oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 7,50 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Carlos - Der Schakal (Extended Version, Director's Cut) [Blu-ray] [Director's Cut]

Edgar Ramirez , Alexander Scheer , Olivier Assayas    Freigegeben ab 16 Jahren   Blu-ray
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,12 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 14. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Carlos - Der Schakal auf Blu-ray bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Möchten Sie 30 EUR sparen? Beantragen Sie jetzt online die Amazon.de VISA Karte und Sie erhalten 30 EUR Startgutschrift. Jetzt beantragen

Wird oft zusammen gekauft

Carlos - Der Schakal (Extended Version, Director's Cut)  [Blu-ray] [Director's Cut] + Che - Revolucion/Guerrilla [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 41,11

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Che - Revolucion/Guerrilla [Blu-ray] EUR 16,99

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Edgar Ramirez, Alexander Scheer, Nora von Waldstätten, Christoph Bach, Aljoscha Stadelmann
  • Regisseur(e): Olivier Assayas
  • Format: Director's Cut
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1), Arabisch (DTS-HD 5.1), Spanisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 27. Mai 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 331 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (29 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004NRS7RE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.637 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Sein Name ist Ilich Ramírez Sánchez, doch die Welt kennt ihn als Carlos. Carlos - Der Schakal. Berühmt. Berüchtigt. Ein Phantom und ein Phänomen. 1975 verantwortet er den Anschlag auf das OPEC-Hauptquartier in Wien, in den Jahren darauf agiert er als kaltblütiger Mörder und effizienter Manager organisierter Gewalt – und macht den Terror zum Business. Er wird zum meistgesuchten Terroristen der Welt, doch Fotos gibt es kaum von ihm. Auf den Fahndungsplakaten ist er nur der Mann mit der Sonnenbrille. Immer wieder schafft er es unterzutauchen, verprasst sein auf Schweizer Konten angehäuftes Vermögen in Luxushotels, macht sich Frauen hörig, nutzt sie für seine Zwecke aus und lässt seine Kontakte zu den Geheimdiensten in Ost und West spielen. Mit den Jahren verlassen ihn jedoch sein sicheres Gespür und seine Energie – und schließlich auch seine treuen Partner und Unterstützer, die ihn nun als blutbesudeltes Relikt des Kalten Krieges möglichst unauffällig loswerden wollen.

Mit Carlos - Der Schakal legt der französische Star-Regisseur Olivier Assayas (Boarding Gate, Demonlover) ein actiongeladenes Portrait über den Aufstieg und Fall eines Mannes vor, der zu Zeiten des Kalten Krieges den internationalen Terrorismus miterfand und die politischen Machtspiele dieser Jahre auch für seine ganz persönlichen Zwecke zu nutzen wusste. Entstanden ist das Epos einer Ära, in der Ideologie extremste Gewalt legitimierte und der Glaube, die Welt verändern zu können, eine Generation bewegte.

Carlos
Carlos
Carlos
Carlos
Carlos
Carlos


Auszeichnungen:
  • Golden Globe 2011: Gewinner Beste Miniserie
  • Europäischer Filmpreis 2011: Bester Schnitt.
  • Presse- und Publikumsliebling des Festival de Cannes 2010
  • Ausgezeichnet mit dem Prädikat "besonders wertvoll" von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden

VideoMarkt

Illich Ramirez Sanchez, 1949 in Caracas geboren, wird in den frühen Siebzigerjahren zum Aushängeschild des internationalen Terrorismus. Mit Aufsehen erregenden, kaltblütigen Aktionen verschafft er der Volksfront zur Befreiung Palästinas Gehör. Nach der Gründung einer eigenen Gruppe wird er in den Wirren der Achtzigerjahre zunächst zum Söldner, der für den Meistbietenden Bluttaten verrichtet, geschützt durch verschiedene Ostblockstaaten, und schließlich zum Pariah, der von sämtlichen Geheimdiensten gejagt und 1994 verhaftet wird.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von EL
Format:Blu-ray
Der Film handelt vom Aufstieg und Fall des berüchtigten, internationalen Terroristen Ilich Ramírez Sánchez, genannt "Carlos", der 70er und 80er Jahre. Am Anfang des Films wird ein Hinweis eingeblendet, dass der Film fiktiv sei. Somit versucht man sich wohl vor der einen oder anderen Klage zu schützen, da ja die im Film genannten Namen und Regierungen real und auch noch teilweise existent sind. Natürlich ist die Handlung nicht fiktiv und auch gut recherchiert. Lediglich die Dialoge, die Beziehungen untereinander und die detaillierten Abläufe sind dramaturgisiert und erdacht - wie in den meisten Filmen nach einer wahren Begebenheit.

In der Kinofassung immerhin volle 3 Stunden lang, und im Directors Cut heftige 5,5 Stunden! Aufgeteilt auf mehrere Tage habe ich mir natürlich den DC reingezogen und muss sagen, dass ich mir kaum vorstellen kann, wo man da auch nur wenige Minuten raus schneiden könnte, ohne dass etwas Wichtiges fehlt. Die Handlung wird sehr dicht vorangetrieben und wird sogar in der Langfassung durch viele Schnitte (wo der Situations-Anfang gezeigt wird und man sich den Rest vorstellen kann) noch zusätzlich komprimiert.

Handwerklich ist der Film einwandfrei gemacht. Auch über die Schauspieler gibt es nichts zu meckern. Auch alle deutschen Rollen (und das sind interessanterweise ganz schön viele) wurden durchweg mit deutschen Schauspielern besetzt. Von der Ausstattung (70er und 80er Jahre) fand ich ihn auch klasse! Ich frag mich manchmal, was für ein Aufwand das ist, das ganze Zeug anzukarren, inklusive dem Auffinden so vieler Autos aus dieser Zeit. Auch die Fluppe zwischen den Fingern und volle Aschenbecher waren allgegenwärtig. Jaja, das waren noch goldene Zeiten für die Zigarettenindustrie.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenfilm! 30. Mai 2011
Von Joe D. Foster TOP 1000 REZENSENT
Format:Blu-ray
In den 1970er und 1980er Jahren prägte mitunter ein ganz bestimmter Name den Terrorismus weltweit: Carlos. Nachdem dieser nach langjähriger Suche im Jahr 1994 verhaftet und lebenslang hinter Gitter gebracht wurde, nahm sich 2009 der französische Regisseur Olivier Assayas dem Thema an, und verfilmte die Lebensgeschichte in dem 330 Minuten langen Mammutwerk "Carlos - Der Schakal". Ebenso wurde fürs Kino eine dreistündige Version der aufwendigen Verfilmung angefertigt, welcher diese Rezension zugrunde liegt.
Statt sich auf seine Jugend und seine Herkunft zu beziehen, setzt Assayas Film ein, als Ilich Ramirez Sanchez beginnt für die Palästinenser zu arbeiten. Als er einen Mordauftrag in den Sand setzt, bekommt er erneut eine Chance, und startet einen Anschlag auf die OPEC-Zentrale in Wien. Schnell findet sich Ramirez, fortan Carlos genannt, in der Welt des internationalen Terrorismus zurecht, und beginnt eine Laufbahn ohne Gleichen. Von nun an verfolgt man sein Wirken und Schaffen über die Jahrzehnte hinweg, bis hin zu seiner Verhaftung. Vieles musste der Regisseur hier frei interpretieren, da über diesen langen Zeitraum teils nur wenig über Sanchez bekannt ist. Er schafft es aber ein eindrucksvolles, und vor allem interessantes Bild über diesen Menschen zu zeichnen. Obendrein spielen auch die internationalen Verwicklungen der Terrornetzwerke eine große Rolle, wodurch sicherlich auch Fans von Filmen wie "Der Baader-Meinhof-Komplex" oder "München" voll auf ihre Kosten kommen. Die Besetzung ist über jeden Zweifel erhaben, und auch die Inszenierung ist schlichtweg sehr gut! Obendrein bietet die Blu-ray Box neben der kürzeren Kinofassung auch den längeren Directors Cut und sonstige informative Extras.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Blu-ray
Ja, ich habe "es" mir am wochenende angetan: "carlos" - 5 1/2 stunden direkt am stück.

und es hat sich gelohnt. auch wenn es manchmal schwierig war, alle namen, orte und geschehnisse auseinanderzuhalten, konnte man sich der faszination dieses streifens einfach nicht entziehen.
es war wie ein blick hinter die bühne des terrors und des nahen ostens der siebziger jahre bis zum zusammenbruch des kommunismus..
zusammenhäge und zeitgeschichtliche ereignisse, die beim blick in geschichtsbuch nur bruchstückhaft wirken, wurden im kontext auf einmal deutlich.
und als mittelpunkt "carlos". ohne frage eine charismatische persönlichkeit - auf den ersten blick. doch bei näherem hinsehen ist er eben nur ein killer und anstelle einer moralischen überzeugung bleiben am ende nur profitgier, geltungssucht, unmenschlichkeit und eine krude vorstellung von ehre.
und diese entzauberung schafft der film, das ist sein verdienst. in besonderen momenten des films wenn carlos sich stellen muss, wenn phrasen und hohler pathos nicht mehr reichen, wenn er auf das reduziert wird was er ist - ein erbarmungsloser mörder.
eine überragende schauspielerische leistung auf allen ebenen, perfekte kameraarbeit und nicht zuletzt ein fantasticher soundtrack lassen die zeit verfliegen.
unterm strich: so muss kino sein! wer den film "baader-meinhof komplex" gut fand, der wird carlos lieben.

viele grüße
c.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Mythos der heilbringenden Gewalt 20. Juni 2011
Von Putzplan
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Es gibt Fachliteratur zum Thema Terrorismus, die nicht in der Lage ist, dessen vielschichtigen Dimensionen so zutreffend zu beschreiben wie dieser Film. Dass Terrorismus ein globalsiertes Business ist, in dem der polyglotteste, best aussehende und skrupelloseste Akteur die besten Karten hat, ist nur eine dieser Dimensionen. Sie kommt besonders deutlich zum Vorschein, wenn man sich den Film im O-Ton mit Untertiteln anschaut. Dass terroristische Ziele auf dem Weg der Internationalisierung zu holzschnittartigen Mustern vereinfacht werden, ist eine der wohl erschütterndsten Botschaften des Films. Irgendwie geht es dann immer gegen "die Juden", "den Imperialismus" oder zumindest gegen "die Unterdrückung". Dass Terroristen in der Ausübung ihres Berufs die Oberunterdrücker sind, ist eine Feststellung, die den ganzen Film ohne Anklage durchzieht. Die angestrebten Ziele sind dabei auswechselbar: Carlos macht uns vor, wie seine Angebotspalette sich von palästinensischem Nationalismus zum Islamismus wandelt, ohne dass er auch nur einmal in Zweifel verfällt. Denn wer zweifelt, ist ein Verräter und Verräter werden erschossen.
Es ist eine Ironie des Schicksals, dass eigentlich keiner seiner Anschläge jemals erfolgreich gewesen ist - gemessen an den selbst gesteckten Zielen. Carlos ist im Grunde ein fantastischer Loser. Dass er sich in der Welt des Terrorismus dennoch mit Bravour behaupten konnte, liegt wohl an seiner vollkommenen Unfähigkeit, Fehler bei sich zu suchen und an dem Mythos der heilbringenden Gewalt, den er regelmäßig zelebrierte. Solange Menschen auf diese Masche hereinfallen, wird es Terrorismus geben. Egal, woher er im Detail kommt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Alles ok
Klar mußte ich den auf DVD kaufen, und ich hab es nicht bereut.

Das Bild ist glasklar, die Farben und der Schwarzwert perfekt. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Carlos Best veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht sehenswert
Nachdem ich schon "Wer wenn nicht wir", "Black Box BRD" und andere Filme - auch den Mehrteiler über die RAF vom Regisseur H. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Bibliothekswurm veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen schnell und gut!
Schade, daß es die große Version (5 Stunden) nicht als DVD gibt, die würde mir besser gefallen, leider habe ich die nirgends gefunden!
Vor 7 Monaten von Juergen Lottenburger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Carlos - Der Schakal
Produkt entspricht voll und ganz meinen Erwartungen.
Alles ok.
Top Service.
Wie immer bin ich mit dem Service mehr als zufrieden.
Vor 17 Monaten von Jutta Pichl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zeitgeschichte hautnah
Auch wenn große Teile frei erfunden sind,
dieser Film ist absolut sehenswert.

Er gibt das Zeitgefühl hautnah wieder, und der
Sturm der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. Mai 2012 von ein Kunde
4.0 von 5 Sternen Die Lichtgestalt unter den Terroristen entmystifiziert
Besieht man sich manche Filme der letzten Jahre, wirkt Carlos, der Schakal, für viele wie ein glorifizierter Überterrorist. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. April 2012 von S. Simon
4.0 von 5 Sternen Ein sehr guter Film !
Ich finde an Carlos - Der Schakal die Lauflänge sehr gut. Hier wird gezeigt das ein Film auf ca. 180 min.
nicht langweilig wird. Die Schauspieler sind sehr gut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Februar 2012 von G. Hopfstock
4.0 von 5 Sternen .....ein unterhaltsamer fernsehfilm, weniger kinofilm
Der 180 Minuten dauernde CARLOS sieht aus wie ein guter Fernsehzweiteiler, weniger wie ein Kinofilm. Spannend ist er, abwechslungsreich und kurzweilig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Januar 2012 von J. Fromholzer
3.0 von 5 Sternen Inhalt und Bildqualität.....
Über den Inhalt dieses Films muss man sich sein eigenes Urteil machen.
Kann man sehen, muss man aber nicht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Januar 2012 von Halifax
2.0 von 5 Sternen Die Denkweise der Protagonisten ist mir fremd und unverständlich
Carlos, unter bürgerlichem Namen Ilich Ramírez Sánchez, war ein in den siebziger Jahren agierender Topterrorist des Kalten Krieges, der seit 1994 in Frankreich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. November 2011 von callisto
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar