" recht gut. Ein Album, dass nicht nur zu den besten Neuerscheinungen von 2010 für mich gehört, sondern das auch im großen Indie/Alternativ-Genre ganz weit oben anzusiedeln ist.
Wer mit Radiohead und Konsorten gar nichts anfangen kann, der sollte hier die Finger weg lassen. Für alle anderen gilt: "Einfach mal ein, oder beide Ohren riskieren...!"
4 ganz starke Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Album 10. Februar 2011
Von Daniel
Format:Audio CD
Ich kann mich hier meinen Vorrezensenten uneingeschränkt anschließen. Vor allem als Gesamtwerk besticht das Album durch eine wunderbare Homogenität, bei der dennoch jeder Titel durch seinen eigenen, individuellen Charakter besticht.

Als Coldplay-Fan sei mir hier noch der Vergleich mit Coldplay gestattet, da es musikalisch eindeutige Parallelen gibt. Der größte Unterschied ist dabei, dass die Musik von Playfellow etwas psychedelischer und weit unkommerzieller daherkommt. Dennoch ist sie ungemein eingängig und lässt sich auch problemlos in der Endlosschleife hören, ohne dass sich irgendwelche Ermüdungserscheinungen oder Übersättigung einstellen.

Dafür volle fünf Sterne. Lauscht also in die Hörproben hinein und kauft euch das Album. Ich würde mich freuen in ein oder zwei Jahren ein neues Playfellow-Album kaufen zu können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich! 13. Januar 2011
Von Adeto
Format:Audio CD
Es ist einfach nur erstaunlich, wie diese Band vollkommen unerwartet unter meine Fittiche geriet und mich vollkommen benebelte! Ein absolut reifes Album mit ganz eigenem Charakter und einer bemerkenswerten Stimme...irgendwo zwischen Indie Pop Rock und Post Rock. Schon der erste Song "Your Ghost" ist eingängig bishin zu charmant und doch genügend schrammelig, um ein Alternative-Herz zu erobern. Echoes, Another Weird Place und Where April Woods Are Red sind absolut hitverdächtig, wenn wohl auch auf Grund ihrer Länge nicht radiotauglich. Genau zur richtigen Zeit kommt das daherschwebende No Melodies und lässt einen vollkommen frei zurück für die folgenden Songs. Auch All's asleep sticht heraus als einzige richtige Rocknummer auf der Scheibe. Wie wunderbar...ich bin kein Freund von Rocknummern,aber hier besticht der Sound und die Melodieführung! Sad Families als angekratzter SingerSongwriter-Song geht wunderbar ins Ohr und Carnival ist ein gelungener PostRock-Song von über 10 Minuten, der sich bedrohlich schwellend ins Gemüt frisst und ein perfekter Abschluss für "Carnival Off" ist!

Jedem Musikliebhaber sei diese Platte zu empfehlen! Irgendwo zwischen Get Well Soon, Radiohead, Sigur Ros, U2 und Explosions in the Sky!Deshalb ganz dicke fünf Sterne!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar