Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 11,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Carl F.W. Borgward: Unternehmer und Autokonstrukteur Gebundene Ausgabe – 29. Juni 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 46,00 EUR 34,95
3 neu ab EUR 46,00 6 gebraucht ab EUR 34,95
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Delius Klasing; Auflage: 1 (29. Juni 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3768831450
  • ISBN-13: 978-3768831451
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 1,8 x 24,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 527.429 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Birgit Ebbert am 5. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
'Borgward' ' Autokenner erstarren noch immer vor Ehrfurcht, wenn sie den Namen dieses deutschen Autobauers hören, der sich vom Sohn eines Kohlenhändlers hochgearbeitet hat zu einem geachteten Mitglied er Bremer Bürgerschaft. Wie wichtig ihm dieser Aufstieg war, wird besonders deutlich durch die Umzüge in immer größere und pompösere Villen, die am Ende in der Wohngegend der Reichen in Bremen lag.
Borgward wäre nicht so weit gekommen, wenn er ein zurückhaltender Mensch gewesen wäre. Seine oft arrogant wirkende Art, die selbst seine Kinder so erlebt haben, hat ihm die nötige Distanz gegeben, die er brauchte, um seine zukunftsweisenden Ideen umzusetzen und die Kritik an seinem nicht immer risikolosen Handeln auszuhalten. Wie vielen erfolgreichen Menschen hat auch Borgward scheinbar irgendwann die Bodenhaftung verloren, er hat sich überschätzt und die zukünftigen Entwicklungen falsch eingeschätzt, was letztlich zum Aus des Unternehmens, das so innovativ begonnen hat, führte.
Birgid Hanke ist es gelungen, ein eindrückliches Bild des Unternehmers Carl F. W. Borgward zu zeigen, sie macht seine Widersprüchlichkeit deutlich und lässt durchaus aus kritische Stimmen zu Wort kommen. Das Quellenmaterial über Borgward als Person scheint nicht sehr umfangreich gewesen zu sein, sodass sie auf Zeitzeugen angewiesen war, die sein Leben und sein Handeln natürlich subjektiv wahrgenommen haben. Um das Leben und die Denkweise Borgwards zu erklären, integriert die Autorin in ihre Darstellung viele Fakten über die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen des 20. Jahrhunderts und auch über die Rolle der Wirtschaft im Nationalsozialismus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wortakzente/Kinderohren am 9. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Die meisten Leute verbinden mit dem Namen Borgward spontan sein berühmtestes Auto, die Isabella. Viel mehr darüber wissen sie nicht, obwohl Carl Friedrich Wilhelm Borgward eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit war und mit seinen Produkten eine wichtige Rolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung und Mobilisierung in Deutschland gespielt hat. Der Sohn einens Kohlenhändlers, der sich zum Ingenieur und Firmenbesitzer hocharbeitete, war ein Visionär, der mit seinen Entwicklungen und Vorstellungen seiner Zeit oft voraus war. Er träumte von Fahrzeugen, die auch für kleine Leute erschwinglich sein sollten. Hanke lässt in ihrer sehr gut recherchierten Biografie den Menschen Borgward hinter dem Konstrukteur und Unternehmer lebendig werden. Sie zeichnet ein umfassendes Bild von ihm und seinem Unternehmen, das für alle empfehlenswert ist, die sich für die (Wirtschafts-)Geschichte Deutschlands interessieren. Hanke zeigt den stetigen Aufstieg, aber auch den rasanten Fall des Unternehmers (das Ende gleicht einem Wirtschaftskrimi!). Da ihre Darstellung nicht nur auf schriftlichen Zeugnissen beruht, sondern sie auch zahlreiche Gespräche mit ehemaligen Mitarbeitern, Familienmitgliedern, Freunden und anderen Zeitzeugen geführt hat, ist das Buch jederzeit lebendig und spannend zu lesen. Gegenüber den bisherigen Darstellungen bietet es einige neue Erkenntnisse.
Natürlich kommen auch die Fans der von Borgwards verschiedenen Firmen hergestellten Fahrzeuge nicht zu kurz, die, vom Lastendreirad über die Goliath-Modelle bis hin zu Isabella und dem letzten Modell, der Arabella, im Bild gezeigt werden.

Fazit: Ein Muss für die Fans der Fahrzeuge, aber auch für jeden, der sich für (deutsche) Geschichte interessiert oder gerne Biografien von bedeutenden (Unternehmer)-Persönlichkeiten liest.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lars Källbom am 2. September 2010
Format: Gebundene Ausgabe
This is the first book describing what happened in the Borgward factory and private during World War II. It is also the first book that describes what went wrong long before the company was broken. Very good research and interviews with children to previous Borgward staff members.

Regards from Sweden / Lars K

Dies ist das erste Buch zu beschreiben, was passiert in der Fabrik und private Borgward während des Zweiten Weltkriegs. Es ist auch das erste Buch, was falsch gelaufen, lange bevor das Unternehmen beschreibt, war gebrochen. Sehr gute Forschung und Interviews mit Kindern zu früheren Borgward Mitarbeiter.

Grüße aus Schweden / Lars K
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marie-Luise Vogel am 7. März 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wer sich für Automobilbau in Deutschland interessiert, muss dieses Buch haben und lesen. Eine absolut realistische Darstellung des Lebenswerkes von Carl F.W. Borgward. Wobei mir die Mitwirkung des Bremer Senats und der Bremer Banken bei der Insolvenz zu gut wegkommen. Da war mehr drin!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen