Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 2,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Caress of Steel Original Recording Remastered

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.


Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
45 neu ab EUR 1,46 3 gebraucht ab EUR 4,14

Rush-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Rush

Fotos

Abbildung von Rush
Besuchen Sie den Rush-Shop bei Amazon.de
mit 90 Alben, 7 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Caress of Steel + Fly By Night (Rmst) + Rush
Preis für alle drei: EUR 17,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. September 1997)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Mercury (Universal Music)
  • ASIN: B000001ESD
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.672 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Bastille Day 4:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. I Think I'm Going Bald 3:37EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. Lakeside Park 4:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. The Necromancer12:28Nur Album
Anhören  5. The Fountain Of Lamneth19:57Nur Album

Produktbeschreibungen

RUSH Caress Of Steel CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 25. Juli 2011
Format: Audio CD
Im September 1975 erschien die dritte Scheibe der Kanadier *Rush*. Soviel zur Statistik, die ich mir in gewisser Weise hätte sparen können. Nach zwei sehr guten Hard-Rock-Scheiben folgte der erste große Wurf in der noch jungen Bandhistory. *Caress of Steel* wurde veröffentlicht.

Man verabschiedete sich zwar (noch) nicht von erdigen Hardrock, aber man erweiterte das Spektrum. Das Hard-Rock-Spektrum war vertreten mit den drei erstklassigen Songs *Bastille Day*, *I Think I'm Going Bald* und dem balladeske *Lakeside Park*. Das neuere, wesentlich progressivere Spektrum wurde bereits auf dem Album-Vorgänger mit dem Song *By-Tor & The Snow-Dog* angedeutet und nun mit dem Track *The Necromancer* verfeinert. Titelheld in diesem Fantasy-Epos ist ebenfalls der Held By-Tor, der dieses mal auszieht um dem Necromancer den Garaus zu machen.

Ab Track 5 (damals die komplette zweite LP-Seite) sind aber all diese Verfeinerung, Neuerungen und Weiterentwicklungen vergessen. Schnee von gestern, denn auf *Fountain Of The Lamneth*, das in sechs Kapitel untergliedert ist, übertreffen sich Rush selbst. Sperrig, intelligent, ausgeklügelt, brilliant und in technischer und musikalischer Hinsicht in Perfektion dargeboten. Alles was *Rush* vor dieser einen LP-Seite veröffentlicht hatten wirkte plötzlich blaß und einfallslos.

Auch wenn die Scheibe nicht den Klassiker-Status erreicht hat, der ihr gebühren würde, liegt hier einer der wirklich wichtigen Hard-Rock-Meilensteine der 70er Jahre vor, dem leider etwas der Bekanntheitsgrad fehlt.

FAZIT: unübertrefflich und genial...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metallian am 16. November 2000
Format: Audio CD
Nach dem Rush ihr erstes, schlicht "Rush" betiteltes Album, noch ziemlich uneigenständig, etwa im Stil von Cream eingespielten, zeigten sie sich auf ihren tollen zweiten Album "Fly by Night", als absolut kompetente Songschreiber genialer Rock Nummern. Es war aber erst auf der Dritten Scheibe "Caress of Steel", daß sie bewiesen eine absolut eigenartige Band zu sein. Denn auf dieser CD entdeckten sie ihre Liebe zu sehr langen mystischen komplexen Stücken, die sie auf späteren CDs weiter verfolgten. Diese CD fängt in eher gewohnter Rush Manier an, "Bastille Day" ist ein Rush Song mit schönem Refrain, der auch auf "Fly by Night" hätte sein können. Er verweist aber schon auf das neu endeckte epische Element der Band, das auf dieser CD voll zu Geltung kommen sollte. Der zweite Song ist der eigentliche Schwachpunkt der CD, er klingt im Nachhinein doch etwas zu uninspiriert. "Lakeside Park" die #3, ist eine absolut melodisch romantischer Song, der förmlich zum träumen animiert, genial gemacht. Aber erst nach diesem schönen Song, zeigen Rush ihr neues Gespür für lange majestiätisch und episch klingende Lieder. Was nämlich dann folgt kann man einfach nicht in Worten ausdrücken, man muß es einfach gehört haben um es zu glauben. "The Necromancer" ist ein 12 min Song, der schon an sich sehr mysteriös und geheimnisvoll klingt. Der eigentliche Überhammer kommt aber noch in der Form von einem Song namens "The Fountain of Lamneth" und hier fehlen mir wirklich die Worte, bei diesem 20 min. Song. Denn in diesem Megastück durchleuchten Rush alle Facetten des sogenannten Progressiv Rock.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Noilliram am 6. Juli 2010
Format: Audio CD
Warum schreibe ich eine Rezi zu "Caress of Steel"? Weil es eines der unterbewertesten Alben aller Zeiten ist. Kein Witz! Nix haha!

Fange ich mal an auf Seite 2, also bei "The Fountain of Lamneth": dies ist noch zwar kein Longtrack a la "Xanadu" oder den beiden "Cygnus"-Stücken. "Lamneth" ist ähnlich wie "2112" eine Suite aus kürzeren Songs. Während "2112" (zurecht) oft über den grünen Klee gelobt wird, fristet "Lamneth" oft ein Dasein im Schatten, ein sogenanntes Schattendasein ;-)
Völlig zu Unrecht! Es ist ein Meisterwerk! Wer seine Pubertät ohne dieses Stück durchlebt hat ist selbst schuld. Allein der erste Part mit seinen verschiedenen Rhythmen und Stimmungen ist grandios ("Yet my eyes are drawn towards the mountains in the east..."). Dann wälzt sich die Suite über sie Suche eines Jungen Mannes nach Abenteuern und seiner Bestimmung (Der Brunnen von Lamneth) durch traumhafte und durch fesselnde Musikstücke bis die Suche zur musikalischen Rückkehr zur einleitenden Szene führt. Wow, lecker, lecker! Das erste 1A Meisterwerk der jungen Band!

Doch auch die 1. Seite mit "Bastille Day" oder dem dreiteiligen Kracher "The Necromancer" sind schon sensationell. Hier wird Art-Rock geboten, der sich zwar an den großen europäischen Vorbildern wie Led Zepplin oder Genesis orientiert, aber trotzdem völlig eigenständig ist. Diese Eigenständigkeit liegt nicht an der nordamerikanische Herkunft der Band, sie entwickelte sich vielmehr aus der Eigenständigkeit der drei Musiker. Was Lee/Lifeson/Peart hier an ihren Instrumenten schon draufhaben ist schon ausgesprochen herausragend!

Ein bei vielen vergessener Klassiker von Rush! Zuschlagen, genießen, Respekt vor Lifesons Gitarre bekommen und dann "Fly By Night" hören
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen