Careless in Red (Inspector Lynley) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Careless in Red (Inspector Lynley) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Careless in Red [Englisch] [Taschenbuch]

Elizabeth George
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 7,20
Jetzt: EUR 7,06 kostenlose Lieferung Siehe Details.
Sie sparen: EUR 0,14 (2%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,59  
Gebundene Ausgabe EUR 20,88  
Taschenbuch EUR 7,06  
Audio CD, Audiobook, CD, Ungekürzte Ausgabe EUR 25,06  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 13,95 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

2. März 2009
Nach der Ermordung seiner Frau begibt sich Thomas Lynley auf eine Reise. Er begegnet Menschen, die ihn mit ihrem Schicksal tief berühren oder mit ihm verbunden scheinen.

Wird oft zusammen gekauft

Careless in Red + Believing the Lie
Preis für beide: EUR 14,06

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Believing the Lie EUR 7,00

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 568 Seiten
  • Verlag: Hodder and Stoughton Ltd. (2. März 2009)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0340922982
  • ISBN-13: 978-0340922989
  • Größe und/oder Gewicht: 11,3 x 4,3 x 18,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.448 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Eine Amerikanerin in London - zumindest zeitweise lebt Elizabeth George in der britischen Hauptstadt. Dort recherchiert die preisgekrönte Krimiautorin detailversessen an den Orten des Geschehens. Ihre größtenteils verfilmten Geschichten sind eher Gesellschaftsromane als "nur" spannende Storys - von denen George allerdings eine Menge versteht. Denn Handwerk und Kunst des Schreibens hat sie lange Jahre als Lehrerin für Englische Sprache und Literatur sowie später in Unikursen für Kreatives Schreiben unterrichtet. Bekannt wurde sie vor allem mit ihrem Ermittlerduo Inspector Lynley und Sergeant Havers. Geboren wurde Elizabeth George 1949 in Warren im US-Bundesstaat Ohio. Nach vielen Jahren in Kalifornien lebt sie heute im Nordwesten der Vereinigten Staaten bei Seattle.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

George is one of the best crime novelists around - there's a richness and psychological depth to her work which lifts it well above genre fluff. Time Out Her account of surfers' lives, with their terrifying techniques and almost religious passion is worth reading. Jessica Mann, Literary Review

Synopsis

It is barely three months since the murder of his wife and Thomas Lynley takes to the South-West Coast Path in Cornwall, determined to walk its length in an attempt to distract himself from his loss. On the forty-third day of this walk, he sees a cliff climber fall to his death -- a death apparently witnessed by a surfer in a nearby cove. Shortly afterwards, Lynley encounters a young woman from Bristol whose personal history is a blank before her thirteenth year. These events propel him into a case that brings Barbara Havers from London and thrusts both detectives into a world where revenge is only one of the motives they must sift through to identify a killer. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
56 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel Roman, wenig Krimi 6. Juni 2008
Von Sista
Format:Gebundene Ausgabe
In gewohnter Qualität widmet Elizabeth George dem Innenleben der Figuren, ihrer Vorgeschichte, dem Beziehungsnetz, der psychologischen Seite viel Aufmerksamkeit. Bisher gelang es ihr meistens recht gut, dies mit einem stabilen Gerüst einer guten Handlung von Verbrechen über Ermittlungsarbeit bis zur Aufklärung zu verbinden. Bei "Careless in Red" leistet sie sich allerdings allerlei Ungereimtheiten: Wie kann Lynley seit sechs Wochen allein praktisch ohne Gepäck auf Wanderung sein ohne Portemonnaie und Geld, hat er auch gefastet, ist das nicht ein bisschen dick aufgetragen? Wie kann DI Hannaford ihn als den Finder des toten Jungen und damit potenziell Verdächtigen einfach dabehalten, sogar bereits, als alles noch wie ein Unfall aussieht? Wie kann sie ihn gleichzeitig in die Ermittlung einspannen, eine Doppelrolle als Ermittler und Verdächtiger dürfte in der Polizeiarbeit vollkommen ausgeschlossen sein. Und dann seine auch schon in einer anderen Rezension erwähnte erstaunlich schnelle "Genesung" von den Schrecken der Vergangenheit.

Ein bisschen mehr Sorgfalt hätte dem Buch gut getan. Das gilt auch für die ausufernde Länge, ein paar Straffungen und Konzentrationen wären sicherlich möglich gewesen. Trotz allem, für Fans der Serie ist auch dieser Band natürlich ein "Muss", und auch ich werden auch den nächsten Band ganz bestimmt lesen, ich will ja wissen, wie es weitergeht...

P.S. Brilliant: Die geschliffenen Dialoge zwischen Lynley und Havers, echt zum Schmunzeln!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
70 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Careless in Red will surprise most fans of the Thomas Lynley/Barbara Havers novels. Elizabeth George doesn't return to her roots, but attempts a more literary novel that primarily explores how fragile husbands and children are without wives and mothers to love and nurture them. Those who just want a good mystery will wonder why all the extra characters and plots are in place until they realize that the mystery is secondary to telling stories that build the major theme.

As the book opens, Lynley is a wreck following the murder of his wife and unborn child. He's been trekking along the coast without thought to comfort and safety, becoming little more than a homeless man. That mind-numbed state is disturbed when he spots a dead body and is pulled into the investigation. His police instincts are alerted when a woman he meets begins lying and he wants to find out why.

The book is rich in character development, relying on many different interacting narrators. Ms. George uses this device to explore many family mysteries, which may or may not be related to the crime mystery. If you find it fascinating to think about all the ways that families can become dysfunctional, this book is for you.

Within all these stories, there is a deep tragedy . . . the kind the ancient Greeks would have appreciated. Lynley senses that something like that might be looming behind the current events and helps to bring it to light.

I would rate this book higher, but the breakdown of Lynley and his fairly quick recovery didn't ring true to me. I can't exactly tell you why, but it set a false note that undermined the rest of the story for me. I also found the endings (which don't let anyone hint about to you) to be unsatisfying compared to the scale of the foundation for the novel.

I did find the book to be compelling. I stayed up late on two nights to finish.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Donald Mitchell TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Careless in Red will surprise most fans of the Thomas Lynley/Barbara Havers novels. Elizabeth George doesn't return to her roots, but attempts a more literary novel that primarily explores how fragile husbands and children are without wives and mothers to love and nurture them. Those who just want a good mystery will wonder why all the extra characters and plots are in place until they realize that the mystery is secondary to telling stories that build the major theme.

As the book opens, Lynley is a wreck following the murder of his wife and unborn child. He's been trekking along the coast without thought to comfort and safety, becoming little more than a homeless man. That mind-numbed state is disturbed when he spots a dead body and is pulled into the investigation. His police instincts are alerted when a woman he meets begins lying and he wants to find out why.

The book is rich in character development, relying on many different interacting narrators. Ms. George uses this device to explore many family mysteries, which may or may not be related to the crime mystery. If you find it fascinating to think about all the ways that families can become dysfunctional, this book is for you.

Within all these stories, there is a deep tragedy . . . the kind the ancient Greeks would have appreciated. Lynley senses that something like that might be looming behind the current events and helps to bring it to light.

I would rate this book higher, but the breakdown of Lynley and his fairly quick recovery didn't ring true to me. I can't exactly tell you why, but it set a false note that undermined the rest of the story for me. I also found the endings (which don't let anyone hint about to you) to be unsatisfying compared to the scale of the foundation for the novel.

I did find the book to be compelling. I stayed up late on two nights to finish.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Inspector Lynley
Inspector Lynley versucht Abstand vom Tod seiner Frau zu bekommen und begibt sich nach Cornwall. Er unternimmt lange Wanderungen entlang der Küste Polcare Cove, um auf andere... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Felix-ine veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ein schwächerer Lynley-Krimi
Ich bin eigentlich ein großer Fan von Lynley, Havers und Co. Leider kann Ms George in diesem Buch nicht an Ihre frühen Bücher anknüpfen und ein... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. Januar 2012 von Dancing Queen
3.0 von 5 Sternen Überpsychologisierend ... schade!
Nachdem ihn im vorherigen Band das Schicksal mit aller Härte getroffen hat, versucht Thomas Lynley bei einer langen Wanderung an der Küste Cornwalls alles hinter sich zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. März 2011 von Valentine
4.0 von 5 Sternen ja, der Krimi ist Nebensache
Auch wenn ich 4 von 5 vergebe, gebe ich zu: es stimmt, der Leidensprozess von Lynley nervt. Es ist nicht mehr notwendig, sich an der Figur des Inspektor Linleys fortzuhangeln, die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2010 von Annette Wetzel
4.0 von 5 Sternen Gebraucht fast wie neu
Obwohl gebraucht gekauft, stellte ich keine gröberen Mängel fest. Es gab keine Eselsohren und auch kein beschädigtes Cover. Der Zustand des Buches ist fast wie neu!
Veröffentlicht am 25. September 2010 von Nudl1923
2.0 von 5 Sternen Langweilig
Als Krimi würde ich dieses Werk von Elizabeth George wahrlich nicht bezeichnen, da eines der wichtigsten Kriterien eines Krimis fehlt, nämlich die Spannung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. April 2010 von KG
2.0 von 5 Sternen looong-winded
I like George, truly, and I like it that she is so prolific! But with Careless in Red she went over the top ... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2009 von Vanessa
1.0 von 5 Sternen Unübersichtlich und langatmig
Careless in Red sowie sein Vorgänger, What Happened Before He Shot Her, sind gleichermassen unübersichtlich was die diversen Personen betrifft. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. September 2009 von Shakespeare
2.0 von 5 Sternen Durchschnittlich und enttäuschend im Vergleich zu den bisherigen
Nachdem ich den Versuch, "What came before he shot her" zu lesen, auf weniger als halber Strecke gelangweilt aufgegeben hatte, war meine Freude groß, als ein nächstes... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 8. Juli 2009 von Dorothee Klein
1.0 von 5 Sternen Where to begin....
I really have enjoyed Elizabeth George's books for many years. Although Lynley can be exasperatingly pig-headed, he remains in the end likable. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. Mai 2009 von Linda
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar